ASP-FastBoard - Demo/Support-Forum
Forum anmelden / register Board



SearchSearch CalendarCalendar GalleryGalleryAuction-PortalAuctions GlobalGlobal Top-ListTopMembersMembers StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend Passwordsend Password RegisterRegister

Forum Overview » fastup.de » Videos » Brutales Niedermetzeln von 25 Schafen im Landkreis Gotha (Thüringen)
Pages: (1) [1] »
Registration necessaryRegistration necessary
Brutales Niedermetzeln von 25 Schafen im Landkreis Gotha (Thüringen)
Guestno Access no Access first Post cannot be deleted -> delete the whole Topic 
Group: blocked




Posts: 1877
IP-Address: saved


Quote Tötung von 25 Schafen in Gotha (Sendung vom 30. Juli 2006 - mdr 3)

Bei Gotha wurden 25 Schafe grausam getötet, ohne erkennbares Motiv. Juristisch ist das ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Im "Thüringer Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz" in Bad Langensalza wurden unlängst Schafskadaver seziert. Die Tiere waren brutal getötet worden. Die Obduktion ergab, dass die Schafe infolge schwerer Verletzungen im Kopfbereich, insbesondere durch Zertrümmerung des Nasenschädels, des Stirnschädels und des Schädeldaches zu Tode gekommen sind.
Die Brutalität, mit der die unbekannten Täter vorgingen, ist schockierend.

Außerdem ist der Vorfall mysteriös. Es geschah in der Nacht vom 12. auf den 13. Juni 2006. Tatort: ein Pferch hinter dem Kieswerk bei Gospiteroda im Landkreis Gotha. Bislang sind der Ablauf des Geschehens und das Motiv völlig unklar. Die Schäferin kann sich nicht vorstellen, dass sie Feinde hat. Sie kann sich die Tat nicht erklären. Fest steht, dass es mehrere Täter gewesen sein müssen, denn die Tiere bleiben nicht einfach stehen, wenn sich jemand nähert. Für einen Täter allein wäre es nahezu aussichtslos, ein Schaf zu fangen.

Vielleicht steckt hinter der Tat der spontane Entschluss von Rowdys, die in einem der nahen Seen badeten und sich durch das Geblöke gestört fühlten? Doch auch das ist unwahrscheinlich, denn die Tierquäler hatten nachweislich Tatwerkzeuge dabei, handelten also vorsätzlich. Mit einem Bolzenschneider durchtrennten sie einen Zaun zum Kieswerk hin.

Auf dem trockenen Untergrund konnten keine Schuh- oder Reifenspuren gesichert werden. Einzige Spur: Der Elektrozaun lag an einer Stelle am Boden. Die Tat könnte so abgelaufen sein: Einer der Täter trat den Zaun nieder. Die anderen trieben dann die Herde durch die Lücke. Davor standen wiederum Komplizen - und schlugen, stachen auf die Schafe ein, vermutlich mit Eisenstangen und den herausgezogenen Pfählen des Elektrozaunes. Bei den Tatwaffen handelte es sich vermutlich um stumpfe oder kantige Gegenstände.

Die Tatzeit kann genau eingrenzt werden: Am 12. Juli gegen 21:00 Uhr tränkten Polizisten ihre Hunde am Fischteich. Da war oben im Pferch noch alles in Ordnung. Gegen 23:30 Uhr kam ein Vertreter des Anglerverbandes vorbei, um Schwarzangler aufzuspüren, als ihm Schafe entgegen rannten. Da er befürchtete, dass die Tiere hinunter zur Landstraße laufen würden, informierte er die Polizei.

Der Hund lag friedlich zwischen den Schafen, in der Umzäunung des Kiessees. Er hatte keinem der Tiere etwas getan, das steht fest. Dazwischen lagen die toten Tiere, einige davon im Wasser. Wahrscheinlich waren sie in Panik schwer verletzt hineingestürzt und ertrunken. Auch zwei Lämmchen waren schwer verletzt, haben aber trotzdem die ganze Nacht überlebt. Sie irrten herum und suchten immer wieder den Schutz der Herde. Von 180 Schafen wurden 25 bestialisch getötet. 13 Tiere fehlen noch.

Es ist schon vorgekommen, dass manchen Fleischereien Hammelfleisch verkauften, das keinen Stempel trug, dass also eventuell schwarz aufgekauft wurde.

Der nächtliche Kontrolleur des Anglerverbandes erwischte zwar keinen Schwarzangler, doch zwei junge Pärchen hielten sich zu später Stunde noch am Fischteich auf. Diese Jugendlichen haben mit Sicherheit nichts mit der Straftat zu tun, könnten aber wichtige Zeugen sein. Die Polizei bittet sie, sich zu melden.

- Wer hat in der Nacht vom 12. zum 13. Juni 2006 Personen beobachtet, die sich in der Nähe des Kieswerks verdächtig benommen haben?

- Wem sind Schafherden aufgefallen, die sich plötzlich vergrößert haben?

- Wem wurden Schafe oder auch Schafsfleisch preiswert angeboten?

- Hinweise bitte an die Kripo Gotha: 03621 / 78 0


Ich bin wieder mal psychisch total fix und fertig. Es ist alles so unerträglich traurig. Ach, wie ist doch diese ganze Welt so fies und gemein.

Unaussprechlich schlimme Depressionsschübe plagen mich wieder ununterbrochen, seitdem ich beim TV-Sender MDR 3 in der Sendung "Kripo live" (Super Sendung) den Beitrag über den brutalen Überfall auf die Schafherde bei Gotha gesehen habe. Siehe hier!

Ich kann kaum noch was unternehmen, habe zu nichts richtig Lust, weil ich immer nur an dieses entsetzliche Massaker in der Nacht vom 12. zum 13. Juni 2006 im Landkreis Gotha denken muss, wo 25 Schafe brutal und sinnlos getötet wurden. Wie muss es doch den armen Tieren zumute gewesen sein, bzw. jetzt den überlebenden z.T. schwer verletzten armen Schafen?

Wie konnte Gott im Himmel so was zulassen, bzw. wie ist so was Schlimmes überhaupt möglich in der Welt? Obwohl, eigentlich will ich das gar nicht wissen. Ich will in Wirklichkeit nur, dass es nie geschehen ist. Aber kann man Geschehnisse in der Vergangenheit ungeschehen machen? Leider nicht.



Zur Sache: Ich vermute, dass es den Tätern darum ging, Schafe zu stehlen. Damit es aber nicht nach Diebstahl aussehen sollte, richteten diese Teufel dieses Massaker an.

Diese Bestien trieben die Schafe aus der Umzäunung und schlugen dabei mit Eisenstangen auf deren Köpfe ein. Wäre es ihnen dabei "nur" um bestialische Tierquälerei gegangen, hätten sie die Tiere nicht aus der Umzäunung hinausgetrieben; die Umzäunung wäre ihnen dabei gerade recht gewesen.

Aber dadurch, dass die Herde hinausgetrieben wurde; sollte es so aussehen, dass einige Tiere flüchteten; was sonst nicht möglich gewesen wäre. In Wirklichkeit wurden aber bestimmt auch etwa 10 Schafe gestohlen, worum es m.E. diesen Bestien wirklich ging.

.

Diese Diebe sind nämlich auch schlau. Die wissen, wie man Diebstahl gut tarnt, um die Kriminalpolizei auf diese Weise zu täuschen; damit diese denken soll, dass es Satanisten wären, denen es "nur" darum geht, auf okkulte Weise Tiere zu quälen.

Diese richtigen Diebe sind bestimmt alles Kleptomanen, die sich durch ihre ständige Klauerei erst dazu gemacht haben; und sind deswegen juristisch wegen Diebstahls möglicher Weise gar nicht belangbar.

Wegen Diebstahls werden m.E. erfahrungsgemäß nur harmlose ehrenhafte Bürge verurteilt, weil sie in Unkenntnis der bestehenden Gesetze mal irgendwelche Fehler machten, ist leider so.

Ich bin übrigens für die Einführung der Todesstrafe bei besonders schweren Vergehen, wie z.B. diesem. Im übrigen meine ich, dass solche Täter möglicher Weise auch früher oder später mit Menschen so was tun könnten.

Windowsmedia (8,7 MB) http://i1.fastup.de/show.asp?file=Schafe-n.wmv

edited by Cyberlord: Habe den Link so geändert, damit er gleich online angesehen werden kann.

edited by dieweltist: OK, aber vorher konnte das Video im Normalfall ebenfalls gleich online angesehen werden, als anstatt 'show' noch 'view' in der Url war, falls das Betriebssystem noch entsprechend standardmäßig eingestellt ist. Anstatt des Windowsmediaplayers öffnet sich jetzt die Fastup-Webseite mit dem integrierten Mediaplayer. Jetzt ist aber der Download nicht mehr so ohne weiteres möglich. Diesen Beitrag habe ich übrigens auch hier gepostet
.

Windowsmedia (8,7 MB) http://rapidshare.de/files/27856732/Schafe-n.wmv.html

Nach anklicken auf 'Free' klicken, angegebene Zeit abwarten, in das kleine Feld klicken und in dieses die angegebene Zeichenkombination tippen und auf 'Download' klicken!


Etwas bessere Qualität (nur Download):

Windowsmedia (14 MB) http://rapidshare.de/files/27787014/Schafe-m.wmv.html


Noch etwas bessere Qualität (nur Download):

Mpeg-Video (53,6 MB) http://rapidshare.de/files/27798038/Schafe.mpg.html


Nachtrag: Am vergangenen Freitag Abend brach um Leinefelde ein orkanartiger Sturm aus. Obwohl es kurz zuvor noch sehr heiß war, hagelte es plötzlich mit Gewitter. Es regnete so stark, dass Keller voll liefen. Anscheinend wollte Gott, der HERR, seine Meinung auf diese Weise damit zum Ausdruck bringen, weil er wusste, dass Kripo Life am unmittelbar darauffolgenden Wochenende mehrmals darüber berichten wird.

. . .


8/1/2006 9:37:58 PM 
Cyberlordno Access no Access no Access 
Group: Administrator
Level: heavy Spammer


Posts: 3607
Joined: 3/11/2004
IP-Address: saved
offline


written by dieweltist at 01.08.2006 21:37:58Jetzt ist aber der Download nicht mehr so ohne weiteres möglich.

Ich denke die meißten wollen sich das Video nur einmal ansehen und nicht gleich downloaden.

written by dieweltist at 01.08.2006 21:37:58Diesen Beitrag habe ich übrigens auch hier gepostet.

Bitte dort auch view mit show ersetzen.
Das direkte verlinken großer Videos sehe ich nicht gerne.

Danke!!

lg


Forum-Changelog || zu unseren Angeboten
8/2/2006 1:34:13 AM    
Guestno Access no Access no Access 
Group: blocked




Posts: 1877
IP-Address: saved


Kein Problem, habe es bereits fix geändert.

Natürlich ist das unmittelbare Verlinken von Downloadlinks allgemein nicht erwünscht.

Wenn man aber einen Service anbietet, wo man den Direktlink nach dem Upload ausgibt,
ist es auch völlig normal, wenn dieser dann z.B. in einem Forum gepostet bzw. verlinkt wird.

Es ist mir deswegen völlig unverständlich, warum das dann nicht erwünscht ist.

Was hat dann aber die Ausgabe des Direktlinks für einen Sinn, wenn es nicht erwünscht ist, dass dieser dann auch benutzt wird.

Durcheinander!


8/2/2006 2:14:24 AM 
Cyberlordno Access no Access no Access 
Group: Administrator
Level: heavy Spammer


Posts: 3607
Joined: 3/11/2004
IP-Address: saved
offline


Hallo,

ganz einfach, ich wollte einen Service anbieten, bei dem man Avatare und Signatur-Banner hochladen kann und zB hier in den Foren verwenden kann.
Deshalb ist direktes Verlinken möglich und erlaubt.
Bei kleineren Dateien ist es auch nicht so schlimm.

Aber große Videos (über 1 MB) verursachen viel Traffic, der mit Werbeeinblendungen finanziert werden muß.

Wenn du genau bei der Link-Auswahl schaust, ist zwar ein direktes Verlinken bei Bildern erlaubt, jedoch muß dann ein Link zu www.fastup.de zeigen. Somit ist es auch gut für die Seite.

lg



Forum-Changelog || zu unseren Angeboten
8/2/2006 3:06:12 AM    
Guestno Access no Access no Access 
Group: blocked




Posts: 1877
IP-Address: saved


S T I M M T, daran habe ich jetzt gar nicht gedacht.

A B E R, deswegen sind andere solche File-Services ja auch jeweils getrennt nach Upload für Bilder, für ausschließlich kleine Dateien mit Ausgabe der Codes, die jeweils den Direktlink enthalten; und für alle anderen großen Dateien, wo nur noch Download möglich ist.

A L S O, (es geht mich ja nichts an) wäre es ja vielleicht doch überlegenswert, wenn Du Fastup.de so konfigurieren oder programmieren würdest; dass nur bei Dateien bis zu bspw. 1 MB jeweils ein BB- und ein Html-Code jeweils ausgegeben würde, die jeweils den Direktlink enthalten; und bei Files über 1 MB nur noch ein Downloadlink.


8/2/2006 9:37:01 AM 
Cyberlordno Access no Access no Access 
Group: Administrator
Level: heavy Spammer


Posts: 3607
Joined: 3/11/2004
IP-Address: saved
offline


Genau an das habe ich auch schon gedacht.
Es sollen aber auch die Videos in den Galerien von den Foren von cyberlord.at funktionieren.

lg


Forum-Changelog || zu unseren Angeboten
8/2/2006 10:20:26 AM    
Guestno Access no Access no Access 
Group: blocked




Posts: 1877
IP-Address: saved


Aber in den Cyberlordforen-Gallerien erzeugen diese Direktlinks auch viel Traffic, der nicht über die Werbeeinnahmen auf Fastup.de ausgeglichen werden.

Ich weiß, ursprünglich wolltest Du die C-Foren durch die Möglichkeit des Hochladens von Dateien erweitern. Dieser Webdienst ist dann aber ein völlig separater Dienst geworden; das ist das Problem.

Also wäre die Lösung, dass man eine Hochlademöglichkeit von Dateien ausschließlich für Cyberlordforen schafft.

Übrigens ist das beim Gratis-Plus-Paket der phpBB2-Foren möglich, wenn man sich diese Gratisforensoftware auf eigenen, i.d.R. kostenpflichtigen, Webspace selbst installiert oder installieren lässt.

Bei gratis gehosteten Foren habe ich so eine Möglichkeit bis jetzt noch nicht gesehen, bzw. diese wurde später deaktiviert.


8/2/2006 12:28:46 PM 
Cyberlordno Access no Access no Access 
Group: Administrator
Level: heavy Spammer


Posts: 3607
Joined: 3/11/2004
IP-Address: saved
offline


written by dieweltist at 02.08.2006 12:28:46
Aber in den Cyberlordforen-Gallerien erzeugen diese Direktlinks auch viel Traffic, der nicht über die Werbeeinnahmen auf Fastup.de ausgeglichen werden.

Aber mit den Werbeeinnahmen von cyberlord.at.
Da beide Seiten mir gehören ist es also egel.

written by dieweltist at 02.08.2006 12:28:46Ich weiß, ursprünglich wolltest Du die C-Foren durch die Möglichkeit des Hochladens von Dateien erweitern. Dieser Webdienst ist dann aber ein völlig separater Dienst geworden; das ist das Problem.

Es wird auch demnächst direkt in den Foren eine Upload-Möglichkeit geben.
Durch die derzeit fehlende Funktion in den C-Foren, habe ich eine interessierte Zielgruppe für das neue Projekt erreichen können.

written by dieweltist at 02.08.2006 12:28:46Also wäre die Lösung, dass man eine Hochlademöglichkeit von Dateien ausschließlich für Cyberlordforen schafft.

Durch eine Einschränkung der Zielgruppe wird diese kleiner.

written by dieweltist at 02.08.2006 12:28:46Übrigens ist das beim Gratis-Plus-Paket der phpBB2-Foren möglich, wenn man sich diese Gratisforensoftware auf eigenen, i.d.R. kostenpflichtigen, Webspace selbst installiert oder installieren lässt.

Bin ja dabei, tu nicht hetzen. ;)
Die Foren-Software phpBB gibt es schon viel länger und da sitzen auch wesentlich mehr Programmierer dahinter.

written by dieweltist at 02.08.2006 12:28:46Bei gratis gehosteten Foren habe ich so eine Möglichkeit bis jetzt noch nicht gesehen, bzw. diese wurde später deaktiviert.

Das wird bei uns anders.
Da ich das selbst programmiere, kann ich die Hochlade-Funktion so anpassen, damit es möglich wird und auch bleibt.
So eine Funktion benötigt jedoch sehr viel Planungszeit, da sie rasch mißbraucht werden kann.

lg


Forum-Changelog || zu unseren Angeboten
8/2/2006 8:28:57 PM    
Guestno Access no Access no Access 
Group: blocked




Posts: 1877
IP-Address: saved


Ich glaube, Du hast mich teilweise nicht richtig verstanden. Zum anderen weiß ich auch nicht, was für eine besondere Zielgruppe Du meinst.

Es ging doch darum, und das war Ausgangspunkt der Diskussion, dass leider auch große Dateien direkt verlinkt werden können, was aber leider Einnahmeverluste bringt.

Würde man aber Direktlinks nicht mehr bei Dateien über 1 MB zulassen, würden Videos nicht mehr in den Gallerien funktionieren.

Lösung -> Dateien größer als 1 MB haben nur noch Downloadlink. Warum das eine Einschränkung der zu erreichenden Zielgruppe ist, ist mir dabei ein Rätsel, denn Du möchtest doch nicht, dass so große Dateien direkt verlinkt werden.

Gleichzeitig müsste es eine Möglichkeit geben, Videodateien bis 10 MB nur für C-Foren hochzuladen, damit die Galerien in den C-Foren funktionieren.

Aber genau dieser Lösung widersprichst Du mit dem Argument, dass das eine Einschränkung der Zielgruppe wäre, wenn man bei Fastup.de große Dateien nicht mehr direkt verlinken kann.

Das stimmt zwar; ich verstehe dann aber nicht, warum Du genau das aber wiederum eigentlich nicht willst wegen dem Verlust der Werbeeinnahmen.


8/2/2006 10:38:31 PM 
Cyberlordno Access no Access no Access 
Group: Administrator
Level: heavy Spammer


Posts: 3607
Joined: 3/11/2004
IP-Address: saved
offline


Jetzt ist es mir lieber, daß Hotlinking erlaubt ist, denn der Server ist noch lange nicht ausgelastet.

Mit Zielgruppe meine ich, daß die User den Service auch nutzen, die Hotlinking brauchen (für zB Homepages).

Große Dateien wird man in Zukunft nicht mehr direkt verlinken können, das steht fest.

lg


Forum-Changelog || zu unseren Angeboten
8/2/2006 11:29:57 PM    
SinfullySonic2006no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Gelegenheitsposter


Posts: 15
Joined: 10/19/2008
IP-Address: saved
offline



Die sexuellen Frauen hier--->>>SinfullySonic2006@wikichat.com


12/22/2008 8:38:40 AM  
dieweltistno Access no Access no Access 
Group: User
Level: treuer Poster


Posts: 177
Joined: 3/18/2008
IP-Address: saved
offline


So ein Spam auch noch bei so einem sensiblen Thema; das ist ja widerlich, abscheulich und grauenhaft. Was haben denn diese ach so "sexuellen" Frauen mit dem grauenvollen kriminellen Niedermetzeln einer friedlich grasenden Schafherde zu tun? Bin mal neugierig, wie @Cyberlord mit diesem Accound umgehen wird. Ich glaube Sperrung wäre unter diesem Umstand eine wahrhafte Belobigung.


Wie man einen Herzinfarkt ohne Arzt und Not-OP überleben und heilen kann
12/22/2008 1:23:48 PM   
randyno Access no Access no Access 
Group: User
Level: treuer Stammposter


Posts: 848
Joined: 7/1/2008
IP-Address: saved
offline


SinfullySonic2006 ich bin der Meinung hier biste mit deinem
Sinnlosbeitrag mehr wie verkehrt.



Mir Sachsen, mir sinn helle, das weeß de ganze Weld, un sinn mer maa nich helle, da hammer uns ferschdelld!
12/23/2008 6:57:27 PM   
SinfullySonic2006no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Gelegenheitsposter


Posts: 15
Joined: 10/19/2008
IP-Address: saved
offline


Die sexullen Frauen hier--->>>SinfullySonic2006@wikichat.com


3/1/2009 11:59:20 AM  
randyno Access no Access no Access 
Group: User
Level: treuer Stammposter


Posts: 848
Joined: 7/1/2008
IP-Address: saved
offline


SinfullySonic2006



Mir Sachsen, mir sinn helle, das weeß de ganze Weld, un sinn mer maa nich helle, da hammer uns ferschdelld!
3/1/2009 6:33:39 PM   
Registration necessaryRegistration necessary
Pages: (1) [1] »
all Times are GMT +1:00
Thread-Info
AccessModerators
Reading: all
Writing: User
Group: general
Cyberlord, lili
Forum Overview » fastup.de » Videos » Brutales Niedermetzeln von 25 Schafen im Landkreis Gotha (Thüringen)

.: Script-Time: 0.050 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2,577 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at