Ducato-Forum.com



neueste Themen:
SearchSearch CalendarCalendar GalleryGalleryAuction-PortalAuctions Top-ListTopMembersMembers StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend Passwordsend Password RegisterRegister

Forum Overview » Ducatoforum » Tips und Tricks » Rost am 230er Ducato Bj 2000
Pages: (5) [1] 2 3 4 5 »
Registration necessaryRegistration necessary
Rost am 230er Ducato Bj 2000
KlauPno Access no Access first Post cannot be deleted -> delete the whole Topic 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 908
Joined: 7/29/2004
IP-Address: saved
offline


hallo in die runde,

bin stinke sauer !!!

bei der diesjährigen HU --ohne Mängel-- hat mich der freundliche TÜV-Mann -- selbst ducato-womofahrer --
auf div. rostansätze hingewiesen.
bei diesen bildern sieht man wenigstens, das sich da was anbahnt.
ist erstmal harmlos
-- im moment noch!! --
nur nach entfernen des elastischen u-schutzes, ist das blech schon reichlich mit der braunen pest unterwandert.











der radlauf:


der hammer: hier war zunächst
überhaupt nix zu sehen, die
super dicke u-schicht hatte
alles verdeckt. erst das beherzte
einstechen mit d. schraubenzieher zeigte . . . .



. . . grossflächig, bis zum kotlügel von rost unterwandert.
wenn da nix gemacht wird, ist das auto in wenigen jahren durchgerostet.


jeder golf 2 ohne verzinkte karosse, sieht besser aus als unser ducato!
wo soll denn da was verzinkt sein???

überlege mir ernsthaft, nach behebung aller schäden, mich von dem Fahrzeug zu trennen!!
wäre da nicht der womoaufbau, in den so viel zeit und zubehör investiert wurde.

Frage:
wie würdet ihr vorgehen?

sieht euer ducato ebenso beschissen aus wie unserer?
es fahren noch massenhaft ducatos, der baujahre ab 1984 rum!!! die scheinen ein gutes stück besser als unser v. 2000er zu sein.

welche reparatur methode würdet ihr vorziehen?

rostige grüsse . . .

. . . KlausZwinkern

PS: werde in DD, mir mal die transit näher betrachten
dürfen!


edited by KlauP on 7/14/2008 9:53:12 AM
X251 Multijet 160 Maxi -- Ti 6m -- Bj.04.2010 EZ.07.2010
7/14/2008 9:49:34 AM   
Mannino Access no Access no Access 
Group: User
Level: Stammgast


Posts: 25
Joined: 10/22/2007
IP-Address: saved
offline


Ja den gleichen scheiss hab ich bei meinen Ducato auch. Und da, war schon leider alles durch. Konnte nur noch Raustrennen und neue bleche reinsetzen. Bin aber immer noch nicht fertig damit ist noch ein stück Arbeit! Tüv steht bei mir auch vor der Tür das kann noch was werden.

Mfg

Manni


7/14/2008 9:56:28 PM  
rodionno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 429
Joined: 5/6/2005
IP-Address: saved
offline


...also ich weiss ja nicht. Die 230er sind m.M.n. top in Sachen Rostschutz.
Einziges Manko sind die Heckfenster bei Kastenwagen und die Batterieaufnahme (wegen Säureaustritt).
Wenn da so ein bissel Kantenrost auftritt... Würde das anschleifen und ein paar Schichten Hammerite drauf.
Das hält dan ewig.

Aber von einem 2000er 2.8idTD trennen?
Das ist doch DAS Wohnmobil schlechthin.
Optisch zeitlos, leistungsstark und ohne Elektronik...

Gruß Rod


95er 2.5 TDI - Euramobil 590 - für den Urlaub
98er 2.5 TDI - hoch & lang - für's Grobe
www.pentaxdslr.de | www.sklapendra.de | www.g560.com | www.rodionenkin.de | www.seychellenguide.de | www.nikondslr.de | www.canondslr.de
7/15/2008 12:38:04 AM  
Ulfno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Ureinwohner

Posts: 741
Joined: 10/5/2004
IP-Address: saved
offline


Hallo

Bei meinem ist das ähnlich. Von außen ist praktisch nichts zu sehen, aber unten fangen auch schon die ersten Rostnester an. Ich fürchte fast die Bodengruppe ist nie mit Zink in Berührung gekommen, sondern nur die sichtbaren Karosseriebleche :-(.

Gruß Ulf


2,8 idTD Typ230 BJ 1997 ist Geschichte
Sunlight T64 auf Ducato Multijet 130 Bj 2016
7/15/2008 6:23:45 AM  
KlauPno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 908
Joined: 7/29/2004
IP-Address: saved
offline


danke für eure rückmeldungenfreuendes Smilie

wer weitere tipps zum eindämmen der rostpest hat, bitte her damit!


written by rodion at 15.07.2008 00:38:04
Aber von einem 2000er 2.8idTD trennen?
Das ist doch DAS Wohnmobil schlechthin.
Optisch zeitlos, leistungsstark und ohne Elektronik...
Gruß Rod


oh !!! schön mal wieder was von dir zu --hören-- lesen!

wie recht du hast! hatte damals --1999-- vom wechsel mech EP 2,8idTd, auf das (ur)alte commonrail 2,8JTD gehört.
und im nov 99 unser neufahrzeug, mit der massgabe ´nur´2,8idTd in auftrag geg.



written by Ulf at 15.07.2008 06:23:45
Hallo
Bei meinem ist das ähnlich. Von außen ist praktisch nichts zu sehen, aber unten fangen auch schon die ersten Rostnester an. Ich fürchte fast die Bodengruppe ist nie mit Zink in Berührung gekommen, sondern nur die sichtbaren Karosseriebleche :-(.
Gruß Ulf


na ja, wenn´s nur äusserliche rostnester wären, da kann recht schnell was dagegen getan werden!

nur seltsam am rechten radlauf --siehe bild oben-- im ges. bereich des steinschlagschutzes, schält sich das blech schon.

beim linken, ist fast nix . . .

linker radlauf


. . . jetzt habe ich die vermutung, die rostpest hat seinen ursprung v. d. innenseite. also aus dem inneren bereich der wagenheberstütze.

das gemeine daran ist halt: durch den satt und dick aufgetragenen steinschlagschutz, ist null und nix von der braunen pest zu erkennen.
wenn der nette TÜV mann -- selbst ducato fahrer -- mich nicht drauf hingewiesen hätte. . .
. . . kann, muss aber nicht!

wer seinen 230/244er länger fahren will, der sollte das mal checken! mit gucken allein, ist´s nicht getan! da muss schon der schraubenzieher und hammer, ans heilige blechle ran!
vorsorge ist besser als nachsorge!


Gr KlausZwinkern






edited by KlauP on 7/21/2008 7:49:40 PM
X251 Multijet 160 Maxi -- Ti 6m -- Bj.04.2010 EZ.07.2010
7/15/2008 8:45:06 AM   
rodionno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 429
Joined: 5/6/2005
IP-Address: saved
offline


Hi Klaus,

ja, war lange nicht mehr hier, hatte viel um die OhrenVerärgert
Umso mehr freue ich mich, hier die alten Hasen wiederzusehen freuendes Smilie

Mein "neues" Womo, auch ein 230er, allerdings noch 2.5TDI ist auch vom Rost befallen.
Radlauf vorne rechts und nicht links, weil die Batterie rechts sitzt.
Ich wette mit dir, wenn die Stoßstange ab ist, dann siehst du noch mehr davon.
Auf jeden Fall dort wo der Motorträger verstärkt ist
und wenn die Batterie draussen ist sowieso.

Habe alle Rostherde mit Flex & Bohrmaschine und Stahlbürsten bis zum Metall gesäubert und dann 4 Schichten Hammerite drauf gespritzt. Das wird Jahre halten. In die Hohlräume und auch auf die Oberflächen kommt dann noch Mike Sanders Fett. Hatte das auch so am alten Womo und das hielt auch schon 6 Jahre, trotz vieler Skiurlaube.

So sieht der Batterieraum neu lackiert aus (Batterietragplatte noch nicht eingebaut):




So sieht der Kühlerträger nach dem Sandstrahlen aus.
Rechts durch ( und alles nur wegen des fehlenden Entlüftungsschlauches für die Batterie...)







Gruß Rod


95er 2.5 TDI - Euramobil 590 - für den Urlaub
98er 2.5 TDI - hoch & lang - für's Grobe
www.pentaxdslr.de | www.sklapendra.de | www.g560.com | www.rodionenkin.de | www.seychellenguide.de | www.nikondslr.de | www.canondslr.de
7/16/2008 10:52:01 PM  
KlauPno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 908
Joined: 7/29/2004
IP-Address: saved
offline


hy rodion,

so dramatisch sieht´s bei uns --noch-- nicht aus!

werde wohl, die aufwändigste aller möglichkeiten angehen!



1,- alle zugänglichen roststellen freilegen




2,- BOB rostversiegler
3,- BOB grundierung
4,- Hamertith
5,- Hohlraumversiegelung (Fluid-Film, unterwandert
vorhandenen rost)
6,- U-schutz

die hohlräume selbst, sehen so weit es möglich war, noch recht passabel aus.


von hohlraumversiegelung wie bei den PKWs üblich,
keine spur.








habe aber immer noch im hinterkopf, mich vom ducato zu trennen. sollte mir die nächsten monate/jahre
sowas od. ähliches als unfall über den weg laufen, dann isser weg, der ducato!


Gr KlausZwinkern




edited by KlauP on 7/25/2008 1:07:41 PM
X251 Multijet 160 Maxi -- Ti 6m -- Bj.04.2010 EZ.07.2010
7/21/2008 9:15:08 AM   
CompactPeterno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Stammgast


Posts: 33
Joined: 4/30/2008
IP-Address: saved
offline


Hallo in die Runde,
bei meinem 230 von 98 kamen auch kleine Bläschen am linken Schweller. Der Schraubendreher fand auch gleich den Ausgang auf der Innenseite. Unter der Schiebetür der gleiche Spaß.
Natürlich ging der Schraubendreher dann auch in den Radkästen zur Sache und fand unter dem immer noch sehr gut aussehenden Unterbodenschutz diverse Löcher. Es wurden dann reichlich Bleche ausgewechselt, bei der auch die Fahrzeugnummer im rechten Radkasten eneuert wurde, weil das gesamte Blech rauskam. Der Meister meinte, weil tragendes Teil, muss es komplett raus. Ebenso auf der linken Seite. Das Ganze fand mit der Abstimmung des dort arbeitenden 'Tüv' Menschen statt.
Bei dem Rundschlag wurden dann auch alle Bremsleitungen erneuert, weil auch dort in den Biegungen starke Roststellen waren, die sich z.T. tief eingefressen hatten. Zur Sicherheit also raus damit.
Fiat meinte dazu, daß sie irgendwann mal mit der Kulanz am Ende seien und hier nach 10 Jahren wollten sie nichts dazu sagen.

Natürlich hatte auch ich den Eindruck, daß von Verzinkung nichts zu sehen war - ich hatte sie gefragt, ob denn wirklich verzinkte Bleche verbaut waren, oder ob es nur eine Absichtserklärung mit dem Zink war. Wurde auch nicht kommentiert. Bilder habe ich einige gemacht - ich denke aber, daß so etwas bekannt ist.

Die abschließende techn. Abnahme ging absolut klanglos über die Bühne, weil das Auto lange in der Werkstatt war und immer mal wieder angesehen worden ist.

Ich habe jetzt vor, die Radkästen mit Steinschlagschutz in Kunststoff auszukleiden. Einige Laschen zum Anschrauben wurden auf meinen Wunsch vor dem Einsiffen mit Wachs eingeschweisst. Als Kunststoffteil schwebt mir dabei eine Zementbütt vor, die ich passend schneiden und nach Trial und Error dort rechts und links hineinbekommen möchte.

Wie schon kommentiert wurde - auch unser Golf 2 sieht nach 16 Jahren deutlich besser auch. Da ist fast nichts, außer an angedrückten Stellen (auf Stein aufgesessen ) eine Durchrostung, weil die freie Werkstatt nichts in Richtung konservieren getan hat. Aber der Golf hat die Radkästen gut verkleidet.

Mein Womo wird ganzjährig gefahren, hat jetzt 190 000 gelaufen und viel Geld in die Werkstatt gebracht. Trotzdem möchte ich ihn behalten, denn so langsam hoffe ich, die einzelnen Fehler im Griff zu haben.
Die Lichtmaschine lässt etwas in der Spannung nach, also kommen mal neue Kohlen hinein.

CompactPeter


7/21/2008 6:57:05 PM  
KlauPno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 908
Joined: 7/29/2004
IP-Address: saved
offline


hier scheint mir:
ich habe ein fass ohne boden aufgemacht!

der ducato steht immer noch ohne räder da!!
die rostansätzte sind über den gesamten unterboden verteilt, und befinden sich natürlich auch an den unmöglichsten stellen.
die teilweise stark angerostete vo und hi.-achse, und deren anbauten, hab ich dfann halt auch gleich mit gemacht.

der ABS träger sieht/sah erbärmlich ausDurcheinander!

die von rost unterwanderten stellen sind jetzt grob v. lack befreit, und mit BOB rostversiegelung behandelt.
grundiert hab ich diese auch schon.
die darunter/drüber liegenden
hohlräume/schächte/falze werden anschliessend auch mit versiegeler, hohlraum gefutet.

die radläufe, sind fast fertig
(BOB rostvers./ BOB grundierung/ hamerith/ und die gegenberliegenden schweller mit hohlraumversiegelung geflutet.

Bild v Radlauf links/ vorderer Rahmen mit Hohlraumversigelung



mit jedem arbeitgang, und anderer betrachtungsweise, tut sich ständig ein neuer hohlraum/schacht auf. die natürlich so super eng und klein sind, dass unsere 8er hohlraumsonde zu kurz/gross ist, und nicht rein passt.
also: musste ne neue 3er sonde, mit über 1m länge her.

der sichtbare holzboden (ist wenigstens noch top) soll auch noch nen frischen anstrich abbekommen.
die knaus-womo-anbauten, wie gaskasten und unterflur stauraumklappe, sehen -- wie kann´s anders sein!!--katastrophal aus!!!

Gaskasten. --sieht innen noch besch... aus--





Unterflur-Stauraumrahmen





sollten alle vorarbeiten, je mal ein ende finden, dann wird der kpl. unterboden mit u-schutz ausgepritzt.

und weil stoss-stange und frondblech, schon ab sind! werden die auch gleich neu lackiert.


@ rodion:
dein tipp den vorderen querträger, gleich mit hohlraumv. zu fluten ist top. um diesen, im eingebauten zustand kpl. v. innen zu versiegeln, haben wir (am abschlepphaken) zwei zus. bohrungen angebracht.

ich hoffe, dass wir in 14tg. unser auto wieder fahrbereit haben???


Gr KlausZwinkern






edited by KlauP on 7/25/2008 10:43:52 AM
X251 Multijet 160 Maxi -- Ti 6m -- Bj.04.2010 EZ.07.2010
7/25/2008 10:08:14 AM   
rodionno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 429
Joined: 5/6/2005
IP-Address: saved
offline


Hi Klaus,

da hast du ja schon ne Menge geschafft! Gut ist, dass du es "schon" jetzt gemacht hast. Je später, dest fortgeschrittener wär die braune Pest. Dann wäre da auch nicht viel drin beim Verkauf ;)

Hast du eigentlich Erfahrungen, ob das BOB Zeug sich mit dem Hammerite verträgt? Hammerite soll ja eigentlich direkt auf's Metall aufgetragen werden.

Gruß Rod


95er 2.5 TDI - Euramobil 590 - für den Urlaub
98er 2.5 TDI - hoch & lang - für's Grobe
www.pentaxdslr.de | www.sklapendra.de | www.g560.com | www.rodionenkin.de | www.seychellenguide.de | www.nikondslr.de | www.canondslr.de
7/26/2008 2:05:34 AM  
KlauPno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 908
Joined: 7/29/2004
IP-Address: saved
offline


moin rodion,

BOB rostversiegler sollte bevor ein anstrich erfolgt, innerhalb v. 24 Std. grundiert werden. so steht´s zumindest auf den verarbeitungshinweisen.
der BOB RV ist -- bei diesem warmen wetter -- schon nach 30 min grundierfähig.


ob du da hamerith -- ohne grundierung -- drauf schmierst, dürfte egal sein, zumindest verträgt sich der kram. hab´s an ner kl. stelle im gaskasten probiert.

BOB find ich halt deshalb gut: 1995 hatten wir unseren 77er Golf 1 damit behandelt, und den haben wir heute noch!


Gr KlausZwinkern




X251 Multijet 160 Maxi -- Ti 6m -- Bj.04.2010 EZ.07.2010
7/26/2008 7:53:34 AM   
KlauPno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 908
Joined: 7/29/2004
IP-Address: saved
offline


so unser werk neigt sich dem ende zu!
seit gut drei wochen steht unser ducato nun schon ohne räder da.
der erste ärger -- wg. d. rostkiste-- hat sich wieder gelegt, und der familienrat hat folgendes beschlossen:
auto wird nicht verkauft!freuendes Smilie!



1,- alle zugänglichen roststellen freigelegt, und den vom rost unterwanderten lack grob entfernt
2,- BOB rostversiegler aufgetragen (aushärten lassen)
3,- BOB grundierung aufgetragen (aushärten lassen)
4,- Hamertith mit versch. gebogenen heizkörperpinseln aufgetragen (aushärten lassen)
5,- Hohlraumversiegelung TerosonWax, kommt aber nicht an alle stellen. nach dem aushärten (2Tage)nochmal mit
6,- HohlraumversiegelungFluid-Film nachgearbeitet, FF unterwandert noch vorhandenen rost, und kommt an die unmöglichsten stellen ran. das zeugs ist übrigens klasse!! motorhaube, A-säule, v-achse u.s.w. .... alles was der ducato so an hohlräumen aufzuweisen hatte, wurde mit Fluid-Film eingenebelt. (nach dem abtropfen, wieder 2Tage)
7,- Bitumen U-schutz, nach d. austrocknen (2Tage) mit
8,- U-Wachs -- als letztes-- an den spritzgefährdeten stellen aufgebracht.
9.-Holzboden mit OWATOL behandelt
10,- fertig

hab soeben noch ein paar bildchen gemacht!
guckt ihr hier:

vorher



nachher


vorher (rahmen vorne links)


nachher (rahmen vorne links)



querträger vorne (ohne stoss-stange)



wenn der ganze kram denn schon mal weg ist! sollen stoss-stange und vorderes luftleichblech, auch noch ne frische farbe bekommen!

mal sehn, wann´s fertig . . . . ???

rostige Grüße ...

... KlausZwinkern



X251 Multijet 160 Maxi -- Ti 6m -- Bj.04.2010 EZ.07.2010
7/27/2008 9:36:53 PM   
Ulfno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Ureinwohner

Posts: 741
Joined: 10/5/2004
IP-Address: saved
offline


Hallo Klaus

Hochachtung für dein Durchhaltevermögen :-).
Ich befürchte ja mir steht sowas auch noch bevor. Ich kann mich nur nicht dazu aufraffen das anzufangen, weil ich ja gar nicht weis, wie lang ich das Auto hier noch fahren darf. ER hat zwar noch keine Umweltzohne, aber dank einklagbarem Aktionsplan bin ich schon gespannt wie lange es noch dauert bis ich "kalt enteignet" werde.

Gruß Ulf


2,8 idTD Typ230 BJ 1997 ist Geschichte
Sunlight T64 auf Ducato Multijet 130 Bj 2016
7/28/2008 6:50:23 AM  
KlauPno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 908
Joined: 7/29/2004
IP-Address: saved
offline


moin ulf, und alle ducatofreunde

danke für die blumen freuendes Smilie

wie´s halt so ist, da kommt eins zum anderen! anfangs dachte ich auch --das bisschen rost-- am unterboden,
keine grosse sache, u-schutz drauf, fertig!

das mit der umweltzone, kann uns hier in AB/MIL (od. wo auch immer) genauso treffen! so wie die sache aussieht, wird anfang/mitte 2009, für die --alten-- 2,5/2,8er TDi idTd ein offenes PDF-system kommen ???
so zumindest, haben die heilbronner mir das am tel. angedeutet. eine ähnliche aussage war v. HJS auch zu bekommen.
ein auto/womo mit einer roten plakette, und dann noch mit einem diesel o. PDF unter der haube,
dürfte bei diesem diesel- preisniveau schier unverkäuflich sein!
der PKW- dieselmarkt liegt jetzt schon total am boden, eine änderung ist weit und breit nicht zu erkennen!


wär unser ducato ein PKW, hätt ich das ding schon lange nicht mehr!
mir scheint: die transporter sind auf 5-7 jahre und 500.000km konstruiert! hab letzte woche einen 99er sprinter gesehen --zwar nur v. aussen-- na ja, lassen wir das!!


nur: im womo steckt halt reichlich eigenleistung und und und . . . !
das weiss keiner besser, als ihr (die) selbstausbauer.

also harren wir der dinge . . .

. . . Gr KlausZwinkern



X251 Multijet 160 Maxi -- Ti 6m -- Bj.04.2010 EZ.07.2010
7/28/2008 8:38:28 AM   
hanglooseno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Stammgast


Posts: 49
Joined: 4/21/2006
IP-Address: saved
offline


Hallo zusammen

Habe auch einen kleinen Beitrag in Sachen Rost zu liefern.

Wenn man schon dabei ist, unbedingt die vorderen Träger überprüfen, da wo die die Aufnahmen für den Wagenheber sind (auch auf einem Bild von Klaus zu sehen).

Wollte gestern die Winterreifen montieren. Wagenheber vorne angesetzt und gekurbelt. Zuerst ging der Wagen hoch, doch dann gab es nur noch komische Geräusche und der Wagen kam wieder runter. Der Träger, an welchem der Wagenheber angesetzt wird, hat sich böse verformt. Dabei ist der dick aufgetragene Unterbodenschutz abgebröckelt und hat die Sicht auf schöne grosse Löcher freigegeben (vgl. Bilder). Beide Seiten sehen nicht sehr schön aus! Auf einer Seite konnte ich mit Müh und Not noch den Reifen wechseln, auf der andern Seite nicht mehr möglich. Es drückt einfach alles in sich zusammen, habe Angst dass noch mehr Teile kollabieren. Momentan habe ich also 3 Winter- und 1 Sommerreifen montiert... Habe mich nicht mehr getraut, nach anderen Auflagepunkten für den Wagenheber zu suchen, wer weiss was da noch so alles in sich zusammenfällt.

Tja, Fazit aus der Sache ist für mich:

- kaufe nur noch Ganzjahresreifen, dann entfällt der Radwechsel

- Auch wenn die Ducatos & Co ässerlich betrachtet kaum Rost aufweisen, darunter sieht es anders aus...

- Nächstes Jahr müssen wir zum TÜV, denke kaum dass ich mich hier wie bei früheren Fahrzeugen mit Spachtel und Glasfasermatte durchmogeln kann, die Verformungen sind bis in den Radkasten hinein zu sehen und lassen sich kaum genügend ausmodellieren... Also wird ab jetzt gespart und ein Spengler wird sich nächstes Jahr wohl der Sache annehmen müssen.

Hoffe, bei Euch siehts nicht ähnlich aus!

Und eine Frage hätte ich noch: Wo lässt sich der Wagenheber am sichersten ansetzen, um das Fahrzeug vorne aufzubocken?

Viele Grüsse



















1) Peugeot Boxer 2.5 Tdi
Jg. 1998
Km 340'000



2) Fiat Ducato 2.5D
Jg. 1986
Km 125'000
11/2/2008 9:22:28 AM  
Registration necessaryRegistration necessary
Pages: (5) [1] 2 3 4 5 »
all Times are GMT +1:00
Thread-Info
AccessModerators
Reading: all
Writing: all
Group: general
jelte
Forum Overview » Ducatoforum » Tips und Tricks » Rost am 230er Ducato Bj 2000

.: Script-Time: 0.031 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1,216 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at