Image and video hosting by TinyPic


Image and video hosting by TinyPic



Leider muss ich noch längere Zeit Reparieren, da die Fastup Bilder nicht mehr vorhanden sind....Gruß Sachsenmietze









Leider mußte der Gästebereich gesperrt werden, da das Spammen Überhand genommen hat! Das blätternde Gästebuch ist für Grüße.






SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Neues aus Sachsen » Sachsen News » Weitere Verurteilungen nach Ausschreitungen von Mügeln
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Weitere Verurteilungen nach Ausschreitungen von Mügeln
randyfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Administrator
Rang: Supersachse/sächsin

Beiträge: 12313
Mitglied seit: 12.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Gut eineinhalb Jahre nach den ausländerfeindlichen Übergriffen auf eine Gruppe von Indern im sächsischen Mügeln sind drei weitere Beteiligte verurteilt worden. Das Amtsgericht Oschatz verhängte am Dienstag Bewährungsstrafen und Geldauflagen gegen zwei damals 22 und 24 Jahre alte Männer. Ein zur Tatzeit 18-Jähriger erhielt eine Verwarnung und muss gemeinnützige Arbeit ableisten, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig am Abend. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.
Einer der Männer wurde wegen gefährlicher Körperverletzung, uneidlicher Falschaussage und Volksverhetzung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten auf Bewährung verurteilt. Er hatte im Prozess ein Geständnis abgelegt. Unter anderem soll der junge Mann die Opfer attackiert und ausländerfeindliche Parolen gebrüllt haben. Laut Staatsanwaltschafts- Sprecher ist der Mann zwar vorbestraft, gehört aber nicht zum rechten Spektrum.

Der zweite Täter wurde wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung zu einem Jahr und zwei Monaten auf Bewährung verurteilt. Er soll auf einen am Boden liegenden Inder eingetreten haben. Der verurteilte Jugendliche schließlich habe am Anfang der Kette der ausländerfeindlichen Ausschreitungen gestanden. Er soll einem der Inder am Ausgang eines Festzeltes Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben. Er wurde wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt.
Bei den Übergriffen im August 2007 waren acht Inder während eines Volksfestes von einer Gruppe Deutscher attackiert worden. Es war von einer regelrechten Hetzjagd die Rede. Die Inder suchten Zuflucht in einer Pizzeria, vor der der Mob rassistische Parolen grölte. Nach Angaben der Leipziger Staatsanwaltschaft gibt es wegen dieser Geschehnisse nun keine weiteren Anklagen mehr. Andere Beteiligte waren in der Vergangenheit ebenfalls zu Bewährungs- und Geldstrafen verurteilt worden.

dpa







Mir Sachsen, mir sinn helle, das weeß de ganze Weld, un sinn mer maa nich helle, da hammer uns ferschdelld!

25.02.2009 08:52:06   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Neues aus Sachsen » Sachsen News » Weitere Verurteilungen nach Ausschreitungen von Mügeln


free counters



www.neuste-info.de Webseiten Spam Blocker.

Impressum

zurück zum Seitenanfang oder ▼





Bitte scrollen–Rädchen drehen–Wurschdfingr bewächn!






Unser Partner-Radio :



Image and video hosting by TinyPic


.: Script-Time: 0,111 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 989 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at