Ducato-Forum.com



neueste Themen:
SearchSearch CalendarCalendar GalleryGalleryAuction-PortalAuctions Top-ListTopMembersMembers StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend Passwordsend Password RegisterRegister

Forum Overview » Ducatoforum » Ducatoforum » Radlager, Spurstangenkopf, Domlager, Trommelbremse
Pages: (1) [1] »
Registration necessaryRegistration necessary
Radlager, Spurstangenkopf, Domlager, Trommelbremse
Haino Access no Access first Post cannot be deleted -> delete the whole Topic 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 9
Joined: 9/25/2007
IP-Address: saved
offline


Hilfe!
Habe von meinem TÜV ein vernichtendes Urteil zu meinem Ducato 230L (Kastenwagen, kurz, ohne Hochdach) Baujahr 1998 bekommen: Angeblich sind folgende Teile defekt:
Domlager links und rechts
Spurstangenkopf rechts vorne
Radlager hinten
Bremszylinder hinten
Bremsleitungen verrostet

Bremsleitungen kann ich selbst nachschauen, ob sie wirklich verrostet sind, kann aber gut sein. Muß man wahrscheinlich machen lassen, oder kriegt man das in absehbarer Zeit selbst hin?
Bremszylinder muß ich wohl einfach glauben, habe aber noch nie gemerkt, daß er beim Bremsen in irgendeine Richtung zieht.
Wie sieht es mit den anderen Teilen aus, kann ich selbst irgendwie überpfrüfen, ob die wirklich defekt sind oder ob mir die Werkstatt nur eine Reparatur verkaufen will? Und was davon muß man machen lassen und was kann man (mit ein bißchen technischem Verständnis) selbst machen????? Braucht man Spezialwerkzeuge?

Bin für jeden Tip dankbar, da in dem tollen Schrauberbuch, das ich habe, außer der Bremse nicht so richtig was drinsteht. Außer daß man das Radlager nicht einstellen könnte. Allerdings wird es am Ende (wenn man es erneuert hat) doch wieder eingestellt. Vielleicht reicht es ja, wenn man das Radlager wieder neu einstellt?????

Gruß aus AugsburgLächeln

Hai


3/20/2008 2:46:31 PM  
da_luisno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Vielschreiber


Posts: 61
Joined: 2/2/2006
IP-Address: saved
offline


written by Hai at 20.03.2008 14:46:31
Hilfe!
Habe von meinem TÜV ein vernichtendes Urteil zu meinem Ducato 230L (Kastenwagen, kurz, ohne Hochdach) Baujahr 1998 bekommen: Angeblich sind folgende Teile defekt:
Domlager links und rechts
Spurstangenkopf rechts vorne
Radlager hinten
Bremszylinder hinten
Bremsleitungen verrostet

Bremsleitungen kann ich selbst nachschauen, ob sie wirklich verrostet sind, kann aber gut sein. Muß man wahrscheinlich machen lassen, oder kriegt man das in absehbarer Zeit selbst hin?
Bremszylinder muß ich wohl einfach glauben, habe aber noch nie gemerkt, daß er beim Bremsen in irgendeine Richtung zieht.
Wie sieht es mit den anderen Teilen aus, kann ich selbst irgendwie überpfrüfen, ob die wirklich defekt sind oder ob mir die Werkstatt nur eine Reparatur verkaufen will? Und was davon muß man machen lassen und was kann man (mit ein bißchen technischem Verständnis) selbst machen????? Braucht man Spezialwerkzeuge?

Bin für jeden Tip dankbar, da in dem tollen Schrauberbuch, das ich habe, außer der Bremse nicht so richtig was drinsteht. Außer daß man das Radlager nicht einstellen könnte. Allerdings wird es am Ende (wenn man es erneuert hat) doch wieder eingestellt. Vielleicht reicht es ja, wenn man das Radlager wieder neu einstellt?????

Gruß aus AugsburgLächeln

Hai


hallo CityHAI
ich würde, (wenn ich so misstraurisch wäre) MIR ein 2tes Gutachten (TÜV) holen.

PS.: wennst bei BREMSE u.FAHRWERK SPAREN willst, würde ich DIR ein Fahrrad empfehlen. Damit kannst nicht solchen SCHADEN verursachen. Bin selbst ein TÜV-Prüfer aus dem schönen Österreich
Zitat eines "Kunden" nach einem Bremsversagen mit neuem Pickerl (TÜV). "Bin ich ein Fachmann? Ich zahl den Schaden nicht, daß macht der TÜV-Prüfer,der hat Meinem (Schrott)AUTO ein Pickerl ausgestellt.
Nicht immer sind alle schlecht zu DIR.
mfG da_luis





edited by da_luis on 3/20/2008 11:07:03 PM
3/20/2008 11:06:02 PM   
230schrauberno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Ureinwohner

Posts: 101
Joined: 12/23/2007
IP-Address: saved
offline


Hallo

sei froh das er nicht bei der Karosserie angefangen hat.

Das sind alles Austauschteile.
Und eigentlich schon alle freigegeben für den Aftermarkt.

Na schau dir mal den Bremsbericht an z.B.

Ich würde mir eine freie Werkstatt suchen die ist etwas günstiger.

Ob die Radlager noch Nachzustellen sind bezweifle ich, da du neue eben Einstellen musst.

Also nachstellen und einstellen sind zwei verschiedene Dinge

Aber jetzt mal @da_luis wie macht sich ein defektes Domlager bemerkbar?

Gruss
230Schrauber



edited by 230schrauber on 3/21/2008 10:04:07 AM
3/21/2008 9:19:53 AM  
Ulfno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Ureinwohner

Posts: 741
Joined: 10/5/2004
IP-Address: saved
offline


Hallo

Also als "vernichtend" würde ich die Mängel jetzt auch nicht einstufen. Daß die Bremsleitungen empfindlich wegen Rostbefall sind, hat mir auch schon ein TÜV-Prüfer gesteckt. Die Spurstangen sind bei sehr viele Autos immer mal ein Mängelpunkt auf den Prüfberichten und die Domlager sind früher oder später beim Ducato fällig. Die ziehen sich wie ein roter Faden durch die Foren.

@230schrauber: Ein defektes Domlager macht sich dadurch bemerkbar, das beim Drehen des Lenkrads erst ein Widerstand zu spüren ist, der dann "überdrückt werden muß. Die Federn der Federbeine drehen sich dann nur ruckweise mit.

Gruß Ulf


2,8 idTD Typ230 BJ 1997 ist Geschichte
Sunlight T64 auf Ducato Multijet 130 Bj 2016
3/21/2008 10:29:12 AM  
jelteno Access no Access no Access 
Group: Administrator
Level: Ureinwohner

Posts: 508
Joined: 10/28/2004
IP-Address: saved
offline


written by Hai at 20.03.2008 14:46:31
Hilfe!
Habe von meinem TÜV ein vernichtendes Urteil zu meinem Ducato 230L (Kastenwagen, kurz, ohne Hochdach) Baujahr 1998 bekommen: Angeblich sind folgende Teile defekt:
Domlager links und rechts
Spurstangenkopf rechts vorne
Radlager hinten
Bremszylinder hinten
Bremsleitungen verrostet
.........Hai


Moin!

Domlager defekt = beliebter Defekt beim Typ 230, da Konstruktionsfehler, reparieren lassen durch freie Werkstatt deines Vertrauens; das der TÜV-Mogli das bemerkt, ist erstaunlich, ist er mit dem Auto gefahren??? (bemerkbar auch dadurch, dass der Wagen nicht geradeaus fährt bzw. nach einer Kurve das Lenkrad sich nicht in Geradeauslauf dreht)

Spurstangenkopf defekt = reparieren lassen (bietet sich gleich mit den Domlagern an)

Bremszylinder hinten = woran festgestellt? wenn nur einseitige Bremsleistung, kann auch ein anderer Bremsdefekt vorliegen, also Trommel runter; läuft dir die Bremssuppe schon aus der Trommel, bist du ohnehin eine fahrende Zeitbombe

Bremsleitungen rostig = wenn es wirklich stimmt, s. Bremszylinder

Das sind keine vernichtenden Schäden, dein Wagen ist immerhin 10 Jahre alt. Schau dir 10 Jahre alte Sprinter/LT an, da wären schon ganz andere Sachen zu erneuern.... Breites GrinsenBreites GrinsenBreites GrinsenBreites Grinsen

Zum Teil gibt es die Teile günstig bei Axel Augustin!

Nicht verzagen, nach Reparatur und neuem TÜV ist wieder alles gut!

bis demnäxt
jelte


3/21/2008 10:57:33 AM  
oliintheskyno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Vielschreiber


Posts: 58
Joined: 10/16/2007
IP-Address: saved
offline


also spurstangenkopf gibts bei ebay für 20 euro das paar
das passende ausdrückwerkzeug gibts dort auch
ohne den gehts nicht
ich habe es spontan für 50 € kaufen müssen
unbedingt genau position ausmessen
sonst zieht der wagen oder lenkrad steht schief
gruss oli


4/26/2008 8:41:26 PM   
Haino Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 9
Joined: 9/25/2007
IP-Address: saved
offline


Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten..... Konnte leider nicht früher antworten, da ich im Urlaub war.
Seit letzter Woche habe ich nun TÜV auf meinem Bus: Die Bremsleitung mußte ich tatsächlich ersetzten, ist aber ja kein Hexenwerk. Alle anderen Mängel, die diese erste Werkstatt gefunden hat, waren beim TÜV überhaupt kein Thema mehr, Bremse hinten bremst einwandfrei gleichmäßig, auch Spurstangenkopf oder so was hat mein TÜV nicht bemängelt.... Insofern wollte der erste mich wohl tatsächlich verarschen und mir seine teuere Reparatur verkaufen. Oft hilft es dann doch, nochmal einem 2. das Auto vorzuführen und nicht alles ungeprüft zu glauben!!!!!

Viele Grüße

Hai


4/29/2008 8:50:23 AM  
da_luisno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Vielschreiber


Posts: 61
Joined: 2/2/2006
IP-Address: saved
offline


written by Hai at 29.04.2008 08:50:23
Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten..... Konnte leider nicht früher antworten, da ich im Urlaub war.
Seit letzter Woche habe ich nun TÜV auf meinem Bus: Die Bremsleitung mußte ich tatsächlich ersetzten, ist aber ja kein Hexenwerk. Alle anderen Mängel, die diese erste Werkstatt gefunden hat, waren beim TÜV überhaupt kein Thema mehr, Bremse hinten bremst einwandfrei gleichmäßig, auch Spurstangenkopf oder so was hat mein TÜV nicht bemängelt.... Insofern wollte der erste mich wohl tatsächlich verarschen und mir seine teuere Reparatur verkaufen. Oft hilft es dann doch, nochmal einem 2. das Auto vorzuführen und nicht alles ungeprüft zu glauben!!!!!

Viele Grüße

Hai



Wer hat´s geschrieben ?????



4/29/2008 8:36:32 PM   
Registration necessaryRegistration necessary
Pages: (1) [1] »
all Times are GMT +1:00
Thread-Info
AccessModerators
Reading: all
Writing: all
Group: general
jelte
Forum Overview » Ducatoforum » Ducatoforum » Radlager, Spurstangenkopf, Domlager, Trommelbremse

.: Script-Time: 0.047 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3,217 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at