ACHTUNG! Dieses Forum ist nicht mehr aktuell.
Zum neuen Forum hier klicken...
   Zum Gästebuch...
Die Teilnahme ist dort auch ohne Registrierung möglich.

Allgemeines Forum... mit den Kategorien Webvideos... Webverzeichnis...
Call In - Gewinnspiele...   Alle Call-In-Themen auflisten...   Call In - Central...
Um alle Diskussionsthemen aufzulisten, hier klicken!... Focus-Themen auflisten...

SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen GlobalGlobal Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ernste Themen » Sonstige ernste Themen » Puff·
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Puff·
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 525
IP-Adresse: gespeichert


du solltes mal öfters in diesen gehen und dein Homonhaushalt bereinigen


06.03.2007 13:44:02 
ForumLeaksfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Mehr als 1000 Beiträge

Beiträge: 1596
Mitglied seit: 29.06.2005
IP-Adresse: gespeichert
offline


Den "Hormonhaushalt bereinigen"? So was gibt es überhaupt nicht.

Ich will mir doch keine Infektionskrankheiten einfangen.


AIDS KritikWarum man Haare hatSchädliches KunstlichtKeiner ist "homosexuell"Das Forum der Andersdenkenden

09.03.2007 00:48:49   
Martinasweltfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt
Rang: Bisher nur 2 Beiträge


Beiträge: 2
Mitglied seit: 03.08.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich finde das freudenhaus kann auch etwas sehr positives haben man darf dies nicht immer alles negativ sehen!!! ich bin der meineung das ein jeder das recht hat diese aufzusuchen und es gibt auch maßnahmen krankheiten vorzubeugen!


03.08.2008 13:57:17  
ForumLeaksfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Mehr als 1000 Beiträge

Beiträge: 1596
Mitglied seit: 29.06.2005
IP-Adresse: gespeichert
offline


Gestern hatte ich im Fernsehen ein Interview mit einer schon etwas älteren Dame gesehen, die schon seit vielen Jahren in diesem Gewerbe tätig ist. Sie sagte, dass Frauen die Sexualität eher romantisch bzw. mit Gefühlen verbunden erleben, während für Männer diese mehr ein Mittel zu Entspannung ist.

Sie sagte, dass manche Frauen in der Ehe nicht zu allem bereit sind, was Männer wünschen; und deswegen froh sind, dass sie sich ggf. an eine Prostituierte wenden können. Jedoch beklagt sie aber, dass im Laufe der Jahrzehnte insgesamt die Kunden weniger geworden sind.

Auch manchem jungen Mann hatte sie in die Sexualität behutsam eingeführt, und auch manchem Ehemann einen guten Rat gegeben, wie er seine Eheprobleme beheben könne; aber trotzdem teile ich Deine Meinung nicht.

Das Argument, dass es Möglichkeiten gibt, sich zu schützen, stimmt so in Wirklichkeit eigentlich nicht, weil das meines Erachtens erst mal nur scheinbar richtig ist. Weil echte Sexualität selbst praktisch schon unweigerlich das Potential zur Verbreitung von Infektionskrankheiten in sich trägt.

Aber jede Art von solchem Schutz basiert im Grunde mehr oder weniger auf Einschränkung der Sexualität. Je größer also der Schutz einer solchen Methode vor Übertragung von Infektionskrankheiten ist, umso stärker ist doch die Sexualität an sich eingeschränkt. Und möchte man völligen Schutz, müsste man sich so schützen, dass man völlig auf Sex verzichten müsste.

Das Argument, dass Partnerwechsel bzw. Prostitution kein Problem sei, weil man sich doch (dabei) schützen könne, ist also eigentlich nur ein Scheinargument. Und bspw. diese ganze Propagierung von Kondomen ist doch so gesehen meines Erachtens eigentlich so ziemlicher Unsinn; denn letztlich muss es auch ungeschützten Sex geben, weil sonst kein Nachwuchs gezeugt werden kann.

Reellen Schutz gibt es aber tatsächlich, und der heißt Treue. Wenn sich jeder daran halten würde, gäbe es überhaupt keine Infektionskrankheiten mehr im Volk. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass Sex nur innerhalb einer Ehe stattfinden dürfte.

Wo es in einer Ehe im sexuellen Bereich Probleme gibt, könnte sich Mann oder Frau nach einem weiteren festen Partner umschauen; dass man also auf diese Weise versucht, Defizite auszugleichen. Wenn aber bspw. ein Mann (oder Frau) deswegen heute mit diesem Partner Sex hat, morgen mit einem anderen und übermorgen wieder mit einem anderen, so ist das doch was ganz anderes; und auf diese Weise werden Infektionskrankheiten verbreitet.

Mir sagte mal jemand, dass man bspw. in einem Betrieb am besten immer dieselbe Toilette benutzen sollte, weil das hygienischer wäre, als wenn man einfach jeweils immer diejenige benutzen würde, die gerade frei ist. Und ich erinnere daran, wie viele Leute sich schon in öffentlichen Badeanstalten den Fußpilz eingefangen haben.

Es gab auch mal einen Bericht in der Bildzeitung, wo es an einer Schule inzwischen schon zum zweiten mal zu einem mysteriösen Todesfall gekommen sei, den man sich nicht erklären konnte. An dieser Schule war es üblich, dass man sich zu Begrüßung und Abschied jeweils ein Küsschen gab. Und die Unsitte des Händedrückens trägt meines Erachtens auch ein gewisses Potential zur Verbreitung von Infektionskrankheiten in sich.

Die Bekämpfung der Verbreitung von Infektionskrankheiten beginnt also schon bei solch kleinen Dingen. Und Prostitution ist meines Erachtens deswegen völlig ungeeignet, sexuelle Bedürfnisse zu befriedigen. Viel besser ist es doch, wenn man ggf. auftretende Defizite dadurch zu beseitigen versucht, indem man auf der Basis Treue Ausschau nach einem weiteren festen Partner hält.

Auch bspw. das Bedürfnis nach Gruppensex sollte ggf. doch am besten auf der Basis Treue befriedigt werden, indem sich am besten zwei oder mehrere Ehepaare oder Singles sich dauerhaft zusammentun, als wenn laufend die Gruppensexpartner gewechselt werden.

Die Prostitution basiert aber grundsätzlich nicht auf dem Prinzip Treue. Zwar könnten Kunden ggf. immer jeweils zur selben Prostituierten gehen, was schon mal ein guter Ansatz wäre. Problematisch ist dann aber immer noch, dass so eine "Hure" immer noch für ziemlich viele Kunden zuständig wäre.

Dieses Grundprinzip sollte deswegen meines Erachtens im Volk gesellschaftlich abgelehnt werden. Um sexuelle Defizite von Singles oder Eheleuten auszugleichen sollten am besten andere Möglichkeiten benutzt werden, die grundsätzlich auf dem Prinzip Treue basieren, wie ich schon schrieb.

Mein neues Forum dient übrigens auch dazu, dass Menschen sich dort vorstellen und Kontaktgesuche aufgeben können, um einen (ggf. weiteren) passenden Partner für sexuelle Kontakte zu finden.

Dieses neue universelle Forum verfügt gegenüber diesem Forum über weitaus umfangreichere technische Möglichkeiten. Es ist auch gut unregistriert nutzbar und durch das Kennwortsystem ist es auch regional nutzbar, indem man bei der Suche die gewünschte Region entsprechend eingrenzen kann.

www.forumtreff.de.tt

forumtreff.pytalhost.de


AIDS KritikWarum man Haare hatSchädliches KunstlichtKeiner ist "homosexuell"Das Forum der Andersdenkenden

07.08.2008 19:27:01   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: alle
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ernste Themen » Sonstige ernste Themen » Puff·

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 994 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at