ACHTUNG! Dieses Forum ist nicht mehr aktuell.
Zum neuen Forum hier klicken...
   Zum Gästebuch...
Die Teilnahme ist dort auch ohne Registrierung möglich.

Allgemeines Forum... mit den Kategorien Webvideos... Webverzeichnis...
Call In - Gewinnspiele...   Alle Call-In-Themen auflisten...   Call In - Central...
Um alle Diskussionsthemen aufzulisten, hier klicken!... Focus-Themen auflisten...

SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen GlobalGlobal Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ernste Themen » Politik, Parteien, Regierung, Parlament, Gesetze, Justiz, Polizei, Streitkräfte » Logo-Bericht des Kinderkanals über Armut in Deutschland·
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Logo-Bericht des Kinderkanals über Armut in Deutschland·
ForumLeaksfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Administrator
Rang: Mehr als 1000 Beiträge

Beiträge: 1596
Mitglied seit: 29.06.2005
IP-Adresse: gespeichert
offline


Logo! - Arm und reich - www.logo.tivi.de

Gestern berichtete die Nachrichtensendung für Kinder Logo über Armut in Deutschland. An einem Beispiel wurde verdeutlicht, wie arm heutzutage viele Familien in Deutschland sind. So wurden u.a. Telefongebühren und die Kosten für einen eigenen Pkw genannt. Aber wo ist eine Familie arm, wenn sie sich noch Telefon und einen eigenen Wagen leisten kann?

Weil heutzutage jeder unbedingt mit dem eigenen Pkw zur Arbeit fahren will, geht dadurch natürlich das öffentliche Nahverkehrssystem in die Knie; was dann wiederum dazu führt, dass die Menschen oftmals auf einen eigenen Pkw angewiesen sind, um zur Arbeit zu fahren. Deswegen habe ich eben nachfolgende E-Mail an Logo geschickt.


ZitatHallo,

Ihrem Beitrag über Armut in Deutschland kann ich grundsätzlich eher nicht zustimmen. Zwar hat diese zugenommen, aber trotzdem ist diese noch sehr viel geringer, als bspw. die Armut in der ehemaligen DDR. Ich verdiente als Telefonist nur 360 Ostmark und das reichte zu kaum mehr als für die Nahrung. Ich wohnte noch bei meiner Mutter und sie kam für die anderen Kosten auf, weil sie als Sekretärin mehr verdiente.

An einen eigenen Pkw und an Telefon war nicht zu denken. so lange aber die Menschen noch so sehr im vielen Geld schwimmen, dass sie sich noch einen eigenen Wagen leisten können, sind sie auch nicht arm. Arm ist ein Volk erst dann, wenn sie alle mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren und von der Telefonzelle aus telefonieren.

Damals hatten wir keine Toilette mit Wasserspülung und kein Bad. Das Plumpsklo war auf dem Hof. Die Fenster waren so undicht, dass wir sie im Winter mit Zeitungspapier abdichten mussten. Aber heutzutage muss jede Wohnung teuer saniert sein. Und wehe, wenn die Kinder die Wände bemalen und lärmen, dann fligt aber die kinderreiche Familie wegen Eigenbedarf, leider.

Und was die Nahrung betrifft, so ist das billigste Essen i.d.R. das gesündeste. Wo ist denn bitteschön frisches Gemüse und Obst vom Discounter oder von einem Verbrauchermarkt teuer? Ich verstehe das wirklich nicht. Es ist eine Schande, wie der Staat das sauer verdiente Geld für angeblich "Arme" zum Fenster hinaus pulvert.

Ich sehe überall nur Arbeitslose mit großen Hunden, die rauchen und viel teure alkoholische Getränke konsumieren. Wann hört dieser Wahnsinn endlich auf? Und was ist bspw. mit dem Wahnsinn, dass Plattenbauten massenweise abgerissen werden von Wohnungsbaugesellschaften und zugleich der Staat mit Steuermitteln für die dadurch entstehende Obdachlosigkeit Notunterkünfte errichten muss?

Sogar der Herr Hornauer vom Kanal Telemedial macht es vor, dem ich sonst eher nicht so sehr sympathisch bin. Er verlangt von sozialschwachen Rauchern das Fünffache an Gebühren für das Sehen seiner Sendungen, im Gegensatz zu den anderen Sozialschwachen.

Stimmt, die Armut hat zugenommen. Aber woran liegt das? Unter anderem liegt es an dem kurzen Haarschnitt, der in den letzten Jahren sehr überhand genommen hat. Ist es ein Zufall, dass gerade in den Jahren, als langes Haar bei Männern sehr in Mode war, dass da dieses Land Hochkonjunktur hatte? In diesem Sinn empfehle ich auch meine HP und mein Forum, wo ich auch zu letztem Stellung beziehe:

www.dieweltist.de.tt



AIDS KritikWarum man Haare hatSchädliches KunstlichtKeiner ist "homosexuell"Das Forum der Andersdenkenden

22.05.2008 11:28:05   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: alle
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ernste Themen » Politik, Parteien, Regierung, Parlament, Gesetze, Justiz, Polizei, Streitkräfte » Logo-Bericht des Kinderkanals über Armut in Deutschland·

.: Script-Time: 0,000 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 079 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at