Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????
Seiten: (12) 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12 »
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Woda,
ich glaube nicht, dass nur ich mich weiterentwickelt habe! Ich lese ja auch Berichte hier...keiner stagniert! Alle gehen ihren Weg, alle entwickeln sich weiter...es gibt Rückfälle (was bei jeder Sucht normal ist). Alle versuchen zu verstehen, warum die Situation so gekommen ist...

Mir tun Süchtige nur leid, die dieses Forum noch nicht gefunden haben!!! Auch ich würde wahrscheinlich heute noch jammernd da sitzen und die Welt und den Ex nicht mehr verstehen...

Heute suche ich keine Ursachen und Gründe, warum der Mann, den ich über alles liebte, süchtig ist! Er war es ja schon vor mir...und er wird noch lange in der Sucht verharren! Das muß ich akzeptieren...aber nicht tolerieren!

Ich war lange Zeit da im Forum, um mein Wirrwarr zu verstehen, um rumzujammern, um die Welt verstehen wollen, habe Gründe, Ursachen, Tricks gesucht, jemand aus der Sucht rauszukriegen!!! Und erkannt, dass ich total machtlos bin bei SEINER Sucht!

Nun denke ich, bin ich fernab von Rückfällen, vor allem bei diesem Mann...Aber ich möchte Frauen (sind meistens Frauen), die die Sucht des Partners erleben... zeigen, dass man manchmal die Energie für den Kampf um die Beziehung ...positiver nutzen sollte!!!

Es gab bei mir auch Phasen, da dachte ich ..ohne diesen Mann, könne ich nicht leben...wir seien füreinander bestimmt, schlechte Zeiten durchmachen, dann wird es wieder...

Man sollte sehen, wann ist die Schmerzgrenze erreicht, sich keine Komplexe einreden zu lassen, nicht auf der "liebenden romantischen Welle" schwimmen...sondern sich informieren...von Leuten die Ahnung haben, auch was annehmen...sich evtl. selbst therapieren...

Und vor allem als Co-Abhängige, sollte man sich eingestehen, dass man auch Defizite hat...Muster verfolgt, die nicht guttun...vielleicht tatsächlich den Partner gar nicht liebt, sondern selbst in einer anderen Sucht gefangen ist! Und diese Sucht verwechselt Liebe mit Sucht-nach-Liebe, Sucht-nach-helfen...

Wenn man selbst erkennt, dass man zu Co-Abhängigkeit neigt, dann sollte man sich von Süchtigen, Schwachen, Männer voller Komplexe, die selbst therapiert werden müssten, fernhalten! Seit meiner Erfahrung mit Sucht...bin ich schon etwas skeptisch geworden...Bei Männer mit Stimmungsschwankungen, oder wenn oft Alkohol getrunken wird, oder wenn weißer Staub im Nasenloch ist, oder wenn der Veralauf zig Pornoforen zeigt...distanziere ich mich sofort! Denn ich bin nicht bereit noch mal Jahre meines Lebens gegen eine andere Sucht anzukämpfen...

Oh, jetzt habe ich mich hier festgequatscht, muß gleich los! Gruß Amalia ;o)


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
26.09.2007 08:35:27  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Da ich schlaflos bin...bin ich wieder mal da...

Habe viel über "Schuld", "Ursachen", "Verlauf" der Sucht hier gelesen...alles sehr verzweifelt und emotional geschrieben...dass ich mich an meine verzweifelten Jahre erinnerte...

Deshalb kopiere ich aus Wikipedia, mal etwas trockener und wissenschaftlicher...paar Sätze zu Sucht:

"Oftmals ist auch eine Toleranzbildung zu beobachten, die dazu führt, dass der Abhängige immer mehr Zeit im Netz verbringen muss, um sein Wohlbefinden zu erreichen. Es kommt zu einem Kontrollverlust, der Nutzer kann die Zeit im Internet nicht mehr kontrollieren und beschränken. Dazu kommen noch die suchttypischen „Abwehrmechanismen“, welche man bei allen Süchten findet: Sie reichen von der Verleugnung über die Projektion (das eigene Problem wird anderen „übergestülpt“) bis hin zur Rationalisierung (Erstellen geflunkelter Rechtfertigungen für das eigene Tun). Hinterher haben viele Internetsüchtige oft Schuldgefühle, können sich von ihrer Sucht aber nicht befreien.

Nach außen verheimlichen Internetabhängige ihre Sucht oder wollen sie nicht wahrhaben, beispielsweise verharmlosen sie ihr Verhalten. Ist der PC einmal defekt, kommt es zu Entzugserscheinungen, schlechter Laune, Nervosität, Reizbarkeit, Schlafstörungen und Schweißausbrüchen. In einigen Fällen schlägt sich das auch in Faulheit nieder und mit der „Erkenntnis“, dass das Leben ohne PC sinnlos ist.

Als besonders gefährdet gelten depressive und einzelgängerisch veranlagte Menschen. Besonders verbreitet soll die Internetsucht bei männlichen Surfern unter 18 Jahren sein, da bei ihnen der Druck des Alltags sehr groß sein kann, wobei dann die virtuelle Welt eine Fluchtmöglichkeit bildet. Schüler vernachlässigen ihre Hausaufgaben. Erwachsene ziehen sich immer mehr von der Außenwelt zurück. Viele Benutzer surfen nachts stundenlang herum und kommen übermüdet zur Arbeit bzw. zur Schule oder melden sich krank.

Als Triebfeder gelten die Verfolgung bestimmter Aufgaben, Realitätsflucht und Experimentieren mit der Identität, sowie die Kombination von Befriedigung des so genannten Spieltriebs und des Kommunikationsbedürfnisses. Die Simulation gesellschaftlichen Aufstieges spielt ebenso eine Rolle wie die (Schein-)Erfüllung moderner Gesellschaftszwänge wie Flexibilität, „ewiger“ Jugend, Omnipräsenz.

Depressive Menschen finden virtuelle Entlastung, narzisstische Persönlichkeiten befriedigen ihren Machtanspruch, Jugendliche haben eine neue Möglichkeit gefunden, ihre Grenzen auszuloten."



"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
05.10.2007 01:18:04  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich zitiere immer gerne den Spruch von Sammy, Heroin und Internetsexsucht betreffend.

Vor einiger Zeit las ich über Co-Abhängingkeit was... (yahoo.de), was ich auch sehr treffend finde, so in etwa:

"Co-Abhängigkeit erinnert mich irgendwie an Co-Pilot. Geht der Pilot auf Crash-Kurs, wird man mit abstürzen oder man kann mit dem Fallschirm abspringen!"


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
15.10.2007 17:18:34  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Habe heute Abend mit einer Freundin telefoniert, die sich gerade von einem süchtigen Mann trennt/versucht zu trennen.

Ich weiß ganz genau, was sie durchmacht und noch durchmachen wird!

Da dies hier wie ein Ausstiegstagebuch einer Ex-Co-Abhängigen klingt, wollte ich nur schreiben, dass ich seit mehr als einem halbem Jahr ...keinen Rückfall in "meine Sucht zu helfen, zu retten, zu lieben" hatte und seit 2 Monaten den Kontakt telefonisch, per Mail, per SMS und real mit meinem Ex abgebrochen habe!!!

Und sollte er mal wieder vor der Tür stehen, vorm Haus warten, mich in Diskussionen verwickeln wollen, mich "verbal vergewaltigen" wollen, Machtspiele mit mir machen, in meine Wohnung ohne meinen Willen reinkommen, und vor allem sie nicht mehr verlassen zu wollen, mich vorm Kindergarten abzupassen, dann weiß ich genau, wie ich mir helfen kann. Bei mir ist die Zeit der Diskussionen vorbei, ich frage mich nur, wie kam ich monatelang früher nicht drauf, schon damals die Polizei einzuschalten???? Aber man muß wohl ganz unten sein, um sich selbst zu helfen, oder sich selbst helfen zu lassen!

Wollte noch ein ganz großes Dankeschön .......sagen....

Ohne dieses Forum und die Menschen hier, wäre ich mit Sicherheit noch in meiner kranken Tornado-Beziehung und würde wohl leiden unter aller Sau!!!






"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
28.10.2007 00:48:36  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Habe heute Abend mit einer Freundin telefoniert, die sich gerade von einem süchtigen Mann trennt/versucht zu trennen.

Ich weiß ganz genau, was sie durchmacht und noch durchmachen wird!


Und mit Dir Amalia an Ihrer Seite,wird der Entschluss sich zu trennen leichter fallen .
Und sollte es deiner Freudin mal schlecht gehen,weiß Sie immer
an wem Sie sich wenden kann.

Alles Gute für die kommende Zeit Amalia

tinitus


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
30.10.2007 00:14:17  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Tinitus
nein, leider täuschst du dich!

Sie ist der Meinung ich rede schlecht über ihn, weil ich mal Interesse an ihm gehabt haben soll oder noch hätte. Dabei kenne ich ihn gar nicht persönlich! Er hat sich letztens wieder mit Damen getroffen, und es ihr gebeichtet...er ist weiter auf Sexseiten...er belügt und verarscht sie, dass es mir weh tut, das mit anzusehen.

Wir haben die Freundschaft beendet.

Sie steckt tief in ihrer Co-Abhängigkeit, Hörigkeit oder was auch immer. Und er in seiner Sucht. Keiner von beiden will raus! Und scheinbar ist ihr Leid noch nicht groß genug um da auszusteigen. Sie schimpft bei mir über ihn, und dann fällt sie ihm in die Arme, und erzählt von mir wie "böse" ich sei, dass ich sie auseinanderbringen wolle. Was der Kerl natürlich nur bestätigt! Sie ist ja sein höriges Opfer... Ihre Geschichte geht halbes Jahr, und ich denke, es wird noch einige Zeit laufen, denn aus Erfahrung weiß ich, dass solche Beziehungen eine ungemeine Dramatik und Dynamik haben....;o(

Ich habe sie arg lieb, aber ich beobachte wie sie zur Marionette von seiner Sucht wird, und wirklich alles tut, um ihm zu gefallen, ihn festzuhalten, dann hat sie wieder paar Affären um ihn zu verssen, belügt die neuen Männer ...und geht dabei selber den Bach runter, bzw. sie steigert sich in was rein, was sie aus einer lebenslustigen, fairen Frau...in eine unfaire, launische Frau umgewandelt hat.

Aber es ist ihr Leben. Wir hatten heftigen Streß, und da ich zur Zeit totale Ruhe brauche, habe ich mich ausgeklinkt! Es wurde boshaft zwischen uns....weil sie ständig Angst hatte, ich hätte Interesse an ihrem Kerl. Ich habe aber draus gelernt, nie jemand die Augen zu öffen, der sie absichtlich verschließt. Ich bin auch nicht zuständig für ihr Wirrwarr...aufzuwirren, wenn sie am Boden zerstört ist. Dafür gibt es Profis.

Aber es tut mir schon etwas weh, wenn ich an sie denke.



"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
30.10.2007 10:17:44  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Kluge Entscheidung!

Es ist doch auch in dem Fall wieder das selbe: Man kann niemandem helfen, der sich nicht helfen lassen will und niemandem die Augen öffnen, der eigentlich nicht sehen will.

Das ist zwar unglaublich frustrierend, aber die Tatsache, dass Du so entscheidest zeigt doch, dass die ganzen letzten Jahre unglaublich lehrreich waren...
Wenn man erstmal den "Helfer" in sich enttarnt hat, geht man einfach nicht mehr so weit.

Sei nicht allzu traurig, vielleicht wird sie Dir in einigen Monaten oder Jahren dafür danken, dass Du es wenigstens versucht hast.

Liebe Grüße! Ich hoffe es geht Dir gut!
Ratlos


Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
30.10.2007 12:27:23  
sternschnuppefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 20
Mitglied seit: 10.07.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Amalia,

wie schaffst du das bloß???
Ich bin so verdammt im Erdloch ... und völlig ab vom Netz.
Würde ihn am liebsten umbringen, weil ich keinen Mann auch nur ansatzweise mehr attrktiv finden kann. Ich bin so unendlich traurig nach dieser 10-jährigen Geschichte...und mein Leben besteht jetzt nur noch aus Arbeit und Schlafen. Es ist zum Kotzen! Eigentlich war ich mal eine lebenslustige Frau...ich mache Musik und trete auch auf...am nächsten WE auch wieder. Aber ich tue seit meiner Entscheidung mich zu trennen alles nur noch wie funktionalisiert.
Meine Therapeutin sagt, ich sei jetzt einfach in einer Krise und müsse durch die Trauer des Verlusts durch.
Hast du einen Rat für mich???


10.11.2007 01:45:03  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Sternschnuppe,
was du schreibst kenne ich!

Und heute erlebe ich es wieder!!!

Gestern fand ich ein Bild von ihm, im Kinderzimmer im Schrank...das legte ich es wohl vor Monaten hin, dass ich es nie wieder sehen muß... Ich sah es mir sehr nachdenklich an...und erkannte, dass er wohl selbst auf dem Bild Theater spielte....der liebevolle Blick in Richtung Kind.....war schon damals wohl gelogen...Das ist genau das Bild, welches er später in Single-und Pornoforen im Profil stehen hatte...

Habe heute paar alte Mails von ihm gelesen, und sie ist wieder da: die Wut, die Traurigkeit, die Mordgelüste!!!! Aber auch sowas wie Sehnsucht! Dann frage ich mich: HÖRT ES NIE MEHR AUF?

Durch seine Internetsucht...ist in mir soviel gestorben!!! Ich sitze heulend da...und frage mich, sind es die Mails, meine Grippe, das düstere Wetter, das Bild...das mich einfach unendlich traurig macht!!!??? Oder ist hinter all dem Kranken noch ein Restfunke Liebe, oder ist das die Co-Abhängigkeit...durch die ich ihn nicht vergessen kann?

Oder ist es unser Kind, welches aussieht wie eine Fotokopie in Miniatur...wie sein Papa! Und mich oft an ihn erinnert...

Ich lebe meinen Tag fast so wie vor der Zeit mit ihm!!! Mein Leben ist wieder wichtig, meine Kiddies, meine Freundinnen und Freunde, mein ganz privater Sex - alles ohne ihn.

Und dann erinnere ich mich wieder: er hat mich belogen, er hat mich betrogen, alles was mir wichtig war...hat er verschenkt und vergeudet..an Frauen, die nur "ein kleines Tribut" wollten...für ihre Dienste....und für ihre Verrenkungen vor der WebCam.

So, gehe eine Paracetamol nehmen, heiß baden...bevor ich hier in Selbstmitleid zerfließe!!!!!!!

Vielleicht war es auch gut so, diesen tiefen Schmerz, die Verzweiflung noch mal zu fühlen, um zu wissen: DAS WILL ICH NIE WIEDER!


bearbeitet von Phoenix am 10.11.2007 16:27:05
"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
10.11.2007 15:50:30  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


So, bin froh, dass ich ihn nicht angerufen habe!!!! Die Verzweiflung hat nachgelassen!


Ich weiß, er wäre zu mir gekommen.....wir hätten dasselbe Drama wieder gehabt: aufeinander herfallen, ineinander versinken, Magie erleben, Diskussionen danach, sich beleidigen, aufwachen, Kontaktabbruch! Und alles wieder von vorne!!!!

Und genau, das will ich nicht mehr!


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
10.11.2007 17:03:07  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Mädels,

so - jetzt habe ich alles wieder gelöscht, was ich gerade geschrieben habe. Es geht mir momentan nicht viel anders. Ich Vollidiot habe auch alte Mails gelesen. Weil ich dachte, ich wäre so weit. Und weil sich kürzlich alles gejährt hat... Grober Fehler!
Alles war wieder da - auch Kleinigkeiten. All die Dinge, die mich böse (durchaus auch bösartig!) gemacht, verletzt und klein gemacht haben. Und auch meine krampfhafte Bemühung um ihn...

Viel mehr will ich gar nicht schreiben - eigentlich wollte ich auch keinen "Wut-Beitrag" mehr schreiben. Ich hab im Grunde die Schnauze voll von meinen eigenen Gefühlen. Mir macht die "Rolle" der geschädigten Ex keinen Spaß. Wenn's ginge, würde ich diesen Abschnitt meines Lebens am liebsten wegschmeißen - jedenfalls alles Kranke daran. Aber das ist wohl kaum möglich. Und das ärgert mich grün und blau. Ich komme mir absolut lächerlich vor.

Ich glaube uns bleibt bloß übrig, uns darum zu kümmern, dass es uns so gut wie möglich geht. Aber momentan würde ich ihm doch auch zu gerne ein paar verpassen. Vermutlich auch nur, um mich hinter noch schlechter zu fühlen - oder ihm um den Hals zu fallen (keine Sorge wird real nicht passieren).
Manchmal wüsste ich gerne, ob sein Leben sich auch verändert hat. Ob ihn die Freunde auch weniger anrufen, ob er auch manchmal dasitzt und flennt - und wenn es nur um sich selbst ist - ob er manchmal auch nicht weiß, wie er sich verhalten soll und schlussendlich dann das WE allein zu Hause rumhockt - vor lauter lauter.

So, jetzt hör' ich auf. Sonst muss/will ich Kleinigkeiten erzählen, die ihn zu genau umschreiben ODER ich steiger' mich rein - und das wollte ich ja genau nicht...
Im Moment hätte ich echt gerne Urlaub von mir selbst oder von meinem Leben oder wie immer man es nennen will. Ich kenne eine, die mal dringend ans Meer muss - das hilft (mir) immer.

Tsssssss! Da lamentier' ich und ihr habt den Kram viel länger mitgemacht. Sorry - aber mir setzt der besch.... November gerade auch zu und ich bin seit Wochen nur noch unendlich müde und lustlos. Jetzt fehlt mir unser Hund enorm - da MÜSSTE ich raus und durch den Matsch rennen und es hätte wenigstens einen Sinn.
Momentan kommen mir auch dauernd die Tränen - beim kleinsten Mist (nein, kein PMS! ;-), aber wenn ich dann endlich mal alleine bin und alles rausheulen könnte (was definitiv gesünder wäre...), bin ich "gefühlstot". Ich habe nicht einmal Lust zu reden - was selten ist bei mir. Das muss die "Winterstarre" sein...

Hmpf.
Seltsam gelaunte Grüße
Ratlos


bearbeitet von Ratlos am 10.11.2007 17:29:33
Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
10.11.2007 17:28:24  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Ratlos,
mein Badewasser wird bald kalt....aber nicht mal zum Baden habe ich Lust...da selbst die Badewanne mich an ihn erinnert!!! Wollte heute abend eine Flasche Glühwein trinken...nur habe ich vergessen einzukaufen....

Meine heftigste Phase war von Herbst bis nach Sylvester...ich saß letztes Jahr händchenhaltend in der kath. Kirche, bei der Messe vorm Martinsumzug!!! Danach war mein Ex super aufmerksam und liebevoll...was ich ziemlich suspekt fand...Heute weiß ich, dass er damals endlos chattete und sich wohl so sehr aufgeilte, dass er Frauen buchte....

Sein Geburtstag war sehr heftig, er hat mich vermisst, mußte aber "arbeiten"..., konnte nicht mit uns feiern...an dem Abend ersteigerte er seinen "geilen Adventsf..." übers Internet...danach ging es Schlag auf Schlag....Ich spürte es, dass er sich entfernte...und ich wollte mich trennen....und kam er wieder, mit 1.000 Ausreden, Gründen die ich glauben WOLLTE...und das Wirrwarr hörte nicht auf...Ich wurde auf "standby" gehalten, während er seiner Sucht nachging....

Gestern abend, saß ich wieder in der Kirche, wieder Martinsumzug...und ich war happy, keinen verlogenen Mann neben mir sitzen zu haben! Nach dem Glühwein anschließend war ich noch mehr happy...

Habe jetzt viele Lichter angemacht, auch bunte...die die Farben ändern....soll stimmungsaufhellend sein...Habe zwischendurch noch paar Spiele im Kinderzimmer gemacht...Mußte rausgehen, weil ich heulen mußte...Das traurige ist, mein Knirps hat gefragt:"Hat Papa angerufen?"

Inzwischen assoziert er eine weinende Mama mit Anruf von Papa...er hat es immer noch nicht vergessen...

Ich bin sauer, weil er keinen Unterhalt mehr bezahlt, weil das Geld fehlt...während er es weiter für 0190-Damen ausgibt!!!!! Zum Glück habe ich Eltern, die in Notsituationen helfen... Meine Mami weiß gar nicht, wie dankbar ich dafür bin...

Ich bin sauer, weil mein Bekannter meinem Sohn Geschenke macht...weil er mit ihm tobt und spielt...und der Papa von diesem Knirps....lieber im Internet zwischen die Beine von Frauen guckt...Wenn er nicht mir zuliebe seine Sucht angekämpft hat...warum nicht unserem Kind zuliebe????????????????????????????????

Ich bin sauer auf mich...weil ich heute so heftig drin hänge! Und sauer, weil ich mich nicht vor Jahren schon trennte...und sauer, weil ich ihm nicht schon früher die Grenzen zeigte...er meine Wünsche, meine Freiheit, meine Treue, Gefühle....im Prinzip alles mit Füßen trat. Ich bin sauer, dass es soweit kam, bis ich Polizei einschalten mußte, damit er nicht mehr vor meiner Tür steht!

Habe wieder Kopf eingeschaltet! Zwischen 20-21.00 Uhr hätte ich Zeit zum Heulen, dann schläft der Kleine...und um 21.00 bekomme ich Besuch! Ich weiß auch von meiner Therapeutin, wie ich Wut rauslasse: Kissen zerrupfen, rumschreien...geht nicht, wenn Kind in der Wohnung ist! Also lass ich hier Dampf ab!!!! Sorry!




"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
10.11.2007 18:00:30  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo ihr lieben

Bin wieder im lande und zurück aus der Klinik, grüsse euch alle

Der Aufenthalt dort war eine wunderbare Erfahrung und hilfe für mich

Gelernt habe ich dort folgendes
Ich bin , wie ich bin, ich bin nicht vollkommen und ich muss es nicht sein, ich habe Fehler, ich habe Macken, ich nehme mich an so wie ich bin, liebe meinen Körper jetzt wieder so wie er ist. Mein leben ist etwas wertvolles, ich weiss was ich will und was ich nicht mehr will, und ich arbeite hart an mir und ich merke ich komme voran, ich gewinne stück für stück mich selbst zurück, ich kämpfe mich voran, schaue nur noch nach vorn., stecke mir kleine ziele, versuche für alles eine Lösung zu finden, was mir zwar nicht immer auf anhieb gelingt, aber ich gebe nicht auf, und auf das was ich schon geschafft und erreicht habe bin ich stolz. Bin auch weiter in Therapie, ich mach alles das es mir wieder gut geht und ich merke, es bringt stückchenweise erfolge für mich.
Ich gehe meinen weg weiter allein, das ist in Ordnung für mich.

Wenn ich mich nicht getrennt hätte, weiss ich nicht, wo ich heute wär. Das war jedoch meine eigene persönliche Entscheidung, ich will keinen von euch dazu überreden, ich verurteile keine von euch die sagt ich kämpfe weiter, das muss jeder für sich allein entscheiden.

Ich bin momentan nicht beziehungsfähig, ich habe extreme schwierigkeiten mit körperlicher nähe,
Ich kann mit dem Thema pornographie und allem was damit zusammenhängt nicht mehr umgehen, das gibt’s in meinem leben nicht mehr.
Muss es auch nicht., ich habe das recht zu sagen, bei mir gibt’s so was nicht ich dulde es nicht u. wenn ein mann denkt es gehört zu seinem leben, dann bitte schön, ich habe nichts dagegen, wenn es ihm Spaß macht und glücklich macht, dann kann derjenige das tun.
aber eben ohne mich, mein leben ist zu wertvoll um es mit so was zu vergeuden und wenn ein mann sich so was ansehen muss, hat er mich nicht mehr verdient.

Ich habe festgestellt das meine Familie, mein Kind u. die vielen freunde die ich hier im Forum u. in der Klinik gefunden habe für mich sehr wichtig geworden sind, mich bestärken mir immer wieder mut machen, und vor allen dingen IMMER EHRLICH zu mir gewesen sind. Mir auch ehrlich sagen, das ist mist was du gemacht hast oder das war gut.

Ich brauche diese Ehrlichkeit, bin zu oft von meinem Partner belogen worden, kann worten von ihm keinen glauben mehr schenken, das weiss er.

Ich hasse ihn nicht, ich gehe jetzt einfach meinen weg weiter. Ich habe ihn aufrichtig und ehrlich geliebt,
Zuviel gegeben, das weiss ich heute.

Ich selber bin hochdankbar dieses Forum gefunden zu haben, sonst wäre ich heute nicht da wo ich jetzt bin. Ich habe auch hier euch als gute freunde gefunden, und Amalia Danke nochmal, du weißt schon warum, euch anderen auch Danke. Ich habe auch in der Klinik von diesem Forum berichtet.

Ich fange wieder an zu leben, endlich
Drücke euch alle, Füchsin



bearbeitet von Füchsin am 11.11.2007 22:48:45
11.11.2007 22:36:48  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Füchsin!

Da bist Du ja wieder, ich hatte mich schon gewundert!
Das freut mich SEHR für Dich!!! Es sind ein, zwei Sätze dabei, die ich kurzfristig mal vergessen hatte (vor lauter Frust), aber auch ansonsten: Hey, Du Liebe, ein klein wenig haste mir jetzt den November gerettet, denn dass gerade Du, die Du vor Monaten noch recht schwach auf den Beinen klangst, Dich jetzt so berappelt hast, finde ich unheimlich schön!
Bewahre Dir das Gefühl, das Du jetzt hast!

Besonders liebe Grüße
Ratlos


Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
11.11.2007 23:07:33  
wodafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 77
Mitglied seit: 24.07.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Ihr alle, Ratlos, Amalia, Füchsin,

ich kann nicht schlafen, bin aufgewacht aus einem hässlichen Traum. Dachte ich schau hier mal wieder vorbei, wie so oft in der letzten Zeit. Um ein wenig Trost zu finden und vielleicht auch besser zu verstehen.

Füchsin, schön dass Du wieder zurück bist von der Klinik und Dich gefangen hast. Schön, Dich so klar und und gefestigt vorzufinden. Du hast eine gute, wichtige Zeit in der Klinik verbracht, und ich wünsche Dir von Herzen, dass Du Deine neuen Erkenntnisse leben kannst. Ich weiß wie schwer es ist, aus der geschützten Welt der Klinik in den Alltag zurück zu kommen. Aber Du machst einen wirklich gefestigten "gesunden" Eindruck. Ich freue mich sehr für Dich.

Ratlos und Amalia - Euch treffe ich hier mit Gedanken, Gefühlen und Zweifeln an, die von Euch gar nicht so kenne. Liegt's wirklich nur am Novemberwetter, dass wir so traurig sind? Ich danke Euch, dass Ihr mich auf diesem Weg teilhaben lasst an Euren Gefühlen, denn ich glaube, sie spiegeln mir ein bißchen, wie es meiner Frau im Moment gehen mag. Wir haben nur noch sehr losen Kontakt, was ich sehr bedaure. Aber in Euren Zeilen der letzten Tage spüre ich sie - und weine bittere Tränen.

Danke, dass das sein darf.
Woda


12.11.2007 05:00:01  
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Seiten: (12) 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????

.: Script-Time: 0,047 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 565 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at