Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????
Seiten: (12) 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 »
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo...
so, es ist wahnsinnig schön, zu erleben, dass Menschen die das selbe erlebt haben wie ich, sich freistrampeln...sich suchen, sich finden...sich wiederfinden.

Es tat gut, sich hier mal richtig auszukotzen. Als ich in Erninnerung schwelgte, nachdachte, in ein Bild versunken war, einer Beziehung nachheulte, die sowieso keine Chance hatte, bekam ich wieder so hohen Blutdruck, fast 200....weil ich nur grübelte und nachdachte...."was wäre gewesen, wenn ich um ihn weitergekämpft hätte, was hätte ich noch tun können-um ihn vom PC zu locken"...bringt mich alles nicht weiter....

Durch diesen Tag Katzenjammer, kam ich sogar meinem neuen Freund näher...Nach viel Lachen, Spaß, Sex....hatten wir die ersten ernsthaften Gespräche....ich sah ihm in die Seele..ich erfuhr viel über ihn...mehr als in 3 Monaten "Sonneschein"...er ist nicht nur oberflächlicher Ami, der nur Sex und Spaß im Kopf hat...Und alles was ich über ihn erfuhr...war beruhigend...und gut. Er ist zu meinem Knirps auch besser, liebevoller, kumpelhafter als sein eigener Papa...Hätte sowas nie für möglich gehalten! Obwohl er keine Kinder hat...hat er einen Tag mit mir, bester Freundin und paar Kindern "überlebt" und sogar Spaß gehabt...

Ich war so auf "Familie" immer fixiert, dass ich gar nicht merkte, dass die klassische Beziehung: Frau-Mann-gemeinsames Kind nicht immer das Wahre ist, und mit "Liebe" allein es auch nicht schafft glücklich zu sein.

Nun lebe ich jenseits aller Konventionen! Bin 1 mal geschieden-Kind aus dieser Ehe, eine Trennung von einem Internetsexsüchtigen - Kind aus dieser Beziehung....

Ich dachte immer, das ist das Ende meines Lebens...Ich müsste retten, was nur zu retten sei...um nicht als Versagerin da zu stehen. Welch Drama: Frau mit 2 Kindern von 2 Männern!!! Von 2 Männern getrennt, und dann einen Ausländer als neuen Freund...

Es ist wohl besser drauf zu pfeifen!!!!!!!!!!!!!!! Meinen Jungs geht es so gut, wie die letzten Jahre nicht! Meine Eltern mögen mich trotz allem und sagen auch nicht mehr "Kind, vertrag dich wieder!Männer sind halt so!"...Meine Freundinnen kennen alle meine Facetten und lieben mich trotzdem, deshalb sind sie auch meine Freundinnen!!!! ;o)

Und mein "emotionaler Rückfall" war vielleicht sogar positiv für mich...Ich kann es wieder zu schätzen: Das Gefühl ein freier Mensch zu sein. Verantwortung nur für mich zu tragen...und für keinen Süchtigen. Mich mit Menschen zu umgeben, die GUT zu mir sind, nichts Geheucheltes und Verlogenes mehr!


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
12.11.2007 11:03:34  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Amalia,

dass alles freut mich riesig für Dich. Ich hoffe, einige Frauen nehmen sich ein Beispiel an Dir. Denn es gibt wirklich ein "normales" Leben nach der Trennung eines Internetsüchtigen.




Liebe Grüße
baer40


12.11.2007 11:09:29  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Ratlos,
Zitat: "Co-Abhängigkeit erinnert mich irgendwie an Co-Pilot. Geht der Pilot auf Crash-Kurs, wird man mit abstürzen oder man kann mit dem Fallschirm abspringen!"

Ich glaube bei uns beiden war es so: wir sind nicht beizeiten abgesprungen...wahrscheinlich dauert der Abschied deshalb so ewig lange....wir sind grade so noch "abgesprungen"....und wahrscheinich ist grade so der Not-Fallschirm noch aufgegangen??????????

Liebe Füchsin,
es ist schon toll, was du in paar Monaten an positiver Änderung geschafft hast...schaffen manche Co-Abhängige in einem Leben nicht! Genieße dein neues Leben, aber das brauche ich dir bestimmt nich sagen! ;o)

Lieber Woda,
ich finde es so schade, dass gerade jetzt, wo du was gegen die Sucht tust, deine Frau auf Distanz geht. Vielleicht braucht sie das? Vielleicht habt ihr noch eine Restchance? Das zeigt eh die Zeit...

Ich für meinen Teil habe erkannt, dass es für mich kein zurück mehr gibt, so schäbig belügen und begtrügen, darf mich kein Mensch mehr...ich bin eben nicht mehr co-abhängig, blind vor Liebe, auf Rettungs-Marathon programmiert... Ich bin eher wie Columbus zur Zeit: Entdeckungsreise....in eine Welt...in der Menschen gut zu mir sind...alles andere meide ich! Egal ob ich für meinen Ex noch tief empfinde, egal ob er mich noch liebt...er ist/war nicht gut zu mir!

Ursachen - Gründe- Auswirkungen sind da eh egal....Wozu braucht man was, was nicht gut tut...außer wenn man selbst krank ist?


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
12.11.2007 13:10:41  
sternschnuppefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 20
Mitglied seit: 10.07.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo ihr Lieben!

Es tut gut zu lesen, dass es ein Leben nach der Katastrophe gibt...obwohl ich mich im Moment völlig "ab vom Netz" fühle.
Kann mir nicht vorstellen, einem Mann - auch körperlich - wieder nah zu sein ... und die ganze Pornoscheiße in Fernsehen oder im Internet geht mir tierisch auf die Nerven.

Der Moloch, der sich übrigens auch mit den Fotos, die ich liebevollerweise im Urlaub gemacht habe, auf Pornsites oder in seinen Windsurferprofilen präsentiert, lebt sein erbärmliches Leben in Zürich. Stellt sich als Sportcrack dar - und eigentlich ist er der totale Coachpotatoe. Aber offensichtlich geht es ihm gut dabei, verdient ein Schweinegeld bei der UBS und findet offensichtlich genug Dumme, die sich vor der web-cam und anderswie vor ihm räkeln.
Ich habe leider immer noch so eine Scheißwut ihn mir - die blöderweise mehr Verbindung als Abstand schafft.
Jeden Morgen muss ich nun eine gute halbe Stunde nach FFM zur Arbeit fahren. Er hatte das immer vermieden, früh zu starten, mit der Begründung es gäbe dort Stau - Es gibt aber definitiv keinen. Und dann überkommt mich soviel Ekel & Wut, weil er die Zeit für seine Sucht gebraucht hat - jeden Morgen...und dann natürlich ewig spät aus der Arbeit kam und keine vernünftige Kommunikation mehr möglich war - geschweige denn Lust füreinander.
Ich schreibe ihm das auch immer noch, obwohl ich die klare Ansage gemacht habe: "Rien n'est va plus". Ich klage an. das ist sicher in gewisser Weise kontraproduktiv - aber ich muss es tun, um mir Luft zu verschaffen.

Liebe Amalia,
es ist gut so, dass du einen neuen Partner gefunden hast und Spaß mit ihm erleben kannst - auch, wenn das alte Leiden immer mal wieder durchbricht...ich wünschte mir das auch für mich, weil so, wie es im Moment abgeht, der Spaßfaktor auf der Strecke bleibt und ich zu oft zu traurig bin und dadurch meine Energie schwindet... noch ist kein Land in Sicht.
Liebe Grüße & viel Kraft
Sternschnuppe
*wünsch dir was ;-)


12.11.2007 20:08:04  
sternschnuppefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 20
Mitglied seit: 10.07.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


ps:
Das Quälende ist, dass ich nicht aufhören kann mir Selbstvorwürfe zu machen...weil ich in Situationen, in denen es klar wurde, was er da tut, nicht angemessen reagiert habe...(ihn verlassen - oder darauf gedrängt, dass er geht)
...dass ich immer noch nicht wirklich loslassen kann, obwohl ein solches Verhalten in meinen Augen eine Art Perversion darstellt.
...dass ich über dieses Gefühl absoluter Ohnmacht so schwer hinweg komme.


12.11.2007 20:25:05  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Sternschnuppe,
"Das Quälende ist, dass ich nicht aufhören kann mir Selbstvorwürfe zu machen...weil ich in Situationen, in denen es klar wurde, was er da tut, nicht angemessen reagiert habe...(ihn verlassen - oder darauf gedrängt, dass er geht)
...dass ich immer noch nicht wirklich loslassen kann, obwohl ein solches Verhalten in meinen Augen eine Art Perversion darstellt.
...dass ich über dieses Gefühl absoluter Ohnmacht so schwer hinweg komme."


Das kenne ich zu gut, nur sind wir Psychologinnen, die alles verstehen und heilen müssen???????????????

Wir sind Menschen mit Stolz, Würde, Herz, Seele...und das wurde mißbraucht!!!!

Wie wäre es, wenn wir mal aufschreiben hier, was wir schon alles erreicht haben!!! Was wir Gutes für uns selbst getan haben? Dass wir uns über unsere kleinen Fortschritte aus dieser gottverdammten Liebe/Co-Abhängigkeit...so langsam lösen?


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
13.11.2007 09:54:10  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Wie wäre es, wenn wir mal aufschreiben hier, was wir schon alles erreicht haben!!! Was wir Gutes für uns selbst getan haben? Dass wir uns über unsere kleinen Fortschritte aus dieser gottverdammten Liebe/Co-Abhängigkeit...so langsam lösen?[/QUOTE]

hallo Amalia
Man braucht doch nur in Euren Thread`s lesen und Ihr glaubt garnicht was Ihr schon erreicht habt.Lächeln
Besser noch aber ist ,wem Ihr mit Euren Thread`s erreicht habt,jene Die genau so unterschiedliche Leidenswege gegangen sind und noch gehen ,sich aber an Euch orientieren,um aus dieser Co-Abhängigkeit rauszukommen.

Danke für Eure Hilfe und Zuspruch.

L.Gr.
tinitus


bearbeitet von tinitus am 15.11.2007 20:53:30
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
15.11.2007 20:52:09  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo in die Runde,
habe lange überlegt, ob das hier reingehört oder nicht...

Ich denke es macht Mut...auch anderen es zu "versuchen"...

Seit einiger Zeit maile ich intensiv mit 2 Leuten aus diesem Forum, man baute sich auf, man klopfte sich auf die Schulter bei kleinen Erfolgen, man half sich bei großem Drama, man hielt sich die Hand - alles virtuell!

Die Tage traf ich mich mit 2 wunderbaren Menschen - hier aus dem Forum. Bisher nannte ich es immer "die kleinste virtuelle Selbsthilfegruppe der Welt" bestehend aus 3 Menschen hier aus dem Forum!!! Wir wollten uns mal live in die Augen sehen, genau in dieser Dreier-Konstellation...

Ich muß sagen, es war alles dabei: Neugierde, Aufregung, Freude, Albernes, Lustiges, Ernsthaftes, Trauriges, Erkenntnisse, und Superalbernes...und ich hielt paar Sekunden die Hand von einem Mitglied aus dem Forum, der mir sehr viel half und viel Kraft gab....Na, das ich ein Riesenbeweis, dass ich manchen Männern vertrauen kann...

Danke Gabriele für das Forum, dass ich diese Menschen übers Forum kennenlernen durfte, ohne wäre es wohl kaum möglich gewesen, und ohne diese Menschen wäre ich wahrscheinlich auch in stationäre Behandlung gemußt!

Und ich freue mich auf unser nächstes Doppel-Date ;o)


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
22.11.2007 17:33:26  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Na, dann will ich mich mal als einen Teil dieses Grüppchens outen :-)
Es war wirklich schön, den Menschen mit denen man schon so einen langen und harten Weg zurückgelegt hat, in die Augen schauen zu können! Und es war genau so, wie Amalia es beschrieb.

Wir haben lange gezögert, überlegt, irgendwer hatte immer mal kalte Füße bekommen oder doch keine Zeit - und vielleicht war es auch ganz gut zu warten, bis es jedem von uns nicht mehr gar so schlecht ging. Denn davon sich gegenseitig zu stark zu belasten oder runterzuziehen hat man wenig. Bzw. das genau war immer MEINE größte Angst. Wo ich doch wusste, dass ich verlernt hatte, mich zu beschützen. Und ich war sicher auch einer der größeren "Schisser" von uns dreien ;-)
So war es perfekt!

Ich habe zwei irre liebe Menschen kennengelernt und bin absolut bereichert nach Hause gekommen. Abgesehen von viel Gesprächsstoff, den zusätzlich entdeckten Parallelen aber auch Unterschieden - es war auch unheimlich schön mal NICHT tippen zu müssen (statt dessen haben wir gedippt :-), auch etwas weniger forumsgeeignete Inhalte/Ausdrücke verwenden zu können und keine Angst zu haben, von (anonymen) Mitlesern bewertet zu werden oder zu unvorsichtig hinsichtlich Anonymität zu werden.

Es war kein rauschendes Fest, es saßen da aber auch keine drei Häufchen Elend...
Ich persönlich habe damit zum ersten Mal Menschen GESEHEN, die meine Probleme auch haben oder kennen und es war irgendwie eine Erlösung.
Außerdem wurde ich sehr verwöhnt, königlich sozusagen und bin jetzt Besitzerin zweier Kleinode, über die ich mich unglaublich gefreut habe.

In meiner Stadt war man sehr scharf drauf, dass ich hier die erste Selbsthilfegruppe zum Thema gründe und sogar leite. Das möchte ich nicht und kann es auch nicht. Mich machen neue Geschichten manchmal einfach nur müde und traurig. Ich will jederzeit entscheiden dürfen, ob ich sie höre/lese/verkrafte/die evtl. entstehende Verantwortung oder nur das Gefühl davon ok für mich ist... Ich bin ja auch hier im Forum sehr unterscheidlich "gut", wenn ich versuche zu helfen, zu erklären - denn manchmal habe ich einfach keinen Nerv mehr. Nicht weil's mir egal wäre, sondern gerade weil ich oft so mitgehe/mitfühle - es mich so anfasst, wenn jemand leidet (oder nicht verstehen WILL! ;-)

Aber alle naselang ein Treffen in einer starken Truppe, die sich austauscht - das finde ich richtig für mich. Wir sind sicher drei sehr unterschiedliche Menschen mit ganz verschiedenen Alltags-Lebenswelten, unterschiedlichen Leidenswegen, Vorgeschichten, Prägungen, Gründen, Temperamente, Einstellungen - aber trotzdem war's wie ein kleines Familientreffen.
Und wenn sie keine Termine, Verpflichtungen uns sonstwas gehabt hätten - dann reden sie noch heute :-)
Jedenfalls ich... jesses, hatte ich Nachholbedarf, weil ich im Forum immer so fürchterlich vorsichtig war! UND weil es Details gibt, die meine sonstigen Freunde, mit denen ich rede, einfach ... ja, wirklich nicht verstehen KÖNNEN.

Also: Man muss sicher aufpassen, wann und mit wem, gerade wenn man sich noch verletzlich und unsicher fühlt - aber es KANN etwas ganz Tolles sein, sich zu treffen.
Und... so weit ich die anderen verstanden habe, sind wir auch prinzipiell offen, wenn noch jemand "mitmachen" möchte.

Liebe Grüße
Eure Ratlos


Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
22.11.2007 19:05:01  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Oh, da wäre ich auch gern mal dabei. Lächeln


22.11.2007 19:20:26  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo ihr lieben!!!

schliesse mich euch an, das intensive mailen, sich aufbauen, in den hintern treten, über erfolge freuen,
das tut guuuuuttt!!!!!

bin ich immer wieder hochdankbar dafür, in der klinik hatte man mir zwar ans herz gelegt, ich soll dieses forum hier nicht mehr besuchen, weil es meine wunden nicht heilen lässt u. durch neue geschichten immer wieder aufreissen lässt, aber ich bin da total anderer meinung. ich habe festgestellt, das dieses forum mir hier total hilft,und die leute hier mit denen ich mich hier austausche erst rech, u. es hilft mir auch das meine wunden heilen und es bestärkt mich immer wieder mit das meine entscheidung die ich traf richtig u. ok war, GRUSS UND KUSS an alle!!!

ich bin nur traurig, das ich soweit weg von euch wohne sonst hätte ich mich zu euch dreien gesellt!!!

ihr hier seid alle ein wertvoller teil meines lebens geworden, den ich nicht missen möchte, natürlich gibt es bei mir auch tage, wo ich hier nicht viel lesen kann, weil es mich stark belastet, weil ich genau weiss, was gefühlt u. gelitten wird. aber es gibt auch tage wo ich mir bestimmte absätze in mein tagebuch kopiere weil sie für mich total wertvolle und motivierende gedankengänge und meinungen enthalten.

das lese ich dann immer wieder wenn es mir schlecht geht und das hilft total, und wenn ich selber auch mal nen guten tip geben kann, fühle ich mich auch gut.

Lieben Gruss, Füchsin


bearbeitet von Füchsin am 23.11.2007 00:22:32
23.11.2007 00:17:38  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Also gut, zwei haben sich geoutet, dann bin ich der dritte im Bunde.

Bin kein so guter Schreiber, ich kann nur sagen es tat unheimlich gut. Es war halt alles an Emotionen dabei, von Lachen bist nachdenklicher Stille. Ihr zwei Mädels habt mir im Forum schon sehr viel geholfen und Ihr habt mir vorgestern sehr geholfen. In dem ihr mich akzeptiert habt wie ich bin und mich nicht als „böser OSS“ verurteilt habt.

Ich habe mich während des Treffens schon gefragt, wie bescheuert und engstirnig muss man in seiner Sucht sein, dass man so zwei tolle Frauen wie Ihr beiden es seit(jede auf seine Art) links liegen lässt, sie belügt und betrügt, ja sie sogar verlässt für irgendwelche „virtuelle Kacke“. Das ist nur krank und grenzt an bodenloser Dummheit. Das soll jetzt keine „Schleimerei“ sein, dass ist das was mir schon während des Treffens und auch jetzt noch im Kopf herum ging. Hab jedenfalls am Abend als ich nach Hause kam, erst mal meine Frau richtig umarmt.

Nichts gegen Euch beiden, Amalia und Ratlos, ich treffe mich gerne wieder mit Euch und freue mich schon drauf, aber ich hoffe, dass meine Frau nie an so einem Treffen teilnehmen muss. Ich hoffe, Ihr beiden helft mir da weiterhin ein bisschen dabei.

Gabriele, eins ist klar, wenn Du mal von da oben runterkommst in den Südwesten, dann musst Du in diese Runde kommen! Ich denke, da spreche ich im Namen von Amalia und Ratlos, oder?



23.11.2007 11:23:49  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Baer40

Ich habe mich während des Treffens schon gefragt, wie bescheuert und engstirnig muss man in seiner Sucht sein, dass man so zwei tolle Frauen wie Ihr beiden es seit(jede auf seine Art) links liegen lässt, sie belügt und betrügt, ja sie sogar verlässt für irgendwelche „virtuelle Kacke“. Das ist nur krank und grenzt an bodenloser Dummheit.

ja genau diese gedanken habe ich mir auch immer und immer wieder gemacht. die sucht meines expartners war mehr wert als ich.
die feigheit dazu zu stehen und in therapie zu gehen war auch grösser, da wurde u. wird lieber verleugnet bis zum getno, werden alle beweise um die ecke gebracht, da wurde lieber erklärt, es fehle noch an einsicht süchtig zu sein, da wird jetzt lieber erklärt man wäre clean, einfach so, aus lauter willensstärke, was ich nicht glauben kann, da ich hier genau nachlesen kann, was für ein harter kampf das ist davon wegzukommen, selbst mit therapeutischer hilfe, da wurde lieber mir der vorwurf gemacht, ich hätte zu schnell kapituliert, was mir sehr zu schaffen machte
heute weiss ich, ich habe genug versucht um noch irgendwas zu retten, genug hilfe angeboten selbst nach der trennung noch mehrere male, habe immer wieder versprechungen geglaubt
ich hatte ihm immer wieder eine chance gegeben, die nummer der suchtberatung besorgt ihm mehrmals gegeben, ihn gebeten sich hier zu outen als beweis seiner ehrlichkeit seiner versprechungen bis ich in die klinik ging u. wurde immer wieder unsagbar schwer enttäuscht, da sind worte gefallen von ihm die sooo weh taten, wo tatsachen die passiert sind verleugnet wurden.

genug ist jetzt genug, ich habe auch keinen bock mehr,ich glaube nur noch mir selbst, ich weiss was ich alles gesehen habe, ich weiss was ich durchgemacht habe und wie weit unten ich deswegen war. soweit unten will ich nie wieder sein,
ich lebe jetzt wieder und das ist gut. ich habe diesen mann sehr sehr geliebt, aber ich bin mir jetzt wichtiger
geworden.

ich weiss auch nicht, ob ich das jemals verzeihen alles kann, die zeit wird es zeigen.

Lieben gruss an euch, Füchsin


23.11.2007 23:47:43  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Baer,
Zitat: In dem ihr mich akzeptiert habt wie ich bin und mich nicht als „böser OSS“ verurteilt habt.
Wir haben dich in einer Phase kennengelernt, in der du dich ändern wolltest! Und du hast es bisher geschafft! Außerdem, haben wir alle nur positive Seiten von dir kennengelernt!!!!

Ich glaube nicht, dass ich persönlich Onlinesexsüchtige als "böse" sehe...ich sehe heute die Krankheit ganz klar und deutlich.

Außer bei meinem Ex: da kommen immer noch Emotionen hoch....inzwischen äußerst selten, da seit Aug. keinsterlei Kontakt! Und ich wünsche mir auch weiterhin keinen Kontakt mit ihm, jeder Art...Sollte er nun tatsächlich Lymphdrüsenkrebs haben: sein persönliches Pech... Es wäre schade, wenn unser Sohn als Halbwaise aufwachsen würde, aber in der Sucht, sah er das Kind sowieso nur als Pflicht...Schicksal würde ich heute sagen...und ich würde ihm auch nicht mehr hinterherweinen....oder Blumen ans Grab bringen, alles vorbei...Kann ja auch sein, dass er nicht mehr existiert, da er seit Aug. auch keinen Unterhalt mehr bezahlt... Aber vielleicht trauert ihm ja irgendeine Cam-Frau hinterher....Ok, bin ich nun boshaft oder ist das schwarzer Humor ist egal, Hauptsache er bleibt mir fern!

Zitat: Ich habe mich während des Treffens schon gefragt, wie bescheuert und engstirnig muss man in seiner Sucht sein, dass man so zwei tolle Frauen wie Ihr beiden es seit(jede auf seine Art) links liegen lässt, sie belügt und betrügt, ja sie sogar verlässt für irgendwelche „virtuelle Kacke“. Ich denke, der Süchtige kann erst schätzen, was er verloren hat, wenn es endgültig weg ist...?

Ich denke auch, dass all die Frauen, die von der Sucht des Partners erzählen, auch attraktiv -jede auf ihre Art, charmant, gebildet und sexy sind...nur in der Sucht, sieht der Partner es nicht mehr...

Klar, beim evtl. nächsten Treffen können gerne mehr mitmachen....dann können wir auch Luftballons gemeinsam fliegen lassen?!


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
24.11.2007 19:13:07  
wodafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 77
Mitglied seit: 24.07.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Amalia, Ratlos und Bär,

toll, dasss Ihr Drei Euch so gefunden habt! Als ich Amalias und Ratlos' "Outing" vor ein paar Tagen las, ahnte ich schon, dass Bär der dritte im Bunde sein könnte. Wie schön, dass sich das nun bestätigt.

Ich empfinde es als wunderbar, wie Ihr Euch als Erfahrungsgemeinschaft zusammengefunden habt. Vor allem dass Abhängige und Leidtragende gemeinsam eine Grenze überschritten haben. Das war sicherlich nicht leicht für alle Seiten. Aber um so schöner, dass es möglich und geschehen ist.

Eure Erfahrung macht Mut, dass es vielleicht doch ein gegenseitiges Verstehen gibt und sogar Vertrauen wachsen kann, wenn man sich darum bemüht.

Einen hoffentlich sonnigen Sonntag Euch allen
Woda


bearbeitet von woda am 06.12.2007 23:36:24
25.11.2007 10:46:41  
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Seiten: (12) 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????

.: Script-Time: 0,063 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 560 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at