Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07
Seiten: (15) 1 .. 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07
Sarabandefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 252
Mitglied seit: 01.08.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Dormarth am 07.09.2012 11:08:49
Vielleicht ein Virus. Denn ich habe diese Mail auch erhalten und bin aktiv.
Vorallem die Überschrift Re: lässt nichts gutes vermuten^^


ich habe die mail auch erhalten und leider geöffnet... ich hoffe, du hast nicht recht mit dem virus....



07.09.2012 13:27:03  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von ravemaster am 07.09.2012 06:58:49Ich habe etwas von euch "alten" gelesen (Karamba, Biberle, littleorange). Schön das es euch noch gibt und ihr euch weiter reflektiert und an euch arbeitet. Das finde ich so wichtig.


Hallo ravemaster,

mich "Alten" gibt es übrigens auch noch. Mein aktueller Status ist praktisch wie der Deinige. Feste Beziehung (seit einem knappen Jahr) und einen genialen Job seit 2011. Außerdem eine gemeinsame Wohnung mit meiner Freundin.

Die OSS ist latent noch immer vorhanden. Wahrscheinlich muss man akzeptieren, dass das etwas ist, was einen niemals ganz loslässt. Sie richtet aber in dem geringen, noch verbliebenen Ausmaß keinen Schaden mehr an. Das hat nichts mehr mit der extremen Zeit vor Jahren zu tun mit täglicher, teils mehrfacher Selbstbefriedigung und ununterbrochener Jagd nach Pornographie im Netz, teils viele Stunden nachts... Meine gesamte Onlinezeit hat sich auch stark reduziert.

Man muss einfach eine gewisse Kontrolle erlangen und "das Biest im Käfig halten". Manchmal tobt es herum und droht auszubrechen, aber meistens schlummert es vor sich hin.

Weiterhin alles Gute, ravemaster.

Gruß
Sammy


13.01.2013 15:56:52  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tja, laaange ist es her... um genau zu sein 7 Jahre und 1 Monat.

Es hat sich soo viel getan seither...

Umzug, Hauskauf und final die Frau meines Lebens geheiratet.
Alles läuft in geordneten Bahnen.
Alltag in komfortabler Gewohnheit. Uns geht es gut, das Leben könnte so ewig weitergehen. Am liebsten würde ich die Zeit anhalten.

Und dennoch gibt es Schattenseiten: Die Anforderung im Job zu funktionieren und dem teilweise imensen Druck stand zu halten...Die Anforderungen des sozialen Lebens, der Anpassung an gesellschaftliche Normen, der Beziehung, der Erwartungen anderer... gerecht zu werden.

Was meine ons angeht, hat sich die letzten Jahre eine latente gleichbleibende Rückfallquote eingeschlichen, die ich akzeptiert hatte. Keine Maßnahmen, kaum mehr Selbstreflektion, wenig Selbstregulierung und -kontrolle.

Die Rückfälle selbst zwar nicht mehr unter totalem Kontrollverlust ... Aber die einst hohe Hemmschwelle, die ich aufgebaut hatte, ist über die Zeit bedenklich tief gerutscht.

Ich muss mich wieder auf die Anfänge besinnen und den Dämon, der mich als Teil meinerselbst mein restliches Leben begleiten wird, besser kontrollieren.

Das Forum und meine Anfänge hier hatte ich die letzten Jahre oft "weggeschoben". Die Konfrontation mit meinem Dämon tut weh. Aber genau das brauche ich jetzt.

Der Tod von Gabriele stimmt mich immer noch sehr nachdenklich und traurig. Ich konnte niemandem von meiner Bestürtzung berichten.

Auch der Betrieb hier im Forum ist stark zurück gegangen. Ich deute dies als ein gutes Zeichen und hoffe, dass ihr alle euren Weg erfolgreich weiter geht.

Bis bald.





bearbeitet von ravemaster am 07.10.2019 22:38:47
07.10.2019 22:34:40  
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 92
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Schön das alles bei dir läuft,

wir kennen uns zwar noch nicht. Aber ich sag mal Hallo an der Stelle.

Ich habs mir gestern auch eingestanden, das es zeit geworden ist zu handeln.

Wie sind denn deine Ziele, wenn ich fragen darf?


20.10.2019 23:19:41   
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Creamy am 20.10.2019 23:19:41

Wie sind denn deine Ziele, wenn ich fragen darf?



Hallo creamy,

ja, ich gehöre hier sozusagen zu den "alten Hasen". Die Vergleiche wurden hier zwar schon oft gezogen, aber auch ich kann es immer wieder bestätigen: diese Art von Sucht hier ist mit Alkoholismus sicherlich zu vergleichen. Wir werden höchstens trocken...

Was sind meine Ziele?
die Ziele sind die gleichen seit 2007. Absolute Abstinenz.
Diese "relativ konstante Rückfallquote" nicht mehr zu akzeptieren, mir wieder die Zeit zu nehmen mich selbst zu reflektieren und ein bewussteres Gefühl dafür zu bekommen, wann der "Dämon" sich meldet und dann aktiv zu werden.
Dieses "ab und an mal hier und da rein schauen" - auch wenn es nicht zum Kontrollverlust führt - ist Selbstbetrug. Das muss aufhören.
Die letzten Wochen liefen auch schon wieder ganz gut, das Forum hat mir mein Thema wieder karer vor Augen geführt.

Wie ich in deinem Tagebuch lese, gehörst du zu den wenigen, die regelmäßig schreiben. Deine Fortschritte sind sehr gut, die langen Zeitintervalle schaffen auf Dauer eine hohe Hemmschwelle. Mach unbedingt weiter so!

Meditationsübungen werde ich mir auch aneignen müssen.
Meine größste Schwäche ist mein Unvermögen, mich zu entspannen. Zu mir selbst zu finden. Meine Gedanken von den alltäglichen Stressfaktoren weg zu lenken. Die inneren Spannungen auszuhalten und abzubauen, ohne sie zu betäuben.

Als ich alleine gewohnt habe, war dies viel besser möglich. In einem 2er Haushalt, wo abends oft der Fernseher läuft, muss ich den Raum verlassen, da das ständige TV-"Gequassel" mich innerlich noch mehr anspannt. Hier müssen weitere Lösungen her, die ich mir erarbeiten muss.
Aber so viel für heute...bis bald!



23.10.2019 21:55:02  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (15) 1 .. 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 967 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at