Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » SM und andere moegliche Folgen (?) von Onlinesex » Mögliche Folgen von Onlinesex
Seiten: (2) 1 [2] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Mögliche Folgen von Onlinesex
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Fleurie,
Zitat: "Ich glaube, Onlinesexsucht hat mich konservativ, spießig und absolut unmodern gemacht. "

Könnten meine Worte sein!!!!!

Dazu kommt noch das Problem, eine eigene gesunde Sexualität zu entwickeln...und wieder zu finden.

Egal was im Internet an sexuellem Material gezeigt wird: es ist kommerziell, so sieht Sex nicht aus zwischen zwei erwachsenen Menschen aus, die sich gern haben! Na da bin ich ja auch bieder geworden, weil ich ja Sex auf zwei Menschen beziehe und sogar noch mit Gefühl...Außerdem ist Sex am Schönsten ohne störendes Leder, Schuhe...Strümpfe, Viagra und so ein Tra-la-la...und vor allem ohne 20-jährige willige dauergeile Nackedeien in meinem Kopf :o)


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
17.09.2007 20:55:47  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo Fleurie

jeder hat da seine meinung für mich ist das fremdgehen, verrat, betrug, wenn er sich heimlich im internet solche bilder zieht, die hortet, versteckt, vor mir verteidigt, u. dann ins auto in sicherheit brachte und ich habe auch sachen in seinem handy gefunden, die er mir bis heute nicht erklären will und auch vehement verleugnet, wahrscheinlich reingezaubert. ich will auch nicht mehr wissen, wie weit diese sachen schon gegangen sind, es verletzt mich nur noch mehr.

ich verbiete meinem kopf, darüber nachzudenken, der ganze andere rest ist schon schlimm genug, ob u. mit wem er gemailt u. gesimst u. solches zeug o. gar reale treffen weiss ich nicht, wills auch nicht mehr wissen, hinweise habe ich genug gefunden.

und es war nicht nur konsumieren, er hat es in unsere beziehung reingebracht, schubweise, ich habe mich immer gewundert, woher kommt das, wie kommt man auf solche sachen, ich habe ihn oft gefragt, nie eine antwort bekommen, habe ihm lange monate immer wieder versucht klar zu machen das ich das in unserem intimleben nicht mag u. er möge damit aufhören was aber nicht der fall war, bis ich dahinter gestiegen bin wo das her kommt, die bilder fand u. von da an sich eine spirale anfing zu drehen, wo ich mich sogar freiwillig dafür angeboten habe, in der irrigen hoffnung ihn von diesem dreck dann wegzukriegen, heute weiss ich das ich mich von der sekunde an selbst aufgegeben habe u. nur für ihn meine eigene selbstachtung vor mir verloren habe.

deswegen macht es für mich keinen unterschied ob er nur guckt o. real etwas tut, das ist erst recht meine meinung HEUTE, ich hatte vor jahren auch mal eine andere meinung. ich habe zu vielem heute eine andere einstellung u. sichtweise, das ist meine folgeerscheinung die ich davongetragen habe, an der werde ich wohl noch monate o. länger knabbern.




bearbeitet von Füchsin am 17.09.2007 23:16:30
17.09.2007 23:12:50  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Füchsin
Zitat: "deswegen macht es für mich keinen unterschied ob er nur guckt o. real etwas tut, das ist erst recht meine meinung HEUTE, ich hatte vor jahren auch mal eine andere meinung."

Ich sehe es so ähnlich! Ich denke, dass man in der Pubertät, ob Frau oder Mann sich für die Optik, "Anatomie" des anderen Geschlechts sehr interessiert, weil es unbekannt, fremd ist...wenn man keine Freundin hat...oder sonst, kann man sich ja mal von Bildchen inspirieren lassen möchte...

Aber wenn ein erwachsener Mann eine Partnerin hat, die lustvoll auf ihn wartet...und er lieber oft und öfters "do-it-yourself" mit Bildern von anoymen Frauen braucht...nee, das ist definitiv krank...und wohl der erste Schritt zum Fremdgehen!

Ob virtuell oder real...und wenn es lange genug "nur virtuell" sei...ist die Sehnsucht, und der Weg da für Live-Dates...und der ist nach jahrelangem "Bilder gucken"..."platonischem Chatten" gar nicht mehr so unwahrscheinlich weit weg...

Ich dachte auch sehr lange, dass Bilder sammeln auf der Festplatte gar nicht so schlimm sei...Ist ja nur virtuell, und ich dachte damals sowieso, wenn ein Mann mit mir zusammen ist, hat er es nicht "nötig" sonst noch was suchen..Und mein Ex guckte mich immer entwaffnend an: "Vertrau mir Amalia, hat alles nichts mit dir zu tun!"

Täuschung!!!!

Als ich 2006 seine Mails las, habe ich gemerkt, dass all diese Wunderweiber, Luder und Lolitas keinen Bock hatten ihn zu treffen, er aber drum bettelte, Liebe, Romantik und Beziehung versprach...alles, nur sie mal endlich kennenzulernen...Frauen die jeden Millimeter des Körpers für Geld in die Cam halten, erzählte er von seiner Sehnsucht nach Liebe und Beziehung...fragte nach ihren Träumen und Wünschen...

Die ganze Woche luden ihn diese wunderbaren, gefühlvollen, verständnisvollen, blutjungen Frauen... in den Hardcore-Bereich...na ja, zum "Seele kennenlernen" wohl?? Natürlich waren alle einsame Singles...und hatten alle Lust auf Liebe und Beziehung...Und am WE stand er bettelnd vor meiner Tür, mit schlechter Laune, bot minimalistischen Sex...war wortkarg (na klar,wenn man ellenlange Mails an zig Damen schreibt, nächtelang chattet...gehen einem schon die Wort aus)...Diskussionen, dass er mich lieben würde...und mein Gefühl, dass er was verheimlicht...usw.

Und ich dachte immer, er würde ja nur paar Bilder sammeln...




bearbeitet von Phoenix am 18.09.2007 11:23:51
"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
18.09.2007 11:04:38  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Zitat aus www.online-sexsucht.de

"Weitere Folgen der Sexsucht

Der Konsum von Pornographie beginnt dabei in der Regel relativ „soft“, also mit Bildern oder Videos, die der Phantasie noch Raum lassen und vielleicht sogar eine ästhetische Qualität besitzen. Doch durch die jederzeit verfügbare Stimulation werden diese Bilder bald langweilig. Sexualität ist nämlich nicht wie Hunger oder Durst nach der sexuellen Handlung „gestillt“, sondern macht Lust auf mehr. In einer gesunden Partnerschaft setzt in der Regel die Frau irgendwann z. B. durch die Menstruation eine Grenze. Diese wiederum führt schließlich wieder zu erhöhter Erregbarkeit, so dass die Sexualität zwischen „real existierenden“ Partnern immer wieder neu spannend und aufregend wird. Pornographie kennt keine Frustration, und man gewöhnt sich schnell daran. Zur stärkeren Erregung wird jetzt „hardcore“ nötig, d.h. Darstellungen mit immer gröber und bizarrer werdenden Inhalten. Wenn auch das nicht mehr interessant genug ist, wird Sexualität entweder insgesamt langweilig oder ist nur noch dann faszinierend, wenn es extrem abartig zugeht. Sex mit mehreren Partnern/Partnerinnen gleichzeitig, Kinderpornographie, Darstellung brutaler Vergewaltigungen, Koten und Urinieren sind, um einige Auswüchse zu nennen.

Irgendwann ist selbst hier die Gewöhnung erreicht. Eine normale, partnerschaftliche und zärtliche Sexualität ist mit dieser Phantasie schon lange nicht mehr möglich bzw. erregend. Der Zauber, den es bedeutet, vorsichtig und spielerisch miteinander zu entdecken, was Sexualität alles sein kann und wie man/frau sich gegenseitig Freude machen kann können, ist meistens nach längerem Pornokonsum vorbei. Die Folge kann Desinteresse und Impotenz bei Männern sein oder der vermehrte Bedarf an Pornographie. Das ist seit einigen Jahren die am stärksten steigende Störung in der Sexualtherapie, nicht nur mit diesem Hintergrund, aber wesentlich durch Pornographie bedingt.
Allerdings ist hinzuzufügen, dass der kontinuierliche Pornokonsum nicht immer nach härteren Praktiken verlangt. Diese so genannte „Spiraltheorie“ gilt in der Fachliteratur als widerlegt. Ob das allerdings unter den enormen zunehmenden Möglichkeiten der sexuellen Reizung über das Internet noch stimmt, bleibt zu erforschen."



"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
05.10.2007 01:29:20  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


War paar Tage weg... mit meinem "Freund" oder so... Wir hatten sowas wie eine ehrliche Freundschaft über Jahre, letztens Affäre mit Gefühl...und als ich kurz vorm Verlieben war, bekam ich Panik!!!

Kam heute zurück, hatte ein ungutes Gefühl bei der Sache, gehe nicht in Details... Nee, er ist nicht internetsüchtig... (also denke ich zumindest, habe zumindest keine Anzeichen dafür gefunden).

Und trotzdem stelle ich mir vor, dass er mit runtergelassener Hose vorm PC sitzt...dass er Kontakte sucht...Ich sehe sein Handy an, würde es am liebsten kontrollieren. Und wenn ich es kontrolliert hätte, wüßte ich ja nicht, wieviele Handys er noch hat! Selbst beim Sex denke ich ständig, in wievielen Bordellen er wohl vorher war...Am liebsten würde ich mich beim Sex in ein Folie wickeln....so Panik habe ich vor übertragbaren Krankheiten...

Habe mich heute Abend per Tel. verabschiedet... er sucht Gespräche..nur ich habe nicht mal auf Diskussionen Lust... Er fehlt mir...aber auch mein Ex.

Scheinbar habe ich dann doch einen "Mega-Schuß" durch meine letzte Beziehung mit einem Süchtigen abbekommen... Aber verdammt, ab wann höre ich auf, mich damit auseinader zu setzen?

Irgendwann ist doch gut! Oder muß ich mich wieder therapieren lassen...Ohne Süchtigen gibt es ja scheinbar keine Co-Abhängigkeit...

Mit meinen verwirrten Sätzen hier wollte ich nur sagen: ich bin nicht mehr süchtig nach Liebe usw....Ich kann gehen, wenn ich es möchte! Ich kann mich verabschieden, wenn ich nicht mehr möchte!


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
14.10.2007 22:12:34  
biberle85fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 130
Mitglied seit: 19.11.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo

die beiträge hier sind zwar alle schon etwas älter, aber ich würde trotzdem gern noch etwas dazu sagen. ich bin selbst oss und habe muss die tatsache bestätigen, dass die verfügbarkeit von immer härterem material auf jeden fall die hemmschwelle senkt!! es ist, als würde man mit dem konsum dieser bilder und inszenierungen einen teil in sich nähren und zum wachsen anregen...ich glaube es hat was mit einer inneren hygiene zu tun, je schmutziger das material wird das man in sich hin ein lässt, desto schmutziger wird man auch selbst innen drinn. bei mir ist/war es genauso. irgendwie denkt man dann, die realität ist genauso wie das internet und man beginnt zu versuchen, das was man dort findet in die realität umsetzen zu wollen.

mit der moral ist es glaub ich wie mit vielen anderen dingen im leben, man muss sie pflegen und sich bewusst machen wo man steht.




20.11.2007 10:02:19  
Alexafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 40
Mitglied seit: 26.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Biberle,

ich kann dir da nur zustimmen.
Etwas aber noch: Wer mit klaren Verstand an die Sache herangeht, der sollte auch wissen, dass das meiste was du im net findest(bezüglich diesem Thema)übertrieben und hochgebauscht ist. So wie Amalia es im anderen Thread(SM)beschreibt. Alles im net ist irgendwie direkter, hemmungsloser und anzüglicher als im realen Leben. Die Instinkte gewinnen die Oberhand, die man im Normalfall unterdrückt aus Anstand, Benehmen oder Schüchternheit. Hier ist es eben anonym und egal.

Der Süchtige allerdings kann das nicht mehr unterscheiden, er beginnt zu schwimmen, oft gefällt ihm diese lockere Lebensart zu gut.

Oft hilft hier sich doch mal zum logischen Denken zu zwingen. Keiner fragt im Supermarkt eine Frau, die ihm gefällt: " Hey, sag mal bist du devot und wenn ja, wo sind deine Tabus?" Und sollte die Schöne es tatsächlich sein, dann wird sie dir sicher nicht erzählen.

Die Menschen, die ZB. wirklich harten SM betreiben, sind eher selten und die treffen und outen sich auch nur unter bestimmten Umständen und an dementsprechenden Orten. Genauso ist es mit dem lockeren hemmungslosen Sex, der hier so oft gesucht und angeblich gefunden wird. Welche Frau trifft sich denn einfach so auf einem Parkplatz und mal ehrlich, welcher Mann möchte so eine Frau?

Mir persönlich hat bei meiner ONS das logische Denken sehr viel geholfen, teilweise habe ich sogar alles aufgeschrieben oder Tabellen geführt um es nachzulesen. Nur ein kleiner Tip von mir, Hirn freischaufeln...Zwinkern



Gruss
Alexa




bearbeitet von Alexa am 21.11.2007 11:01:09
21.11.2007 10:54:16  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) 1 [2] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » SM und andere moegliche Folgen (?) von Onlinesex » Mögliche Folgen von Onlinesex

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 340 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at