Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Jurek (OSS/SS) - Start: 24.10.07
Seiten: (10) [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von Jurek (OSS/SS) - Start: 24.10.07
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo in die Runde.

Nun will ich auch ein Tagebuch starten. Kurz zu mir: Ich bin 27, habe vor kurzem mein Studium abgeschlossen und bin inzwischen selbstständig. Ich lebe seit 3,5 Jahren in einer festen, sehr glücklichen Beziehung und ich denke ich bin süchtig nach (Online-)Sex.

Angefangen hat das mit der Pubertät, damals hatte ich zwar noch kein Internet, aber irgendwelche TV-Softpornofilmchen übten auch damals schon einen großen reiz auf mich aus. Später kaufte ich mir immer mal wieder die üblichen Sexheftchen und befridigte mich teilweise mehrmals täglich damit. Mit dem Start des Internets nahm das ganze dann überhand, zunächst sammelte ich Bilder, später zog ich mir reihenweise Filme rein, zunächst welche, die auf LAN-Parties getauscht worden, dann welche direkt aus dem Netz. da ich auch außerhalb dieser Sucht relativ viel im Netz zu tun habe, werde ich auch immer wieder dazu verleitet, "nur mal kurz" die eine oder andere Seite anzusurfen.

Das das ganze ein Problem ist, wurde mir erst klar, als die Beziehung mit meiner jetzigen Partnerin begann. In einem Gespräch über Selbstbefriedigung erzählte ich ihr wahrheitsgemäß, wie ich das mache und welche Vorlagen ich nutze. Als sie das ganze auch mal sehen wollte, hab ich ihr einen solchen Film im Netz gezeigt und war von ihrer Reaktion wahrlich überrascht. Sie war total angewidert und fühlte sich betrogen. Heute verstehe ich das, aber damals hatte ich damit nicht gerechnet. Seitdem gehe ich ihr gegenüber defensiver damit um, habe auch behauptet ich hätte damit aufgehört, mache aber weiter. lange Zeit führten wir eine Fernbeziehung, da hatte ich natürlich genügend Freiräume um meinem "Hobby" nachzugehen. Seit über einem Jahr wohnen wir nun aber zusammen und so wurde es schwieriger. Anfangs nutzte ich die Zeit, in der ich allein zu Hause war, aber seit mehreren Monaten arbeiten wir beide von zu Haus und so habe ich kaum noch gelegenheit. Daraus folgte, dass ich immer mal zwischendurch die entsprechenden Seiten ansurfte und inzwischen schon mehrmals von ihr erwischt worden bin, was stets lange, anstrengende Gespräche nach sich zog. Ich befriedige mich manchmal auch danach im Bad, oft schau ich aber einfach nur die Bilder und Filme an. Wenn meine Freundin mal nicht zu Hause ist, gehe ich natürlich sofort auf diese Seiten und onaniere. Danach fühle ich mich oft schlecht.

Ich denke dass diese Sucht auch mein/unser Sexualleben beeinflusst, vielleicht könnt ihr, wenn ihr Erfahrung damit habt, euch dahingehend einbringen. Jedenfalls habe ich täglich Lust auf sie und will ständig mit ihr schlafen, bei ihr ist es deutlich weniger. Gerade durch mein Drängen verringert sich ihre Lust noch zusätzlich. Das verstärkt dann wieder meine Lust mich selbst zu befriedigen um "entspannter" zu sein.
Neben der Onlinesucht, schaue ich mir auch häufig jegliche TV-Erotik an (DSF, DasVierte etc.) wenn ich nachts nach Hause komme und meine Freundin schläft und befriedige mich dabei. Außerdem hat jeder Sex-Shop eine unglaublich anziehende Wirkung auf mich, obwohl ich genau weiß, was ich darin finde.... Ich will das alles nicht mehr.
Vor einigen Wochen haben wir gemeinsam etwas über Onlinesucht gelesen und meine Freundin meinte halb scherzhaft, dass ich vielleicht auch onlinesexsüchtig sei. Ich fand das nicht scherzhaft und begann mich zu informieren und kam auch auf diese Seite. Ich machte auch so einen Test, bei dem eindeutig herauskam, dass bei mir mehrere Kriterien vorliegen, die für eine OSS sprechen. Dann beschloss ich mir dem Problem gewahr zu werden und damit aufzuhören, auch meiner Beziehung und meiner Freundin zuliebe. Das hielt ich genau drei Tage durch. Dann sagte meine Freundin, sie gehe mal für 1-2 Stunden in die Stadt und schon war ich wieder auf den Seiten und seitdem bin ich es wieder regelmäßig.

Jetzt will ich den ganzen Dreck wirklich stoppen, deswegen beginne ich dieses Tagebuch und hoffe so, mir einen Druck aufzubauen, der einen Rückfall zumindest erschwert. Ich lade alle ausdrücklich dazu ein, ihre Meinungen hier zu posten, gern auch per PM an mich. Ich hoffe dass mir diese Art der Therapie hilft und werde versuchen regelmäßig zu schreiben.

Meine Freundin weiß von diesem Tagebuch noch nichts, weil ich nicht will, dass sie weiß, wie schlimm es wirklich ist, und weil ich auf der anderen Seite hier im Tagebuch ausnahmslos ehrlich bleiben will. Was haltet ihr davon?

Also, schreibt mir eure Meinungen, ich lasse ab sofort von mir hören und gebe mir die größte Mühe clean zu bleiben.

der Jurek.


24.10.2007 12:21:30  
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Da gehts schon wieder los: Das Internet steckt wirklich voller Verlockungen..... das macht mich fertig. Eben bat mich meine Freundin bei ebay ein Oberteil für sie zu bestellen (sie hat keinen account). Das hab ich gemacht und als ich mir das Angebot angesehen habe stieß ich auf die weiteren Angebote in diesem Shop, u.a. Klamotten von Pussydeluxe, da hab ich natürlich direkt draufgeklickt... und mir dann ein paar Tangas angesehen. Ich hab dann erst gemerkt, dass ich schon wieder in meiner Sucht bin und sofort aufgehört, befriedigt hab ich mich auch nicht oder so, aber es ist echt auch so schwierig, weil man ja echt überall verlockt wird....
gibts da einen Tipp, was man dagegen tun kann?

fragt sich
der jurek


24.10.2007 13:07:46  
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Guten Morgen,

bis jetzt läuft alles wirklich ganz gut. Gut, es sind noch nichteinmal 24 Stunden, die ich den mir selbstauferlegten kalten Entzug durchhalte, aber bisher halte ich ihn durch. Die Spammails mit eindeutigen links hinter denen sich immer so ein paar halbnackte Bilder von komischen Frauen verstecken habe ich gelöscht, ohne sie zu lesen. Außerdem konnte ich widerstehen, auf die gewohnten Seiten zu gehen, die Seiten die regelmäßig aktualisiert werden, jeden Tag ein paar neue Galerien, soviel dass man gerade noch mitkommt und "immer auf dem laufenden ist". Diese Seiten sind es auch, die mich an meinem letzten Abstinenz-Versuch letztendlich gehindert haben, weil man ja nur mal kucken will, was es so neues gibt. Dazu zählt auch diese seite eines amerikanischen Bikiniherstellers, der jeden Tag ein neues Bild mit einem Model in einem extrem knappen bekleideten Bikini zeigt. Das ist noch nichteinmal Pornographie, aber für mich ist es irgendwie eine Einstiegsdroge und daher eben gar nicht gut.
Gestern aber war ich clean, war abends mit meiner Freundin im Kino und danach hab ich es sogar geschafft, ganz darauf zu verzichten den Rechner nochmal einzuschalten und im Fernsehen hab ich nur kurz nach den Fußballergebnissen geschaut und nicht bis zu DSF geschaltet, wo die Oben-Ohne-Frauen bekloppte Rätselfragen stellen...
ich geb mir mühe heute genau so weiterzumachen. Solltet ihr irgendwelche Fragen haben, dann immer raus damit, ich bemüh mich, alles so gut wie möglich zu beantworten....

Bis später verabschiedet sich erstmal der
Jurek


25.10.2007 06:34:46  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Jurek am 24.10.2007 13:07:46
Ich hab dann erst gemerkt, dass ich schon wieder in meiner Sucht bin und sofort aufgehört, befriedigt hab ich mich auch nicht oder so, aber es ist echt auch so schwierig, weil man ja echt überall verlockt wird....
gibts da einen Tipp, was man dagegen tun kann?

fragt sich
der jurek


Hallo Jurek,
erst mal willkommen hier im Forum!

Die Frage stelt sich natürlich jedem. Gegen diese permantente Flut in den Medien mit diversen Reizen gibt es glaube ich kaum eine Möglichkeit, als einfach lernen damit umzugehn. Wichtiger ist es, das dich diese Anreize nicht rückfällig werden lassen, da sie ja schon oft die Fantasie anregen. Da hilft ganz gut eine Kindersicherung (zb Parents-friend oder Salfeld). Ich habe sogar die Möglichkeit auf den Internetzugang auf 60 min am Tag reduziert, da ich oftmals im Internet auch ohne Pornos absumpfe, vor allem wennich ausgelaugt und müde bin. Und wenn man da nicht vom Pc wegbleibt, macht man schnell dumme Sachen , nur um sich zu beschäftigen...


25.10.2007 15:10:13  
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Nachbarn,

zunächst @Ravemaster: danke für die nette Begrüßung. Ich denke vor allem die Tatsache zu wissen, dass hier jemand mitliest, wird mir Kraft geben und mich anspornen mein Ziel zu erreichen, daher habe ich mich über deinen, und damit den insgesamt ersten, Eintrag sehr gefreut. Wegen den Kindersicherungsprogrammen, ich werd es zunächst ohne versuchen, und hoffe ich bin stark genug.

Tja, somit haben wir Donnerstagnacht und ich habe bisher durchgehalten. das ist schonmal positiv. Auch wenn ich wieder verlockt wurde. So bin ich vorhin nach dem Fußballspiel durch die Kanäle gezappt und schwups bei DSF stand wieder so eine nackte Schnalle rum, die blöde Fragen stellt und sich wundert das keiner Anruft... ich denk mir da immer, dass es ja klar ist, das keiner anruft. Abgesehen davon dass keiner durchgelassen wird, ist die eine Hälfte der Vorbeizapper (vorw. männl.) damit beschäftigt sich aufzugeilen und die andere hälfte wendet sich angewidert ab und zappt weiter. Zu dieser Hälfte gehöre ich heute, obwohl ich selbst zu diesem Schund schon "Hand angelegt" hab....

ansonsten verlief der Tag, was die OSS betrifft ereignisarm, ich war beruflich unterwegs, dann hab ich mich um mein Auto gekümmert (Winterreifen) und war nochmal beruflich unterwegs, also gar nicht viel zu Hause, nicht viel im Netz, nicht viele verlockungen. die einzigen waren einige Spammails mit links, denen aufreizende Bilder folgen, aber die Links lies ich links liegen und die mails wanderten in den Papierkorb....
die größten Herausforderungen meiner jungen Trockenheitskarriere liegt aber noch vor mir.
Zum einen, wenn ich dann von meinem Nebenjob nach Hause komme, meine Freundin schläft längst, dass sind die Situationen in denen ich mich oft mit einem Feierabendbierchen vor den TV gesetzt habe und mir die Sportclips und die softpornos auf dasvierte reingezogen hab und mich dazu befriedigt habe. Das war nach den Nachtdiensten ein regelrechtes Ritual und oft hatte ich angst, meine Freundin könnte mal aus dem Schlafzimmer kommen und nochmal ins Bad müssen und mich sehen..... das wäre endlos peinlich gewesen, ist aber nie passiert. Und es soll auch nicht mehr passieren. Wenn ich dann gegen halb vier nach Hause komme, werd ich mir noch was kleines zu essen machen und dann lesen und ins Bett gehen. Die Kiste bleibt gleich aus, damit gar nicht erst eine Verlockung entsteht, denn an sich kommt ja nichts sehenswertes um diese Zeit im Fernsehen.

Die zweite, und noch viel größere Herausforderung steht mir morgen bevor. Meine Freundin ist morgen den ganzen Tag nicht zu Hause. Das kommt wiegesagt sehr selten vor, und bisher waren solche Tage oft geprägt von stundenlangen onlinesexsitzungen. Ich hab zunächst ein paar der sinnfreien sexspielchen auf den einschlägigen Seiten gespielt, hab dann mir Bilder angesehen und anschließend Pornostreams und dazu meist mehrmals onaniert.
Als meine Freundin dann nach Hause kam, fragte sie meist, was ich denn so geschafft habe über den Tag und dabei musste ich sie meist anlügen und sagen, dass ich durch dies oder jenes aufgehalten wurde und nur wenig fertigbekommen habe.... wieviel Zeit durch diesen Dreck auch verloren geht... unglaublich.

Tja, morgen bin ich wie gesagt wieder allein, ich denke mal mindestens so acht Stunden und das wird sicher hart. Ich werde einfach versuchen, hier zu schreiben, wenn ich das Verlangen nach einer der ollen Pornoseiten habe. und wenn ich den Tag überstanden habe, dann, so denke ich bin ich schon ein gutes Stück vorangekommen, weil das ist eigentlich ein klassischer Rückfalltag.....

Also, haltet mir die Daumen und machts gut Nachbarn sagt
der Jurek


26.10.2007 01:01:00  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Dann schließe ich mich Ravemaster mal an :-)
Und: Drücke Daumen!

Hast Du schon ein Alternativprogramm für morgen? Eine schöne kleine Liste, was Du alles tun kannst, während sie weg ist?
Ansonsten hau hier in die Tasten, klar. Aber ein kleines Notfallprogramm kann gar nicht schaden...

Grüße & Willkommen
Ratlos

P.S. Ich wollte dann doch noch erwähnen: Es wird ein ziemlich gutes Gefühl sein, wenn der Tag morgen rum ist und Du kannst dir sagen: Hey, geschafft! Immer schön dran denken ;-)


Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
26.10.2007 01:25:42  
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


oh mann, das ist echt schön zu sehen, dass ich damit nicht allein bin. Danke ratlos, danke ravemaster! Das gibt mir unglaublich viel Kraft, das könnt ihr euch nicht vorstellen. jetzt gerade bin ich richtig ein bißchen gerührt....

wegen dem Alternativprogramm: Ich hab einiges zu tun (beruflich), das werde ich machen und dann muss auch noch geputzt werden, und wenn meine Freundin nach Hause kommt und die Küche glänzt, dann wird sie sich sicher freuen denk ich mal. Außerdem werde ich ein zwei Runden Fifa spielen (vielleicht auch eine kleine Sucht, aber keine heimliche und ich kann sie auch besser unterdrücken und nach zwei Runden ist die Lust meist weg, also deutlich weniger dramatisch also die OSS).
Das ist das was ich bis jetzt vorhabe, mal sehen wie ich damit so über den Tag komme.... dne Rest der Zeit werd ich mich hier im Forum auslassen und nach weiteren Zeitverbringideen suchen.... ich streng mich ganz sehr an, versprochen!
Es bedankt sich ganz sehr für eure moralische Unterstützung
der Jurek.


26.10.2007 01:45:16  
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Freunde,

gute Neuigkeiten. Teil eins meiner schweren Prüfung hab ich bestanden. Als ich letzte NAcht nach Hause kam bin ich einfach gar nicht in das Zimmer mit dem TV gegangen um mich nicht verleiten zu lassen. Es ging zwar ein unglaublicher Sog davon aus und eine Stimme in mir sagte immer wieder "mach doch, so schlimm ist das nun auch nicht" aber ich hab mich brav in die Küche gesetzt, Zeitung gelesen und mir was zu essen gemacht.... danach bin ich ins Bett.
Auch heute klappt mein Plan bisher prima. Fast Prima. Positiv: Ich bin noch nicht groß verlockt worden. Negativ: Ich habe verschlafen. Wollte eigentlich um 10 rum aufstehen und bin so gegen 1 erwacht. das ist natürlich mist, aber ich denke, wenn ich auf den Pornomist verzichte, der mich sonst immer so viel Zeit gekostet hat, kann ich durchaus diese 3 Stunden wieder rausholen und alles ist piccobellofertig wennn Amanda (so nenn ich jetzt mal meine Freundin) nach Hause kommt. ein paar kleiningkeiten hab ich schon erledigt, und jetzt gehts weiter.

Soweit bin ich über mein Verpennen zwar verärgert, ein Rückfall würde mich aber deutlich mehr runterziehen, daher bin ich wiederum ziemlich motiviert...

Es dankt euch
der Jurek


26.10.2007 13:35:06  
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


so nachbarn,

kurzer Zwischenstand. Es ist kurz nach 5, Amanda ist noch nicht da, damit war aber auch nicht zu rechnen. Ich kann bis jetzt ein positives Fazit ziehen. Ich bin nicht einmal auf eine der verbotenen Seiten gelangt und konnte auch widerstehen als ich mir bild.de (sollte ich mir vielleicht auch abgewöhnen)exclusive Bilder des Montagsmädels angeboten wurden. ausgemacht und weggeklickt, die Küche glänzt, der Müll ist unten und vielleicht schaffe ich es ja auch, bis mein Schatz kommt ein kleines feines Abendessen zu zaubern.

es grüßt.
der Jurek.


26.10.2007 17:13:02  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hey! Super gemacht!!!
Vor allem, dass Du dich vom Verpennen nicht hast verführen lassen (Frei nach dem Motto "So, jetzt ist der Tag eh schon gelaufen... Dann kann ich ja auch gleich ALLES vergessen...") finde ich unheimlich gut!!!!

Du bist verdammt gut und ich freu' mich echt mit :-)

Liebe Grüße, Riesenlob und ... hab' einen schönen Abend mit der Süßen!!!
Ratlos

P.S. Bei Bedarf kann ich gerne mit Rezepten beim Kochen "helfen" ;-)


Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
26.10.2007 18:03:07  
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Guten Morgen,

ich kann Erfolg vermelden. Auch die zweite große Aufgabe von gestern wurde bewältigt, Amanda kam gegen um sieben nach Hause und keine einzige "böse" Seite wurde bis dahin angeklickt. Das macht mich schon ein bißchen stolz, auch wenn der restliche Abend nicht gerade nach meinen Wünschen verlaufen ist. Amanda hatte aus unerfindlichen Gründen schlechte Laune und so wurde der Abend nicht ganz so gemütlich wie gewünscht. Ich hatte irgendwie gehofft, dass sie auch stolz auf mich sein würde, aber das konnte sie ja gar nicht sein, weil sie ja überhaupt nicht weiß, dass ich das hier mache. Naja, da muss ich wohl durch. Gut, dass es euch gibt.

Wir haben uns dann zusammen einen Film angesehen, der uns beide gelangweilt hat, sie ist eingeschlafen und ich habe mich wieder an den Rechner gesetzt. Aber auch in dieser Situation bin ich "trocken" geblieben, obwohl gerade diese Momente mich oft verleitet haben, mir entweder im Netz oder im Fernsehen ein paar Nackte anzusehen und Hand anzulegen. Es ist nicht passiert und das macht mich wirklich ein bißchen froh.
Ansonsten haben wir heute viel vor. Wir gehen dann zu Freunden frühstücken und anschließend fahren wir bis morgen zu anderen Freunden, da denke ich wird dann auch die Verlockung nicht gar so groß sein.
Also wundert euch nicht, wenn ich mich erst morgen Abend wieder melde. Es bleibt tapfer und freut sich über jedes eurer Worte
der Jurek.

p.s. @Ratlos, bei Gelegenheit komm ich gern auf den Rezeptevorschlag zurück.


27.10.2007 06:33:49  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Jurek am 26.10.2007 13:35:06
Negativ: Ich habe verschlafen. Wollte eigentlich um 10 rum aufstehen und bin so gegen 1 erwacht. das ist natürlich mist, aber ich denke, wenn ich auf den Pornomist verzichte, der mich sonst immer so viel Zeit gekostet hat, kann ich durchaus diese 3 Stunden wieder rausholen und alles ist piccobellofertig wennn Amanda (so nenn ich jetzt mal meine Freundin) nach Hause kommt.


Lieber mehr Schlaf und keine Pornos, als kein Schlaf und mehr Pornos, nicht wahr? Mach weiter so, bist auf dem richtigen Weg!



27.10.2007 12:24:06  
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Guten Morgen,

ich bin wieder da und nach wie vor Clean. War das Wochenende wie gesagt in einer anderen Stadt, viel unterwegs, viel erlebt und bei so viel Ablenkung kommt man eigentlich auch gar nicht auf dumme Gedanken. Aber jetzt kommen sie wieder. Während Amanda noch schläft, sitz ich am Rechner und denke, ich könnte doch mal kurz schauen, nur mal kurz, was es so neues gibt. Ich beherrsche mich, tue es nicht, gehe in die Küche und schaue die Werbung durch, und finde darin einen Prospekt vom Orion-Versand. Man ist nirgends sicher. Aber ich widerstehe.

Eigentlich hatte ich gehofft, dass meine Lust auf Pornos weniger wird, der Drang sich zu befriedigen und die Lust auf Sex abnimmt, aber bisher ist davon nichts zu bemerken. Gut, ich bin auch erst am Tag 5, aber der Gedanke, schnell Hand anzulegen und alles ist erledigt ist schon ziemlich präsent. Aber das ist ja genau die Sucht, von der ich loskommen will. Leider läuft es auch mit Amanda im Bett im Moment nicht so optimal. Sie hat ihre Pille letzte Woche mal vergessen und seitdem ist sie sich "nicht sicher, ob sie sicher ist" und verzichtet lieber auf Sex, als ein Risiko einzugehen. Ich kann das verstehen, aber trotzdem wird es für mich danach schwerer.
Wie ist das bei euch gewesen, bei dem was man so liest, leben ja viele in einer Beziehung, ist es da auch so dass ihr viel mehr das Bedürfnis nach Sex habt, als eure Frauen? so ist es jedenfalls bei uns und umsomehr ich drängel, umso weniger Lust hat sie. ich hoffe, dass ich durch die Porno-Abgewöhnung an sich weniger Lust habe, nicht mehr so viel drängel und unser Lust ausgeglichener wird, denn wenn ich mal wirklich keine Lust hatte (sehr selten), macht sie das total an. Ist die Hoffnung darauf, dass ich weniger Lust habe, berechtigt?

fragt sich und euch
der Jurek.


29.10.2007 06:44:36  
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Da bin ich wieder. Und ich habe nach wie vor extremen Druck. Mir juckt es wie verrückt unter den Fingern. Ich bin standhaft, was ich ohne dieses Tagebuch in diesem Moment nicht wäre. aber es fällt mir im Moment extrem schwer. Weil ich Lust hab, weil mir langweilig ist, weil mit Amanda in den letzten 10 Tagen nichts sexuelles lief, weil, weil, weil. Es gibt so viele Gründe. Ich überlege ob es sinnvoll ist, dass einfach so mal onaniere, ohne Pornos. Ob das gut ist in meiner Situation, oder eher nicht? was empfehlt ihr mir?

es strengt sich jedenfalls extremst an
der Jurek


29.10.2007 10:52:51  
Jurekfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 98
Mitglied seit: 24.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


und wieder ich. das wird kein leichter Tag. hatte grad eine Art Mini-Rückfall. War bei hattrick (einem online Fußball-Manager, den ich spiele) und habe so durch andere Vereine geklickt um einen Gegner für ein Freundschaftsspiel zu finden und dabei kam ich auf einen Verein, der als Wappen so wechselnde Fotos von Frauen in Unterwäsche hatte. ich wollte es wegklicken, konnte aber irgendwie nicht und kam auf die Homepage des 'Vereinsbesitzers, auf der noch viel mehr solcher Fotos waren. Das hab ich dann aber gleich weggeklickt. Trotzdem ärger ich mich, es kotzt mich an.

Manchmal frage ich mich wie es überhaupt dazu gekommen ist.Manchmal habe ich mich befriedigt, nur um beim Sex mit Amanda nicht so "heiß" zu sein und so früh zu kommen. Was das betrifft bin ich nämlich seit einigen Jahren auch etwas empfindlich und das ist nicht gerade förderlich für das Selbstbewusstsein, wenn nach wenigen Minuten schluss ist, auch wenn amanda immer sagt, das wäre nicht schlimm. Kann es sein, dass das zu frühe kommen auch mit meiner OSS in Zusammenhang steht? hat da jemand Erfahrungen?

viele Grüße.
der Jurek...


29.10.2007 13:19:25  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (10) [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Jurek (OSS/SS) - Start: 24.10.07

.: Script-Time: 0,047 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 029 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at