Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Sexsucht - Folge von Internetsexsucht?
Seiten: (2) [1] 2 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Sexsucht - Folge von Internetsexsucht?
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich weiß, das Forum ist speziell für Onlinesucht, Onlinesexsucht und Co-Abhängige...aber ich würde gerne mal was loswerden...

Ich las viel über Onlinesexsüchtige, die dann in Beziehungen fremdgehen ohne Ende....Oder junge Männer, die onlinesexsüchtig sind, aus ihrer Sucht rauswollen...mit Hilfsmitteln dann "mutig" realen Sex suchen....wieder und immer wieder, dank Viagra, Cialis usw. Netterweise auch noch vom Urologen verschrieben (genauso war es auch bei meinem Ex).

Ich glaube, die Urologen, die sowas verschreiben, wissen gar nicht dass es OSS gibt...und dass die Potenzprobleme genau daher resultieren. Sonst würden sie diese Patienten zum Psychotherapeuten schicken und nicht legal "Doping-Mittel" an Süchtige verschreiben?

Kann es sein, dass einige Süchtige sich da selbst belügen? Single-Damen in Foren anschreiben, das Blaue vom Himmel erzählen, Date ausmachen, Pille reinschmeißen und dann ist OSS vorbei? Oder die günstigste Prostituierte buchen?Findet ja nicht vorm PC statt....sondern live-Sex, wie die geilen H...e im Internet? Also OSS beendet?

Kann es sein, dass der Übergang sehr schleichend in die Sexsucht geht??? Nur Sexsucht ist wohl ein Tabuthema? Onlinesexsucht ist grrrade mal so akzeptabel? Aber Sexsucht? Nee, das ist doch nur Nachholbedarf, weil es Jahre nicht funktionierte. Oder: das macht doch jeder?

Oder wie mein Ex sagte "Du warst doch unzufrieden mit meiner Potenz, also übte ich an Prostituierten......". Klar klappte da der Sex vielleicht besser als in der Beziehung...mit Viagra kein Problem....und die Damen loben ja ihre Kunden...nennt sich wohl Kundenbindung? Wo endet OSS, und wann ist es bereits Sexsucht? Wahrscheinlich gibt es sogar eine Kombination von beiden Süchten?

Deshalb habe ich mal eine Info über Sexsucht beigefügt, aus www.anonyme-sexsüchtige.de:

"Testen Sie sich

1. Haben Sie jemals daran gedacht, dass Sie wegen Ihrer sexuellen Gedanken oder wegen Ihres sexuellen Verhaltens Hilfe bräuchten?

2. ...dass es Ihnen besser ginge, wenn Sie nicht immer "nachgeben" würden?

3. ...dass Sex oder bestimmte Reize Sie beherrschen?

4. Haben Sie jemals daran gedacht, damit aufzuhören oder das zu begrenzen, was Sie als falsch in Ihrem sexuellen Verhalten ansehen?

5. Nehmen Sie Zuflucht zu Sex, um zu fliehen, Angespanntheit zu erleichtern, oder weil Sie etwas nicht bewältigen können?

6. Fühlen Sie hinterher Schuld, Reue oder Niedergeschlagenheit?

7. Ist Ihr sexuelles Verlangen zwanghafter geworden?

8. Behindert es Ihre Beziehung zu Ihrem Ehepartner?

9. Müssen Sie zu Bildern oder Erinnerungen Zuflucht nehmen während des Geschlechtsverkehrs?

10. Entsteht bei Ihnen ein unwiderstehliches Verlangen, wenn ein anderer Mensch Ihnen gegenüber sexuelle Absichten äussert oder sich sexuell nähert?

11. Wechseln Sie von einer "Beziehung" oder einem(r) Geliebten zum(r) anderen?

12. Haben Sie das Gefühl, dass die "richtige Beziehung" Ihnen helfen würde, mit Ihrem süchtigen Begehren, Ihrer Selbstbefriedigung oder Ihrer Promiskuität aufzuhören?

13. Haben Sie ein zerstörerisches Verlangen, ein verzweifeltes sexuelles oder gefühlsmässiges Bedürfnis nach jemand?

14. Kümmern Sie sich nicht um Ihr Wohlergehen oder das Ihrer Familie oder anderer, wenn Sie Ihren sexuellen Bedürfnissen nachgehen?

15. Hat Ihr Leistungsvermögen oder Ihre Konzentrationsfähigkeit nachgelassen, sei Ihre Sexualität zwanghafter geworden ist?

16. Geht Arbeitszeit dadurch verloren?

17. Treibt Sie die Suche nach Sex in eine Ihnen nicht angemessene Umgebung?

18. Möchten Sie den Partner nach dem Geschlechtsverkehr so schnell wie möglich wieder verlassen?

19. Onanieren Sie noch oder haben Sie Geschlechsverkehr mit anderen, obwohl Ihr Ehepartner ein angemessener sexueller Partner ist?

20. Sind Sie jemals wegen eines sexuellen Vergehens verhaftet worden?

© Anonyme Sexaholiker Deutschland 2006"




bearbeitet von Phoenix am 27.11.2007 21:12:03
"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
27.11.2007 20:41:23  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Amalia

@Kann es sein, dass der Übergang sehr schleichend in die Sexsucht geht??? Nur Sexsucht ist wohl ein Tabuthema? Onlinesexsucht ist grrrade mal so akzeptabel? Aber Sexsucht? Nee, das ist doch nur Nachholbedarf, weil es Jahre nicht funktionierte. Oder: das macht doch jeder?
Wo endet OSS, und wann ist es bereits Sexsucht? Wahrscheinlich gibt es sogar eine Kombination von beiden Süchten?


das ist eine sehr interessante Frage, das habe ich mich auch schon gefragt. Das schlimme finde ich diese pornographisierte Gesellschaft trägt massiv dazu bei, das Pornographie ja völlig nomal sei, in welcher Form auch immer. Das gehört ja quasi zum Alltag dazu, wie schreibst du? Das macht ja jeder, sowas konsumieren, Sexchats, sei es im I-net oder im Handy, telefon"flirtline"s schiessen wie Pilze aus dem Boden, oder die Werbung nachts, an jeder Ecke Videotheken, das "Material" kann garnicht hart genug sein, je hochtechnisierter und moderner die Gesellschaft umso kränker ist sie geworden. Mir ist auch aufgefallen, das Thema Onlinesucht und O-Spielsucht, Cyberpornographie wird neuerdings häufiger in den Medien angesprochen, ich würde mir wünschen, das hier endlich mal ein Erwachen und Umdenken erfolgt. Und wenn ein Mann das nicht mag oder sogar die Meinung vor seinen Kollegen o. Freunden vertritt, das er das nicht braucht o. es ihn abstösst, wird er doch ausgelacht, sowas gehört doch heute zum guten ton, das man sowas macht.

Ich muss da auch an den beitrag von OSSmusweg denken, schade der ist gelöscht, der schrieb auch, es steigerte sich langsam, Stück für Stück, bis er auf irgendwann dann auch auf NS stand und dies real auslebte mit einem ONS und sich danach mehrmals waschen musste, weil er sich dreckig gefühlt hat, das vergesse ich nicht. Deswegen denke ich findet ab einem bestimmten Punkt ein schleichender übergang statt in ein sexsüchtiges Verhalten, dessen Symptome u. a. massiver Pornokonsum sind, Masturbation, Urophilie, Sex mit mehreren Partnern usw.usw

Das ist finde ich ein sehr interessantes Thema
Lg, Füchsin



bearbeitet von Füchsin am 06.12.2007 23:30:34
06.12.2007 23:24:55  
fighterwomenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 103
Mitglied seit: 18.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Amalia hallo Füchsin!

Interessanter Beitrag und ich denke auch dass es so sein kann.
Sexsucht als Folge von Internetsexsucht.
denn man chattet drüber sieht evtl noch bilder und die törnen an und irgendwann macht man es.

Ich kann von mir sagen die OSS hat hat bei mir eine Art Exhibitionismus - der zwar voll den Kick und den totalen Hormonschub in mir auslöst entwickelt. Früher hatte ich keine großen Ambitionen irgendwas in der öffentlichkeit zu machen - und gewiß nicht mit mir selbst. Mein Exhibitionismus ist/war zwar in irgendeiner weise öffentlich, sprich auf ner Wiese, oder auf nem Parkplatz irgendwo versteckt, oder in ner Toilette oder in ner Umkleidekabine in Einkaufhäusern - was ich sagen will ist es war öffentlich aber so kontrolliert dass mich eingentlich keiner sehen konnte, oder nur von sehr sehr weit so dass ich es selbst nicht mitbekam - Es näherte sich mir keiner - ich zeigte mich nicht direkt jemanden, das was man ja eigentlich unter Exhibitionismus versteht.

Wär mein Freund nicht gewesen, den ich wirklich liebe, dann kann ich mir auch gut vorstellen dass die OSS in Sexsucht geändet wäre. - Aber den Sex hab ich mir immer bei meinem Partner geholt.

Andereseits ist das meine 2. feste Beziehung in meinem Leben. Was jedoch nicht heißt dass ich nur mit 2 Männern was hatte... wahrlich nicht. Als Single gab es meist nur Zeiten wo ich auf nen OneNightStand aus war und es mir nur darum ging die Kerle ins Bett zu kriegen für 1,2, 3 ... Nächte - da nur der Sex interessierte - interessierte nur Optik und die Leistung im Bett.

Frage mich gerade ob das nicht schon Sexsucht war? Und wenn ja, dann ob Sexsucht nicht zu OSS führen kann?

Danke fürs Teilen

fighterwoman


07.12.2007 22:22:35  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


... was war zuerst da, das Huhn oder das Ei?

Ich denke, diese Diskussion bringt uns nicht wirklich weiter. Es ist doch völlig irrelevant, ob die Sexsucht die Internetsexsucht auslöst oder umgekehrt. Was macht da den Unterschied? Beide Gruppen haben in jedem Fall ein Problem - mit sich und der Sexualität. That`s it.

LG, G.



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
08.12.2007 07:46:48    
fighterwomenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 103
Mitglied seit: 18.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


stimmtZwinkern

LG fighterwoman


08.12.2007 12:33:27  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


fighterwoman
reisen wir doch mal in die Vergangenheit,zB. ins alte Rom.
Da hat es noch kein Internet gegeben,aber Weintrauben und Badehäuser.Da waren auch schon Viele besessen nach körperlicher Liebe.
Aber die Hemmschwelle abzutauchen ,war eine Frage des Geldes.
Leider hat sich das in unseren Medien-Zeitalter geändert.
Die Grenzen des gezeigten Bildes/Filmaterials haben schon lange die Hemmschwelle überschritten.Jenseits aller Moral,traurig aber war!



Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
17.12.2007 18:04:37  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Tinitus,
zum Glück leben wir nicht im alten Rom, denn da gab es harte Strafen für Fremdgehen und Ehebruch...Steinigung, Kopf ab mit Schwert....usw.

Komme wieder in die Gegenwart: Ich fände es wäre nur fair, wenn jemand beziehungsunfähig ist, und nicht treu bleiben kann,...dass dieser Mensch einfach single bliebe....dann kann er ja gar nicht fremdgehen und tut auch keiner Parterin weh...?!

(Das "er" kann man natürlich auch mit "sie" ersetzen.)


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
17.12.2007 19:42:17  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline



Ok Amalia
Beziehungsfähig in der Partnerschaft,da muss man beide Seiten zu Wort kommen lassen.
Warum scheitern in unserer Zeit soviele Ehen ,wohl weil die Partner nicht zusammen passten.
Aber man startet immer zu neue Versuche ,eine Ehe/Beziehung aufrecht zu erhalten,obwohl Sie schon von Anfang an bestimmt war zu scheitern.
Was bleibt sind Zwänge und Flüchte in Illusionen,Träume einer perfekten Partnerschaft.
Aber gibt es überhaupt eine perfekte Partnerschaft?
Eine gute Frage,aber eine Antwort darauf habe ich nicht parat.






bearbeitet von tinitus am 18.12.2007 00:46:48
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
18.12.2007 00:44:38  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Tinitus,
wenn es in einer Beziehung nicht klappt, sollte man sich trennen. Das ist schmerzhaft, aber damit kommt man klar.

Was ich aber sehr krank finde, ist wenn man die Partnerin über Jahre hinhält, seiner Sucht nachgeht, die Partnerin demütigt und massenhaft neue "Frauenkontakte" sucht, pflegt, und diese Frauen natürlich auch anlügt, genau wie die Partnerin. Wenn man sich therapieren läßt, hat die Beziehung eine Chance...aber Lügen über Jahre braucht niemand.

Meine persönliche Meinung, Gruß A.


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
18.12.2007 16:44:51  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Amalie
Aber warum macht die/derPartnerin dieses über Jahre hinweg mit?
Ist es ein Mangel an Selbstbewußtsein,die Angst Sozial abzusteigen.?
Die Angst es alleine zu meistern und sich mit der Demütigung abfinden ,nur damit man nicht auf der Strasse landet?
Um eventuelle Unterhaltszahlungen zu umgehen?
Viele Fragezeichen und keine Lichtblicke!
Es gibt Wörter die einem die Trennung erleichtern:
Ende-Schluss-Aus,ich kann nicht mehr oder besser ich will es nicht mehr!!!!Lieber ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken ohne Ende oVerärgert.
Lieben und Loslassen nicht so einfach in einer Beziehung.

Gruß t.



Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
19.12.2007 14:12:57  
adventurerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 188
Mitglied seit: 29.11.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Jeder Mensch versucht sich in seiner Lebenslage zu habituieren und mit ihr klar zu kommen.

Dies gilt auch für die Beziehungen.

Das heisst also, wer in einer Beziehung ist, und es tauchen Probleme auf, besteht oft der innere Wunsch-oder auch Drang dazu, sich anzupassen an die Lage, um die schlimme Konsequenz der Notwendigkeit eines Beziehungsabbruchs nicht konfrontieren zu müssen.




21.12.2007 13:13:48  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Mein Beitrag passt da nicht her, aber ich wollte kein neues Thema eröffen.

Vorhin wartete mich mein Ex vorm Kindergarten ab. Na ja, wenn man den Knirps an der Hand hat, Papa steht freundlich lächelnd davor...hey, das ist megascheiße...Mein Sohn hüpfte vor Begeisterung, er hat Papa seit August nicht mehr gesehen!!!!!! Im Kopf hatte ich ein Karussel: und ich sagte mir immer wieder "Amalia, nicht schimpfen, ihm keine knallen, nicht laut werden - mein Kind ist dabei, er soll gesund aufwachsen".

Ich beobachtete diesmal ein Phänomen: Mein Ex war wieder charmant, hilflos, liebevoll, ich versuche nicht an die Vergangenheit zu denken! Es zählte nur mein Kind!!!! Und er freute sich über Papa.

xxxxxxxx gelöscht, da zu privat!

Nur habe ich nun Angst, dass der ganze Zirkus von vorne losgeht!!! Dass er wieder vor meiner Tür steht, dass er wieder bettelt Gespräche zu führen.

Und zu meiner Schande gestehe ich: Für paar Sekunden war meine Co-Abhängigkeit wieder aktiv...ich spürte sowas wie Sehnsucht nach seinem Körper (ok, er sieht aber auch verdammt gut aus, ohne sich dessen bewußt zu sein), nach intensiver Nähe, nach verliebten Blicken, nach Magie und Zauber, was ich mit keinem erlebte. Aber dann sagte ich mir: STOPP. Und es wirkte! Ich erinnere mich nun wieder an Lügen, an den emotionalen Betrug, an den körperlichen Betrug, an Manipulation, an Hick-Hack in meiner Seele....Und das brauche ich nicht wieder.

xxxxxxxNur habe ich Angst, dass ihm wieder die Nase breche! Wenn die Magie nicht zieht, dann bin ich wie Dynamit ihm gegenüber, ein falsches Wort und ich werde zur Bestie ...oder liegt es an meinen karpatischen Vorfahren, oder bin ich dann doch krank-impulsgestört?

Auf jeden Fall, werde ich vor meinem Kind vermeiden, dass er sieht wie geladen ich bin...werde ich jedem Gespräch aus dem Weg gehen. Ah, die neuste Neugigkeit von meinem Ex, nach seiner angeblichen Herzkrankheit, nach Lympfdrüsenkrebs...er ist nun insolvent. Zumindest das kann ich glauben...


bearbeitet von Phoenix am 04.03.2008 14:08:45
"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
04.03.2008 12:27:04  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Gib diesen kranken Typen einen Tritt in den Hintern und vergiss es!!! :AngryLook

alles weitere in einer PN....

Baer40




bearbeitet von baer40 am 04.03.2008 13:49:20
04.03.2008 13:23:24  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Falls das alles zu privat ist, bitte löschen.

So, hat alles geklappt! Er wollte auf Toilette bei mir, das lasse ich aber nicht zu...anschließend verkauft er vielleicht meine gebrauchte Unterwäsche irgendwo, oder nimmt Haarproben aus meiner Haarbürste...oder, oder?

Kann auch sein, dass ich überreagiere?! Ist ja gut gegangen. Mußte vorhin wieder weg, und siehe da, sein Auto steht noch immer unten. Wollte heute noch zur Bank, verschiebe ich erst mal!

Sollte das heutige Erlebnis sich wiederholen, werde ich leider Anzeige erstatten müssen. Ich sehe nicht ein, dass mein Ex mich am Kindergarten abwarten kann. Mit Kind an der Hand ist es sehr kompliziert, dem Menschen aus dem Wege zu gehen.

Sorry, mußte mich auskotzen! Ich weiß nicht, ob der ganze Zirkus noch was mit Sucht und Co-Abhängigkeit zu tun hat? Fakt ist: ich muß mein Kind und mich schützen. Ich sah ihm an, dass er verzweifelt ist, sein Problem! Er hatte lange genug Chancen seine Internetsucht anzugehen. Da seine Firma ja nun pleite ist, hat er vermutlich noch mehr Zeit zum Chatten... Ob er nun aufwacht oder weitermacht, geht mich nichts mehr an. Ich bin wieder entmagnetisiert...


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
04.03.2008 14:18:13  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Und wieder sitze ich da. Habe den Beitrag wieder gefunden, und was zu privat war, wo meine Anonymität ins Wackeln geriet, habe ich vorsichtshalber selbst gelöscht.

Vielleicht sollte es auch bald Tagebücher für die Angehörigen geben?

Klar, hier geht es in 1. Linie um Internetsucht, aber ich habe kein anderes Forum damals gefunden, was passend gewesen wäre (oder mich berührt hätte) als Angehörige.

So, heute Mittag war ich eine wandelnde Bombe kurz vor der Explosion! Zum Glück habe ich paar Schutzmechanismen aktiviert, und sie haben ziemlich gut funktioniert. Und ein kurzes Gespräch mit einem sehr guten Freund, hat mich sehr wach gemacht!

Nur ich habe gemerkt, hätte mein Ex die passenden Worte für mich gefunden, wäre ich wieder schwach geworden! Das alleine ist schon erschreckend!!!

Nur er hat gar keine Worte gesucht! Er hatte diesmal auch keine Tränen in den Augen...die mich berührt hätten...Keine Entschuldigungen parat.

Ich versuche nur die Krankheit zu sehen. Wohl auch meine, und stelle fest, dass es einen Rhythmus da gibt. Im Prinzip kann ich mir jetzt schon ausrechnen, wann er wieder kommt, aus egal welchem Grund! Seine Sucht braucht wohl Kraft, die gebe ich nicht mehr. Weil ich sie für mein Leben brauche...das auch ziemlich viele poröse Stellen hat.

In Gendanken ging ich heute weiter, und tief in mir merkte ich gieriges Verlangen nach ihm...und ich ging mental noch weiter, und weiß, dass das Drama gekommen wäre! Nach einer "heißen Versöhnung" wären wieder die Bedenken gekommen, der Schmerz, die Ungewißheit ob er mich mit was ansteckt...ich hätte wieder Tage rumgeheult...So ist mir Aufbauarbeit erspart geblieben, sexueller Frust, kranke Sehnsucht. Lange dachte ich es sei gigantische Liebe, aber ich habe erkannt, Co-Abhängigkeit ist eine Sucht, die man nicht unterschätzen solle! Da sich Süchte ja irgendwie ähnlich sind, ist auch da der Ausstieg richtig heftig.

Danke, dass ich mich hier "austoben" durfte, spart mir hohen Blutdruck und Mirgäne...


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
04.03.2008 16:57:48  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Sexsucht - Folge von Internetsexsucht?

.: Script-Time: 0,000 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 698 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at