Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Bin WoW süchtig =(
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Bin WoW süchtig =(
Mefarionfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 21.03.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
nachdem ich nun schon über 2 Jahre WoW spiele, habe ich mich vor ca 3 Wochen dazu entschlossen einen Entzug zu machen.

Im November letzen Jahres habe ich es alleine versucht aber es hat nur 5 Wochen gehalten. In der Zeit versuchte ich mich wieder mit alten Freunden zu trefefn aber ich bemerkte, dass ich mich in Gesellschaft unwohl fühlte. Es fehlten die Themen wo ich mitreden konnte. Das führte zu Frust und ich ging wieder nach hause. Ich bemerte dass ich mitlerweile die Einsamkeit suchte. Die Langeweile die ich jeden Tag mit Fernsehen und Videos zu üerbrücken veruschte war eines Abends wieder mal so groß dass ich meinen gekündigten WoW Account wieder aktivierte.

Nun gehe ich den nächsten Versuch an aber diesmal mit therapeutischer Hilfe. Ich werde meine Spielsuchtsymptome und meinen Verlust des sozialen Gefüges hier nicht aufführen , da es eh allen anderen Beiträgen bis auf kleinere Abweichungen gleicht.

Ich habe bisher erst eine Sitzung gehabt wo vorerst eine "Bestandsaufnahme" gemacht wurde. Ich versuche derzeit das Spiel garnicht erst anzumachen und den PC an sich weit zu umgehen. Dies fällt mir aber sehr schwer und da mein Freundeskreis nicht mehr vorhanden ist stehe ich ein wenig vor verendeten Tatsachen.

Mein Problem ist die Langeweile.... ich weiss nicht was ich mit mir anfangen soll. Aufgrund dessen appeliere ich an diejenigen, die Erfahrungen gemacht haben mit alternativen die einem den Entzug leichter machen. Was habt ihr stattdessen gemacht? Ich brauche eine Aufgabe aber kann keine finden.

Bitte helft mir in der Hinsicht, dass es mir leichter fällt.

Gruß
Thomas


21.03.2008 16:41:10  
assamitfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 20.03.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


was waren denn früher deine hobbies?
worin konntest du richtig "versinken"?
vielleicht ist lesen was für dich oder fernsehen oder sport treiben (im verein kann man leute kennenlernen)


21.03.2008 19:00:37  
Mefarionfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 21.03.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


naja computerspielen war seitdem ich 17 war mein hobby (bin nu 24) ich hatte eigntl nie ein richtiges hobby ausser damals karate was ich lange praktizierte. sport wär ne idee aber das auch nix was man den ganzen tag immer machen kann =).

sportlich bin ich atm auf der suche nach möglichkeiten. desweiteren sich in der abendschule was weiter bilden das sind derzeit meine überlegungen.


21.03.2008 19:53:53  
smooth2005fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 18.06.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Lächeln

Dein Beitrag ist zwar schon etwas älter und ich hoffe das du deine Sucht mitlerweile bezwungen hast, möchte aber trotzdem darauf antworten, vielleicht hilft es ja jemanden.

Also ich habe WoW auch 3 Jahre aktiv gespielt hatte 4 70er Chars die alle schon Raid equipt waren. Ja, ich war auch süchtig.
Irgendwann sagte ich mir selber das es so nicht weiter gehen kann. An den schönsten Sommertagen saß ich zuhause und war am zocken, die tage verstrichen einfach so ohne das ich aktiv am leben Teil nahm (hatte aber die ganze Zeit über einen Job dem ich konsequent nachging...) Also entschloss ich mich eines tages mit Wow aufzuhören. Leichter gesagt als getan Breites GrinsenNach 2 wochen Pause war ich wieder dabei. es kotzte mich irgendwie an dieses Spiel zu spielen aber das Bedürfnis war einfach da.
So versuchte ich eines tages mal einen sogenanten Privatserver auf meinem PC zum laufen zu bekommen was mir nach einigen Stunden auch gelang. Auf diesem Server konnte ich tun und lassen was ich wollte. Binnen weniger minuten hatte ich Chars für die andere monatelang zockten (klar ist das nicht der sinn des Spiels, aber ich wollte mir durch diese Aktion die Lust auf das Spiel nehmen weil ich so alles bekam was ich jemals wollte und jede Instanz sah die ich sehen wollte) So spielte ich ein paar tage auf dem Privatserver und mir verging wirklich die Lust am Spiel weil ich jetzt schon alles kannte und hatte. So war ich mal für die nächsten 3 monate geheiltLächelnDa ich gerne ab und an am Computer spiele war ich auf der suche nach neuen spielen. Hatte einiges ausprobiert kam aber zu dem schluss das nichts so lange fun macht wie WoW. Also ab in den Laden und GameTimeCard besorgt. Jo da hab ich dann wieder einige Monate mit WoW verbracht bis ich eines schönen tages auf youtube.com herumsurfte. Ich sah einige Videos von Leuten die extreme Sachen drauf hatten (Parcour, Kampfsport, ... etc) und dachte mir "man, wenn du die 3 Jahre nicht in so ein olles Computergame gesteckt hättest sondern die Zeit mit einem Hobby verbracht hättest ...." Also zog ich die einzig richtige Konsequenz für ein WoW freies leben. Meinen Account so zu "zerstören" das ein wiedereinstig für mich so unatraktiv wie nur irgendwie möglich wird. Also hab ich bei jedem einzelnen meiner 4 70er Chars jeden einzelnen Gegenstand meines Inventars zerstört. Genauso die Komplette Ausrüstung und dann löschte ich die Chars. Seit diesem Zeitpunkt spiele ich kein WoW mehr.
Natürlich verbringe ich noch zeit beim Pc, aber der computer dominiert mein leben nicht mehr. Ich spiele jetzt nur noch spiele bei denen ich nicht erst eine menge zeit investieren muss um den eigentlichen content zu sehen. Einfach spiele wo man einschaltet, mal ne stunde oder zwei daddelt und dann wieder schluss machen kann ohne das jemand stöhnt warum man den schon die grp verlassen muss Razz - ällabätsch

Mein Schlusswort an die armen seelen die dieser Droge namens WoW verfallen sind: Nehmt euch mal ein paar minuten zeit und denkt über euer leben nach. Denkt darüber nach was ihr von WoW habt. bzw gehabt habt wenn es eines tages heisst "Blizzard hat beschlossen die WoW Server nie wieder online zu stellen" und dann überlegt euch was ihr alles in diesen Jahren erreichen konntet bzw. könntet wenn ihr genau die selbe energie in ein REALES hobby stecken würdet.

Freundliche Grüße, Chris


18.06.2008 13:34:14   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Bin WoW süchtig =(

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 355 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at