Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » WOW und andere PC-Spiele: Hier sprechen die Betroffenen und aktiven Spieler » wow sucht - hilfe! wie komm ich davon los?
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
wow sucht - hilfe! wie komm ich davon los?
Satellitefehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 03.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo liebe Leute, Helfer der Selbsthelfer bei Onlineproblemen besonders world of warcraft (wow)!
Also ich habe ein ziemlich grosses problem, naja haben wohl viele leute hier im forum. bei mir ist es auch nicht viel anders, es geht um das spiel Wow. Seit dem 01.01.08 bin ich frei von dem Spiel WOW. Nun sind es schon über 3 monate und es war bei mir noch nie so lange und ich merke wie es mich zu stark wieder daran zurückzieht. Ich hatte schon etliche Pausen von 1-3 monaten. Aber ich bin jedesmal wieder rückfällig geworden, ich spiele wow seit release. aber ich schaffs nicht davon loszukommen, ich muss jeden tag daran denken und ne 8 wöchige Therapie hab ich auch schon hinter mir, aber irgendwie hat das nicht viel gebracht meine sehnsucht nach wow ist noch genauso stark wie vorher. ich bin immer kurz davor das spiel wieder auf meinen pc zu installieren um mir dann anschliessend wieder ein abo einzurichten. ich schaffe es dauernd mit mühe und not mir einzureden wie scheisse wow ist und wieviel das in meinem leben schon kaputt gemacht hat. ich würde gerne von euch wissen wie ihr das geschafft habt euch völlig von wow zu lösen. was tut ihr dagegen? wie schafft ihr es eure Gedanken nicht dauernd aufs game zu fixieren? Ich bin zur zeit echt ratlos.
Ich brauche hilfe ich hoffe ich bin bei euch richtig vielleicht habt ihr ja nette gute konstruktive ratschläge oder tipps, ich hoffe sehr. ich würde mich auf ernst gemeinte beiträge freuen.
bis dahin

gruss, der wow-abhängige x!


03.04.2008 14:11:57  
Pennypackerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 02.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Satellite,

eine Antwort auf deine Frage habe ich leider nicht. Bei mir hat sich das Verlangen zu spielen relativ schnell verflüchtigt. (jedenfalls für ein sehr schönes halbes Jahr).

Auch wenn du dich immer noch zum Spiel hingezogen fühlst denke ich aber hast du den größten Schritt schon geschafft. Da kannst du wirklich schon stolz drauf sein.
Jetzt nur noch durchhalten! Der Frühling ist im Anmarsch. Beste Zeit für etwas neues. :)

... und wenn du an WoW denkst, versuch auch dich an den ganzen Mist zu erinnern. Hirnloses Farmen, morgens um 9 Uhr in If oder OG rumstehen und sich langweilen weil sonst niemand On is. Den ganzen Tag im Forum Blättern und Fluchen weil es Probleme beim Patchen gab und die server erst später online gehen ?? Alles Mist.
Vielleicht hilft das...








03.04.2008 20:07:09  
Satellitefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 03.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


ja danke, naja ich hab in vielen bereichen was dazu gelernt, besonders während der therapiezeit, aber von wow bin ich dennoch nicht richtig los gekommen.
heute hab ich mir das game wieder aufn pc installiert hab aber noch kein abo eingerichtet und gepatched ist es auch noch nicht -.- irgendwie fühl ich mich jetzt total mies und schwach.
ich werde mir sobald wie möglich noch eine ambulante therapie suchen speziell die sich mit onlinespielsüchten auskennen. hoffe das hilft dann irgendwie zur zeit bin ich aber echt sowas von schwach...


03.04.2008 22:55:17  
Alexafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 40
Mitglied seit: 26.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Satellite

Dir irgendwelche Tips geben, das kann ich nicht, ich gehöre ja auch einer anderen Generation an, aber ich kenne das WOW Problem von meiner Tochter und außerdem habe ich selbst meine Chatsuchtzeit gehabt.

Meine Tochter hat auch Tag und Nacht WOW gespielt und sie hatte wenig Interesse an realen Leuten, kaum Freunde etc. Sie machte damit auch an ihrem Studienort weiter. Doch nach einer Weile verflüchtigte sich das dann doch, schlicht und ergreifend, weil sie keine Zeit mehr für WOW hatte. Sie musste sich entscheiden zwischen dem Spiel und ihrem Studium. Sie studiert Tiermedizin, ihr absoluter Traumberuf seit Ewigkeiten. Mit 19 Jahren so einen Studienplatz zu bekommen, auf den andere jahrelang warten...den einfach aufgeben...das wollte sie dann wohl doch nicht für WOW. Aber man muss dafür halt unendlich viel tun und üben, es ist kein Studium, was man im Vorbeigehen mitnimmt. Ich habe mich letzte Nacht mit ihr darüber unterhalten und sie meinte: Wenn es irgendein Larifaristudium gewesen wäre, dann weiß ich nicht, was ich getan hätte, von so einer Bürokauffrauersatzausbildung mal ganz zu schweigen. Aber diese Chance will ich mir nicht entgehen lassen, das würde mich mein ganzes Leben ärgern. Es ärgert mich schon, wenn ich es mir jetzt nur vorstelle.
Je weniger sie spielte, so weniger erreichte sie im Spiel und so mehr verloren die anderen Spieler das Interesse an ihr. Auch gab es von Seiten der Anderen dumme Bemerkungen, wenn meine Tochter wegen ihrem Studium keine Zeit hatte und das widerum brachte sie wohl mal zum nachdenken...der Rest geht dann von alleine...
Mittlerweile wäre ihr das Geld dafür zu schade meint sie, denn sie muss mit insgesamt 600 Euro den Monat auskommen.
Dazuvedienen tut sie sich etwas in einer Fohlenklinik, was aber auch wieder weniger Zeit für den PC bedeutet. Und das wird sich die nächsten fünf Jahre auch nicht ändern und dann hoffe ich ist das Thema WOW Geschichte.

Vielleicht wäre das eine Idee, mache irgendetwas was dich voll und ganz beansprucht und an was dir auch was liegt.
Du darst gar keine Zeit haben für das Spiel.

Ich gebe zu, dass ich persönlich damit nicht gut gefahren wäre. Ich habe heute selbst viel mehr Freizeit als je zuvor und habe mache trotzdem keine Anstalten meiner damaligen ONS nachzukommen. So ist jeder Mensch anders geartet und muss seine persönlichen Wege aus der Sucht finden.

Ich wünsch dir, dass du es schaffst, egal wie Zwinkern
Alexa


04.04.2008 11:09:11  
Satellitefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 03.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo alexa danke für deinen beitrag
bitte nicht auf rechtschreibung achte ich schreibe grundsätzlich im netz klein :)
also interessante geschichte hast du da, aber so einfach ist es nicht sich ein ziel zu setzen bzw. sich auf etwas anderes zu konzentrieren wenn man nur wow im kopf hat, ich selbst studiere auch und bin sogar am ende müsste viel lernen und arbeiten. dennoch bringt mich das nicht von wow los, ich habe viele gute freunde und eine super nette familie aber dennoch hilft mir das nicht wirklich von wow loszukommen.
ich denke bei mir liegt das problem tiefenpsychologisch. momentan häng ich noch in der luft. warte immer noch auf einen therapieplatz und neben der zockerei bin ich glücklicherweise noch bissl mit meinem studium beschäftigt, aber ganz so schlimm wie damals ist es noch nicht, bzw ich habe angst dass ich wieder schwach werde und es nicht mehr in die uni schaffe. wie man so schön sagt stolzier ich grad auf nem seil hoch in der luft und bin kurz davor zu scheitern und zu fallen. es ist mir alles bewusst wieviel ich im leben leisten muss und was für verpflichtungen ich habe, aber oftmals bei mir ist das zumindest so möchte ich das ja nicht und versuche mich davon abzulösen indem ich flüchte und mich ins wow einlogge. das leben in wow ist viel einfacher und das ist wohl der grund was mich da reinzieht nicht nur die menschen dort wo es keine diskrimierung gibt sondern auch das machtbestreben die annerkennung die man dort bekommt, sowie der ruf und das ansehen das ist schon sehr wichtig, und ich denke wenn man selber nicht so das selbstvertrauen hat dann verliert man sich in dem spiel leicht, ausserdem kommt ja dann noch der spielspass hinzu und das bestreben sich ingame immer zu verbesseren, bessere items zu bekommen und überlegen zu sein.
ich bin seit 1-2 wochen wieder extrem rückfällig geworden, das macht mich schon sehr fertig irgendwie aber auch nur wenn ich nicht eingeloggt bin. total scheisse -.-
meine eltern machen sich jetzt wieder sorgen und irgendwie hat ja alles nichts gebracht---
so long euer satellite


17.04.2008 11:25:36  
dgfadfgadgsadsffehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 26.08.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo, ich spiele jetzt schon seit 6 Jahren WoW. Als ich 13 war und damit angefangen habe, konnte ich dank meinen iq von 162 spielen ohne zu lernen oder sonst was. Meine Eltern verlangten von mir nur jedes Jahr einen Einserschnitt. Am Anfang war ich so begeistert vom Spiel. Ich wollte nie Mitglied des Guten seien und war Goblin Mage. Dann wurde aus dem Spiel kein Spiel mehr es war mein Leben. Ich habe mit jeden geredet um immer besser zuı werden. Damals habe ich noch 3 Stunden taeglich gespielt. Doch als es dann ernster wurde und meine Mutter merkte das ich süchtig bin dachte sie es ist nur eine Phase. Ich hatte das was ich in meinem realen Leben nicht hatte Freunde. Nach der Zeit spielte ich schon 10Stunden taeglich. Und langsam half mir mein IQ auch nicht mehr in der Schule, ich habe 2 Klassen übersprungen und musste in der Schule den Schlaf den ich mir selber genommen habe nachholen. Mein 1'er Schnitt wurde schnell zu einem 3'er Schnitt. Nur Mühsam habe ich die Schule überhaupt geschafft. In Therapie zu gehen kam für mich damals überhaupt nicht in Frage, ich selber dachte ich könnte jeden Tag damit aufhören. Mein einzıges Hobby war WoW aus 10Stunden taeglich wurden dann schon mal 24 Stunden taeglich, und als ich dann schon mehrere 60'er Charaktere hatte wurden dann schon mal 48-60 Stunden. Ich habe stark abgenommen und habe eigentlich nur Cola getrunken, geduscht habe ıch auch nıcht mehr. Eigentlich habe ich ja gegessen, mit meinem Mage, ich weis es klingt verrückt aber ich habe irgendwie mit meinem Mage gegessen. Ich bin nun Mitglied in einer der besten Gilden deutschlands. Damals haben mich meine Eltern noch gezwungen zu Studieren.


26.08.2012 19:21:16  
Izumifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 62
Mitglied seit: 07.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


@dgfadfgadgsadsf:
Schön für dich;... ach weisst was was nützt es dir in einer der besten Gilden zu sein wenn du dich nicht um dich selbst kümmerst?
Ich mein es ist nur ne Gide mehr nicht, vielleicht fühlst dich verpflichtest oder so weil du so ein guter Spieler bist... aber denk mal nach
Willst du das jeden Tag von früh bis spät machen? Monatelang; jede Jahreszeit?
Und was ist wenn deine Eltern sagen du bist alt genug such dir ne Wohnung und ne Arbeit...

tut mir leid aber du musst dich selbst am Hintern packen und dich aufraffen bevor du in der Sch*** steckst!


bearbeitet von Izumi am 27.08.2012 17:05:11
---
schon seit gute zweieinhalb Wochen allgemein Medien absitent.. nichtmal Musik aus dem Player
---
Text zur dt. Demenz folgt bald..
27.08.2012 16:51:51  
Meinesucht05fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 50
Mitglied seit: 21.08.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Huhu dgfadfgadgsadsf (wasn Name^^)

Hast du mal über Izumis Kommentar nachgedacht?

Was ich dir noch sagen möchte ist, dass Eltern nunmal leider sehr oft Recht haben... Ich finde es gut, dass sich dich "gezwungen" haben zu studieren. Ganz ehrlich, hoher IQ hin oder her, er bewahrt dich ja anscheinend nicht davor süchtig zu werden. Deine Eltern wollten sicherlich, dass du was im Leben hast mit dem du etwas anfangen kannst und da sollte man sich einfach auf die größere Lebenserfahrung der Eltern verlassen.

Meine Eltern haben mir seinerzeit ein paar Freunde verboten die ein wirklich schlechter Umgang für mich waren. Damals war ich sauer, habe es nicht verstanden aber mich dem ganzen letztendlich gefügt. Heute bin ich ihnen dankbar dafür. (Nur mal so als Beispiel, dass Eltern es manchmal eben doch besser wissen als man selbst)

Das mit dem nur Cola trinken und nicht mehr duschen kenne ich übrigens auch. Ich bin damals sehr tief gefallen und habe dann erst erkannt wie tief ich in der Sch**** stecke. Manchmal muss man erst tief fallen bevor man sich aufraffen kann etwas zu unternehmen.

Ich wünsche dir allerdings nicht, dass du erst tief fallen musst obwohl es sich schon fast so anhört.
Es ist aber schonmal super, dass du hier geschrieben hast.
Lies dir doch auch mal ein paar andere Geschichten durch, lies dir durch wie sehr WoW das Leben von Leuten beeinflusst hat und wie sehr sie darunter leiden.

Du sagt du bist hochintelligent. Dann mach dir doch mal ne ganz simple Rechnung. Was bringt dir mehr? WoW oder echtes Leben?
Du wirst feststellen, dass WoW dir im Endeffekt nichts bringt, denn all die Erfolge die du da erreichen kannst sind nicht ECHT.

Überleg es dir. Du kannst in WoW der größte Held sein, aber wenn man hinter den Bildschirm schaut sieht man einen ungeduschten, schlecht ernährten jungen Mann der in einer Drecksbude haust (im schlimmsten Fall).

Aufzuhören lohnt sich. Denk nicht daran, was WoW alles kaputt machen kann sondern denk lieber daran was du in der echten Welt erreichen kannst wenn du aufhörst.

Lange Rede kurzer Sinn. Hör auf. Jetzt! Wenn deine Gedanken kreisen schreib uns. Lass deinen gesunden Menschenverstand siegen. Viel Erfolg!

Satellite, wie gehts dir mittlerweile?


29.08.2012 08:52:22  
WoWDieSuchtfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 07.10.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,

als WoW-Spieler ist ja jeder zumindest für " 2 Wochen" süchtig nach dem Spiel^^.

Den Post von d*********************** und die darauf folgenden Antworten irritieren mich ein wenig.

Wieso?

D************** hat am 26.08.2012 gepostet, sofern die Angabe stimmt.

1.Behauptung : Er spielt seit 6 Jahren WoW!
>> 6 Jahre zurück = Mitte August 2006

2. Behauptung : Er ist mit 13 Jahren angefangen WoW zu spielen! (sofern Angabe stimmt, 1993 geboren)

3. Behauptung: Er studiert (Zitat " Damals haben mich meine Eltern noch gezwungen).


Meine Frage lautet jetzt: Der Post ist doch ein Fake ? Oder war der Poster schon so durch übermäßigen WoW-Konsum verwirrt,das er simple Zahlen nicht mehr auf die Reihe bekommt?

WoW-Rückblick:
Dezember 2004 : Internationaler Start
Das "gute" alte WoW^^ Man konnte bis Level 60 zocken!

Januar 2007 : Burning Crusade Level 70 war möglich und zwei neue Völker konnte man spielen:
Blutelfen und die Drainein

November 2008 :
Wrath of Lich King - Level 80 wurde eingeführt und eine neue Klasse, der Todesritter

Dezember 2010:
Cataclysm - Level 85 und 2 neue Völker - die Goblins und die Worgen

September 2011 :
Mist of Pandaria - habt sicher alle die Werbung irgendwo gesehen^^ - Level 90 und eine neues Volk - die Pandaren



-------------------------------------------------

Zu Frage3: Studium

D********** wäre der erste Student in 2012 im Alter von 19 Jahren, der schon das Wort "damals" im Zusammenhang mit seinen Studium verwedent "
Wann ist D*** denn angefangen mit seinem Studim " damals vor 6 Jahren mit 13 Jahren ?

Zu Frage 2: Goblin Mage^^
" er wollte nie Mitglied der Guten sein und war ein Goblin Mage"
In 2006 ein Goblin Mage ?
In 2007 ein Goblin Mage ?
In 2008 ein Goblin Mage ?
In 2009 ein Goblin Mage ?
In 2010 ein Goblin Mage ? ab dem 14.12.2010 ?


Zu Frage 1: Er spielt seit 6 Jahren WoW!
"Damals hat er noch 3 Stunden am Tag gespielt!"
"... und als ich schon mehrere Lvl60er hatte!??!"
Annahme: Er ist Mitte 2006 in der Endphase von Classic-WoW eingestiegen. Naxxramas kam gerader heraus. Er blutiger Anfänger und hat dann mit 3 Stunden spielen mehrere Level 60-Chars bis Ende Dezember 2006. ?
Ab Januar 2007 gab es schon Level 70^^


Zusammenfassung:
Die Story ist erfunden und die Zahlen und Daten stimmen einfach nicht. Vielleicht ist die Person WoW-süchtig und hat falsche Daten genommen.

IQ von 162 !
2 Klassen übersprungen!

Die Story deutet eher darauf hin, dass die Person keine Ahnung von WoW hat und sich irgendwas zusammengereimt hat.

Ich geh mal wieder WoW zocken.

Viel Spass hier im Forum!Lächeln

P.S Ich bin nicht D*******************

P.S Von der WoW-Sucht kann man sich nicht befreien, denn die Menschen sind niemals süchtig nach dem Spiel , sondern nachdem was ihnen das Spiel ihrer Meinung nach vorgaukelt.









07.10.2012 17:26:19  
Meinesucht05fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 50
Mitglied seit: 21.08.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Moin.

Also so eine komische Antwort.

Sorry, aber was soll das denn? Selbst wenn die Story ein Fake ist, sie steht beispielhaft für viele andere Lebensgeschichten die eben genau so verlaufen sind zum Donnerwetter. Meine eigene zum Beispiel.

Auf die ganzen anderen Sätze gehe ich jetzt garnicht weiter ein, nur auf das letzte.

Man kann sich sehr wohl von dieser Sucht befreien. Ich habe es geschafft und noch mehr hier. Wir sind tief gefallen, haben erkannt das es so ist und haben unser Leben wieder in die eigenen Hände genommen.
Klar dauert es lange bis das Verlangen abnimmt, aber es geht weg.
Also was soll so ein Kommentar bitteschön?

Achja nochwas. Dieses mit dem vorgaukeln usw. Das hört sich ja alles hochphilosphisch an, aber Fakt ist doch, dass ein Alkoholiker von Alkohol süchtig ist, ein Raucher von Zigaretten und ein WoW Spieler nunmal von genau dem: WOW und nicht von irgendwelchen Sachen die wir uns damit versprechen.

WoW ist genau so aufgebaut, dass eben viele, die dem psychisch nicht standhalten können und bei denen noch ein paar andere Faktoren dazu kommen süchtig davon werden. Es ist ein Suchtmittel.

Aber ein überzeugter Spieler wird das natürlich niemals einsehen. Mein Nachbar wollte auch nicht einesehen, dass ihm rauchen schadet und jetzt muss man auf den friedhof um ihn zu besuchen.

Schönen Tag noch.


06.11.2012 09:04:02  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » WOW und andere PC-Spiele: Hier sprechen die Betroffenen und aktiven Spieler » wow sucht - hilfe! wie komm ich davon los?

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 651 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at