Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » meine sucht...
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
meine sucht...
Twinfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 20.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo erstmal^^

vor gar nicht allzu langer zeit hat mich meine mutter besucht. ich war ein wenig pikiert darüber denn sie hatte sich nicht angemeldet...doch wie sich herausstellte hatte sie einiges zu sagen. einiges was mir doch ein recht gräßliches bild im spiegel zeigte:x

ich sei isoliert, würde mich von allem abkapseln, hätte keine freunde mehr und würde alles von mir weisen, mich in meiner wohnung verbarikadieren und in meiner eigenen kleinen welt verkümmern. ich war erst einmal wie vor den kopf gestoßen doch auf die frage wann ich mich das letzte mal mit meinen freunden getroffen hätte konnte ich nur hilflos mit den schultern zucken. tatsächlich erinnerte ich mich nur wage daran...und mit ein wenig wehmut stellte ich fest das von meinen einstmals großen freundeskreis aus schulzeiten tatsächlich nur noch eine person in meinem kopf rumschwirrte die ich als "freund" bezeichnet hätte,die ich aber auch seit monaten nicht mehr getroffen hatte.
und mit einem weiteren stich im herzen stellte ich fest das ich tatsächlich nur zu meiner mutter(und das auch nur sehr dezent) innerhalb der familie irgendwelche kontakte pflegte. ich schrieb ihr ab und zu eine e-mail. zu anderen personen hatte ich keinen kontakt mehr...

das ich dünn sei und kränklich aussehe stellte meine mutter sofort fest als sie meine wohnung betrat. das die küche aussah wie ein müllfeld hat sie einfach mal ignoriert. als sie einen kurzen blick in meinen zimmer warf konnte sie meinen lap top auf dem bett liegen sehen. mit übervollen aschenbecher daneben und eine halb aufgegessene packung chips. die luft blau vom qualm und auf boden und schreibtisch sammelten sich wäsche die dringend mal gewaschen/zusammenglegt hätte werden müssen...
haufenweise leere zigarettenpackungen auf dem boden verteilt und halt sonstiger müll der sich ansammelt wenn man faul is und das eigene zimmer so gut wie gar nicht verlässt...

ich selbst stellte mich dem unangekündigtem besuch meiner mutter in wenig ansehnlicher manier. ungepflegtes haar,trockene und rissige haut, vielleicht ein wenig zu mager(wie ich nach dem besuch festtellte als ich mich auf die waage stellte),dunkle augenringe und zudem in den selben zerknitterten sachen in denen ich tags zuvor geschlafen hatte, wahrscheinlich sogar nach schweiss stinkend:x

der anlass ihres besuches war die sorge um meine person. als ich sie das letzte mal über das wochenende besucht(das lag mehrere monate zurück) hatte stellte sie...ähm einige vlt erschreckende verhaltensweisen von mir fest. an diesem wochenende hatte sie mich nur beobachtet wie sie sagte und als sie später mich zu weiteren besuchen oder aktivtäten ausserhalb meiner wohnung zu animieren suchte,ich diese aber immer ausschlug mich irgendwie davor zurückziehen zu versuchte machte sie sich wirklich sorgen...

an diesem besagten wochenende stellte meine mutter fest das ich über nichts anderes als meinen computer, das internet und dieses onlinespiel dem ich zweifellos verfallen bin redete.sogar agressiv wurde als sie mir eröffnete das das internet nicht funktionierte(meinen lap top hatte ich natürlich mitgenommen). als ich das erfuhr war ich tatsächlich sehr ruhelos,wusste mich nich zu beschäfftigen und war ausgesprochen mürrisch. aber wie gesagt sie hatte nur beobachtet und war weiter nicht drauf eingegangen,und als ich wieder bei mir war musste ich zu aller erst einmal meinen pc anschmeissen und mit dem internet verbinden...

das wetter begang langsam besser zu werden(nunja es wird halt langsam sommer^^),ich verweilte weiter in meiner wohnung, verbrachte meine zeit ausschliesslich am pc ohne das es mich irgendwie kümmerte und spielte mein spiel(nich wow, wie ihr vlt annehmt).welcher tag es war wusste ich lange nicht mehr und welches datum wir hatten hatte ich seitdem letzten brief vom amt erfolgreich verdrängt. naja in dieser einen nacht jedenfalls begab es sich, das ich in dem spiel das ich so gerne spiele einen herben rückschlag erlitt. ich war echt deprimiert und wollte am liebesten meinen schleppi aus dem fenster werfen..so sauer war ich. lange rede kurzer sinn:total entnervt macht ich das spiel aus....

und vlt war des das beste was mir hätte passieren können, denn nach diesem herben fehlschlag in meiner kleinen welt, beschloss ich meiner mutter eine e-mail zu schreiben. eine sehr lange und mit jedem geschriebenen wort unbewusst ehrlicher werdene e-mail,an dessen ende ich nur noch heulen konnte und total verzweifelt war.
die e-mail wieder zu geben wär mir ein wenig zu persönlich doch jedenfalls stellte ich für mich selbst an jenem tag fest das ich spielsüchtig war(ohne es aber so direkt in worte zu fassen),das ich einsam und krank war, keine ziele und hoffnungen mehr für mich hatte ausser bestimmte lvl in meinem spiel zu ereichen oder tolle items zu droppen. das ich so viele gefühle(sei es ärger,freude,trauer..) nur noch in meinem onlinegame empfinden konnte ansonsten aber abgestumpft war, mich in der realität nicht mehr zurecht fände... das ziel meines charakters im spiel war mein ziel geworden ohne das ich es bemerkt hatte.
dies e-mail zu lesen nachdem ich sie eher unbewusst verfasst hatte war sehr schwer für mich und ich hatte lange gehadert sie tatsächlich abzuschicken es aber dann doch getan. ich hab echt wasserfälle geheult, fühlte mich danach aber wieder besser. nachdem aufstehen saß ich in üblicher manier wieder vor dem pc und spielte mein spiel. an die-mail dachte ich nicht mehr.
(im nachinein is gerade das das seltsame an der geschichte.da hatte ich nun scheinbar ein kleinen lichtblick in die realiät....)

nun ja diese e-mail war also der tatsächliche grund weshalb meine mutter mich besuchen kam, denn sie hatte angst um mein leben wie sie mir auch unverfrohren mitteilte. sehr schockierend zu erfahren das die eigene mutter denkt man sei suizidgefährdet..... sie hat meinen hilfeschrei gehört, hatte sich sogleich bei drogen und suchtberatern informationen eingeholt und im internet recheriert. die suchberatung hätte eine stationären aufenthalt für mich empfohlen und meinen zustand als kritisch bezeichnet...therapie hatte ich auch immer wieder gehört. nun ja das alles hatte ich nach aussen hin mit gleichmut aufgenommen. ich war relativ cool, ich schätze nicht mal mein mutter konnte mich da durchschauen. so ganz einsehen das ich ein so schwer wiegendes problem hätte wollte ich nicht. wenn ich nur mit der ausbildung/dem studium( was wird wusste ich wie gesagt nicht und weiss ich immer noch nicht) dann wird sich alles ändern, therapie ist nicht notwendig. ich muss einfach ein bisschen weniger spielen. das schaffe ich locker. hehe...
nun ja wir unterhielten uns lange und nach vielen versicherungen meinerseits war mein mutter beruhigt. gleich zu anfang hatte ich ganz agressiv auf die anschuldigungen erwiedert dann solle sie einfach meinen lap top aus dem fenster werfen. doch sie meinte das sei keine lösung(ich hab innerlich aufgeatmet ;)).ich sei halt einmal heftig auf die fresse gefallen(abgebrochene ausbildung aufgrund...ähm schwieriger umstände in dem ausbildungsbetrieb)und hätte mich davon nicht erholt. ich müsste halt erste kleine schritte machen um wieder aus der versenkung aufzutauchen...
egal wir beschlossen das ich mich selbständig auf meine bewerbungen konzetrieren sollte und sie mich dabei unterstützen würde wenn ich es wolle...das thema spielsucht an sich fiel zum ende unseres gespräches gar nicht mehr...
am selben abend habbe ich selbst auch exzessives medienverhalten gegoogelt und bin so auf diese seite gestoßen, habe mir interessierte einige berichte durchgelesen, mich tatsächlich in einigen wiedeerkannt, diese seite guter dinge zu favoriten hinzugefügt ..sie danach aber nicht mehr beachtet:x

nun gut das ist mittlerweile zwei drei wochen her.
und ich glaube nun beginnt alles von vorne. ich habe mich zwar inzwischen mit einer freundin von früher getroffen, ich hatte ausgesprochen viel spass. ich habe seitdem einmal als aushilfkraft bei einem bierfest gearbeitet und meine mutter hat für mich ein job gefunden..über den sommer kellnern und ein wenig geld verdienen. bedingung ist aber das ich bis diese woche freitag meine bewerbungen für ausbildung oder studium vorlege. ich möcht am liebsten heulen. ich hab noch nichts gemacht. ich spiele weiter hin wie doof mein spiel. und auch jetzt sitze ich am schleppie und schreib lieber hier im forum als mich mit meiner zukunft zu beschäfftigen...
wenn ich zurückbicke seitdem ereignissen reichen gespräch mit meiner mutter das mir einen unschönen spiegel vorhielt und trotz meine festen vorsatz das spielen zu verringern, mich mehr mit mir , meiner zukunft, meiner familie oder meine freunden zu befassen..trotz alledem kann ich zurückblickend sagen:
ich weiss schon wieder nicht welches datum wir haben, ich war wieder die ganze nacht am zocken, überhaupt hab ich einen absolut unrhytmischen schlaf und zocke wenn ich wach bin nur mein spiel. ich esse unregelmäßig und nur wenn ich absloutes hungergefühl hab/ das nicht mehr unterdrücken kann-.-
und nun hab ich schon wieder panik vor der zukunft.(scheinbar wieder so ein lichter moment wie bei der e-mail.)

ich weiss nicht vlt brauch ich wirklich hilfe....






20.05.2008 05:43:28  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Twin,

um es gleich vorweg zu sagen: JA, Du brauchst Hilfe! Und das ist keinesfalls eine Schande! Du steckst in einer momentan verzwickten Situation: Eigentlich weißt Du, was Sache ist, andererseits tauchst Du immer wieder ab, auch um diesem Wissen zu entkommen.

Also komm, Du hast doch dank Deiner Mum den ersten Anstoß bekommen. Jetzt liegt es an DIR, Dich in professionelle Hände zu geben, um Dir helfen zu lassen.

Hier findest Du Ansprechpartner und Therapeuten:
www.onlinesucht.de/hilfsangebote-word.htm

Vlt wäre für Dich auch eine 6-8-wöchige Therapie in der Klinik in Bredstedt sinnvoll? Glaube mir, Du nimmst Dein Leben damit in die Hand und bringst es auf den rechten Weg! Deiner Mum ist vlt noch gar nicht so klar, dass Du wirklich onlinesüchtig bist. Die meisten wissen noch viel zu wenig über diese Ausmaße und Behandlungsmöglichkeiten.

VIEL ERFOLG und mach was aus Deinem Leben!
G.



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
20.05.2008 07:18:32    
Textfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 14.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Genau so ist es 'Twin` mir gings auch so und bin gerade am kämpfen von diesem mist raus zu kommen !
Du solltest mal wieder ein bisschen struktur in deinen tag bringen z.B hobbys ,Sport ,ARBEIT ,BILDUNG e.t.c Bist doch ein helles köpfchen .Du musst es wollen und was machen und nicht vor die herschieben.Das zocken bringt dich nicht weiter im leben ,siehst ja wo es dich hingebracht hat oder wo hats dich denn hingebracht.? ,mach dir das mal bewusst ! ruf deine freunde an und freundinen und mach öffters was mit ihnen was man halt so macht ne ``MENSCHEIT `` .lol
Glaub mir auf längere Zeit is das echt nicht gut siehe an mir^^ wenn wir im echten leben so ergeizig und ziele verfolgen
wie in so nem pc game ,dann gings uns doch gut oda ?
Ich bin auch nurn mensch den es so geht und kann nicht wirklich helfen ^^




20.05.2008 12:33:51  
Moralapostelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 271
Mitglied seit: 02.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Twin,

zumindest überschreibst du ja deinen text mit "Sucht".
Und das ist es unzweifelhaft.
Und weil es das ist, nützt es auch nichts, es vor dir selber schön-zu-reden, oder mit Sprüchen, wie "alles halb so schlimm, dann spielen wir eben mal etwas weniger, ist doch kein problem, ich krieg das doch in griff" ...
befasse dich mit dem gedanken, dem vielleicht vordergründig schlimmsten gedanken, den laptop wirklich ausm fenster zu werfen. mich schockierte der gedanke auch, entweder das i-net einigermaßen sicher zu machen vor fallen die mir gefährlich werden, oder aber meinen pc ne weile - wochen oder monate - in den keller stellen zu müssen. aber anders hätte ich so weiter gemacht und wäre nie weiter gekommen.

die frage ist die, willst du so weiter machen wie bisher, darauf warten, bis du vielleicht in ein paar wochen wieder einen lichten moment hast, den du dann aber doch wieder beiseite schiebst, wenn du darauf angesprochen wirst, ODER willst du dagegen was unternehmen Durcheinander!
wenn du letzteres willst, dann mußt du schritte gehen, keiner kann die für dich gehn, auch deine mutter nicht.

Gabriele hat dir dazu einiges geschrieben und eben dies wünsche ich dir auch, daß du was aus deinem Leben machst, wobei ich da erst mal nicht an Karriere u.ä. denke.
ich bin selber auch nur einer, der mit seiner sucht kämpft, kann dir also leider nicht so eine art allheilmittel empfehlen, wie man das (die sucht) ein für allemal und möglichst einfach wieder los wird - die gefahr trotz kampf rückfällig zu werden, wird uns wohl lange jahre begleiten.
kämpfst du erst gar nicht, naja ... kannst du dir selber ausmalen Enttäuscht

lg
Aldo



20.05.2008 17:49:40  
Twinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 20.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


huhu,
ich hab mich bei der beratungsstelle die meiner heimat am nächsten ist mal gemeldet. bisher keine rückmeldung. vlt sind die da nich so flott wie ihr^^.

so wirklich in ne klink gehen will ich nicht.....
>.< so schwerwiegen is das nicht,kann das nicht sein!!

hab erstmal für mich beschlossen urlaub von zuhause zu nehmen*g*,also einfach raus aus der wohnung.-.zurück ins nest-.-" (hab meiner mutter geschrieben und ihr erzählt das sie mich demnächst an der backe hat, naja hab ich gerade eben erst gemacht... die weiss jetzt noch nichts von ihrem glück)
ich denk da gibts jede menge für mich zu tun. mehere raummeter holz die gestapelt werden müssen zb(omg was tu ich mir an). ne is aufm dorf ganz weit weg von meiner kleinen wohnung, zudem werd ich wahrscheinlich aus lauter frust schon an die frische luft gehn...da gibts kein internet...........
hab mir aber so ne art zwischending für den notfall ausgedacht, so ganz ohne inet will ich nich. naja werd demächst paar filme und serien runterladen sodass ich da versorgt bin. ich weiss das klingt irgendwie doof(denn schliesslich zumindest fernsehen gibts da schon^^)aber ich weiss nich mir erscheint das gerade sehr sinnvoll O.o
mit unterstützung meiner mutter/also wenn ich sie so tatsächlich im nacken spüre vlt klappt auch das ich mich zu meiner bwerbung aufraffe.
leider macht mir diese loch vom vergangen 3/4 jahr schwer zu schaffen..ich bezweifel mal ganz immens das mich da irgendein arbeitgeber haben will. und so viel neue menschen mit denen ich dann kontakt haben muss..ich bekomm panik..............................

vlt wär das auch gleich ne gute idee mal wieder einw ort mit meinem vater zu wechseln....

naja ich habs aber zumindest geschafft ner alten freundin zu sagen das ich evtl süchtig bin..omg will gar nich so genau wissen was die gedacht hat:x und ein treffen unser alten klicke is geplantBreites Grinsen
das macht mir wirklich zu schaffen (eine alte bekannt ist schon mutter geworden und hat sich zwiefelohne ihr eigenes kleines familienglück aufgbaut, selbts das "warck" von damals hats geschafft die ausbildung zu beenden(ka obs sie jetzt schon igrndwas damit anzufangen weiss oder gar nen job hat) alles andere studiert oder befindet sich noch in der ausbildun)....mein gott was die alles erzählen können..und ich ???!!!

wtf...vlt is das jetzt nur ne dumme schnellschussaktion von mir...mal sehn was mein mutter zu sagen hat und ob ich dann tatsächlich also wirklich zurück gehen werde
(ich war damals so glücklich endlich da weg zu sein..scheisse is das deprimierend)

sry für die vlt etwas rüde schreibweise..aber ich hab gerade einfach das bedürniss mich irgendwo mitzuteilen. und hab einfach drauf losgeschrieben.
nicht ganz so bedächtig wie den letzten post hier im forum:x






21.05.2008 01:43:33  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Twin, "bedächtig" soll hier auch gar keiner schreiben. Gefühle kommen aus dem Bauch heraus und genauso sollte sie hier auf ein jeder aufschreiben dürfen, also keine Panik.

Zu Deinen ersten Entscheidungen kann ich Dich nur beglückwünschen! Versuche es. Ich hoffe, Deine Mum ist jetzt für Dich da und stärkt Dich in Deinen neuen Plänen. Renovieren ist z.B. immer gut! :-)

Ich hoffe, dass Du bald eine Rückmeldung von der Beratungsstelle bekommst. Wenn nicht, maile mir ruhig, ich fasse dann dort mal nach.

Also, dann pack mal den Rucksack und spring in Dein neues Leben! Schau jetzt im Moment mal nicht so nach den anderen, was die alles geschafft haben und so. Schau lieber auf Dich selbst, denn was DU jetzt vor hast, ist 1000mal stärker und wertvoller als alles andere!

Wir wünschen Dir hier alle Kraft und einen guten Neubeginn!

Alles Gute,
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.05.2008 07:55:21    
Twinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 20.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


okay mit der mutter is alles geregelt sie freut sich sehr..hat mir auch gleich eröffnet das das haus nen anstrich bräuchte falls das holz net reicht:P

aber noch immer keine reaktion von den "ansprechpartner"in meiner umgebung:x



21.05.2008 18:18:22  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Maile doch mal die Stelle, an die Du Dich gewandt hast, an meine priv. Mail: FarkeGabriele@aol.com

Interessiert mich.

LG, G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.05.2008 19:03:54    
Textfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 14.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Twin , ich bin zur zeit auch am kämpfen da raus zu kommen ,habe schon paar schritte eingeleitet und hab schon seit 2 wochen nichht mehr intensiv gegamt ab und zu mal an 2 tagen so ,ne halbe stunde bis stunde .Glaub mir dieses forum hat mir sehr geholfen und die leute .klingt komisch aber ich kann das echte leben wieder spüren und es fühlt sich gut an ^^ mir hat es auch unglaublich geholfen das ich mein teil reingeschrieben hab ,mir das einfach mal von der seelle geredet hab !ich frage mich nur manchmal wo ist die zeit geblieben die ich durch das vergeudet hab ich kanns echt gar nich fassen mir wirds schön langsam bewusster! Wenn ich das denk ist das ein richtiger schock !unglaublich ist das !wie man nur sowas krasses mitmachen kann und seine wertvollezeit von wem auch immer gegeben so vergeuden kann !Glaubt mir auflängerer Zeit war das die echte hölle für mich !Zwinkern







bearbeitet von gabriele_farke am 22.05.2008 07:04:47
21.05.2008 22:23:14  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » meine sucht...

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 221 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at