Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Abschlussexamen und Online-Sucht?
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Abschlussexamen und Online-Sucht?
Muckfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 4
Mitglied seit: 18.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


(Oder jedenfalls äusserst starke Tendenzen in dieser Richtung)

Also, hallo und an erster Stelle einmal vielen Dank an den Betreiber dieser Seite. Ich hab das Forum gerade erst entdeckt und hatte noch nicht wirklich Zeit mir andere Beiträge durchzulesen. Nichtsdestotrotz sollte ich erst einmal mit groben Details zu meiner Person anfangen. Ich bin 18, männlich und mache (hoffentlich) in diesem Jahr mein hiesiges (Luxemburg) Equivalent zum deutschen Abitur in Fächern, die mich aufs Bitterste anwidern. Aber, statt mich dem Lernen zu widmen, verbringe ich die meisten Nachmittage, und das quasi vollständig, im Internet. Sei dies zur sexuellen Befriedigung, oder um mich mit den neuesten Informationen zu politischen Geschehnissen, Verschwörungstheorien, Videospielen, "Star-Gossip" (warum weiss ich irgendwie selbst nicht richtig), oder meinem Bekanntenkreis zu versorgen.

Womöglich habe ich unterschwellig das Gefühl dass ich etwas, das entscheidend auf mein Leben einwirken könnte, verpasse, wenn ich nicht kontinuierlich online bin. Diverse Onlinespiele habe ich auch gespielt, aber richtg süchtig danach war ich nie. Zu meiner Persönlichkeit sollte ich sagen dass ich mich selbst als antriebslose und faule Person, aber vor allem auch ohne Rückrad und Willeskraft, einschätze, die obendrein noch an Überreizung und starken Konzentrationsstörungen leidet.

Seit ich denken konnte, verbrachte ich meine Zeit vor dem PC, und, überraschender Weise hat es mich schulisch gesehen nicht wirklich behindert. Sozusagen also kein tatsächliches Problem dargestellt. Ich hatte nie einen exzellenten Notendurchschnitt, aber doch einen relativ ordentlichen. In letzter Zeit aber fühle ich mich, als würde ich einer Art geistigem Verfallsprozess unterliegen. Meine Noten bewegen sich an der, für mich jedenfalls, gerade noch akzeptablen Grenze, mein Deutsch und Englisch, hat sich im Vergleich mit meinen Sprachfähigkeiten von vor 2 1/2 Jahren sehr verschlechtert und ich kann einfach kein Sachbuch mehr lesen und etwas von seinem Inhalt im Gedächtnis behalten. Sogar Romane, welche in einer anderen Sprache als Deutsch oder sogar in etwas komplizierterem Deutsch geschrieben sind, fallen mir äusserst schwer. Ich bin im wahrsten Sinne des Wortes im Begriff dümmer zu werden. Ich leide an Schlafmangel weil ich den ganzen Tag vor der Kiste verbringe und erst gegen 20 Uhr mit den Hausaufgaben beginne, welches sich dann bis nach 0 Uhr hinauszögeren, da ich sie meistens auf dem PC erledige, und sich dann wieder eine Gelegenheit bietet mir die neuesten Bilder von vollbusigen, leicht rundlichen, (aber ständig bekleideten) Damen oder die neuesten Verschwörungstheorien bezüglich der politischen und wirtschaftlichen Elite, welche gerade dabei sind an einem gobalen Polizeistaat nach orwellschem Modell zu werkeln, anzusehen.

Ich weiss wirklich nicht mehr weiter. Ich nehme mir öfters vor, die Zeit, die ich vor dem PC verbringe, zu limitieren, aber wie gesagt, ich bin triebgesteuert und willenschwach und scheitere dauernd daran. Wenn ich jedoch jetzt nichts ändere schaffe ich meinen Abschluss nur mit einem mittelmässigem Schnitt, was mir die Chance auf eine gut angesehene Universitätsbildung verwehrt, oder schlimmstensfalls garnicht, was heissen wird, dass ich das ganze unnütze, uninteressante Kasperletheater noch ein Jahr über mich ergehen lassen darf.

Mag mein Stil an vereinzelten Stellen vielleicht etwas borniert klingen (mein Deutsch hat dennoch sich wirklich verschlechtert)und ich wollte einfach versuchen mich so klar wie möglich auszudrücken.

Ich habe zwar in +/- 3 Wochen eine Sitzung bei einem Psychologen, wo ich mein I-Prob auch ansprechen werde, aber ich denke dass es nicht schaden auch hier über mein Problem mit diesen unsichtbaren Ketten zu reiern.

Ob ich wirklich von einer Sucht, die schon krankhafte Züge annimmt betroffen bin, kann ich nicht sagen, aber ein Problem besteht ganz klar und es limitiert mich doch sehr stark in meiner geistigen Entwicklung.

Sollte ich etwas vergessen haben, werde ich es gegebenenfalls noch anfügen. : )

In Hoffnung auf baldige Antworten,
Muck

Anhang: Ich denke es wäre doch gut, wenn ich noch 1-2 Informationen über meine Person geben würde. Also, wie gesagt, habe ich einerseits Angst, dass mir wichtige politische Entwicklungen, die ich aber unmöglich verstehen kann da ich zu überreizt und unkonzentriert bin um mir in erster Linie einmal die theoretische Wissenbasis in diesen Bereichen anzulesen, entgehen wenn ich nicht dauernd online bin. Andererseits werde ich auch schulisch zu in Beschlag genommen; ich sollte vielleicht sagen dass meine, bezeichnen wir sie der Verständlichkeit zur Liebe als Leistungskurse, sich allesamt um die Kunstdomäne der Literatur drehen. Weiss der Kuckuck wieso ich mich dafür entschiede habe! Vielleicht weil ich gerne Fantasy-Groschenromane und Gänsehaut-Geschichten las... Jedenfalls habe ich mich in den vergangenen 3 Jahren zu einem regelrechten Kunstverächter gemausert, da ich sie, in einem gesellschaftlichen Kontext gesehen, als nutzlos und völlig überflüssig bewerte. Ich bin also mehr als unzufrieden mit meinen *hust* Tagewerk. Da dies aber ein themenbezogener und kein gewöhnlicher Kummerkasten ist, sollte ich erwähnen dass ich meines Erachtens nach meine schulsche Unzufriedenheit, jedenfalls teilweise, versuche mit meinem schädlich hohen Internetkonsum zu kompensieren.

Alles in einem bin ich aber auf dem besten Wege etwas zu tun, was ich auf keinen Fall tun will. Im Leben zu versagen, ob ich mich nun tatsächlich in einem Vorstadium zur Onlinesucht befinde oder nicht. Ich wollte mich vor 23 Uhr schlafen legen. Jetzt ist es 5 vor 12. Hah! Einmalig mag das ja keine allzu grossen Einflüsse auf den Schlafrhythmus haben, aber tagtäglich...Pöh.


bearbeitet von Muck am 18.11.2008 23:55:19
18.11.2008 22:37:48  
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Hallo kleiner Muck Zwinkern

Ich beglückwünsche Dich, den Notbremshebel (hiesiges Forum) offenbar noch hinlänglich rechtzeitig entdeckt zu haben. Während viele der Betroffenen überhaupt noch nicht zu erkennen vermögen, WAS sie da so fürchterlich beutelt, hast Du es doch wenigstens schon mal bereits von selber bei Dir ausmachen können. "Tendenz" trifft es genau. Und genau darauf ist das begründet: ... in Fächern, die mich aufs Bitterste anwidern. Heißt, Du strebst danach, dem irgendwie zu entkommen. Einen konkreten Plan hast Du indessen noch keinen und es hat da auch kein Gleis, über welches das laufen könnte.

Damit liegen auch noch gute Aussichten darinnen, daß die Vernunft die Oberhand behalten wird, wenn man Dir rät, diesen Ausbruch eben gerade nicht zu versuchen. Du hast Dich bis jetzt immer wieder Deinen (schulischen) Pflichten gestellt, obwohl Du sicherlich diverse Male zwischendrin gedacht hattest, genug zu wissen - wie das einem jeden Schüler irgendwann widerfährt. Immer wieder hast Du auf den Boden der Realitäten zurückgefunden, weshalb es auch jetzt bei genauem Hinsehen keinerlei Anlaß gibt, vor den nächsten Hürden zu scheuen. Lass' Dich nicht treiben, Dich nicht manipulieren. In Wahrheit bist DU der Chef, und ist es nicht eigentlich schön, zu sehen, daß Du die "faule Person" in Dir schon bis hierher überall erfolgreich mit durchgeschleift hast ?

Du kannst da herinnen "wunderbar" nachlesen, wohin es führen würde, wenn Du Deinem Drang, Dich von Dir angstmachenden Lasten zu "befreien", jetzt nachgeben würdest. Aus Deinen Beschreibungen wird deutlich, daß Du genügend Phantasie besitzt, Dich in diese Jammerszenarien hineinzudenken.

Pass' lieber auf, daß Du von diesen Verschwörungstheorien nicht eingefangen wirst und am Ende noch in eine ganz andere Ecke abrutschst, voll gegen Gummiwände. Entflechte mal das Gewirr Deiner momentanen Gedanken ein wenig, die Dich da umtreiben, und konzentriere Dich auf weniger, aber realistische Ziele. Es ist einzig der Druck, der Dich da jetzt so verunsichert - der reale wie auch der vorgestellte. Aber wie Du Dich anhörst, würdest Du davon viel mehr aushalten können, als Du Dir gerade zutraust.

Warum erledigst Du Deine Schulaufgaben eigentlich nicht zuerst und belohnst Dich anschließend mit den Dich interessierenden Dingen.


19.11.2008 20:43:09 
Muckfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 4
Mitglied seit: 18.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo kleiner Muck


Auch wenn ich, wenn mans gut mit mir meint, nur knapp 1.75 gross bin, bin ich doch mittlerweile 18 und nicht mehr so winzig klein Breites Grinsen
Aber ja, hallo und danke für die Antwort!

Damit liegen auch noch gute Aussichten darinnen, daß die Vernunft die Oberhand behalten wird, wenn man Dir rät, diesen Ausbruch eben gerade nicht zu versuchen. Du hast Dich bis jetzt immer wieder Deinen (schulischen) Pflichten gestellt, obwohl Du sicherlich diverse Male zwischendrin gedacht hattest, genug zu wissen - wie das einem jeden Schüler irgendwann widerfährt. Immer wieder hast Du auf den Boden der Realitäten zurückgefunden, weshalb es auch jetzt bei genauem Hinsehen keinerlei Anlaß gibt, vor den nächsten Hürden zu scheuen. Lass' Dich nicht treiben, Dich nicht manipulieren. In Wahrheit bist DU der Chef, und ist es nicht eigentlich schön, zu sehen, daß Du die "faule Person" in Dir schon bis hierher überall erfolgreich mit durchgeschleift hast ?


Naja, würde ich behaupten wäre pflichtbewusst, wäre das wohl eher eine sehr verquere Halbwahrheit. Ich erledige meine Arbeiten in 90% der Fälle, ja, aber doch eher halbherzig (was wohl teilweise auch darauf zurückzuführen ist, dass es mich ja tatsächlich nicht interessiert), und auch nur weil ich Konfrontationen mit Eltern oder Lehrbeauftragten vermeiden will. Ich bin mir ziemlich sicher(wenn ich mir die Freiheit nehmen darf) dass ich das Potential dazu habe, mehr zu leisten als ich es momentan tue, kann aber nicht gegen mein Unvermögen mich vom PC wegzukriegen ankämpfen. Ich bin schlicht und einfach faul und willenschach. Und in letzter Zeit ist eher so dass ich mich unfähig fühle, Wissen in mich aufzunehmen, und ich deshalb keinen Sinn darin sehe mich überhaupt mit Sachbüchern ausseinander zu setzen, als dass ich denke dass ich genug wissen würde. Aber, du hast Recht, ja. Es grenzt schon fast an ein Wunder dass, in Anbetracht der Zeit die ich in die Schule investiert habe, es mit einem akzeptablen Notenschnitt bis zum Abitur geschafft habe.

Pass' lieber auf, daß Du von diesen Verschwörungstheorien nicht eingefangen wirst und am Ende noch in eine ganz andere Ecke abrutschst, voll gegen Gummiwände. Entflechte mal das Gewirr Deiner momentanen Gedanken ein wenig, die Dich da umtreiben, und konzentriere Dich auf weniger, aber realistische Ziele. Es ist einzig der Druck, der Dich da jetzt so verunsichert - der reale wie auch der vorgestellte. Aber wie Du Dich anhörst, würdest Du davon viel mehr aushalten können, als Du Dir gerade zutraust.

Warum erledigst Du Deine Schulaufgaben eigentlich nicht zuerst und belohnst Dich anschließend mit den Dich interessierenden Dingen.


Mächtiger Druck besteht schon, ja, aber ich habe wirklich arge Probleme damit meinen Internetkonsum auf ein vernünftiges Mass zu reduzieren. Es ist nicht so, dass ich jetzt Anfälle bekommen würde, wenn ich einige Tage zwangsweise ohne PC auskommen müsste, aber aus Eigeninitiative schaffe ich es nicht länger als einen Tag. Vielleicht ist es auch nur eine Frage der Selbstdisziplin, im Schnitt verbringe ich täglich 5-7 Stunden davor, an Wochenenden auch gerne mehr, aber ein Problem besteht. Das soll jetzt keine Kritik sein, vielleicht übertreibe ich selbst auch, aber wenn ich das so lese, habe ich das Gefühl als hätte ich die Ausmasse meines Internetkonsums heruntergespielt. Ich glaube nicht dass mein Problem mit forciertem Arbeitswillen, zu dem ich obendrein überhaupt nicht fähig bin, gelöst ist. Ich empfinde mich schon fast als Sklave. Vielleicht eher als Haus- als als Feldsklave, einige Freiheiten besitze ich noch, aber trotzdem bin ich ein Sklave. Unklar ist mir nur ob ich derjenige einer tatsächlichen Sucht oder meines eigenen, inneren Schweinehunds bin. Oder ich bin einfach nur ein Jammerlappen. ^^

Am Anfang des Schuljahres hatte ich versucht der Arbet den VOrrang zuzusprechen. Es ging ungefähr eine Woche gut und ich verlor die Motivation und hab meinen Kurs jetzt wieder in Richtung dieser viereckigen Sirene gewechselt. Lächeln

Danke für deine Antwort,
Muck


bearbeitet von Muck am 19.11.2008 21:58:11
19.11.2008 21:56:16  
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Hallo Muck,

ich meinte, Du würdest mir den Spaß nachsehen. Bei Deinem Nick war ich sofort an die Märchenfigur erinnert, nachdem die ja auch unvorstellbare Leistungen vollbringen kann, ohne zunächst davon zu wissen. Wenn Du für Deinen Fall da noch im Zweifel bist - warte ab, bis Du realisiert haben wirst, daß Du dazu lediglich die Hacken Deiner Pantoffeln hochklappen mußt ...

Du bist einfach zu genau, stellst zu hohe Forderungen an Dich. Das hat Dich jetzt insgesamt wohl auch ein bißchen ausgepowert. Natürlich schlaucht das Sitzen am Computer generell schon mal. Aber Du machst mir nicht den Eindruck, wie einer, den die Sucht schon im erbarmungslosen Würgegriff gefangen hielte. Außerdem habe ich nicht behautet, Du bräuchtest nur mit dem Finger zu schnippen und alles wäre wieder im Lot.

Btw.: Irgendwas machst Du bei den Zitaten falsch. Die laufen bei mir aus dem Bild.

Kleine Hilfe vielleicht: Unter Verwendung des Zitat-Buttons in der Kopfzeile des Beitrages, woraus Du zitieren möchtest, muß der jeweilige Text erst noch separiert werden. Vornean bleibt alles bis zur schließenden eckigen Klammer nach der Uhrzeit stehen. Alles, was Du NICHT zitieren willst, mußt Du herauslöschen, und am Ende muß dann wieder /QUOTE (hier dann mit vorangestelltem Slash und eingeschlossen in eckige Klammern) das Ganze abschließen. Wenn Du an weiteren Stellen Zitate einfügen willst, muß jedes einzeln in diese Codes eingefaßt sein.


20.11.2008 09:31:47 
Muckfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 4
Mitglied seit: 18.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo!

Tut mir leid, mir war nicht klar dass Muck eine Märchenfigur ist; hab den Namen ohne Hintergedanken gewählt. Meine Reaktion darauf war aber nicht bös gemeint, und im nachhinein passt der Name doch irgendwie ganz gut. ^^

Und du hast wohl recht, so dringlichist mein Problem mit dem PC im Endeffekt doch nicht; gestern hab ich ihn nicht einmal angerührt. Aber wenn ich einmal davor sitze, komme ich so schnell nicht mehr davon weg. Ich muss einfach in nächster Zeit versuchen, mich da etwas stückchenweise einzuschränken. Ich habe das Problem wohl doch als etwas schwerwiegender eingeschätzt als es tatsächlich ist.

Quote Test
; das Zitieren schein ich jetzt auch raus zu haben. Breites Grinsen

Vielen Dank nochmal,
Muck


bearbeitet von Muck am 22.11.2008 10:58:25
22.11.2008 09:29:22  
Muckfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 4
Mitglied seit: 18.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,

Tut mir Leid dass ich das jetzt wieder aufbringe, aber in letzter Zeit habe ich enorme Schlafstörungen. Auch Herzrasen, Atemknappheit und Magenkrämpfe, hauptsächlich abends. Ich weiss nicht ob es direkt etwas mit meinem hohen Internetkonsum zu tun hat, aber ich denke, es wäre besser es dennoch zu erwähnen.

Grüsse,
Muck


30.11.2008 11:37:01  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Abschlussexamen und Online-Sucht?

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 493 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at