Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Bitte um Hilfe und Ratschläge: Mein Freund ist Onlinesex- und Spielsüchtig
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Bitte um Hilfe und Ratschläge: Mein Freund ist Onlinesex- und Spielsüchtig
Shanti81fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 22.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallöchen,

zuerst einmal möchte ich sagen wie unendlich froh ich bin diese Seite entdeckt zu haben.
Da ich im Moment einfach nicht mehr weiter weiterweiss, schreibe ich einfach mal alles auf. Bitte teilt mir eure Meinungen und Ratschläge mit.

Mein Freund und ich sind seit 4 Jahren zusammen. Er ist Online sex und spielsüchtig und Alkoholiker. Er hat mir schon nach einem Jahr gesagt, das er sexsüchtig ist. Darauf hin habe ich gesagt- ich wahr wohl zu dämlich: Das es für mich ok ist,wenn er sich bilder im Net anschaut wenn ich nicht da bin, bzw. solange unser Sexleben nicht darunter leidet.

Er ist mein erster Freund, wobei er schon verheiratet war und 3 Kids hat. (Ich komme gut mit seiner Ex klar, sie hat mir erzählt, das sie 1 Jahr mal keinen Sex hatten- und Sie beide sich dann zusammen für einen Liebhaber für Sie entschieden haben, es kam dann zur Trennung, weil Sie sich in den Liebhaber verliebt hat, und er fühlte sich dann betrogen)

Am Anfang hatten wir mehrmals täglich sex - er war richtig scharf auf mich (während der ersten 2 Jahre, wir haben uns auf einer Umschulung kennengelernt) Dann folgte die Umstellung von täglichem Sehen zu ca. jedes 2 WE, Urlaub und Ferien (wir wohnen ca 110 km von einander entfernt). Das war eine schwere Zeit.

Seit 1 Jahr ist mir der schleichende Wegfall von Sex bewusst geworden. Und von 10 mal Sex fange ich 8 mal an. Ich muss fast darum betteln. Eigentlich sollte man doch aufgrund der Fernbeziehung meinen das er fast immer über mich herfallen müsste.
Immer wieder habe ich das Gespräch gesucht, Sachen angezogen die Ihn anmachen (ich kenne mich da nicht so aus) und ich habe auch festgestellt, das wir dieselben Vorlieben z.t.haben.
Nur möchte ich auch mal ohne all die Sachen- einfach mal so geliebt werden- aber das ist wohl zumindest zur Zeit einfach hoffnungslos.Wobei noch zusagen ist, das ich sehr gerne Sex habe- am liebsten wäre es mir so alle 2-3 Tage.

Sagt er mir doch das es ihm zuviel Sex ist, wenn wir uns sowieso nur alle 2 Wochen, an Ferien und im Urlaub sehen. Es wäre für Ihn auch ok, mal so 2-3 Monate keinen Sex zu haben, wobei er sich ja dann schön weiter mit Bildchen xxxx (ge-xt, GF) selbst befriedigen kann.
Und davor sagt er mir er hat keine Lust auf Sex, da er sich einen Tag als ich am Wochenende zu ihm gefahren bin xxx selbst befriedigt hat.
Aber inzwischen ist es so, es tut einfach nur noch weh,wenn ich mir vorstelle beim Sex mit Ihm zu schlafen- da stelle ich mir lieber einen Bekannten vor.- Dabei würde ich sogerne mal wieder mit Ihm schlafen- aber es tut nur noch weh.

Erst gestern habe ich Ihm die PDF von Nachtfalter gezeigt.
Er hat sie gelesen- und was sagt er: Sein Problem ist, das er KEIN Problem mit der Onlinesexsucht hat.

Wir werden wenn wir uns nächstes WE sehen nochmals darüber unterhalten.
Wobei es wirklich so ist, das er mir immer wieder sagt das er mich liebt. Aber warum verletzt er mich dann so? Ich liebe ihn auch- aber er tut mir zumindest habe ich das Gefühl- noch weh damit.

Vielen Lieben Dank fürs Lesen und eure Ratschläge
Eure traurige Shanti81


bearbeitet von gabriele_farke am 22.01.2010 21:41:36
22.01.2010 21:14:11  
Shanti81fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 22.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallöchen,

so mal ein kleines Update. Wir sind noch zusammen, wobei ich leider immer mehr zur Trennung tendiere. Obwohl er echt lieb und nett ist- bis auf die Tatsache das wir in den letzten 2 Jahren 4 mal mit einander geschlafen haben.
Immerhin waren wir letztes Jahr im Juli für 2 Gespräche bei einer Paartherapie - wo dann raus kam das er täglich SB macht und das Sex für Ihn ähnlich wie Essen ist, man muss es halt tun aber es hat für Ihn keine Bedeutung - und es ist auch stressfreier SB zu machen wie real mit mir zu schlafen.

Die Therapeutin hat dann gesagt, das er wohl einen langsamen Entzug machen soll, ähnlich wie beim Alkohol so Etappenweise und da zu einer Suchtberatungsstelle soll.
Wo er bis heute nicht war. (Keine Zeit - da immer Rufbereitschaft ist - er ist Bestattergehilfe seit September)

Ich habe zwischen durch mit einem früheren Bekannten (Kurschatte und erste Liebe für Mich) per SMS über meine sexuellen Vorlieben geschrieben - und man hätte es fast als Cyperaffäre beschreiben können.

Wir haben uns auch mal getroffen - aber wir haben nie miteinander geschlafen, da er verheiratet ist, und ich nicht möchte das er seine Frau betrügt, wenn er das je machen sollte dann bestimmt nicht mit mir - und ich würde es auch nicht da ich treu bin und bevor ich real was anfange trenne ich mich lieber. (Mein Freund weiss von dem Treffen und auch das ich mit Ihm über Vorlieben geschrieben habe- ich habe da nix heimlich gemacht)

Mir ist aufgrund des Treffens letztes Jahr erst klargeworden wie sehr mir richtiger realer Sex fehlt - das ich daraufhin jeglichen Kontakt mit dem früheren Freund beendet habe.
Ich habe erkannt das es für mich nur eine Flucht war. Obwohl es mir gut getan hat zuhören das man begehrt wird.

Inzwischen merke ich einfach das mir das Gefühl als Frau geliebt und begehrt zu werden, was in realem Sex endet einfach fehlt. Was ich nicht verstehe, das ich immer weniger Lust auf meinen Freund habe - aber immer mehr auf Sex. Vielleicht habe ich da auch einfach schon so abgeschaltet.
Wo ich mir garnicht mehr vorstellen kann wie es ist, wenn ein Mann aus Liebe mit einem schläft, da sollte es doch normalerweise schön sein? Das letzte Mal war einfach irgend wie schrecklich. Ich bin zwar körperlich zum Orgasmus gekommen, aber trotzdem habe ich nie so eine innere Leere gefühlt. Ich kann das einfach nicht beschreiben, obwohl ich mich gefreut habe das er angefangen hat.

Denke ich da falsch, wenn ich mir wünsche, das mein Freund wenn er mal mit mir schläft an mich denkt - bzw. mir das gefühl gibt das ich Ihn an mache?
Ist es immer so das Männer während Sie mit einem schlafen, an andere Frauen denken? Denke ich da falsch, er sagt er schläft ja real mit mir und an was er denkt ist doch egal, bzw. lässt er sich nicht vorschreiben.
Ich denke halt irgendwie warum sollten wir miteinander schlafen, wenn beide an igendwelche Männer/oder Frauen denken.
Ich denke bei der SB wenn ich das mache an andere Männer oder so, aber wenn ich mit meinem Freund schlafe, möchte ich schon gerne denken das Ihn das anmacht, wenn er mit mir schläft.
Aber da ich weiss das ich Ihn nicht anmache - bzw. es macht nicht den eindruck - er sagt er bekommt nur eine Erektion, wenn er an irgendwelche Bilder denkt macht mich das auch nicht mehr an. bzw. ich habe mir vor 3 Jahren dann auch mal versucht vorzustellen, wie es wäre mit einem anderen Mann zu schlafen während mein Freund mit mir schläft. Aber das ging irgendwie nicht.

Ich bekomme zwar Bussis und er nimmt mich auch in den Arm und kuschelt manchmal und abends wenn er dann ins bett kommt nimmt er meine Hand, aber sonst nix. Er sagt er hat die Liebe zu mir und den Sex da getrennt.

Versteht mich nicht falsch, ich schaue auch Pornos an so ca. einmal die Woche oder mal ein paar wochen nicht.
Ab und zu denke ich das ich das aus Frust tue, um da wenigstens zu sehen bzw. mir einbilden zu können wie es ist begehrt zu werden, wenn ich mir vorstelle das ich da die Frau wäre. Bin ich da auch schon krank??

Ich danke euch fürs lesen und hoffe auf Kommentare auf Ratschläge. Und entschuldigt für die vielleicht etwas verwirrenden Sätze - mir geht grade so viel im Kopf herum :-)


bearbeitet von Shanti81 am 19.01.2014 23:48:15
19.01.2014 23:21:03  
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Shanti,

also das du nun so fühlst und denkst ist nach 4 Jahren wohl leider das Ergebnis.
Krank bist du noch nicht, aber deine Defizite die du mit ihm hast, führen dich auf einen falschen Weg.

Es kann nicht Sinn und Zweck einer Beziehung sein, dass du aus seinen Problemen heraus ebenfalls einer "Wunschwelt" hinterher eilst.

In vier Jahren hat sich nichts geändert und ihr lebt wie Bruder und Schwester. Ich frage mich da, trotz Sucht und dem Verständnis dafür, ob das dann wirklich Liebe ist, die er meint für dich zu haben?

Anscheinend ist er sehr im Suchtsumpf versunken, wenn er gleich mehrere Süchte teilt.
Ich denke, das sollte man sich genau vor Augen führen und in sich hineinhorchen. Selbst, wenn er etwas dagegen tun würde, würde es wohl sehr lange dauern auf Besserung eurer Situation.

Ich kann dich vollkommen verstehen und du hast diesbezüglich ja eine gesunde Einstellung. Zur Beziehung gehören Sex, genauso wie andere körperliche Zuwendung.

Wenn du merkst, dass du da in eine ungesunde Bahn rutschst, musst du dich schützen.

Was hält dich noch bei ihm nach dieser langen Zeit?

lg






Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
21.01.2014 19:36:39  
Shanti81fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 22.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Dormarth,
Vielen Lieben Dank für deine Antwort :-)
was mich noch bei Ihm hält?
Ich liebe Ihn, wir kommen sonst super miteinander klar, haben viel zu lachen.
Aber ich weiss nicht wie lange das noch geht, wenn ich daran denke keinen Sex mehr zu haben, werde ich traurig und auf dauer kann ich das nicht. Vielleicht reicht liebe einfach nicht....
Du fragst ob das wirklich liebe ist bei Ihm?
Ich denke schon, er sieht auch das es mich verletzt, aber er sagt er weiss nicht wie er da allein was ändern kann.
Was mir halt auch aufgefallen ist, das wir seit dem ich vom Kinderwunsch sprach - keinen Sex bzw. nur die oben genannten 4 mal hatten. Zum jetztigen Zeitpunkt möchte ich auch kein Kind haben, da ich vor 2 Monaten auch noch arbeitslos geworden bin.

Er zockt zwar noch, aber trinken is nich mehr so viel nur noch 1 oder 2 Bier am Tag - wobei mich das trinken nie gestört hat. Es ist ungesund und das weiss er, ich mache mir da keinen Kopf, das ist seine Entscheidung.
Wir gehen auch wieder öfters aus, das ist schön.
Es ist ja nicht alles negativ - der fehlende Sex bzw. das "Anmachen" fehlen mir halt - wobei ich sagen muss das ich ihn mittlerweile auch irgendwie nicht mehr so ganz sexuell anziehend finde. Vielleicht ist das einfach nur ein Schutzmechanismus...
Ich weiss es nicht- wie gesagt er ist auch mein erster Freund.
Ob das alles wieder wird, weiss ich nicht - ich hoffe es sehr...
Ich danke dir nochmals für deine Antwort. Domarth :-)


22.01.2014 23:30:52  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


so viel zum Thema unserer Broschüre:

" ... aber ich liebe ihn doch!"

Das ist wohl die häufigste Aussage in den Beratungen!

Hier: http://www.onlinesucht.de/oss-online.pdf




Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
23.01.2014 07:49:18    
Shanti81fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 22.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Frau Farke,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Die Broschüre hilft mir sehr. :-)

In meinen Augen gibt es kein "uns" mehr für mich, ich zähle die Tage bis zum 1. Oktober bis ich endlich sagen kann "geh einfach".
Leider geht das noch nicht, da er mir noch Geld schuldet und ich das zurück möchte und auch brauche, da ich nur eine Teilzeitstelle und einen Minijob habe. daher muss ich noch warten.
Aber schon jetzt kümmere ich mich mehr um mich, gehe alleine weg - auch bereits bei Geburtstagen von Freunden bin ich alleine - und es ist schön.

Ich mache zwar noch keine Therapie, aber rede sehr viel mit Freunden und der Familie.
Was mir sehr hilft, das ich das Ganze mit Abstand und logisch sehen kann.
Ich kann mich nur selbst ändern und das mache ich mit vollem Elan.
Mich ärgert nur das ich so doof war und ihm Geld gegeben habe.

Danke nochmal für alle Hilfen :-)


18.07.2014 20:22:51  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Shanti,

es macht mich immer sehr traurig, wenn ich von einer Trennung höre, deren Grund unter anderem die Onlinesexsucht ist. Das ist so unnötig, denn wenn der Betroffene wirklich Hilfe finden will, dann findet er sie auch.

Bei Euch lag aber vielleicht doch etwas mehr im Argen, das können wir hier schlecht beurteilen. Wenn die Trennung für Dich der bessere und richtigere Weg ist, dann ziehe das jetzt auch durch und orientiere Dich neu! Ich hoffe, dass Du die finanziellen Dinge geregelt bekommst und Du eines Tages wieder glücklich sein kannst! Dein Partner wird es erst wieder sein können, wenn er sich selbst aus den Klauen der Sucht befreit hat!

Alles Gute!
Gabriele



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
22.07.2014 05:02:06    
Shanti81fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 22.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallöchen,
leider hab ich es noch nicht geschafft mit der Trennung.Wenn wir uns wenigstens richtig streiten würden und er richtig fies wäre, wäre es denke ich einfacher.

Was mich wirklich überrascht hat, er hat sich wohl bereits kurz bevor ich von der Trennung hier schrieb, einen Termin für eine ambulante Psychologische Untersuchung geben lassen. Ohne mein Wissen ! von sich aus?
Weil er wohl selbst wissen möchte, warum er laut eigner Aussage SB lieber hat wie Sex mit realen Frauen, leider ist der Termin erst im Januar.

Ich muss gestehen, ich weiss nicht was ich davon halten soll..
Einerseits habe ich die Hoffnung das es vielleicht was ändert, andererseits möchte ich nicht mehr daran glauben um nicht wieder verletzt zu werden.

Irgendwo habe ich da wohl aufgegeben.
Zudem möchte er auf keinen Fall noch ein Kind - was ich auf der einen Seite verstehe, weil er schon 3 hat, aber ein Kind mit mir dann als böse Überraschung zu bezeichnen, falls wir dann doch wieder mehr zusammen sein sollten bzw. kommen, hat mich schon sehr verletzt.
Wo er immer beteuert, das er mich mehr liebt, als seine Ex-Frau.

Vielleicht war es auch sein Wunsch mich zu verletzten, weil er ja falls das mit der Therapie klappen sollte, seiner Meinung nach auf seine ach so geliebte SB verzichten muss.


Was ich nicht verstehe: Vor 4 Jahren bevor mein Neffe geboren wurde, hatten wir es auch versucht und da sagte er zumir, schade das meine Schwester schneller schwanger geworden ist??)

Das alles ist verwirrend und zur Zeit unternehme ich viel allein, damit ich mich ablenken kann.

Wir feiern Weihnachten auch getrennt, er kann nicht mit zu meiner Familie zum Feiern, da er Polizeibereitschaft hat, wenn er einen Einsatz hat sitze ich alleine daheim, daher gehe ich zu meiner Familie.

Zudem ist die Wohnung zu klein, als das meine Familie hier feiern könnte. Aber es sind ohnehin nur ca. 4 Stunden am Abend wo ich weg bin.
Einerseits ist es schade das er nicht mitkommt, andererseits bin ich froh darüber.

Es ist grad etwas alles verwirrend- vielleicht auch nur die Angst allein zu sein.
Ich hab echt keine Ahnung. Durcheinander!
Nunja ich werde einfach alles auf mich zukommen lassen.
Vielen Dank fürs lesen und ich wünsche allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.Lächeln



23.12.2014 23:57:51  
Julchenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 4
Mitglied seit: 26.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Shanti,
ich habe mir Deinen Artikel durchgelesen und mich darin wiedergefunden. Meine Frage wäre, ob Du jetzt die Kurve bekommen hast oder ob Du das Ganze noch mitmachst?

Ich bin seit fast 20 Jahren in einer Beziehung, wo mein Mann oft fremdgegangen ist. Vor ca. 2 Monaten habe ich herausgefunden, dass er Onlinesex macht und das jetzt schon fast täglich. Meiner Meinung nach wird es immer mehr und er wirft noch das Geld dabei aus dem Fenster. Ich bin ziemlich verzweifelt und kenne keinen in meinem Umkreis, der Erfahrungen damit hat.

Vielleicht kann ich etwas von Dir lernen.

Liebe Grüße
Julchen


26.10.2015 09:40:44  
Shanti81fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 22.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Julchen,

es freut mich das du dich meldest.
Nunja ich habe die Kurve irgendwie bekommen, wir sind noch zusammen, er ist in Therapie. zudem ist es wohl so, laut Therapeutin das keine Onlinesexsucht sein soll, sondern nur um eine Fetischbefriedigung.
Dazu muss man sagen, das mein Freund das wohl wirklich aus Langeweile macht, mal mehr mal weniger, es sind auch Wochen darunter wo er wohl überhaupt nicht nach Bildern schaut.

Seit ich mich mehr um mich kümmere und Ihn außen vorlasse, klappt es komischerweise auch wieder zwischen menschlich. Wir sehen uns auch mal 1 oder 2 Tage nicht. Fremdgegangen ist mein Freund nicht, zumindest habe ich da nichts mitbekommen. Er schaut kostenfreie Filme bzw. Bilder, da sagt er selbst das es Ihm zu teuer wäre, wobei er auch nicht das Geld dafür hat, extra was auszugeben.

Was ich dir raten kann ist- lass dich davon nicht kaputt machen - nicht ignorieren ! Akzeptieren und dann handeln, für welchen Weg auch immer. Es ist schwer, sehr schwer. Aber es geht, versuche nicht Ihn zu ändern - ändere dich ! Nimm all deine Kraft, deinen Schmerz, deine Wut, deine Liebe für Ihn und ändere dich für dich selbst. Diese Kraft habe ich für mich gefunden, seit dem ich mich davon nicht mehr runterziehen lasse,geht es mir gut.
Deine Kraft und deinen Schmerz sind diese Bilder und Filme nicht wehrt.
Es ist mir schlicht und ergreifend egal geworden und er schaut auch weniger oder hat neue Tricks, das weiss ich nicht.
Allerdings - würde ich erfahren das mein Freund fremdgeht, würde ich ihn rausschmeissen. Diese Bilder oder Filme sind ein Witz, versuche darüber zu lachen- den dass ist es: Lachhaft das ein Mann (ja auch meiner) meint er ist mit einem PC glücklicher, als mit einem Menschen der zu einem Steht - soweit es für dich geht.

Alles Liebe und viel Kraft für dich :-)
Shanti81



26.10.2015 19:53:15  
Shanti81fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 22.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


So ein kleines Up-Date.

ich habe mich vor einem Monat getrennt, bzw. die Trennung ausgesprochen. Es war und ist richtig gewesen.
Ich konnte mir einfach nicht vorstellen keinen Sex mehr zu haben (bin 34 Jahre) wenn ich bei Ihm bleibe.

Er ist für mich zu einem Kumpel geworden - ich hab ihn zwar noch irgendwo lieb - aber das denke ich, ist der langen Gewohnheit zu verdanken. Es wird schwer fallen, wenn er dann endlich ausgezogen ist. Aber auch das schaffe ich.

Er ist natürlich enttäuscht - aber ich habe mir gesagt, soviel Enttäuschungen können die paar Momente wo es lief nicht retten.

Alles Liebe und Kraft für die Angehörigen- vielleicht schafft ihr es :-)


21.02.2016 13:49:02  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Bitte um Hilfe und Ratschläge: Mein Freund ist Onlinesex- und Spielsüchtig

.: Script-Time: 0,000 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 484 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at