Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Second Life » Erfahrungen mir secret city
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Erfahrungen mir secret city
Peradilfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 9
Mitglied seit: 29.07.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo zusammen,

ich bin neu hier und würde mich gerne mit realen Menschen austauschen, deren Partner/in in der virtuellen Welt von secret city verloren zu gehen dort. Meine Partnerin hat sich seid einem Monat secret city radikal verändert und unsere Familie droht zu zerbrechen. Sie wird immer mehr zur Aussenseiterin obwohl wir sie alle sehr lieben. Ich hab nun die Notbremse gezogen und hole mir fachkundige Hilfe. Ich würde mich aber auch gerne direkt mit Leidtragenden austauschen.

Wann werden die Macher solcher Seiten endlich verstehen, wieviel Leid sie anrichten.

Danke für Eure Meldungen,

Peradil


30.07.2011 00:33:27  
curtisfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 30.07.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Peradil am 30.07.2011 00:33:27
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und würde mich gerne mit realen Menschen austauschen, deren Partner/in in der virtuellen Welt von secret city verloren zu gehen dort. Meine Partnerin hat sich seid einem Monat secret city radikal verändert und unsere Familie droht zu zerbrechen. Sie wird immer mehr zur Aussenseiterin obwohl wir sie alle sehr lieben. Ich hab nun die Notbremse gezogen und hole mir fachkundige Hilfe. Ich würde mich aber auch gerne direkt mit Leidtragenden austauschen.

Wann werden die Macher solcher Seiten endlich verstehen, wieviel Leid sie anrichten.

Danke für Eure Meldungen,

Peradil

Hallo peradi,
ich habe deine anfrage gelesen( secretcity), und habe da auch schon so meine erfahrungen gemacht.
Ich muss aber sagen das ich in meinen fall derjenige war der in sc. Ehr zufällig geraten ist und fasst meine beziehung aufs spiel gesetzt hätte. Ich bin gerade noch rechtzeitig in die reale welt zurück gekehrt, und habe so mein normales leben wieder.
Es ist echt unglaublich wie schnell und leicht man dort alles das bekommt was einen im realen leben
zu fehlen scheint. Ich hoffe für dich das sie noch kein vip dort ist, den dann kannst du dort einfach alles erleben, alles was dir im realen leben zu fehlen scheint.
Wenn du noch fragen hast, kannst du mir gerne weitere fragen stellen.
Ich hoffe für dich (euch) das ihr das problem sc. ganz schnell in den griff bekommt.
Lg curtis



30.07.2011 18:02:52   
Peradilfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 9
Mitglied seit: 29.07.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Curtis,

danke für Deine Antwort. Ich schreib Dir eine e-mail.

Gruß,

Peradil


30.07.2011 19:05:33  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Leider häufen sich die Fälle der exzessiven und abhängigen "Secret City-Spieler" von Tag zu Tag. Auffällig zu bisherigen Spielen ist, dass der Realitäts- und Kontrollverlust erschreckend früh einzusetzen scheint, bspw. schon nach wenigen Wochen. In unserer Beratungspraxis ist dies wieder eine neue Erfahrung, da bisher doch eher geraume Zeit (und Regelmäßigkeit der Verweildauer) ins Land ging, bis die ersten Abhängigkeitssymptome auftraten.

Peradil, was die "Macher" dieser Spiele angeht, so kannst Du gewiss sein, dass die sehr wohl wissen, was sie riskieren. Einzelne Schicksale sind denen bei den Umsätzen leider ziemlich egal. In der Branche (wie auch in vielen anderen) gehen sie über Leichen, wenn nur die Kohle stimmt!

Ob sich hier noch weitere SC-Spieler oder deren Angehörige melden wollen? Wäre toll!








Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
31.07.2011 14:22:52    
hexe61fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 254
Mitglied seit: 11.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


wie wahr,wie wahr gabriele....melde mich,wenn ich aus dem urlaub zurück bin.endlich nicht mehr alleine mit diesem problem.


31.07.2011 23:24:31  
Aureliusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 270
Mitglied seit: 28.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich sehe es als (für mich) gutes Zeichen an, das ich erstmal gogglen musste, was denn Secret City ist. Breites Grinsen

Wenn man mich fragt werden diese Welten/Chats umso gefährlicher, je realistischer sie werden (Umgebung, Charaktere, etc.). Wobei die Charaktere da wohl ausnahmslos (oder größtenteils) dem Schönheitsstandard nachgestellt werden.

Gabriele hat recht, was die Umsätze angeht. Da nimmt man "ein paar" Süchtige halt einfach in Kauf als Hersteller. Ich wüßte zumindest keinen Hersteller, der einem nach x Stunden pro Tag einfach den Zugang für den Tag/die Woche kappt.

Viele Grüße!

Aurelius


Selbsthilfegruppe "Onlinesucht für Angehörige und Betroffene":

Jeden ersten und dritten Mittwoch von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

SHG: www.onlinesucht.de/beratung *

Umfasst folgende Themen:

- OnlineSPIELsucht
- Forensucht
- Chatsucht
- Onlinesucht allgemein

Zusätzliche Themen:

- Konsolenspielsucht
- Offline-Spiel-Sucht (PC)

* Auf "Wartezimmer" klicken, dann auf "HSO-Gruppenraum" und abschließend anmelden (eventuell vorher registrieren).
02.08.2011 20:28:54   
Peradilfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 9
Mitglied seit: 29.07.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Aurelius,

ich habe gerade nochmal das durchgelesen, was ich vor über einem Monat im Forum eingestellt habe. Dein Eintrag war der letzte (bitte hier nicht der mit das verwechseln :-)). Auch wenn Du nach Secret City noch googlen musst, es ist eine reale Bedrohung für Angehörige. Ich selbst bin schon bei Euch in der Beratung - nur leider fehlt mir für viele Schritte der Mut. Immer wieder denke ich, es geht doch irgendwie.
Ich habe mich jetzt mehrere Wochen nicht nur mit meiner Frau, sondern auch mit SC auseinader gesetzt. Glaub mir, es ist für Leute, die sich vermeintlich auf einer Durststrecke des Lebens befinden wie Salzwasser, das immer durstiger macht und das Verlangen nicht stillt. Bitte unterschätzt das Thema nicht. Ich habe 2 Kinder, ein Haus, verdiene gut, hab eine siche Arbeit, bin gesund und dachte, eine glückliche Ehefrau zu haben, der ich jeden Wunsch aus den Augen lesen kann. Alles, wirklich alles steht nach 2 Monaten SC vor dem Abgrund. Selbst real hätte es eine Beziehung nicht geschafft, so schnell eine Familie zu zerstören.
Im Moment habe ich ein wenig kapituliert und halte mich an einem Strohhalm fest. Aber eine gute Freundin hilft mir, dass ich meine Augen offen halte. Die letzten beiden Monate waren die Hölle für mich und meine Kinder. Nicht einmal meinem schlimmsten Feinden - ausser vielleicht, sie sind die Besitzer von Secret City.

Peradil




31.08.2011 14:05:18  
redheatfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 79
Mitglied seit: 15.08.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Entschuldigt bitte die "dumme" Frage, was genau ist secret city? Ich habe gerade gegoogelt, doch ich fände es angebrachter wenn mir Betroffene oder Angehörige darüber berichten.

Bin da sehr unbedarf und echt grün hinter den Ohren und erschrocken zugleich.

Lieben Gruß,
Andrea


Ein Urteil lässt sich widerlegen, ein Vorurteil nicht.
31.08.2011 15:55:05  
Aureliusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 270
Mitglied seit: 28.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Secret City ist ein Chat mit 3D-Avataren. Also steuerbaren Charaktären wie in einem Online-Rollenspiel, nur eben ohne Quests und dafür primär zum Chatten, etc. gedacht.

Da man sich die Umgebung und den Char so erstellen kann, wie man möchte (schicke Im-Chat-Wohnung, gut aussehende Figur als Charakter) ist die Gefahr nicht gerade klein, das man sich in einer Traumwelt aus Wünschen verliert, denn ich bezweifle, das die Leute dort wirklich immer die Wahrheit sagen.

Es ist garantiert nicht jede weibliche Figur im Chat auch eine Frau, geschweige denn mit den "Traummaßen". Und genauso wenig verbirgt sich hinter jedem im Chat gut gebauten männlichen Char auch in RL ein Adonis.

Die Gefahr ist da groß, das man sich in einer selbst gestrickten Welt aus Wünschen verliert und das echte Leben (wo man nicht so schön, erfolgreich, etc. ist oder eben kein schickes Appartement hat) deutlich vernachlässigt.

Meiner Meinung nach sind solche Chats vollkommen überflüssig, aber abschaffen wird man sie wohl nicht mehr können.

@Peradil:

Kapitulieren hilft da nicht sonderlich viel. Da müssen ganz klare Ansagen gemacht werden und auch Konsequenzen genannt werden, wenn sich Deine Frau nicht daran hält. Wenn sie das nicht will muss sie ganz klar wissen, das Du nicht mit einer Frau zusammen sein willst, die einen Chat dem Partner und den Kindern vorzieht.

Viele Grüße!

Aurelius


bearbeitet von Aurelius am 31.08.2011 19:40:35
Selbsthilfegruppe "Onlinesucht für Angehörige und Betroffene":

Jeden ersten und dritten Mittwoch von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

SHG: www.onlinesucht.de/beratung *

Umfasst folgende Themen:

- OnlineSPIELsucht
- Forensucht
- Chatsucht
- Onlinesucht allgemein

Zusätzliche Themen:

- Konsolenspielsucht
- Offline-Spiel-Sucht (PC)

* Auf "Wartezimmer" klicken, dann auf "HSO-Gruppenraum" und abschließend anmelden (eventuell vorher registrieren).
31.08.2011 19:35:11   
redheatfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 79
Mitglied seit: 15.08.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Aurelius,

hab herzlichen Dank für die Aufklärung.

Ist ja echt heftig sowas.

Leider kann ich gar Nichts konstruktives beisteuern.

Lieben Gruß,
Andrea


Ein Urteil lässt sich widerlegen, ein Vorurteil nicht.
31.08.2011 20:55:31  
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


@ Aurelius

Final Fantasy 14 (aktuelles FF-MMO) hat ein 'fatigure system' eingebaut, welches dafür sorgt, dass man maximal 8 Stunden in der Woche EXP bekommt. Wenn man also länger als 8 Stunden zockt, hat man nix von.
Ist zwar kein 'zugang kappen', kommt allerdings schon sehr nah dran.


Im übrigen hat alles seine Daseinsberechtigung, auch solche chats. Das zugrundeliegede Problem ist, dass die Gesellschaft noch nicht gelernt hat mit dem Internet umzugehn. In Privathaushaten gibts Internet nichtmal 20 Jahre. Flächendeckend Breitband für nen akzeptablen Preis gibts auch erst seit einigen Jahren. In 2-3 Generationen wird das Problem sicherlich anders aussehn. Wir sind lediglich die Vorreiter.

Anders gesagt;
Bier gibts an jeder Ecke. Allerdings kommt keiner auf die Idee mal zu sagen, dass die Brauereien sich um die Alkoholiker kümmern sollen oder den Zugang zum Bier kappen sollen. Dass ist so, weil man den Umgang mit Bier gewohnt ist.



03.09.2011 18:58:59 
Peradilfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 9
Mitglied seit: 29.07.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Emc2,

ich möchte Deiner Antwort an Aurelius noch gerne ein paar Denkanstöße mitgeben. Ich würde es gerne anders formulieren: die virtuelle Welt hat noch nicht gelernt, mit der realen Welt umzugehen. In der realen Welt gibt es Anonymität nur in den gesellschaftlichen Randbereichen - in den virtuellen Welten ist sie Normalität. In der realen Welt haben wir uns Gesetze gegeben, die den einzelnen schützen - in der virtuellen werden die Spielregeln von Geschäftsleuten gemacht. Real kann ich sehen mit wem ich es zu tun habe - virtuell im chat sind ist von meinen 5 Sinnen nur einer aktiv.

Oder um es in Deiner Sprache auszudrücken: Auf der Bierflasche steht drauf, dass sie 5% Alkohol enthält. Im Geschäft wird sie nicht an Minderjährige ausgegeben. Auf der Zigarettenpakung steht drauf, dass es süchtig macht und du Krebs bekommen kannst. Im Internet ist noch "wilder Westen" was das angeht.

@ Aurelius: Ich gebe nicht auf - Durchhänger hat jeder. Das der bei mir nach 3 Monaten Dauerstress jetzt mal eine Woche gedauert hat, ist zwar schade, aber nicht zuändern. Ich weiss, dass Dein Vorschlag, konsequent zu handeln richtig ist - aber nach 17 Jahren Beziehung ist der "sauschwer" zu gehen - vorallem, wenn Du innerhalb kurzer Zeit von der Lawine überrollt wurdest.

Bin jetzt wieder "aufrecht". Viele Grüße,

Peradil


05.09.2011 13:03:50  
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Hm,... nenn Denkanstoß, huh? Dann Stoß ich da mal an ^^


"In der realen Welt gibt es Anonymität nur in den gesellschaftlichen Randbereichen "
Okay, die Aussage ist Klar und verstädlich. Es gibt Bereiche in denen man Anoym ist. Diese bezeichnet man 'gesellschaftliche Randbereiche' Korrigiert mich wenn ich die Aussage falsch verstanden habe.

Daraus folgt, dass es Bereiche gibt in denen man nicht Anonym ist, und ggf bereiche ohne Definierten Zustand.

Die allgemeine Definition von Anonymität is:
"Anonymität ist der Zustand, wenn eine Person, eine Gruppe, eine Institution [...] nicht identifiziert werden kann"

Suchen wir also erstmal die Bereiche, die mich Identfizieren können. Diese wären meine Dokumente (Geburtsurkunde, Ausweis etc), Meine Familie, Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen, mein Bankieir, Steuerberater, Anwalt, Arzt, meine nächste Umgebung.

Da diese ca 10 Bereiche ganz weit weg von den anonymen Randbereichen sind, nennen wir sie mal die 'gesellschaftlichen Zentralbereiche'


So. Da wir alle keine verbrecher sind, haben wir wohl kein Polizeiliches Führungszeugniss, und da die meißten wohl noch den alten Pass haben, sind auch unsere Netzhäute noch nicht Kateiisiert. Und unser Handy lassen wir mal zu Hause.
Dies bedeutet, dass man durch bloße Fingerabdruck und DNA test nicht bestimmen kann wer ich bin. D.h. ohne zugriff auf die 'gesellschaftlichen Zentralbereiche' ist es ohne mein eigenes Zutun nicht möglich meine Identität zu bestimmen.

Demnach kann ich sämtliche nicht genannten Bereiche zu den Anonymen 'gesellschaftlichen Randbereichen' zählen.
Dazu gehören neben dem Swingerclub und der allseits beliebten S&M-Kammer auch so Sachen wie Bummeln, einkaufen im Supermarkt, Gang zur Post, Mittag am Imbiss und Abendessen im Restaurant, Fahren mit Buss und Bahn, alles was innerhalb der EU ist und außerhalb meiner Nächsten Umgebung etcpp...#
Wilkommen in den 'gesellschaftlichen Randbereichen'~


Die Aktuelle Gesetzeslage sieht hingegen eher so aus:
http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ


Was uns gleich zur nächsten Aussage führt:
"- in den virtuellen Welten ist sie Normalität."
Jaaaaaa-ne nicht wirklich, nein. Siehe den Youtube Link von vorhin. Ich bin genausowenig anonym wie du oder Frau Farke. Weniger als 0,01 Promill der Internetnutzer sind tatsächlich Anonym.



Ersetzen wir mal das Wort 'anonym' mit dem Wort 'unbekannt'

In diesem Fall ändert sich bei der Feststelung zu den 'gesellschaftlichen Randbereichen' nix.

"- in den virtuellen Welten ist sie Normalität." ist nur noch zum Teil richtig, siehe Facebook, Twitter, StudiVZ und eine Vielzahl anderer Seiten, über die man durchaus bekannt ist.
Tatsächlich unbekannt ist man nur in Chats, Foren und Spielen, in denen man nicht erkannt wird, was die Aussage sehr stark relativiert.
Siehe auch http://www.gulli.com/news/16728-facebook-will-anonymitaet-im-internet-abschaffen-2011-07-31


Um das ganze mal in ein Praktisches Beispiel zu verpacken;
Ich geh aller 2-3 Tage zwischen 18 und 20 uhr nebenan im Laden einkaufen wo ich Stammkunde bin. Dort plauder ich mit dem Typen der die Regale einräumt, und wenn mir langweilig ist geh ich durch die Gänge, und frage das hübscheste Mädel, was es denn bei ihr zum Abendessen gibt. Nachdem sie mich dezent drauf hingewiest, dass sie vergeben ist, und ich sie im Anschluss davon überzeugen kann, dass ich wirklich nur das Rezept für die Käsespätzle haben wollte, begebe ich mich zur Kasse, wo ich beim Geldzählen mit der Kassiererin flirte, eher ich den Laden verlasse.
Anaog dazu kann ich in den Chat gehn, wo ich zunächst mit den Leuten plauder die eh immer da sind. Wenn ich langeweile hab, scroll ich durch die Chaträume und such mir den weiblichsten Nickname raus, mit dem ich mich promt in ein gespräch verwickle. Da ich ja Stammgast bin, verabschiede ich mich auch lang und breit bei den Admins, eher ich google-maps aufschlage, um zu sehn, wo dieser weibliche Nick in relation zu mir wohnt.

In der Anonymität beider Vorgänge gibt es keinen Unterschied. Der Unterschied kommt erst nachdem man den Raum verlassen hat. Während ich bei der Version mit dem Einkaufen, im Anschuss an das gemeinsame Kochen, erst die Spätzle, und dann das Mädel verputze, läuft es bei der Chat-Bekanntschaft auf ein geplantes Treffen hinaus. Ich weis noch wie mir eine, als ich bei Ihr war, ihren aller ersten selbstgemachten Kirschkuchen präsentiert hat. Dass war so süß...LächelnEr hat zwar ausgesehn wie ausgewürgt, hat aber ganz gut geschmeckt. Ich vermiss sie~



und nun aber zur nächsten Aussage, sonst werden wir hier ja nie Fertig ^^
"In der realen Welt haben wir uns Gesetze gegeben, die den einzelnen schützen -"
Ja, haben wir, genauso wie wir Gesetze haben, die den Einzelnen der Wilkür des Staates(Richters) ausliefern. Z.B. StGB §182 (3) und (5)

" - in der virtuellen werden die Spielregeln von Geschäftsleuten gemacht."
Jain, Genaugenommen werden sie zum einen durch den Staat (insbesondere StGB, JuSchG sowie FSK) und zum anderen durch die Spielerschaft bestimmt. Die ach-so-böhsen Geschäftsläute versuchen lediglich es beiden Seiten recht zu machen.
Aktuelles Beispiel wäre der Asia-Grinder Terra Online.
Die westlichen Publisher sind dazu gezwungen das Spiel zu 'entschärfen', da sie sonst an StGB 184b sowie FSK und der nicht-spielenden gesellschaftlichen Mehrheit anecken.
Aktuell scheint der Publisher die erforderliche Zensur in einem Rahmen gehalten zu haben, in dem sämtliche Parteien im Rahmen der Möglichkeiten befriedigt wurden. D.h. dass der Publisher sich, nach schweren Rückschlägen und Personalverlust, nun doch das Vertrauen der Spielerschaft erobert.



"Real kann ich sehen mit wem ich es zu tun habe - virtuell im chat sind ist von meinen 5 Sinnen nur einer aktiv."

Die 5 Sinne sind: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten

Wenn ich mit dem Mädel im Supermarkt Spreche, nutze ich den Seh- und den Gehörsinn.
Riechen, Schmecken und Tasten tu ich meine Gesprächspartnerin auch, ja, aber erst wenn wir uns das Quartier teilen.


Im Internet hab ich prinzipiell 3 Möglickeiten der komunikation.
1. Über den Text = Seh Sinn
2. Über Voicechat (Telefon) = Hör Sinn
3. Über Videochat = Seh und Hörsinn.


Fazit:
ICH kann im Internet mit genausovielen Sinnen Chatten wie im Laden um die Ecke, da ich nur 2 der 5 Sinne zum Chatten Benötige!
Und ich bedaure die Leute und deren Gesprächpartner, die alle 5 Sinne zum Chaten=Plaudern benötigen!



"Oder um es in Deiner Sprache auszudrücken: Auf der Bierflasche steht drauf, dass sie 5% Alkohol enthält. Im Geschäft wird sie nicht an Minderjährige ausgegeben. Auf der Zigarettenpakung steht drauf, dass es süchtig macht und du Krebs bekommen kannst. Im Internet ist noch "wilder Westen" was das angeht."
Dass stimmt so nicht. In Ländern die ein Jugendschutzgesetz haben werden z.B. Pornografische Seiten über eine Abfrage betreten, bei der man angeben muss 18 Jahre alt zu sein. Dass kommt dem 'rauchen kann tödlich sein' recht nahe. Dass sowas niemanden abschreckt ist allerdings auch klar,...
Seit ein paar Monaten müssen Läden, die Videospiele verkaufen bei Spielen (ab ich glaub FSK 16) unabhängig vom Alter nach dem Perso verlangen. Ich hab um das zu testen vor 2 Monaten meinen Vater, der offensichtlich über 60 ist zum Mediamrkt mitgenommen und ihm eines dieser FSK 18 Spiele für 2€ in die hand gedrückt und beobachtet,.. die Verkäuferin hat ihn ums verrecken nicht rausgelassen. Da hilft keine Argumentation mehr.
Abgesehn vom Jugendschutzgesetz gibts noch den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag, welcher in der Änderung vom 01.01.2011 sagt, dass Seiten mit jugendgefährdendem inhalt nur noch zu bestimmten Zeiten Online sein dürfen, so ähnlich wie die Erotikwerbung im Fernsehn.


Ich halte das Ganze für übertrieben und vorallem unwirksam, allerdings ist es unter anderem auch gerade deshalb das aequivalent zu der vorangegangenen Aussage.


Desweiteren hab ich nicht vom Inhalt des Internets, sondern vom Internet als Medium (Droge) gesprochen, was zwei paar Schuhe sind.


Und wenn ich schon dabei bin noch ne Korrektur;
Die Bierflasche mit 5% wird durchaus an Minderjährige ausgegeben. Genaugenommen dürfen Minderjährige ab 16 Jahre Bier, Sekt und Weine in beliebigen Mengen kaufen und konsumieren.
In Begleitung eines Sorgeberechtigten ist dies sogar ab 14 Jahren erlaubt.

Tabakwaren hingegen dürfen nicht an Minderjährige abgegeben werden. Genaugenommen begeht man schon eine Ordnungswiedrigkeit wenn man Minderjährigen >gestattet< zu Rauchen. Ordnungswiedrigkeiten laut JuSchG sind für Privatpersonen mit bis zu 5.000€ dotiert, für Gewerbetreibende bis zu 50.000€. Aber dass nur so nebenbei.
Ich hab schon 10jährige an der Busshaltestelle rauchen sehn, ohne dass es die Eltern störn würde.

so long~²


08.09.2011 05:14:06 
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Emc, ich gebe zu, ich kann mich heute morgen noch nicht so recht auf lange Texte konzentrieren. Daher die Frage:

"Was genau hältst Du für übertrieben und unwirksam?"

Und zu Deiner Aussage
QuoteIch bin genausowenig anonym wie du oder Frau Farke
möchte ich sagen, dass der Satz völlig unsinnig ist. Wenn einer hier NICHT anonym ist, dann ja wohl ich, was man u.a. auch an der Angabe meiner Identität sehen kann. Also passe ich in diesen Vergleich nun so gar nicht rein, n'est pas?

Bis demnächst,
G. (<--- steht für Gabriele und ist eingetragener Name in meiner Geburtsurkunde) ;-)



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
08.09.2011 08:05:10    
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Die Kontrolle, die unsere Regierung versucht aufs Internet auszuüben. Beispielsweise über den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag und Ähniches.

Ich halte es in der Tat für übertrieben, dass alle Webseiten einer Altersfreigabe nach FSK unterliegen sollen. Ebenso halte ich es für Übertrieben, dass z.B. Pornoseiten nur zwischen 22:00 und 06:00 Uhr erreichbar sein sollen (fiktive Zahlen).
Uneffektiv ist es, weil auch außerhalb des deutschen Rechtsraums 'Internet' gibt, und sämtliche Sperren z.B. über einen Proxy umgangen werden können.



Ist dieser Satz wirklich so unsinnig?
Angenommen ich schreibe hier einen 3 Seiten langen detailierten Bericht über den Amoklauf, den ich letzten Dienstag gelaufen bin. Mit Skizzen, Grundrissen, Zeit- und Ablaufplänen und dem Youtube-link zur Helm-Kamera die ich an hatte.
Irgendeiner der Leser wird sicherlich zur Polizei rennen und Anzeige erstatten. Diese wird sich dann an die Kripo oder das BKA wenden. Vorratsdatenspeicherung sei dank, hat man ja meine IP und alles. Als nächstes gehts zum Richter, damit die Telekom die Kundendaten rausrückt. Und ruck zuck steht irgendne Sondereinheit der Polizei vor meiner Tür.
Im Ernstfall wär meine Identität inerhalb einer Stunde bekannt.

Daher nochmal meine Aussage:
Ich bin genauso wenig Anonym wie Sie.

Aber: ich hänge meine Identität nicht an die große Glocke, wodurch ich den Eindruck erwecke anonym zu sein.
Ich versichere Ihnen, wenn Sie gründlich genug suchen, und die richtigen Leute antreffen, können auch Sie meine Identität rausfinden.



Diesmal hab ich versucht mich kurz zu halten ;)

lg²


08.09.2011 23:19:51 
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Second Life » Erfahrungen mir secret city

.: Script-Time: 0,000 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 106 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at