Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht im Endstadium, Existenz so gut wie vernichtet.
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Onlinesucht im Endstadium, Existenz so gut wie vernichtet.
cyberprisonfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 23.10.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo!

Ich bin neu hier und wollte mich einfach mal vorstellen, auch in der Hoffnung, sich mit anderen Betroffenen austauschen zu können oder vielleicht doch noch irgendeinen rettenden Hinweis zu bekommen.

Zu meiner Geschichte: Ein begeisterter Computerbastler und Videospieler war ich schon von Kindheit an (angefangen mit ZX-Spectrum). War nie ein Problem, habe meine Schule und Berufsausbildung gemacht, studiert, gearbeitet, mich selbständig gemacht und eine Familie mit zwei süßen Kindern gegründet. Soweit alles mustergültig.

Der Absturz begann vor etwas über vier Jahren, als im Alter von 35 auf einmal die Gesundheit nicht mehr mitspielen wollte und es mir von Woche zu Woche körperlich schlechter ging, die Ärtze aber über zwei Jahre hinweg nicht herausfinden konnten, was eigentlich los ist und sogar (wie sich im nachhinein herausstellte) durch falsche Behandlung alles noch schlimmer gemacht haben.
In dieser Zeit habe ich das Onlinespielen als Ablenkung endeckt, um die ganzen Sorgen und Schmerzen vergessen zu können, was sehr schnell zur immer stärkeren Realitätsflucht führte. Bei sind sind es vor allem virtuelle Umgebungen wie SL und HOME als auch Ego-Shooter. Sehr schnell nette Leute kennengelernt (im Lauf der Zeit viele auch real getroffen) und die Spielzeiten wurden immer länger, alles andere immer unwichtiger, auch weil von den neuen Freunden viele genauso drinhängen wie ich. Gerade noch die Kinder ins Bett, Konsole an und online bis 5 Uhr morgens. Meine Frau ist geblieben, weil sie ja sah, dass es mir wirklich richtig schlecht ging. Körperlich schwer angeschlagen und nur noch um die Online-Welt kreisend hatte ich zu diesem Zeitpunkt bereits kurzerhand alle meine Angestellten gefeuert und meinen Betrieb aufgelöst - wohl wissend, dass das Vermögen ein Weilchen reicht, Frau und Kinder zu versorgen.

Als dann 2010 endgültig die Lichter ausgingen, war ich schon fast froh darüber....endlich vorbei. Nein, im Krankenhaus wieder aufgewacht - Schlaganfall. Und dort fand dann ein fähiger Professor endlich heraus, dass hinter der ganzen Leidensgeschichte eine extremst seltene Knochmarkerkrankung steckte, die viele Ärzte leider nicht mal dem Namen nach zu kennen scheinen. Nach richtiger Behandlung durch Onkologen ging es dann gesundheitlich schnell wieder bergauf.

Das hätte der Wendepunkt sein müssen, da mir ja auch völlig bewußt ist, wie und warum ich da reingerutscht bin. Es gab ja jetzt eigentlich gar keinen Grund mehr für die Flucht.

Aber nein, ich bin bereits viel zu tief drin und komm da auch nicht mehr raus. Da ich schlimmerweise auch noch Arbeit komplett aus meinem Leben verbannen konnte ohne deswegen Hartz oder Hunger fürchten zu müssen, habe ich oft Tage, an denen ich zwischen 14 und 16 Uhr aufstehe und dann von 18 Uhr bis 5 oder 6 Uhr morgens am Zocken oder chatten bin, allenfalls mit kurzer Unterbrechung, um eins der Kinder ins Bett zu bringen oder beim Pizzadienst zu bestellen. Teilweise sehe ich eine Woche lang höchstens noch das Abendrot.

Ich habe schon alles Mögliche versucht...Zeitpläne, Suchtberatungsstelle, PC und Konsole aus dem Haus schaffen bzw. gar zerstören....spätestens zwei Tage später bin ich mit einer neuen online.


24.10.2012 00:33:35  
Vikingblood80fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 33
Mitglied seit: 27.11.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo cyberprison,

ich finde gut, dass Du Deine Sucht erkannt hast und auch wie es dazu gekommen ist.

Ich bin selbst süchtiger Spieler, momentan geht es mir recht gut, bin seit knapp 8 Monaten spielfrei.

Was mir letztendlich geholfen hat, war eine stationäre Therapie...eine Art Krankenhausaufenthalt ohne 24h Schwesternbetreuung. Bekommen habe ich das mit Hilfe einer Suchtberatungsstelle und meiner Hausärztin. Habe es auch mehrere Jahre allein versucht - vergebens. Seit September 2011 in Suchtberatungsstelle, hab ich mich im Januar 2012 für diese Therapie entschieden. Es waren mit die besten 9 Wochen meines Lebens.

Die Entscheidung kannst nur Du allein treffen. Dein Leidensdruck durch das Geld scheint momentan nicht gegeben zu sein, da ihr noch von Euren Ersparnissen leben könnt.

Wie geht es Deiner Frau dabei? Wieviel Kraft kostes es sie Deine Sucht mitzuerleben und sich quasi allein um die Kinder zu kümmern? (Ich hab selbst 3 Kinder.)
Wieviel Zeit verpasst Du die Du lieber mit Deinen Kindern verbingen könntest?

Du kannst nur selbst entscheiden wenn es bei Dir so schlecht läuft, dass Du was ändern musst. Ich hätte fast alles (Frau,Kinder,Job,Wohnung,Auto...) verloren.

VG Viking


Heute ist der richtige Tag mit der Sucht aufzuhören. Es gibt keinen besseren.
27.11.2012 11:06:42  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht im Endstadium, Existenz so gut wie vernichtet.

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 201 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at