Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Fast Pornosüchtig??? Gibt es das? Oder übertreibe ich tatsächlich?
Seiten: (5) [1] 2 3 4 5 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Fast Pornosüchtig??? Gibt es das? Oder übertreibe ich tatsächlich?
Bienemaja1fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 42
Mitglied seit: 27.03.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Ihr da draussen...

Ich weiss garnicht wo ich anfangen soll, Fakt ist, dass ich mit den Nerven unten bin wie so Viele von Euch. Dabei weiss ich noch nicht mal, ob ich das zu recht bin.

Mein Mann hat mir Jan 2009 gesagt, nachdem ich ein Filmchen offen auf unserem gemeinsamen PC vorgefunden hatte (über PC kontrollieren habe ich zu diesem Zeitpunkt noch NIE nachgedacht) dass er das schon 2-3 Jahre machen würde. Ich war noch nicht mal geschockt über die Tatsache DASS, sondern dss er 3 Jahre etwas tut von dem ich absolut nichts mitbekommen habe, geschweige denn geahnt.

Ich blieb ruhig und bat ihn nur es doch nicht heimlich zu machen, dieses sagte er mir auch zu, er hätte mich halt nicht verletzen wollen.

Danach habe ich angefangen nachzugucken was ich so finden konnte, die Chronik war voller "normaler" Einträge. Also suchte ich und suchte in den Unterordnern und wurde fündig. Das was ich das sah war mir nicht angenehm, wenngleich völlig legales Zeugs, aber eben eine Spur härter als Softbondage, nun gut, dachte ich = Phantasie ist nicht gleich ausleben wollen.

Dennoch war ich ziemlich sauer und geschockt, da ich die letzten Jahre Revue passieren liess und mir so das eine oder andere Detail bewusst wurde, wie wenig Sex wir hatten, wie oft ich das auch bemängelt habe. Ich hatte ihn sehr oft darauf angesprochen ob es an seiner Vorliebe läge, die ich im Laufe der Jahare immer weniger bereit war zu erfüllen, da er sehr wenig Zeit hatte für uns aufgrund seiner Selbständigkeit (Home) und ich mir instrumentalisiert vorkam, er das aber immer verneinte, er wollte mich also nicht verletzen und hat es deswegen heimlich gemacht. (er wollte SICH schützen, das trifft´s wohl eher)

ok.....ich fragte ihn ob er ein Yutekonto hätte, er wusste es nicht, versuchte sich mit seinem üblichen Passwort einzuloggen, ging nicht. Da wurde ich irgendwie misstrauisch, keine Ahnung wieso. Ich forschte nach und bekam raus dass er es am nächsten Morgen gleich gelöscht hatte, soviel zum unbekannten Passwort AngryLook Ich sprach ihn darauf, fragte (scheinheilig) ob er das gelöscht hätte? Er sagte, nein, das wird sich von allein löschen wen man es nicht benutzt. Ich wusste ja dass er log. Er hat mich soviel ich wusste noch niemals angelogen, das war ein solcher Schock, zumal er es 5x verneinte und dann wieder gejahte. Bis er es entgültig zugab. Ich habe das Konto reaktiviert und es waren 1800 Filme als gesehen deklariert, aber leider ohne die URL´s.....die konnte man nicht mehr herstellen. Ich bin total ausgeflippt.......es tat ihm leid, er wollte mich nur nicht verletzen, deswegen hätte er gelogen...ja nee, is klar.

Sommer 2009 große Versöhnung und er sagte, dass er sowas niiiiie mehr machen würde, solche Lügen und Heimlichkeiten. Er würde es nicht mehr löschen aus der Chronik.

Im Nachhinein weiss ich dass er nach der allerersten Entdeckung (Jan 2009) sofort weitergemacht hatte ......bis ich halt dann die Youtubesache aufdeckte. Da schwor er das würde nie wieder vorkommen, er wäre ab sofort ehrlich.

Mir ging es so schlecht dass ich wochenlang geschnüffelt habe und total misstrauisch war. Immer wieder machte ich (schäm) spitze Bemerkungen über seine Unehrlichkeit wenn er mir irgendwie mit Moral und Anstand kam. Dass er überhaupt in der Lage war mich anzulügen, das war das Schlimmste, er war doch mein bester Freund und Ehemann.

Nach zwei Jahren immer wieder Streit über dieses Thema, aber er sagte er gucke ganrix mehr.Meine Kontrollen ergaben auch reingarnix also war ich beruhigt. Also 2011 machte ich eine unbedachte Bemerkung über ein Recoverprogamm,, war nicht bös gemeint und da ist er so sauer geworden, er ist normal ein ruhiger Mensch, dass ich das wochenlang ertragen musste ( ich bin eher der Aggrotyp) und brauch mit einem schlimmen, mich völlig bewegungslos machenden Rückenleiden zusammen, der Ostheopat kam, machte es wieder heil. Da hat mein Mann selbst in diesem Moment mit mir diskutiert und ich weinte und weinte und weinte und er war kalt. Ich verbrachte die nächsten Wochen in einem Sessel, hatte total Angst es geht wieder los mit diesen unmenschlichen Schmerzen und er kümmerte sich um mich wie ein Zivi um die Oma, mehr nicht, kein liebes Wort, wochenlang nur Kälte. Ich litt wie ein Tier unter Einsamkeit und vermisste ihn so schmerzlich, ich bat und flehte aufzuhören damit, er wäre doch normalerweise nicht so....nix.

Ich verstand nicht wieso und habe nach meiner Genesung mein Herz verschlossen, wollte nicht mehr so verletzt werden....... bis ich mich mit Hilfe einer Therapie bewusst entschloss zu verzeihen, schliesslich liebe ich ihn.

Wieder große Versöhung Sommer 2012, bei der ich sagte: bitte tu mir nie wieder so weh. Drei Wochen später guck ich in die Cookies, wieder alles voll mit Bondageseiten. Ich sprach ihn darauf an und er hätte doch gesagt.......

Er bestritt nichts und sagte er hätte ja nicht gelöscht sondern privates Surfen angeklickt und überhaupt wäre es sein gutes Recht wenn er es von mir nicht bekäme.....eine Welt brach für mich zusammen......schon wieder Heimlichkeiten. Ich weinte zwei Tage durch und floh zu meiner Tochter, blieb dort aber nicht, weil ich ihr nichts vorheulen wollte, nicht belasten wollten (ich bin doch die Starke!!! )

Ich fuhr also heim, ging ins Bett, er dachte ich wäre nicht zuhause, .......wir schliefen getrennt. Und am nächsten Morgen komme ich die Treppe runter nach einer furchtbaren NACHT und er ? Er hatte grad weitergemacht mit Porn & Co, auch mit privatem Modus.........da habe ich die Beziehung beendet. das war am 3.6. 2012.

Wir haben uns noch nicht getrennt, zerfleischen uns mit Diskussionen und Tränen (nur ich!) und er wiegelt ab, jetzt wird ihm langsam wohl bewusst dass ich das ernst meine, dass er ein Problem haben MUSS, wenn er so agiert.

Er beschwor wieder dass er das niemehr macht. Bis jetzt hat er auch nicht ausser dass er in Facebool Bondageworte eingibt und sich im Pulldownmenue sich die Bildchen anguckt.

Das hat bei mir wieder eine Welle der WUT und Misstrauen ausgelöst, was soll das??????? Ist es schon so, dass er IRGENDETWAS braucht was seinem Fetisch nahekommt ohne zu löschen oder hat er ein Suchtproblem??

Bitte helft mir Klarheit zu bekommen, ich dreh noch durch......

DANKE!! Es ist lang geworden, bestimmt auch konfus, ich ergänze gern wenn etwas unklar ist....

LG Bienemaja1

Ich muss etwas ergänzend hinzufügen, da ich es nochmal durchgelesen habe und es selbst ein wenig verworren finde, bitte das zu entschuldigen.

Er hat jahrelang 5 Tage in der Woche Porn angesehen, laut seiner Aussage massiv von 2006-2009. Da wir ab da erst einen ordentlichen Zugang zum www hatten mit dem man auch Filme sehen konnte, davor auch schon immer Bilder, aber wohl nicht so heftig, ich weiss ja nichts davon, muss also glauben was er sagt!?

Dann (seine Aussage) erst wieder 2012, aber wirklich zu jeder Gelegenheit, als ich schlief oder weg war. Manchmal an einem Tag auf drei verschiedenen Rechner, einer im Büro und zwei im anderen Arbeitsgebäude auf unserem Grundstück. .....und damit kann er jetzt einfach so aufhören? Ich kann es nicht glauben, ich vertraue ihm dahingehend kein Stück mehr.

Er hat "Material" auf Stick gespeichert und kann sich daran angeblich nicht erinnern, es gibt leider nur Indexdateien darüber!! Es gibt einen Ordner mit Namen "No one needs to know", darin befinden sich Reste eines Mediaplayers, auch das will er nicht gewesen sein und und und....

Was ist wahr und was gelogen, was kann ich noch glauben von dem was er mir erzählt? Jedesmal wenn er es versprochen hatte ging es weiter....kann man dazwischen drei Jahre lang pausieren, zählt das dann noch/schon als Sucht oder als was sollte ich es betrachten?

Ich habe jahrelang in Erotikshops gearbeitet, bin also vertraut mit der Thematik an sich und wirklich nicht verklemmt, aber wenn es einen selbst betrifft, dann gehen die Uhren völlig anders. Er hat mich nie dort besucht, aber wenn ich auf der Arbeit war hat er sich auf unserer Webseite getummelt, muss ich das verstehen? Ich bin Euch für jede kleinste Einschätzung sehr dankbar!! Lächeln









bearbeitet von Bienemaja1 am 28.03.2013 01:05:13
27.03.2013 22:39:49   
Bienemaja1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 42
Mitglied seit: 27.03.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nachdem ich ihm jetzt einige Artikelüber OSS per mail schickte und ihn bat sie zu lesen, haben wir für morgen ein Gespräch vereinbart.

Nach all den vielen Diskussionen zuhause dachte ich, es wäre doch eine gute Idee das Gespräch irgendwo anders stattfinden zu lassen, damit man mehr in der Ruhe bleibt.....ich werde leicht wütend wenn er anfängt alles runterzuspielen und das würde ich gerne vermeiden, da sicher kontraproduktiv.

Was meint Ihr?

.... und vor allem, wie oder was soll ich morgen Neues sagen zu ihm, es ist alles schon zigmal durchgekaut. Ich bekomme selbst langsam nichts mehr auf die Reihe, meine Gedanken sind ein Karussel und meine Arbeit leidet, im Haushalt herrscht Chaos, ich kann nicht mehr so weiterleben! Ich habe ein gutes Bauchgefühl und es sagt mir seid Jahren dass da etwas nicht stimmt, da steckt mehr dahinter als er mir glauben machen will.

Hat jemand von den erfahrenen Angehörigen oder Betroffenen einen Rat für mich wie ich das richtig (!) angehe?Durcheinander!

Lieben Dank an Euch!



28.03.2013 14:00:34   
Bienemaja1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 42
Mitglied seit: 27.03.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Frage: ich kann keine PN beantworten, habe gottseidank ein Feedback zu meinem Posting erhalten und würde es gern beantworten......aber es klappt nicht.

.....was kann man da denn falsch machen? Schüchtern! Ich klicke auf Absenden und nix passiert.

Vielleicht kann mir das netterweise jemand beantworten oder liegt es dran dass ich Safari und Mac nutze?




28.03.2013 19:26:22   
hexe61fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 254
Mitglied seit: 11.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo biene,
erstmal herzlich willkommen im forum.
also dein mann ist onlinesexsüchtig.mein ex guckte auch viel bondage.obwohl er real sowas nie wollte.was du geschrieben hast,haben wir alle so ungefähr gleich durch.reden bringt nichts.hab das auch alles 5jahre durch.hatte auch alles versucht,hat aber nix gebracht.du verschwendest nur deine zeit,stell ihm ein ultimatum.entweder,er sieht es ein und holt sich hilfe oder du trennst dich.aber die trennung musst du dann auch vollziehen.ansonsten nimmt er dich nicht ernst.
lass dich nicht hinhalten.auch wenn du ihn sehr liebst,ändert es nix an der sache,das du dich fertigmachen wirst und er trotzdem weitermacht.sei konsequent,ansonsten hat er keinen grund es seinzulassen.denk an dich und deine gesundheit.aber er muss es erst erkennen und selber wollen,sonst bringt es nichts.

liebe grüsse hexe


28.03.2013 23:20:36  
Bienemaja1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 42
Mitglied seit: 27.03.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke Hexe61,

Wieso bist Dir so sicher das er süchtig ist?

Er schwört Stein und Bein seit Juni 2012 nichts mehr gesehen zu haben, es wäre nur mal so aus Frust gewesen, weil bei uns so lange schon so schlechte Stimmung und null Sex ist und er hätte ja drei Jahre nix gemacht, er wäre halt schwach geworden weil eben Bondage bei uns nicht mehr vorgekommen wäre. Er steht auch real total drauf und will es wenigstens sehen, wenn er es schon nicht erlebt. Er fände es aber mit mir viel schöner als auf dem Bildschirm und wenn er es von mir bekäme hätte niemals Filme geguckt. (passt das zur Sucht?)

Kann es nicht sein, dass es NUR das ist und er garnicht süchtig ist? Wo liegt die Grenze zwischen dem Verlangen nach sexueller Präferenz und Sucht? Es heisst doch immer, dass man eine Vorliebe nicht unterdrücken kann/soll?! Könnte es nicht sein, dass es einfach der Wunsch ist seine Vorliebe wenigstens virtuell anzusehen?

Er wollte sich von seiner Vorliebe total distanzieren, das lehnte ich aber ab, da ich weiss dass diese bis zum Tod bestehen bleibt und ich ihn dahingehend nicht beschränken wollte, hoffte ich doch darauf dass er weniger arbeitet und mehr Zeit für mich hat und ich somit auch wieder bereit wäre für "Spiele", die ich ja nicht grundsätzlich ablehne, aber so nicht wollte, wenn sich unser Eheleben auf Sexualität und eine Stunde TV abends beschränkt, weil ER doch den "Laden am Laufen hält" und immer nur arbeitet. Er ist hilfsbereit, überhaupt nicht geizig. Eifersucht ist ihm ein Fremdwort obwohl ich die Liebe seines Lebens bin Durcheinander!.....er ist stets emotional ausgeglichen bis zombihaft, zeigt wenig Gefühle, lacht fast nie herzhaft und Zärtlichkeiten sind auch rarer seit.....mmh, gute Frage..... ab und an hat er cholerische Anfälle, so zweimal im Jahr kackt er über wegen nix.....aber das tu ich auch. Im Moment geht ihm alles sehr nah, da er mich zwar als sehr emotional extrovertiert kennt, aber dass ich so lange so nachtragend bin, das ist ihm neu.

Ich muss noch sagen, dass ich, als ich wieder von all dem erfuhr letztes Jahr, tatsächlich vor Schreck in die Spüle gek**tzt hatte, der Magen drehte sich mir um vor Enttäuschung. Er sagte letztens zu mir: Das habe ich garnicht so ernst genommen, dachte Du übertreibst mal wieder. (ich neige keinesfalls zur Übertreibung, habe keine theatralische Ader!) Das tat so unglaublich weh.....mir bricht das Herz und er nimmt es nicht ernstDurcheinander!

Es ist etwas von Grauen in mir, komischerweise so richtig wieder seit der Facebooksache. Wer in FB ist weiss, dass wenn man einen Suchbegriff eingibt so ein Pulldown aufgeht und man Minibilder sieht, es sei denn man würde Return drücken. Er sagte, dass er sich selbst beweisen wollte (mir?) dass er das eben nicht macht. ok, aber was macht es für einen Un-Sinn diese Handlung mehrfach an manchen Tagen auszuführen, weiss man(n) doch, dass immer die gleichen lächerlich kleinen Bilder kommen, ohne jeden sexuellen Anreiz (oder reicht einfach die Handlung des Suchens, das geschriebene Such(t)wort ohne reale Aussicht auf Neues?

Er hat nie gechattet oder sonstiges, das hätte ich gefunden, er arbeitet den ganzen Tag hier auf dem Grundstück, geht nie weg, fremdgehen ist also auch ausgeschlossen, das würde er nie tun, sagt er. Wann auch....?Breites Grinsen


Wir sind seit 22 Jahren zusammen durch dick und dünn gegangen, bis....ja, bis die Pornos kamen(ausschliesslich Bondage, Lack & Leder, O-Ton: "nackt ist halt nicht geil")

Seitdem ich das weiss und er mich belogen hat ist etwas kaputt gegangen von dem ich nicht mal wusste, dass es da ist, weil es sooooo selbstverständlich war......mein grenzenloses Ur-Vertrauen in ihn. Er sagt er würde es zwar verstehen, aber ich würde maßlos übertreiben, er hätte ja schliesslich keinen umgebracht.....(doch, meine Seele stirbt langsam)

Was mich besonders verletzt hat war die Art wie er mit meinem Schmerz umging, 2009, 2011 während ich krank war, sowie auch 2012. Er wiegelte ab, sagte es wäre doch alles hausgemachter Kummer, ich würde mich da in was reinsteigern und er hätte doch ein Recht nicht fremdbestimmt zu leben usw.....

Er tut mir so weh und sagt solche Sachen?

z.b.

"Hätte ich nur nie was von meiner Vorliebe gesagt, dann hättest du mich weiterhin für einen sexuell eher uninteressierten Menschen gehalten und wir hätten weiterhin so langweiligen Sex gehabt wie du ihn wolltest."

Ich fragte ihn ein anderes Mal wieso er DANN um 22.45 wenn ich Probe hatte noch so interessiert am Thema Sex gewesen sei, bei mir wäre er um die Uhrzeit laut eigener Aussage immer müde, darauf kam:

"NA ja, das war eine unverbindliche Sache, bei Dir muss ich ja dann so spät....räusper......Dinge tun die nicht so prickelnd sind........."

War das mein mich liebender Mann der sowas sagt? Wie immer entschuldigte er sich irgendwann viel später dafür, er hätte das soooo nicht gemeint. Da waren aber schon wieder ein paar Scherben mehr auf unserem Haufen.

Wir reden und reden und reden seit vier Jahren mit Unterbrechung und er versteht nicht was mich so verletzt hat, aber jetzt wo ich von OSS so richtig weiss, jetzt hab ich eine scheiss Angst es könnte tatsächlich so sein.

Er hat diesen Test hier gemacht, erst waren es "nur" 6 mal Ja´s, nachdem er ihn mir hingelegt hatte (huch!) und wir drüber gesprochen haben sind es allerdings ein paar mehr geworden, er hatte den Test "falsch interpretiert".

Abgesehen davon hat er ihn "nur mir zuliebe gemacht, damit ich sein good will sehe...."

Entschuldigt die Länge des Beitrags aber es tat soooo gut alles aufzuschreiben...danke wenn Ihr bis hier durchgehalten habt Lächeln

Ich habe richtig Angst vor dem morgigen Gespräch.....was wird er sagen, was wenn schlimme Dinge rauskommen? Oder noch Schlimmer, wenn er alles als Quatsch abtut:confused:

Er tut ja nichts...."das wird nie wieder passieren"

Ich wünsche Euch eine gute Nacht!



29.03.2013 02:55:58   
hexe61fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 254
Mitglied seit: 11.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo biene,
ich will dir ja keine angst machen oder irgendwas behaupten.aber was ich bis jetzt gelesen habe kenne ich auch so.
mein ex war früher immer ehrlich,lieb und so weiter.bis ich dahinter kam.seine ganze persönlichkeit hat sich verändert.
auch er war sehr oft gefühllos,wenn ich früher geweint habe.diese wahnsinnig vielen versprechungen und lügen kenne ich auch .überhaupt alles,was du beschreibst trifft auf einen süchtigen zu.und ich hab auch so gedacht wie du.vielleicht isser garne süchtig.vielleicht denke ich das nur.man kann einfach nicht begreifen,das der partner,den man liebt und vertraut hat,sich so verändert.das kenne ich alles.frag nicht,was ich an gefühlsverwirrungen hinter mir habe.aber das kennen ja alle angehörigen.
das du angst vor dem gespräch hast,kann ich mir vorstellen.
aber ein gespräch wird nichts bringen.kein süchtiger gibt freiwillig zu,das er süchtig ist.er wird dich entweder belügen,alles verharmlosen oder einen teil zugeben,um dich zu beruhigen.dir versprechungen geben,es nie wieder zu machen und in zukunft ehrlich zu sein.und es wird immer so
weitergehen.ich hab das ja selber 5jahre mitgemacht.heute bereue ich,das ich das solange mitgemacht habe.war alles vertane zeit.ein mann,der seine frau liebt und nicht süchtig ist,würde rücksicht nehmen,wenn seine frau so drunter leidet.er würde darauf verzichten,seiner frau zu liebe.ein süchtiger kann das nicht,auch wenn er seine frau liebt.selbst wenn er es nicht will,die sucht will befriedigt werden,da schaltet der verstand ab.
ein süchtiger wird erst seine sucht zugeben und hilfe annehmen,wenn er total am boden ist und sein leiden nicht mehr erträgt.
so traurig es ist,mitleid und verständnis ist keine hilfe.man sollte nur verstehen,wie eine sucht funktioniert und das es eine dunkle seite ist,die die führung übernommen hat.die guten eigenschaften sind ja trotzdem noch vorhanden,aber öfter in den hintergrund gerückt.es ist schwer,das alles schriftlich zu erläutern.
mein ex hatte im februar wieder kontakt zu mir gesucht und er hätte sich verändert,da er wieder arbeit hat...ich höre mir das an,aber bleibe auf distanz.ich weiss ja,das er weitermacht,aber ich sage nichts mehr dazu.er hat die mauer errichtet zwischen uns und er müsste sie wieder abtragen.eher lasse ich keine emotionale nähe zu.meine gefühle für ihn hab ich weggepackt,so kann er mich nicht mehr verletzen.würde ich ihn wieder an mich ranlassen,wären wir wieder dort,wo wir mal waren.man sollte immer auf sein bauchgefühl hören.mein bauchgefühl sagt stop.
ich würde mir für jede angehörige wünschen,das ich unrecht habe.
viel glück

liebe grüsse hexe


29.03.2013 11:51:42  
hexe61fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 254
Mitglied seit: 11.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


noch ne kurze anmerkung zu den lügen.
die männer lügen so gaubhaft,das man ihnen glaubt.aber wenn sich alles alslüge herausstellt und man es ihnen sagt,werden sie sauer.sie tun dann so,als würden wir ihnen etwas unterstellen.nun weiss ich noch nicht genau,ob sie bewusst lügen,um von sich abzulenekn oder sie glauben daran,was sie sagen.männer sind ja anders wie frauen und verdrängen ihre probleme.die probleme werden einfach weggeschoben,die gibts garne.
sucht ist ein problem,das verdrängt wird.


29.03.2013 12:18:07  
Bienemaja1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 42
Mitglied seit: 27.03.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tja....wir hatten also unser Gespräch.....aber schlauer bin ich nicht ...

Er streitet nicht ab dass er EVTL. eine Suchtdendenz hatte, wobei er betonte dass er ja JETZT seit einem Jahr nix mehr geguckt hätte, weder großes Bedürfniss danach noch Entzugserscheinungen hätte, somit könnte es keine Sucht sein. Es sei denn (räumte er ein) er müsse seine Definition von Süchten neu überdenken.

Er hätte auch keine Sucht nach Porn sondern wenn schon eine "Sucht" nach seiner sexuellen Präferenz die so selten gelebt wurde. Dir dreidimensionale Realität wäre ihm immer viel interessanter geween als das Netz, nur konnte er darauf nicht zurückgreifen, so seine Erklärung. (wieso glaub ich das schon wieder?)Schüchtern!

Ich erzählte von diesem Forum, dass ich geschrieben hätte und die Fallbeispiel der Angehörigen mit gezeigt hätten dass ich keinsfalls übertreibe in meiner Reaktion über die Vertrauensbrüche. Wir haben dieses Gespräch ausser Haus geführt was zu mehr Ruhe beitrug, kann ich also nur empfehlen.

Ich sagte ihm, dass ich hier immer wieder lese, wie gut und glaubhaft OSS´ler lügen können und dass ich Angst habe dass er nicht anders agiert. Er hätte ja jahrelang gezeigt dass er dazu fähig ist. Eigentlich kommt auf so ein Statement nicht nie viel oder er wird sauer. JETZT er sagt aber er könne das verstehen, wüsste auch nicht wie er das beweisen sollte, dass er NICHTS macht.

Jetzt brauch ich Eure Hilfe und Euren Rat. WAS wennn er nicht lügt, es genauso ist wie er sagt, wie soll er das beweisen? Mein Misstrauen geht aber ohne Beweis nicht weg, selbt mit Beweis wäre es schwierig. Ich stecke fest....Beweis für etwas NichtvorhandenesDurcheinander!

Wieweit soll ich tätig werden um nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen oder muss er das allein, wo er doch nicht so wirklich eine Sucht sieht, obwohl er nach wievor sagt er könne sich an runtergeladene Dateien (das hab ICH schwarz auf weiss!) nicht erinnern, wirklich und wahrhaftig wäre sein Hirn dahingehend leer (verdrängen OSS´ler das?)

Er bat mich ihm den Link zum Forum zu schicken.

Bitte sagt mir was jetzt für mich der adäquateste Weg ist??

DANKE!!!Lächeln






30.03.2013 17:38:40   
hexe61fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 254
Mitglied seit: 11.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


diese frage stelle ich mir immer noch.lügen ossler bewusst oder verdrängen sie alles.männer sind ja die geborenen problemverdränger.wenn man ihre lügen aufdeckt,reagieren sie so gereizt und empört,als wenn man ihnen etwas unterstellen würde,was nicht ist.als würde man sie ungerecht behandelnDurcheinander!


30.03.2013 22:32:08  
Bienemaja1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 42
Mitglied seit: 27.03.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Aber wie verhalte ich mich jetzt richtig, warte ih ab was ER in die Wege leitet ?? Durcheinander!


31.03.2013 05:14:56   
dreamcatcherfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 53
Mitglied seit: 03.12.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


guten morgen,
habe gerade deinen beitrag gelesen und schliesse mich grundsätzlich hexes meinung an.

in wie weit es sich um sucht handelt ist endgültig ja immer schwer zu beantworten aber ich finde, wenn es anfängt mit lügen, verharmlosungen und und und einher zu gehen, dann deutet das (neben so einigem anderen, das du hier beschrieben hast und das man hier im forum immer wieder in sehr ähnlicher form nachlesen kann) schon sehr darauf hin!

das größte problem sehe ich aber darin, dass DU dich so fertig machst. das kennen wir betroffenen hier leider alle und ich kann nur, wie hexe auch, immer wieder davor warnen, das ganze zu lange mit zu machen. wenn es sich um sucht handelt (was ich ja glaube, s.o), dann bist du als "angehöriger" ohnehin machtlos, es sei denn dein partner ist WIRKLICH einsichtig und WILL sich helfen lassen (alleine schaffen das wohl die wenigsten).

die aussagen deines partners erinnern mich allerdings sehr stark an die, die ich auch von meinem mann kenne (kannte, denn inzwischen rede ich mit ihm da nicht mehr drüber!)
bei "uns" wurde auch immer verharmlost, wenn es (nachdem mal wieder was gravierendes aufgeflogen war) denn sein musste, wurde ein wenig was zugegeben bzw.eben gesagt, dass da eventuell ein bisschen ein problem sein könnte. grundsätzlich war aber immer ich die, die maßlos überreagiert hat u.s.w (NEIN, das habe ich NICHT, im gegenteil, warscheinlich war ich die ganzen jahre zu tolerant und damit auch inkonsequent!!!
das ende vom lied ist, jetzt nach fast 8 jahren, die trennung, denn es hatte sich, egal wie viel wir geredet hatten und allen wirklichen dramen zum trotz, nie etwas geändert.
ich allerdings habe mich verändert, ich bin reichlich zynisch geworden, ich habe ein ziemliches "vertrauens-problem" entwickelt und in so fern auch ein wohl etwas gestörtes verhältnis zu männern. ich kann mir z.b nicht vorstellen, jemals wieder einem mann absolut zu vertrauen...aber die frage stellt sich gar nicht, weil ich ja sowieso keinen an mich ran lassen würde (musste ich gerade vor ein paar tagen, als mich ein sehr netter freund besucht hat erschreckenderweise feststellen...)
das alles ist kein schönes resumee und ich wünsche dir natürlich, dass es bei dir/euch nicht so endet.

ich finde es allerdings aber auch wichtig zu warnen, denn diese geschichten gehen alles andere als spurlos an einem vorüber!!!

totzdem oder eher trotz allem schöne ostern!
LG


31.03.2013 09:55:39  
hexe61fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 254
Mitglied seit: 11.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo dream,
sag mal,hast du meine geschichte aufgeschrieben?ich hatte mich auch nach fast 8jahren getrennt.
und auch ich hab mich verändert,aber haargenau wie du.auch ich bin zynisch geworden,hab ein vertrauensproblem.dadurch kann ich keine nähe zulassen.und ohne das,kann man nicht lieben.und eine beziehung ohne liebe ist absolut nix für mich.das würde mich nur nerven und ich wäre unausstehlich.sex ist entzwischen nicht mehr die schönste sache zwischen zwei liebenden,sondern etwas schmutziges,ekelhaftes geworden.eigentlich müssten wir uns auch therapieren lassen.aber jetzt weiss ich,wie sich frauen fühlen,die vergewaltigt worden sind.konnte ich mir nie so richtig vorstellen.bin nun um eine erfahrung reicher(zynisch gemeint).

wünsche euch auch noch ein schönes ostern
liebe grüße hexe


31.03.2013 20:50:02  
Bienemaja1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 42
Mitglied seit: 27.03.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Dreamcatcher,

danke dass Du Dich Hexe anschliesst und mir hier schreibst! Ich habe gestern auch etwas gesagt, dass mir kein Mann mehr ankommen soll, wenn meine Ehe zerbricht, so zerbricht wie mein Vertrauen, eigentlich ist doch alles aus, oder seh ich nur jetzt so schwarz? Wie soll das je wieder gut werden? Aber der Mensch ist lernfähig und darauf baue ich, wo ein Wille da ein Weg. Die alten Weissheiten haben ihre Berechtigung.

Ja, was das fertigmachen angeht, so habt Ihr recht, es geht jetzt vier Jahre, dass ich mich (mit Unterbrechung) mies bis völlig am Ende fühle, es wwaren auch gute Zeiten dabei, da konnte ich ja nicht wissen dass es weitergehen würde, wenngleich auch drei Jahre (soviel mir gesagt wurde) dazwischen lagen. Das macht es ja nicht besser, im Gegenteil endlich glaubte ich mein Misstrauen besiegt zu haben, schimpfte mich selbst eine Närrin mein Leben mit Misstrauen zu vergeuden. Und dann doch wieder.....was mich so beschäftigt ist, wenn ich es nicht selbst rausgefunden hätte, es würde heute noch so sein? Oder ist es am Ende noch so? Ich habe keine Ahnung, und auf mein Gefühl konnte ich mich ja augenscheinlich nicht verlassen...oder etwa doch?

Denn in all den drei Jahren konnte ich mein Vertrauen nicht ganz wiederherstellen, irgendetwas sagte mir: pass lieber auf, lass dich nicht fallen, das könnte ggf wehtun. Und dann tat es weh, mehr als weh, ich wollte mich ritzen, niemals hätte ich an sowas gedacht. Insofern muss ich aufpassen.....schon wieder.

Ich weiss nicht mehr wie sich das Leben früher anfühlte, OHNE Misstrauen, es ist wie weggewischt, das Gefühl der Sicherheit, alles vorbehaltlos zu glauben, denn MEIN Mann ist anders als alle anderen Männer, basta! (Schublade zu)

Mittlerweile hatten wir ja unser Gespräch, ich schrieb ihm vorgestern nacht noch eine mail, er solle bitte etwas tun, wollte er denn nicht wissen was mit ihm los ist? Denn lange würde ich nicht mehr mit der Ungewissheit leben können ob er oder ob er nicht, oder ob er wieder anfängt....irgendwann....hatte er aufgehört, seine Methode geändert? Ich bin ja nicht blöd, ich wüsste auch wie ich es anstelle keine Spuren zu hinterlassen.

Ich habe mich mittlerweile zu einem Computerspezialist hochgearbeitet...so leicht führt man mich nicht mehr hinters Licht. Aber sieht so eine Beziehung aus? Nein!! DAS will ich nicht, aber nochmal passiert mir das nicht ohne dass ich meinen Panzer umgeschnallt habe, das tut dann trotzdem noch weh genug. Das habe ich bei den Facebook Minibildern gemerkt...trigger....triger....trigger.....es knallt in meinem Kopf wenn ich das B-Wort nur lese.

Er kann es nicht mehr ausprechen, er nennt es das B-Thema....das allein zeigt mir dass er sich schämt für seine Vorliebe und ich es nicht geschafft habe ihm die wirklichen Probleme dazu aufzuzeigen warum ich das nicht so mitmachen wollte...obwohl....:

Er liest in diesem Forum seit drei Tagen, liest und liest und ist sich wohl erstmalig bewusst geworden( ohne es nachvollziehen zu können), dass er mich sehr verletzt haben muss wenn mein Terminus dem Euren so gleicht. Wenn doch so viele Frauen dasselbe schreiben, konnte ich nicht so übertrieben haben, *kopfkratz*

Er fragte was er tun kann, lies den Flyer war mein Rat.

Ich weiss ja nicht ob er doch der ist für den ich ihn 18 Jahre lang hielt oder ob hier Augenwischerei stattfindet, aber er hasst es eigentlich in Foren zu lesen, hat es bis vor ein paar Wochen nicht getan, es sei denn es handelte sich um arbeitsrelevante Fachforen, und jetzt liest er ohne Pause seit 2 Std...........

Sollte es etwas bewirken, ich werde es merken, wenn nicht...auch....es kommt alles raus, irgendwann kommt alles raus! Zumindest das ist ihm klar geworden.

Ich hatte seinerseits seinen Laptop an mich genommen und habe ihn untersuchen lassen, so verzweifelt war ich und seine einzige Reaktion war die Polizei anzurufen, ob man mich nicht dazu bewegen könnte ihn wieder rauszurücken, er müsse schliesslich die Steuer machen und es wäre eine Frechheit mir das rauszunehmen.

Ich bin am Verrecken, verbrenne innerlich und er denkt an die Steuer???? Ich schrieb ihm damals nachts mehrere mails, dass es mir so wahnsinnig schlecht ginge und er mir aus der Hölle helfen soll....H I L F E !!!!!!!! So groß und rot es nur ging!

Antwort:

Diese Hölle bleibt solange bestehen bis Du mir meinen PC wiedergibst.

Da dachte ich muss sterben, jetzt und sofort, dieser Feuerball in meinem Inneren explodierte förmlich und frass mich auf!

Später sagte er er wäre so hilflos gewesen....mmh.....dann waren wir ja schon Zwei...Cool

Soll ich Euch was sagen, ich hab grad die Schnauze gestrichen voll von Porn & Co. .....Sexualität soll doch etwas Schönes sein, das zwei Menschen verbindet und nicht zerstört!

ok, genug davon...zurück zur Gegenwart:

Hat jemand Erfahrung mit dem Montagstreff für Angehörige? Und er Therapie via mail?




01.04.2013 00:18:45   
dreamcatcherfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 53
Mitglied seit: 03.12.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


guten morgen,

@ hexe - ja, das klingt schon frapant ähnlich! allerdings lebt mein mann noch hier, was alles alles andere als einfach macht.erst gestern gab es wieder ein die halbe nacht auffressendes gespräch, wann er denn jetzt auszieht (er will ja nicht!)
dabei kam übrigens heraus (ich "kontrolliere" und hinterfrage ja schon lange nicht mehr ...), dass sich nichts geändert hat-aber auch gar nichts...wahnsinn, oder!?
das hat mich schon, auch wenn ich inzwischen wie gesagt sehr abgeklärt/zynisch ect. bin, ziemlich fassungslos gemacht, weil es mir mal wieder vor augen gefürt hat, wie sinnlos all diese dramen waren, die hier jahrelang abgelaufen sind. ganz schlimm fand ich auch, dass er jetzt, wo er sieht, dass ich "ernst mache" sehr sehr verletzend wird und zwar in der form, dass er mir unterstellt, im grunde habe er mich ja gar nicht verletzt, denn so einen eiskalten menschen wie mich könne man gar nicht verletzen u.v.m in diesem tenor...das tut schon verdamt weh, auch wenn ich mich emotional schon länger gelöst habe...

es ist wirklich erschreckend, was das alles aus einem menschen machen kann (im grunde ist er ja kein schlechter mensch, sonst wäre ich wohl kaum 8 jahre geblieben)

@ biene
ohjeh, das tut mir wirklich leid für dich...ich weiss, wie furchtbar diese "stürme" sind.
ich kann dir da leider auch nichts raten sondern dir nur immer wieder sagen, pass auf dich selbst auf. ich habe mir erst gestern wieder gedacht, schlimm, was ich eigentlich für einen knall entwickelt habe durch das alles.
bei dir ist es das "b...-wort" und bei mir u.a ist es so, dass ich regelrechte "agressions-wellen" verspüre, wenn ich eine asiatin sehe (das ist ja völlig verrückt, ich weiss...) und als mich dieser freund letztens besucht hat und mehrfach an seinem i-phone rummachte (er ist geschäftsmann und MUSS erreichbar sein...ganz abgesehen davon, dass das mich ja auch gar nichts angeht) hab ich mit erschrecken gemerkt, wie auch regelrechte agression in mir hoch kam, ich musste echt raus gehen, eine rauchen und mich wieder "runter fahren". ich hatte sofort diese assoziation, "aha, der also auch"...
wie letztens schon geschrieben, das ist kein schönes resumee und ich muss verdammt an mir arbeiten, denn so wollte/will ich nicht sein.
also noch mal, pass auf DICH auf. ich wünsche dir natürlich, dass ihr das alles wieder hin bekommt (das gibt es ja auch, es muss ja nicht so wie bei hexe und mir sein!)
zumindest liest dein mann hier, das ist ja schon mal was...das hat meiner nicht getan!
das mit dem vertrauen ist nätürlich so eine sache, ich habe es immer und immer wieder getan und wurde immer wieder auf´s neue enttäuscht - aber auch das muss ja nicht bei jedem so sein. im nachhinein allerdings denke ich mir, es wäre in meinem fall für mich "gesünder" gewesen, da etwas weniger "blau-äugig" gewesen zu sein und die tatsache SUCHT (und was sie aus einem menschen macht, bzw. wie sie sich auf sein verhalten auswirkt) ernster zu nehmen. ich wollte das viel zu lange wohl nicht wirklich wahrhaben, auch wenn ich immer dieses "fatale bauchgefühl" hatte "da stimmt was überhaupt nicht" (und auf mein gefühl konnte ich mich eigentlich immer verlassen...das hätte ich mal besser getan!!!)

aber noch mal: es MUSS bei dir/euch ja nicht so sein/enden, nur wenn du spürst, dass du bei dem allem "zugrunde gehst", dann zieh um himmels willen die reissleine!!!

LG und noch einen schönen feiertag


01.04.2013 10:00:40  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich lese nun schon eine ganze Weile mit und wollte mich eigentlich nicht in den Austausch der betroffenen Partnerinnen einmischen. Dennoch möchte ich jetzt an dieser Stelle etwas anmerken.


Biene, Deine Verletzungen sind klar verständlich, jeder Partnerin geht das "entdeckte Doppelleben" ihres Partners mit Recht an die Nieren. Es zerstört nun einmal Vertrauen und schmerzt mehr, als sich die Betroffenen selbst jemals hätten vorstellen können. Dennoch, und das MUSS hier einfach auch betont werden, ist JEDER Fall anders und ganz individuell zu betrachten. Niemand kann Dir wirklich raten, was das Beste für Dich oder Euch ist. Wir kennen die Meinung Deines Mannes nicht und die gehört zu einer relativ objektiven Beurteilung Eurer Situation einfach zwingend dazu.

Ich weiß, dass man sich als Angehörige sehr schnell in etwas hineinsteigern kann und letztlich eine Beziehung beendet, in der doch noch die Liebe vorhanden ist. Es kommt jetzt darauf an, dass Ihr professionelle Hilfe in Anspruch nehmt, und zwar BEIDE! Dein Mann wird mit Deinem Misstrauen genauso wenig zurechtkommen und leben können wie Du!

Frage Dich in aller Ruhe, was Du an Deinem Mann magst - und was nicht. Schreibe Pro und Contra auf und mach Dir ernsthafte Gedanken, ob Du eine langjährige Beziehung wirklich wegen ONLINESEX wegwerfen willst oder ob es Dir nicht doch gelingen könnte, mit Hilfe einen Neuanfang zu wagen. So eine Krise KANN auch eine echte Chance sein, die Beziehung zueinander zu intensivieren und ihr eine neue Basis zu geben.

Wenn es so weitergeht wie bisher, zerfleischt Ihr Euch gegenseitig. Hört Euch gegenseitig zu und schaut Euch dabei in die Augen. Willst Du Deinem Mann nicht noch eine Chance geben und ihm (und damit auch Dir) helfen, einen anderen Weg einzuschlagen? .... In guten und in schlechten Tagen... , weißt Du noch? WENN Dein Mann wirklich suchtkrank sein sollte, dann ist es eine Krankheit, eine die für Angehörige nur schwer verständlich ist, aber das ist bei jeder Suchterkrankung so.

Manchmal wird nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wurde, Biene. Deshalb mein Hinweis, dass wirklich jeder Fall ganz unterschiedlich ist und ganz individuell beleuchtet werden sollte. Dazu gehören aber BEIDE Meinungen, die Schilderung BEIDER Partner. Wenn Dein Mann sich Hilfe suchen möchte, dann unterstütze ihn dabei und nimm Du diese auch unbedingt für Dich an!

Es KANN sein, dass es in manchen Fällen keine andere Lösung als die der Trennung gibt, aber die sollte erst in Betracht gezogen werden, wenn ALLES andere vergeblich versucht wurde und es wirklich keine Chance mehr FÜR die Beziehung gibt.

Alles Gute,
g.




Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
01.04.2013 10:51:35    
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (5) [1] 2 3 4 5 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Fast Pornosüchtig??? Gibt es das? Oder übertreibe ich tatsächlich?

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 050 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at