Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » 2. Scherbenhaufen
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
2. Scherbenhaufen
ChiChifehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 13
Mitglied seit: 29.12.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo allerseits,

nach 6 Jahren muss auch ich mich leider erneut melden und von einem neuen Scherbenhaufen berichten. Das Problem ist nur, dass wir noch im Urlaub sind und ich auf mein Handy zum Schreiben zurückgreifen muss.

Diese blöden Zufälle. Ohne den wäre ich immer noch ahnungslos und mein Mann früher oder später mit einer anderen Frau im Bett gelandet.

Bei meinem ersten Scherbenhaufen holte ich mir hier schon Hilfe. Ich war fix und alle und total verstört und naiv. Jetzt bin ich durch die Lüge nur Enttäuscht verletzt. Ich kenne ja sein Problem.

Mein Mann hatte sich damals hier auch Hilfe gesucht, allerdings nach einer Weile sicher gewesen es auch allein zu schaffen.

Sah am Anfang auch gut aus. Wann es wieder angefangen hat, die damaligen Ausmaße anzunehmen, weiss ich noch nicht. Wie reden noch, was mit Kind und Familybesuch nicht einfach ist.

Damals war er kurz davor sich nach reellen sexuellen Kontakten umzusehen, diesmal war er schon dabei zu flirten via Messenger (auch wenn die Frau fast nichts verstand, da sie nur wenig englisch spricht), aber wozu gibt es google Übersetzer. Enttäuscht

Er war bisher nur am flirten mit der absicht sie irgendwann ins bett zu bekommen, sollten sie sich wieder begegnen. Aber dann kam der Zufall ins Spiel.

So später mehr.

Erstmal Pause und ein hallo in die Runde
gruß ChiChi


29.12.2013 14:11:47  
Dummkopffehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt
Rang:


Beiträge: 33
Mitglied seit: 30.09.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo ChiChi

Gut das Du den Weg hier her wieder gefunden hast, auch wenngleich der Grund dafür gar nicht schön ist.
Ja die verdammte Gefahr des Rückfalls ist wohl über Jahre hinweg existent.
Schreibe einfach und erzähl was Dir auf den Herzen brennt, wir sind da und hören Dir zu und sagen unsere Meinung dazu, wir sitzen ja alle im selben Boot, leider.


29.12.2013 16:08:02  
ChiChifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 13
Mitglied seit: 29.12.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Dummkopf,

Danke für deinen lieben Empfang.

Ich würde am liebsten all meine Wut, meine Verletzung, meine Enttäuschung, meinen Schmerz einfach rausschreien. Ich habe auch Probleme mit Süchten. Ich weiß, dass da Rückfallpotential besteht.

So im Nachhinein habe ich auch was gemerkt. Wohl aber der aktuellen Situation zugeschrieben, die für uns eh schon nicht einfach war.

Ich glaube ihm, wenn er mir sagt, dass es ihm schwerfällt, darüber zu reden. Zu viel Scham und zu viel Angst in diesen Abgrund zu schauen, den er schon seit längerem umkreist und sich einredet, er habe es im Griff. Ist nicht so schlimm. Es wäre sicher nicht geschehen.

Aber auch er gibt zu, je länger wir reden, je länger ich ihm meinen Schmerz zeige, ihm erkläre, wie das ganze bei mir ankam, desto sicherer wird auch er sich, dass es wohl doch zu Sex gekommen wäre.

Ich weiß wie lange er das schon betreibt, kenne das damalige Ausmaß, was heute zwar nicht von der Anzahl aber doch vom potential gleich ist.

Sobald ich zu hause bin, schreib ich mehr.

Ich bin nicht mehr wie damals Co-abhängig, habe ihm gesagt, dass ich glaube, dass wir einen 3. Scherbenhaufen nicht überstehen werden. Dass er sein Problem auch kennt. Das er es klein geredet hat. Die Stimme der Vernunft niedergeschrieen hat.

Wenn wir unsere Beziehung heilen wollen, dann muss er sich Hilfe holen. Ich keinen anderen weg sehe. Ohne ist er bereits gescheitert. Aber das einzige was er wirklich muss, ist sich Hilfe holen wollen. Und vor allem auch anfangen endlich auch darüber mit mir zu reden. Auch wenn er sich schämt.

Ich liebe ihn und werde ihm den Rücken stärken und ihn auf seinem Weg begleiten. ABER er muss diesen Weg alleine gehen.


29.12.2013 17:27:25  
ChiChifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 13
Mitglied seit: 29.12.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich wünsche allen einen guten Start ins neue Jahr, auch wenn ich das hier aktuell ja weniger behaupten kann.

Wir sind wieder zurück zu Hause, sodass ich nicht mehr auf mein Handy angewiesen bin, und ggf. auch etwas ausführlicher Schreiben kann.

Mein Mann hatte ja eine Spontanbekanntschaft bei einer Geschäftsreise kennengelernt und war dabei mit ihr zu Flirten mit der Absicht, sie ins Bett zu bekommen.

Auf dem Weg nach Hause vom Urlaub sind wir an einem Flughafen vorbeigefahren und was soll ich sagen, mein Magen hat sich zusammengezogen und wenn ich daran denke, dass in einem viertel Jahr die nächste Geschäftsreise ansteht, wird mir jetzt schon Angst und bang.

Es ist ja nicht nur, dass mein Mann die Gelegenheit nutzen wollte, fernab der Heimat (meine Frau bekommt das ja nicht mit) fremd zu gehen. Viel schlimmer wiegt eher, dass er mir noch ins Gesicht sagte, dass ich ihm vertrauen soll, nur damit er ein paar Minuten später er ihr eine Massage schickt, dass er ihr eine Weile nicht schreiben kann, da ich eifersüchtig reagiere und er Ärger bekommen hat.

Also hinterum weitermachen wollte, wenn bei mir sich die Wogen wieder geglättet hätten.

Bin gard mehr als fertig und habe Angst davor, wie es weitergeht.


03.01.2014 19:16:09  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nehmt professionelle Hilfe in Anspruch, bevor das Kind ganz in den Brunnen gefallen ist!

Alles Gute,
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
03.01.2014 19:38:12    
ChiChifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 13
Mitglied seit: 29.12.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Gabriele,

danke für Deine Ehrlichkeit.

Mir ist dies klar und ich hoffe, meinem Mann mittlerweile auch. Diesen Schritt will er auch gehen. Allerdings ist diese Sache mit unheimlich viel Scham verbunden. Das kann ich nachvollziehen.

Ich habe ihm vorgeschlagen, sich erstmal hier anonym Austausch zu suchen und dann in unserer Nähe einen Therapeuten, der auf solch eine Sucht spezialisiert ist.

Dass er wieder "sieht", das glaube ich ihm. Das hat er damals schon und hat auch einige Zeit gehalten, aber ohne professionelle Hilfe, ist die Gefahr da, dass diese Vorsicht wieder nachlässt, es wieder bei einem Porno anfängt und sich dann wieder steigert.

Was diese Fremdgehsache betrifft, weiss ich nicht. Er ist sich auch nicht sicher, was da alles reinspielt und möchte es herausfinden.

Ich kenne dieses Forum von damals schon und es ist einfach nur unheimlich, wie eine solche Sucht, jemanden so fesseln kann, dass er das Leben, das er sich aufgebaut hat, so einfach aufs Spiel setzt.

Ich hoffe, dass mein Mann nun wirklich "sieht". Ob ich eine weitere Verletzung seinerseits überstehe, wage ich zu bezweifeln.

Ich liebe seine liebe und verständnisvolle Seite, dass wir den gleichen Humor haben, dass wir uns blind verstehen, dass wir viele Gemeinsamkeiten haben.

Seine Sucht ist nicht so stark, dass sie seine Arbeitsweise oder sein Arbeitsleben beeinflusst, aber leider so stark, dass sie unser gemeinsames Leben beeinflusst.

Ich kann nur hoffe, dass er das sieht, dass er merkt, dass die Sucht auch ihm schadet und dass er etwas machen muss, dass er den Weg gehen muss, sich Hilfe zu holen, so schwer es auch ist, so tief vielleicht die Verletzungen gehen, aufgrund diese Sucht entstand.

Es sind ja schon über 25 Jahre, denen er dieser Sucht nachtgeht, mit einer Pause von mehr oder weniger 6 Jahren.

Auch ich habe meine Päckchen zu tragen, sodass ich die Suchtsymptomatik und -Problematik durchaus kenne und sehe.

Bei dem realen Kontakt, weiss noch nicht mal er, was er sucht und ob es sich um oss bedingten Kontakt handelt.

Er möchte es herausfinden und hoffe, dass dies keine Versprechungen sind, wie bei meinem letzten Post. Dass er mit mir redet und versucht, zu verstehen, was da in ihm vorgeht, um mich in Sicherheit zu wiegen, nur um weiterzumachen.

Ich hoffe, Ihr wisst, was ich meine.

Aber auch er hat genau davor Angst.

Viele Hoffnungen, viel Angst, viele Scherben, ein Kind da, das zweite unterwegs.

Würde ich ihn nicht noch lieben, würde ich ihm nicht anbieten, bei diesem Weg zur Seite zu stehen, aber auch meine Kraft ist nicht unendlich und vor einem Scheitern seinerseits und weiteren Verletzung meinerseits habe ich Angst.



03.01.2014 21:05:15  
ChiChifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 13
Mitglied seit: 29.12.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Irgendwie geht es mir gerade nicht gut. Bin fix und fertig und die Verletzung spür ich doch sehr tief.

Wir sind auf der Suche nach einem Therapeuten in unserer Gegend, der sich damit auskennt.

Aber meine Gedanken daran, dass er unsere Beziehung auf Spiel gesetzt hat, dass er mit einer anderen Frau schlafen wollte, obwohl zu Hause ich und sein Kind ihn vermissen, aber es ihm schei****egal war, dass er weitermachen wollte, obwohl ich ins Schwarze traf mit meiner Vermutung und mich deswegen belogen hat, das sitzt verdammt tief. Ich zitter, bin am heulen und weiß aktuell nicht, wie ich diese Verletzung heilen kann...




06.01.2014 08:00:14  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Was spricht denn gegen eine Paar-Beratung bei mir?




Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
06.01.2014 08:10:13    
bilovedfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 133
Mitglied seit: 07.11.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Chichi, das hört sich wirklich alles sehr dramatisch an und danach dringend Hilfe in Anspruch zu nehmen. Unbedingt machen! Gerade wenn jetzt auch noch ein zweites Kind im Spiel ist. Ihr habt da beide mein ganzes Mitgefühl. Ich weiß ja nicht aus welcher Region ihr kommt aber wenn du magst, kannst du mir gerne eine mail schicken. Wenn ihr in meiner Region seid, weiß ich jemand gutes. Viel Kraft für den Weg!! Biloved


07.01.2014 18:04:54  
ChiChifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 13
Mitglied seit: 29.12.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke biloved für Deine Anteilnahme.

Wir werden uns wohl erstmal an HSO direkt wenden und da Hilfe suchen. Dann schauen wir, wie es bei uns hier weitergeht.

Wir reden gerade sehr viel miteinander und auch sehr offen. Auch wenn ich merke, dass ich meist frage, so kommt er auch von alleine und beschreibt, wie es ihm aktuell geht.

Momentan ist es für ihn schwierig, da seine Gedanken oft wieder abtriften und ihm suggerieren, dass er ja mal kurz ins Netz könnte, nur um zu schauen, nichts weiter. Er versucht sich abzulenken und ist aktuell froh, dass es so präsent ist bei ihm, dass er da auf der Hut ist.

Allerdings bleiben natürlich auch die Zweifel, sollte es sich tatsächlich bei ihm bessern, dass dann auch seine Vorsicht wieder nachlässt.

Mir ist bewusst, dass die Sucht sehr ausgeprägt ist, nach Jahren des auslebens (auch wenn er eine Pause hatte und erst vor einem Jahr (können auch 1 1/2 sein) wieder anfing,so ist es nicht einfach, die Gewohnheit und diese Gedanken links liegen zu lassen.

Ich würde ihm wünschen, dass er irgendwann einmal, diese Gedanken nicht mehr hat, dass er da frei von ist und es ihm auch später leicht fällt, nein zu sagen, wenn er wieder unbewusst doch auf solch einer Seite landet oder eine Frau ihn im reellen Leben triggert.

So viele Gedanken, die mir durch den Kopf schwirren, vieles, das ich verstehe, manches, woran ich zweifel (war sein Wunsch nach diesem reellen Kontakt wirklich nur der Wunsch nach was neuem, aufregendem? Sprich war es "nur" ein Teil der OSS - was ich vermute, da es ihm eigentlich nur um den Sex ging bzw. so im Nachhinnein betrachtet, meint er auch, dass seine Fantasie, was und wie es geschieht, schöner war, als die Vorstellung, das auch durchzuziehen bzw. dass, wenn er es durchzieht, nicht annähernd, dem entspricht und erregend ist, wie seine Fantasie ihm das suggeriert hat - oder war da doch mehr?), Angst, erneut verletzt zu werden und dass ich es dann nicht mehr schaffe, dass unsere Beziehung und Liebe zerbricht.

Mir ist auch mulmig, wenn ich an die nächste Geschäftsreise denke. Wir es doch wieder geschehen? Wie groß ist die Stimme, die weiß, dass es nicht in Ordnung ist, dass er das, was er tut, andere verletzt, oder wird die andere Stimme (die Sucht in ihm) stärker sein.

Wenn er an die nächste Reise denkt, geht es ihm ähnlich, allerdings sind die Gedanken andere. Er hat Angst, dass seine Sucht stärker ist und er die Kontrolle über sich verliert, dass er wieder in den alten Schemen denkt, sich selbst belügt usw. usf.

Morgen haben wir beide Zeit, sodass wir uns hier erst einmal Beratung suchen werden, alles niederschreiben können, was in den Gedanken kreist. Vielleicht können er als auch ich mehr Licht in dieses Gefühlschaos bringen.

Wobei es uns schon weiterbringt, so offen über alles zu reden, wobei ihm genau das schwer fällt. Er will immer alle seine Probleme alleine lösen. Und über Gefühle reden ist auch so eine Sache. Aber er tut es aktuell und es fühlt sich für uns beide gut an. Ich hoffe, dass er es beibehält und weiterhin ehrlich zu mir ist und vor allem, so offen wie aktuell und er das auch später, wenn die OSS vielleicht ein wenig entrückt ist, er das fortsetzt, damit wir, falls es doch mal einen Rückfall geben wird (was ich und auch er nicht ausschließen können und werden), er mit mir darüber spricht und wir gemeinsam, den Weg weitergehen.






08.01.2014 12:14:14  
ChiChifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 13
Mitglied seit: 29.12.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nachtrag:

Natürlich fahren meine Gedanken noch immer Karusell und kommen oft an die Stelle zurück, die mir so sehr weh tut und Schmerzen bereitet.

Ich hoffe, dass es ein Teil der Heilung ist.

Es ist nicht so einfach, wie sich das im oberen Post ggf. anhören mag. Aber es ist ein Anfang.


08.01.2014 12:17:03  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » 2. Scherbenhaufen

.: Script-Time: 0,141 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 432 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at