Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Ausstieg Michael OSS, Start 04.01.15
Seiten: (7) 1 2 [3] 4 5 6 7 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Ausstieg Michael OSS, Start 04.01.15
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich spüre gerade Suchtdruck. Ich würde mir gerne etwas gönnen, nur mal kurz.
Nüchternheit ist nicht direkt langweilig, aber es gibt halt so im laufenden Betrieb, wenn alles gut läuft eigentlich keine weiteren Höhepunkte.
Außer, wieder einen Tag weiter auf meinem neuen Lebensweg. Und das ist für einen echten Sucht-Junki nicht besonders berauschend.


14.01.2015 18:19:58  
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Suchtdruck!
ich würde echt gerne nur mal ganz kurz schauen.


bearbeitet von michas am 15.01.2015 11:22:15
15.01.2015 11:21:44  
subbelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 251
Mitglied seit: 13.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Und Micha, hast Du widerstehen können?

Wenn ja, prima, wenn nein, nicht die Flinte ins Korn werfen und neu versuchen.

Gib nicht zu schnell auf!!!!!!!!!

Alles Gute

Karin




SHG für Angehörige: Jeden Montag ab 20.00 Uhr

16.01.2015 11:08:16  
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nein, bis jetzt bin ich noch clean, was die Datingbörsen angeht. Das ist schon mal das Wichtigste.
Das zweite was mir gestern gelungen ist, dass ich nachdem ich am PC Schluss gemacht hatte, habe ich nicht zur Entspannung den TV angeschaltet sondern bin direkt ins Bett.
Das ist beides Erfolg.
Das andere ist, dass ich in einem anderen Online Forum sehr viel schreibe und lese. Gut, ich habe da im Moment ein ganz existenzielles Problem und dort sind Antworten zu finden, aber auch eine anoynme Möglichkeit, irgendwie über mich zu klagen, mich zu rechtfertigen, meine Wünsche zu äußern usw. Also alles das, was im realen Leben so nicht möglich wäre: Meine Klage dort im Forum tut ja erst mal niemandem weh. Aber wenn mein Gegenüber schon stundenlang zugehört hat, irgendwann geht das nicht mehr. Muss etwas kommen, sich etwas ändern. Müsste ich aus der Kommunikation das für mich Wertvolle greifen und dann ist das Thema durch.
Aber hier Online, kann ich natürlich grenzenlos mich ausbreiten - anstatt im realen Leben was zu tun.
Also, ich schätze dass eine Möglichkeit ist, dass ich 2 Mal täglich dort einlogge, mir Limit setze 30 Minuten und dann wieder abmelden dort.
Mal sehen, ich probiere es so.



16.01.2015 14:14:09  
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Also, noch immer clean in bezug auf Datingbörsen, Kontaktanzeigen etc.
Es ist gut so. Jetzt ist viel mehr Zeit und Leere da. Jetzt könnte ich beginnen mit meiner Arbeit an den Ursachen. Weshalb ich gerne in Tagträume oder irreale Welten flüchte. Klar, immer wenn sich eine Hürde mir in den Weg stellt und ich zu müde bin diese anzugehen, ist es leichter, mich in den Datingbörsen zu betrinken.


17.01.2015 12:53:33  
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Mein Hauptmotiv online zu gehen, ist meine Einsamkeit. Wenn ich hier in meinem Büro sitze und kein Mensch bei mir ist, mich beachtet.
Das stimmt natürlich nicht ganz; es war bis vor Kurzem schon so, dass jemand da war, meine Freundin, aber dass sie eben nicht für mich da war. Sie saß jeden Abend nebenan vor dem TV, war am telefonieren oder auf dem iphone irgend ein Spiel am Spielen. Wenn ich sie fragte, bettelte, bitte, komm doch rüber, du brauchst nichts zu tun. Einfach nur dass du da bist, dass ich nicht absaufe, keine Reaktion, allerhöchstens Ausflüchte, aber sonst nichts.
Das führte dazu (klingt wunderschön abstrakt, hat nichts mit meiner Schwäche, meinem Groll, meiner Destruktivität zu tun) dass ich mehr und mehr in die Sucht abstürzte. Nach dem Motto: Irgendwann mussssssssssss sie es doch sehen, kann sie doch nicht mehr drüber hinwegsehen ... Nein, stimmt nicht. Sie konnte sehr wohl. Kann immer noch. Der einzige, der hier auf der Stelle verharrte war ich. Unfähig, mich aus dieser unseligen Verstrickung zu lösen, unwillig, in dieser unbefriedigenden Situation bussiness as usual weiterzumachen.
Jetzt sind einige Dinge zusammengekommen und der Mix macht es wohl, dass ich doch einen ganz guten Schwung bekommen habe:
Als erstes, ich habe eine polizeiliche Kontaktsperre gegenüber der Frau bekommen. Das hilft mir enorm, dem süchtigen Druck standzuhalten, mich bei ihr irgendwie bemerkbar zu machen mit meiner Schwachheit.
Die läuft allerduíngs in 2 Tagen aus.
Als nächstes kommt dass ich ein anderes Forum gefunden habe, indem ich sehr viel, gerade wegen der Kontaktsperre bearbeiten, verstehen lernte und als Drittes, dass ich sowohl eine Therapie begonnen habe und ein Motivationsbuch lese ("Schluss mit Jammern...") Soweit, also alles bestens


18.01.2015 18:18:42  
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Heute war ich kurz davor abzustürzen. Geistig war ich schon abgestürzt, und hatte nur noch nicht den Web-Browser an. Was dann passierte, weiß ich nicht mehr genau. Es waren kurz vor dem Absturz Gedanken wie "Mist, dann bist du wieder die ganze Zeit hier vor der Glotze und deine Sachen, die du fertig kriegen musst werden nicht fertig. Ach was solls, ich bin jetzt so kaput, komm ich geh jetzt online. Ist doch egal. So ähnlich lief es in mir und wie gesagt, ich hatte schon aufgegeben.

Und

keine Ahnung, was dann wirklich passiert ist. Aber ich hjab den Rechner ausgeschaltet.
Einfach weg. Aufgestanden raus.. Ich weiß nicht wie das passiert ist. Ich weiß nur eines, ich war es nicht, ich meine meine Willenskraft war es nicht. Es war vielleicht ????

In den A-Programmen sprechen wir von der Höheren Macht. Glaub ich auch dran. und dort lernen wir, dass wir kapitulieren müssen vor der Sucht.
Vielleicht war es ja das. Ich meine, ich hatte heute echt
kapituliert. Keine Kraft mehr gehabt zu kämpfen, zu schreiben, irgendetwas anstatt ... zu tun. Nein, ich habe einfach aufgegeben.
Ja,
Ich bin dankbar. Dankbar auch dafür, dass ich das hier teilen darf. Es tut gut darüber zu schreiben. Und das Tolle ist, ich weiß ja, dass es ein paar Menschen geben muss, die hier mitlesen. Vielleicht hilft es dir. Ich wünsch es dir. Wer auch immer du bist.


19.01.2015 22:38:09  
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Heute gehts mir viel besser.
Ich sehe deutliche Verbesserung meiner Alltagssituation - auch wenn ich den momentanen Zusatand eher als Ausnahme- denn als Normalzustand bezeichne.
Aber es ist wirklich saugut: Ich kann mich kurz hier an den rechner setzen, eine Buchung machen, evtl. dioe dazugehörige Lorrespondenz, und dann zurück zu meiner angefangenen Arbeit.
Leute, SAUGUT!!!!!
Ja, also dafür bin ich von Herzen dankbar. Dass der Tag nicht mehr so sinnlos so frustrierend, so selbstzerstörerisch läuft.
Und mit meinen Problemen, also den Ursachen, weshalb ich fast immer am liebsten davonlaufen würde, gut, das ist dann morgen wieder dran. In meiner begonnenen ambulanten PT.


Falls hier jemand mitliest, der auch gerne loskäme und der Unterstützung sucht: Bitte, melde dich, schreib hier einfach rein. Ich helfe dir gerne, so gut ich kann. Wenn du es willst.



20.01.2015 12:16:49  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Kompliment, Michas! Du schlägst Dich wirklich wacker!
Bleib dran, Du siehst, es geht Dir immer besser!

Viel Erfolg weiterhin,
g.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
20.01.2015 17:27:37    
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Gestern war für mich persönlich ein schwarzer Tag. Nicht dass ich süchtig ausagiert habe in onlinesucht. Sondern dass ich mich fürchterlich habe vereinnahmen lassen. All meine Wünsche und Vorsätze zwecks Abgrenzung haben nicht funktioniert. Ich war wie ein Gefangener nur am reagieren.
Eigenartig. Ich war gestern schon wie gelähmt, möchte da auch nicht mehr weiter drauf eingehen, aber heute muss ich wieder aufstehen. Nicht liegen bleiben in der Depression.



23.01.2015 10:14:29  
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
also gute Nachricht zuerst: Mit den Online-Börsen bin ich tatsächlich weiterhin völlig clean. Hinzu kommt, dass ich eine Therapie begonnen habe und ich mich dort auch verpflichtet habe, keine neue Beziehung einzugehen. Ich setze mir das hiermit für das Jahr 2015.
Damit haben die Börsen stark an Attraktivität verloren. Denn wenn ich dort mehr als mich nur beruhigen würde, also aktiv eine Beziehung versuchen würde zu straten, wäre klar, dass damit meine Th. vorbei wäre, also ein weiterer starker Motivator, clean zu bleiben.
Was jetzt aber zu bemängeln ist: Ich habe mich Abends auf TV umgestiegen.
Das ist ein Problem. Ich habe abends Scheu zu sdagen, so, das war der Tag. Ende.
Nein, ich möchte noch irgend etwas aus dem Tag gewinnen. Das war früher die BGörsen, oder die online suche nach egal was, und jetzt sind es die Nachrichten und dann nur noch das rum gesuche nach egal was.
Daher schreibe ich es hier auf, dass ich mir den TV jatzt mit ins Programm nehme. ab heute lase ich ihn hängen, wo er hängt, so als ob er nicht da wäre. So wie ich es die letzten 10 Jahre hatte, ohne TV.


24.01.2015 13:45:49  
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Gestern hat geklappt, ohne TV. So weit gut. Aber: Ich war wieder am PC gesessen bis halb zwölf. Ist kein Drama, aber ich weiß, dass ich damit das gleiche falsche Ziel erreiche, den Tag auszudehnen un d nichtr realistisch zu sagen. So das wars. Der Tag ist um.
Jetzt also mein Programm: Um 10 Uhr Abends spätestens ist Schluss mit elektronischen Medien, PC, TV, Smartphone. Beim SP ist halt schon das Problem, dass ich telefonisch erreichbar sein muss, wegen meiner Geschäfte, aber ich kann mich verpflichten, das Gerät angeschaltet zu lassen, und nicht anzurühren - außer bei einkommenden Telefonaten.


25.01.2015 11:49:22  
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich muss mich wirklich nüchtern halten, was das online-Kontakte angeht.
Ich schreibe und lese in einem anderen Forum, Privatnachrichten, das tut zwar im Moment gut, auch darüber hinaus, einerseits, aber mein Leben spielt sich dadurch wieder stärker virtuell ab. Und das möchte ich ändern.


25.01.2015 15:50:58  
Flexfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 11
Mitglied seit: 27.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo michas


Vielleicht ist es am einfachsten, wenn du mal dein Setting komplett veränderst!
z.B. das Internet-App auf dem Smartphone sperren und das Passwort deinem Bruder/ Kollegen geben. Mal ehrlich: Wofür brauchst du das Internet auf deinem Handy?
Facebook? --> gibts ein App.
Fahrpläne? --> gibts ein App.
Um Wichtiges nachschauen zu können? --> soo wichtig ist es meistens doch eh nicht.
Du könntest auch eine Zeit lang völlig auf den Computer verzichten (sofern möglich bei deinem Beruf...).

Suche dir eine Ersatzbeschäftigung, die dir Freude macht. Und immer wenn du in Versuchung kommst, gehst du dieser Beschäftigung nach.
(Instrument, Sport, Freunde, Zeichnen, ... )

Versuche auch viel unter Leute zu gehen! Rufe einen Kollegen an. Geh joggen, schwimmen, in die Sauna, ein Bier trinken und über Belanglosigkeiten philosophieren...
Je mehr man nämlich anstregend versucht das Problem in den Griff zu bekommen, desto entäuschter und deprimierter ist man über eine Niederlage und dies kann zu sozialer Isolation führen - was definitiv die falsche Lösung ist! (das sind meine Erfahrungen)

Keep goin'!!!


bearbeitet von Flex am 28.01.2015 09:54:26
"Was wir sind ist wichtiger als was wir tun!"
28.01.2015 09:53:53  
michasfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 84
Mitglied seit: 04.01.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Mittwoch, knapp 10 Uhr Abends.
Puh, ich habe jetzt ca. eine Stunde hier geschrieben in einem anderen Forum an eine Bekanntschaft dort. Hat mit Online-Sex-Sucht natürlich ertsmal nichts zu tun. Aber wir hatten jetzt einen regelmäßigen Austausch, täglich mehrmals dass wir uns geschreiben und geantwortet haben.
Das hat schon etwas mit Online-Sucht zu tun.
Diese Beziehung habe ich beendet. In ihrem Online-Charakter. Es gäbe die Möglichkeit, dass wir uns auch ofline sehen. Also im realen Leben. Nein, es gäbe sie nicht es gibt sie.
Und das ist jetzt alles gut.
Ich habe heute mit meiner Therapeutin besprochen, dass jetzt die Therapie dran ist, nicht eine Beziehung.
Und ich muss als erstes lernen, nicht nach dem Außen zu schauen, sondern darauf meinen Blick lenken, was das Außen in meinem Innen bewirkt hat.

Euch allen hier, meinen Dank. Vor allem der Flex!!!
Ich wünsch ihm dass ers packt


28.01.2015 21:59:58  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (7) 1 2 [3] 4 5 6 7 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Ausstieg Michael OSS, Start 04.01.15

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 998 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at