Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Angst, Wut, Endtäuschung und Ekel...und doch Liebe
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Angst, Wut, Endtäuschung und Ekel...und doch Liebe
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
dieser Eintrag von mir wird sehr lang werden, aber ich muss mir gerade einfach mal alles von der Seele schreiben, was mich einfach nur kaputt macht. Ich hoffe es ist in Ordnung dass ich das HIER tue, aber ich habe meinem Freund versprochen mit niemandem darüber zu reden dem er mal persönlich begegnen und gegenüberstehen könnte...

Ich bin leider von Natur aus ein eifersüchtiger Mensch...Ich hab immer ein ungutes Gefühl gehabt...Keine Ahnung warum...
Am 26. März letzten Jahres wollte ich endlich diese dummen blöden Gedanken von wegen "Betrügt er mich? Gibt es eine andere?" ein für alle mal loswerden...Also habe ich etwas getan von dem ich absolut weiß dass man es nicht macht und dass es nicht ok ist! Ich habe auf seinem Rechner herumspioniert! FB und Skype...Ich wollte einfach schwarz auf weiß SEHEN dass ich mir völlig umsonnst Sorgen gemacht hatte...Aber was ich DA gelesen habe war schlimmer als alles was ich mir vorgestellt hatte! Es waren seitenweise vulgäre, erotische und sexuelle Gespräche mit dutzenden von Frauen, die nahezu immer ins pornoeske übergegangen sind. Ihr könnt euch sicher vorstellen dass ich wie gelähmt war....Ich konnte nicht fassen was ich da gelesen habe...Meine schlimmsten Befürchtungen....waren komplett wahr geworden....Ich bin halb wahnsinnig geworden...Meine komplette Welt ist zusammen gebrochen..Ich war so geschockt und entsetzt, dass ich komplett alles was er mit diesen Frauen geschrieben hat nachgelesen habe...bis zu dem Tag zurück der mir "zusteht" (Sprich der Tag an dem wir zusammengekommen sind!)...Und was ich da gelesen hab hat mich so unglaublich gekränkt, angewiedert und fertig gemacht, dass ich als er nach Hause kam an dem Tag einfach nur wortlos dabei war meine Sachen zu packen...Ich konnte so einem verlogenen Menschen nicht mehr in die Augen sehen..Er wusste natürlich nicht was los war und da habe ich ihm nur tränenüberströmt und wortlos sein beschissenes IPAD hingehalten mit den FB-Einträgen EINER dieser Frauen...Daraufhin hat er versucht sich rauszureden...Es sei nicht so wie ich denke...Das würde ich alles falsch verstehen...Das typische Klische....Ich habe den ganzen Abend lang das Haus zusammengebrüllt...und mich am Boden gekrümmt vor lauter Wut, Ärger, Verletztheit und Ekel....Als ich mich dann eereeeinigermaßen beruhigt hatte hat er begonnen mir zu erklären dass er mich nicht betrügt, sondern dass er süchtig nach Selbstbefriedigung aufgrund von sexuellen Gesprächen per Internet ist...! Überall und ständig denkt er nur einen Gedanken: SEX SEX SEX!!!! Und je nachdem "wer gerade verfügbar war" hat er dann entweder mit mir geschlafen, oder mit einer dieser Schlampen "gespielt" (<- So beschissen hat er dieses schriftliche Betrügen bezeichnet!) ....Er hat teilweise (wenn ich nicht hier war) gleichzeitig mit MIR total harmlose liebe Sachen geschrieben und mit diesen anderen "Porno-Szenarien" ausgelebt zeitgleich....Für MICH war DAS genauso ein Schlag ins Gesicht wie ein "richtiger" Betrug. Aber das versteht er bis heute nicht...Ich habe ihm an dem Tag (26. März 2015) das Ultimatum gestellt dass ich ihn verlasse wenn er damit nicht aufhört.Er ist darauf eingegangen...Anfangs klappte das auch gut. Er musste sich zwar beherrschen nicht rückfällug zu werden, aber er wurde es nicht....Zwischendrin hat er mir immer aber immer wieder gestanden dass er sich immernoch Pornos ansieht und Bilder von nackten Frauen und diese "Sex-Gespräche" ANDERER nach wie vor liest....Er weiß ganz genau dass mich DAS AUCH verletzt, aber er redet sich immer damit raus dass DAS ALLE Männer machen würden und da ICH das Problem wäre weil ich so verkrampft mit dem Thema umgehen würde..Er sagt wenn er auf der Arbeit ist (oder alleine) existiere ich nicht in seinen Gedanken, sondern nur sein beschissener "Befriedigungstrieb"...Darum kann ich seit diesem Tag auch keine einzige Sache die ich alleine mache (und sei es nur hier zu Hause in einem anderen Zimmer!) wirklich genießen weil ich immer ihn vor Augen habe wie er sich gerade wieder einen WEGEN EINER ANDEREN RUNTERHOLT..ch habe ihn an dem Tag als es rauskam dazu gezwungen dass er den Kontakt zu den Frauen abbricht mit denen er da immer geschrieben hat... Das hat er auch! ...zunächst...! Aber im Mai hat die Mutter einer dieser Frauen bei ihm auf der Arbeit angerufen und ihn gebeten er möge doch nochmal mit mir reden weil ihre Tochter außer ihm keine Freunde hätte und total am Boden wäre wegen des Kontaktabbruchs. Das hat er mir so abends weitergegeben. Und was hab ich kleine naive Kuh gemacht? Ich hab mich weichklopfen lassen und ihm tatsächlich daraufhin erlaubt wieder "normalen(!!!!!!!) Kontakt mit ihr zu haben...Mit den anderen will er auch längst wieder schreiben, aber DAS verkrafte ich nicht auch noch! EINE reicht mir...Er sagt mir jeden Tag dass es ihm unendlich schwerfällt NICHT "was anzusehen" oder "erotisch zu schreiben"....Seit einem Jahr höre ich das...Und seit einem Jahr versuche ich das irgendwie aus eigener Kraft aus seinen Gedanken zu bekommen...Ich habe wirklich ALLES versucht - Gespräche darüber, Totales Totschweigen, SELBST was den ganzen sexuellen "echten" Kram angeht aktiver zu werden...zuletzt habe sogar ICH "so ein erotisches Geschreibe" mit ihm versucht als ich mal ein Wochenende weg war...aber all das hat nichts gebracht..Ich habe das Gefühl ich renne gegen eine Mauer...oder bin ein Hamster im Rad der einfach nicht vorwärts kommt, egal wie verzweifelt er auch strampelt..Und als ich dann vor einigen Wochen regelrecht zusammengebrochen bin weil meine Gedanken seit einem Jahr fast permanent nur noch um das Thema und darum wie ich ihn davon loskriegen kann kreisen, habe ich zu ihm gesagt dass ich will dass er sich therapieren lässt! Er war ziemlich geschockt und wieder drauf und dran mich deswegen zu verlassen, aber er hat wiederwillig eingewilligt und gemeint er glaubt zwar nicht dass das was bringt, aber wenn ICH mich darum kümmere wär es ok. Habe dann eine Praxis in der Nähe angeschrieben, die meinten auch sie könnten es therapieren, aber sie hätten dieses Jahr keine Plätze mehr frei...und NOCH ein Jahr halte ich nicht durch mit dieser permanenten Angst im Nacken dass mein Freund rückfällig wird...Um es also auf den Punkt zu bringen - Mein Freund ist süchtig!!! Online-Sex-süchtig...Und ICH versuche seit einem Jahr ihn davon loszubekommen..Das Schlimmste ist, dass er mir solche Sachen an den Kopf wirft wie "Wenn du dich sexuell mehr bemühen würdest HÄTTE ich solche Gedanken gar nicht!"...oder "Ich weiß nicht ob ich dich wirklich liebe. Dazu sind die anderen viel zu sehr in meinem Kopf"....Und da soll man nicht selbst "depressiv werden"?!Wenn ihr wüsstet was ich alles schon "was das sexuelle betrifft" angekarrt und aufgefahren habe...nur um ihn gedanklich von den anderen weg und zu mir zu bekommen...(Ich weiß ja durch diese beschissenen Gespräche die ich nachgelesen habe was ihm "gefällt" ) ...Aber ich bin einfach nur total ratlos ob ich dadurch die Sucht nur verstärke oder ob das hilft...Ich weiß gar nichts mehr...Aber was ich da gelesen habe treibt mir wirklich manchmal noch so sehr die Tränen in die Augen, dass ich plötzlich anfange zu weinen und nicht mehr aufhören kann...Eine von denen mit der ich ihm NICHT erlaube wieder zu schreiben hat selbst einen Mann und teilweise war der IM SELBEN RAUM wenn sie "so" geschrieben haben...! Und mein Mann hat dann zu ihr geschrieben "Muss dein Freund nicht mal auf Klo? Ich will SEHEN wie geil du bist. Schick mir dann mal ein Foto von dir jetzt gerade"....Lauter solche Dialoge die mir schon jetzt wenn ich drüber nachdenke nen Zitteranfall bescheren vor lauter Gelähmtheit ....


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
17.02.2016 01:28:49   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Es tut gerade unwahrscheinlich gut sich das alles endlich einfach mal von der Seele geredet zu haben, nachdem ich es ein Jahr lang mit mir herumgeschleppt habe! Ich habe vor einigen Tagen angefangen mir im Internet Hilfe zu dem Thema zu suchen und bin dabei auf euch gestoßen. Habe inzwischen schon unheimlich viele Threads hier durchgelesen und bin jedem einzelnen von euch dankbar, der sich hier dem Forum anvertraut hat, denn es tut einfach nur gut zu wissen dass man nicht allein ist und es andere gibt, die genau das gleiche Problem haben und darunter leiden.

Je mehr ich mich mit diesem ganzen Thema HIER beschäftigt habe und quasi EURE Leidensgeschichten verfolgt habe, ist mir aber gleichzeitig auch eins klar geworden:
Ich werde ihn nicht im Stich lassen! Ich habe ihm zwar nie ein Hochzeitsversprechen gegeben ("In guten wie in schweren Zeiten, bis das der Tod uns scheidet") aber ich fühle genau das. Er tut mir so unglaublich leid wegen dem ganzen und ich werde nicht eher von seiner Seite weichen, bis wir das zusammen besiegt haben! Ich suche im Moment verzweifelt nach einer Therapiestelle...Und sollte sich dann im Laufe dieser Therapie herausstellen, dass es besser für ihn ist wenn wir uns trennen, - So sei es! Aber ich werde nicht zulassen dass seine Krankheit/Sucht ihn kaputtmacht! Jetzt gerade liegt er neben mir und schläft und...das Gefühl was ich gerade habe kann man am besten mit dem vergleichen was eine Mutter zu ihrem Kind hat: Egal was du für Fehler machst, egal wie oft ich deinetwegen Tränen vergieße, egal wie oft du dich mir gegenüber unfair verhältst - Du wirst immer mein Kind sein! Mein Kind was ich unbeschreiblich liebe und für das ich immer da sein werde!

Wahrscheinlich schüttelt ihr gerade den Kopf und denkt euch: "Bitteschön! Wenn du so unvernünftig sein willst. Aber dann wein dich nicht wieder bei uns aus wenn es dir deswegen scheiße geht! Du bist selbst schuld dass du nicht gehst!" ...und...Ihr habt wohl auch recht damit...Aber ich kann, will und werde ihn deswegen nicht verlassen! Jetzt erst recht nicht. Aber ich verstehe und respektiere wenn ich euch dann mit dem Thema in Ruhe lassen soll. "Wer nicht hören kann muss fühlen!"...

Aber darf ich euch mal was sehr indiskretes fragen...? Was ist kontraproduktiv und was förderlich was seine Sucht angeht? Wenn ich "echte" Erotik und "echten" Sex "forciere", oder wenn ich ihm was das angeht die kalte Schulter zeige? Ich weiß, die Frage ist wirklich sehr sehr intim, aber ich frage das weil ich mich schwer in die Psyche eines Süchtigen hineinversetzen kann...! Mir ist schon klar dass man eure Antwort vielleicht nicht 1:1 auf ihn übertragen kann, weil ihr ja "normal" seid was das ganze Thema angeht, aber vielleicht könnt ihr mir zumindest ein bisschen seine Denkweise entwirren. (Wie ihr seht mach ich mir wirklich Gedanken was ich selber, auch abseits einer Therapie, tun kann um ihm zu helfen)

Vielen Dank im Vorraus für eure Antwort!

Wie gesagt - Ich bin für jedwede Hilfe dankbar und werde eure Ratschläge gerne befolgen!

Liebe Grüße

Melanie (30)


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
17.02.2016 01:34:18   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Angst, Wut, Endtäuschung und Ekel...und doch Liebe

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 286 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at