Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch einer Angehörigen
Seiten: (4) [1] 2 3 4 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch einer Angehörigen
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich weiß dass das hier explizit gekennzeichnet der Bereich für die BETROFFENEN-Tagebücher ist, aber ich habe extra nachgefragt ob ich einfach nur zu BLÖD bin den für die ANGEHÖRIGEN-Tagebücher zu finden, oder ob es schlicht und ergreifend keinen separaten Bereich mehr GIBT. Mir wurde letzteres als Antwort mitgeteilt und auch der Hinweis (die "Erlaubnis Zwinkern) einen Angehörigen-Tagebuch-Thread hier zu starten. Das nur als kleine Erklärung vorneweg für den Fall dass jetzt jemand die Nase rümpft weil ich mich nicht an die "Etikette im Bereich-Kasten" halte LächelnZwinkern




Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
03.03.2016 17:01:07   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich starte dieses Tagebuch aus einem (für mich!) sehr erfreulichen Anlass! Mein Freund ist schon weit vor meiner Zeit (bereits seit fast 10 Jahren wobei wir "gerade mal" 2 1/2 Jahre ein Paar sind) onlinesexsüchtig. Er sieht sich seit fast 10 Jahren Fotos nackter Frauen an, konsumiert Pornos, liest Sex-Gespräche auf entsprechenden Seiten und hat (bis vor einem Jahr) auch selbst massiv solche Gespräche geführt. Sprich - Die gesamte Palette der Sucht! Vor einem Jahr habe ich das herausgefunden und bin regelrecht durchgedreht. Ich habe ihn damals vor die Wahl gestellt - Entweder er hört auf damit oder ich gehe! Zumindest was das SCHREIBEN angeht hat er sich daran auch gehalten, aber gegen das KUCKEN/LESEN kam er einfach nicht alleine an. Nachdem ich ihm jetzt ein Jahr lang Zeit gegeben habe aus eigener Kraft von ALLEM loszukommen, habe ich ihm vor einigen Wochen gesagt dass ich möchte dass wir uns professionelle Hilfe holen. Er willigte murrend ein. Also habe ich mich an die Arbeit gemacht das Internet nach allem möglichen zu durchforsten was einem da helfen kann. Und dabei bin ich auf das Forum hier gestoßen, habe zig Threads und Leidensgeschichten gelesen und habe mich auch an Gabriele gewand bezüglich einer Paar-Therapie. Von ihr bekam ich auch sogleich ein (wie ich finde) sehr gutes Angebot. Letzten Donnerstag habe ich meinen Freund auf dieses Angebot angesprochen und er hat wirklich eingewilligt dass wir das zusammen angehen. (Alleine darauf DASS er sich dem ganzen stellen will, auch wenn es ihm unglaublich schwer fällt, bin ich unglaublich stolz!) Als wir DARÜBER sprachen kam raus, dass er schon seit Montag letzter Woche (!) KOMPLETT abstinent wäre, sprich - auch kein KUCKEN und kein MITLESEN! Diese Äußerung hat mich NOCH stolzer gemacht, denn ich weiß was das für ihn bedeutet!!! Er ist jetzt schon seit letzter Woche Montag abstinent und hält weiter tapfer durch! Es ist ihm an manchem Tag leichter und an manchem schwerer gefallen, aber ich bin ihm unendlich dankbar dass er sich so im Griff hat! Ich/Wir erwarten heute oder morgen die erste "Beratungs-Mail" von Gabriele und ich denke DAS wird ihn erst recht motivieren weiter durchzuhalten, da er jetzt nicht mehr "alleine" damit zurechtkommen muss! Dieses Tagebuch lege ich an, um quasi meine eigenen Gefühle und Gedanken niederschreiben zu können. Ich wollte allerdings dass ihr, die ihr hier vielleicht "bei mir" mitlest auch die "Ausgangssituation" kennt LächelnDarum hier nochmal ein bisschen was zur Vorgeschichte bevor ich mit einem TAGES-aktuellen Tagebuch-Eintrag beginne Lächeln


bearbeitet von Lividi am 03.03.2016 17:16:05
Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
03.03.2016 17:13:33   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 11 der Abstinenz:

So dumm es sich anhört, aber ich fühle mich (seit ich weiß dass mein Freund SICH SELBT unter Abstinenz gestellt hat) zum ersten mal seit einem Jahr (sprich - seit ich von seiner Sucht weiß) wieder wie ein richtiger Mensch! Das erdrückende was ich die ganze Zeit mit mir herumgeschleppt habe, ist irgendwie weg. Ich werde (und ich weiß das klingt dumm) gerade von dermaßen POSITIVEN Gefühlen erschlagen, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann! Natürlich habe ich im Hinterkopf dass immer mitschwingt dass er rückfällig werden KÖNNTE, aber in erster Linie sind die Gefühle die sich gerade (uns seit ich von seiner selbst-auferlegten Absinenz weiß) in mir breit machen: Dankbarkeit, Liebe, Unterstützung, Befreiung und Erleichterung. Ja, vielleicht bin ich zu euphorisch was ihn und seinen eigenen Willen betrifft...JA, vielleicht werde ich in ein mega-tiefes Loch fallen WENN er rückfällig werden sollte...aber ich habe im Moment ein dermaßen großes Vertrauen in meinen Freund, dass es die NEGATIVEN Gefühle nicht SCHAFFEN durchzukommen Lächeln

(Ich glaube dieser Thread hier ist der positivste im ganzen Forum, aber ich finde es hat auch was in diesem ganzen Sammelsurium aus Angst, Verletztheit, Trauer, Wut und negativen Gedanken mal einen Thread zu haben, der jemanden fördert der dem ENTGEGENTRITT! Lächeln)

Ich glaube nicht dass er das lesen wird, aber ich schreibe es trotzdem:
ICH GLAUBE AN DICH MEIN SCHATZ! DU KANNST DIE SUCHT BESIEGEN! WIR STEHEN HINTER DIR!
Ich, Gabriele und (und davon bin ich überzeugt) viele derer die diesen Thread verfolgen werden!

ICH LIEBE DICH! ! ! Lächeln

PS: Ich stelle mich jeden Tag darauf ein dass es ihm "schlecht geht" mit seinem Entzug (welcher Entzug ist schon leicht und geht "einfach so" vonstatten?!?") und ich werde alles an Launen und "Frust abladen" und sonstigem negativen annehmen was von ihm kommt, wenn ich ihm damit helfen kann...sein "Puffer sein kann", den er jetzt einfach braucht!


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
03.03.2016 17:28:55   
Kräuterteefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 16
Mitglied seit: 16.12.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Lividi,
dir und deinem Freund wünsche ich das es klappt mit dem Entzug. Er kann sich freuen jemanden zu haben der zu ihm hält und der an ihn glaubt.
Sollte er schwach werden hoffe ich das du die Kraft hast ihn weiterhin zu bestärken, ohne dich dabei aufzugeben.
Und wenn er die Kräfte spürt, die in ihm frei werden wünsche ich euch, das er dich das spüren lässt.

Alles Gute euch beiden!!!


03.03.2016 21:51:48  
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Vielen Dank für deinen Zuspruch! Schön zu wissen dass uns jemand "aus der Ferne" Kraft schickt! Lächeln

Tag 12:
Wir haben (was von ihm ausging!) eine kleine Abmachung bzw. ein Belohnungssystem eingeführt was seinen Entzug angeht - Wenn er es schafft die ganze (Arbeits-)Woche durchzuhalten ohne (auch was das Kucken oder Lesen betrifft!) rückfällig zu werden, so gibt es quasi als Belohnung "das Richtige" (...! Zwinkern) Das gleiche gilt für jede von ihm beantwortete Mail von Gabriele! (Bisher kam noch keine.) Er hat jetzt schon die zweite Woche durchgehalten, worauf ich mega-stolz bin! Er meinte gestern morgen es wäre ihm sehr schwer gefallen "die kleine Abstinenz" (damit bin "ich" gemeint Zwinkern) durchzuhalten, aber er HAT durchgehalten und ist vor der Arbeit einfach ein bisschen länger im Bad gewesen und hat geduscht. Es klingt vielleicht blöde, aber alleine die Tatsache dass er die KLEINE Abstinenz so gewissenhaft durchzieht (obwohl DIE ja gar nicht von mir gefordert war!!!) zeigt mir, dass ich mich wirklich darauf verlassen kann dass es ihm mit der GROßEN AUCH ernst ist. Als er Feierabend hatte meinte er dann zu mir, er hätte während der Arbeit (Er ist Informatiker und hat quasi 8 Stunden "freien Zugriff auf jegliches Internet" und ist davon auch noch 2 Stunden komplett alleine auf der Arbeit...!) ANFANGS schon SEHR mit sich zu kämpfen gehabt, aber zum einen wäre das schnell weg gewesen weil er viel zu tun hatte (was auch längst nicht immer der Fall ist...!) und zum anderen hätte ihn die positive Nachricht seiner Schwester dass sie uns am WE besuchen kommt total gefreut und den ganzen Tag "gedanklich beschäftigt" LächelnMan muss dazu sagen dass die beiden schon immer ein wahnsinnig inniges Verhältnis hatten, sich aber, seit er von zu Hause ausgezogen ist, nicht mehr soooo häufig sehen können Lächeln Dementsprechend kam er gestern mit mordsmäßiger Super-Laune nach Hause und diese ging auch den ganzen Abend nicht mehr weg LächelnBreites Grinsen Schön ihn so zu erleben Lächeln Ach ja, eine Sache die ich vielleicht noch dazu erwähnen sollte, die aber mit der Sucht so rein gar nichts zu tun hat - Mein Freund und ich sind sehr verschiedene Menschen! Er ist ein kontaktfreudiger Partymensch der sich bei selbigen auch gerne mal besäuft....und ich bin ein totaler Einzelgänger, der Alkohol meidet wie der Teufel das Weihwasser und der sich viel viel lieber mit einzelnen Personen trifft als mit großen Gruppen. Das ist manchmal schon ein wenig "anstrengend" im Alltag, aber wir haben AUCH DA eine Abmachung - WENN eine Party oder ein Geburtstag ansteht bei dem "Gesaufe" ansteht, dann bleibe ICH zu Hause und er geht alleine hin. Auf die Art und Weise muss ER sich nicht "zurückhalten" und ICH muss das nicht "ertragen". Das haben wir schon vor ewigen Zeiten so geregelt. ICH komme damit auch prima klar, aber ER stellt irgendwie immer nach solchen Abenden oder Wochenenden unsere ganze Beziehung in Frage, nur weil ich nicht "so sein möchte". Die letzten Wochenenden und auch die nächsten sind wieder GESPICKT mit solchen "Besäufnis-Sachen", aber ich weiß dass er sich da drauf freut und deshalb schlucke ich MEINE Gedanken dazu runter. Ich liebe meinen Freund wirklich von ganzem Herzen, aber dieses leidige Sauf-Thema (Mein Freund trinkt wirklich nur bei solchen Gelegenheiten Alkohol und nicht mal im normalen Alltag ein Bier!!! Das nur damit kein falscher Eindruck entsteht!!! Lächeln) macht mir schon manchmal zu schaffen. Obwohl ich ihm das absolut zugestehe, weil ich weiß dass ihm das nunmal Spaß macht bei solchen Gelegenheiten. Das nur als kleiner Exkurs dass ich wirklich bereit bin meinen Freund so zu akzeptieren wie er ist, auch wenn wir bei einigen Sachen seeehr weit auseinander sind. Ich bin wirklich nur was seine OSS angeht so "intolerant" Zwinkern

(Sorry für das kleine Offtopic, aber ich find das musste auch mal hier mit rein, damit man unser kleines Miteinander besser verstehen kann Lächeln)


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
04.03.2016 14:33:03   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 13:
Als er gestern von der Arbeit kam gab es erstmal seine "Belohnung" für eine weitere Woche ohne Rückfall...! ZwinkernWar total schön und er sagt er genießt "es" auch noch viel mehr seit er jetzt die zwei Wochen das "Kucken" bleiben lässt und wir quasi nur noch einmal die Woche miteinander schlafen LächelnDanach hat er von sich auch sehr viel mit mir geredet und gemeint dass er sich sogar mittlerweile auf den Beginn der "Therapie" FREUT (!!!) LächelnLächelnLächelnweil er glaubt dass ihm die, auch für sein Gefühls-Durcheinander unabhängig der Sucht, mit Sicherheit helfen wird LächelnGestern war es wohl sehr schwer für ihn stark zu bleiben, da auf der Arbeit so gut wie gar nichts los war, er fast den ganzen Tag alleine auf der Arbeit war und sich da bei ihm Langeweile breit gemacht hat...die er BISLANG immer mit "Kucken" vertrieben hat. Er hat sich aber, eben WEIL er Angst hatte dass er wieder rückfällig werden KÖNNTE nicht nur im Griff gehabt, sondern sogar eine Seite gemieden, die mit dem ganzen Sucht-Thema absolut nichts zu tun hat, wo aber trotzdem aaaaauch maaaaal das ein oder andere aufreizende Foto einer Frau auftauchen kann...! Ich finde es einfach nur mega wie mein Freund sich selbst unter Kontrolle hat und sich quasi selbst mit eisernem Willen "erzieht". LächelnEr meinte auch er ist super stolz auf sich dass er schon zwei Wochen durchgehalten hat (OHNE Hilfe von außen!) und dass er guten Mutes ist dass er, wenn er DAS schafft, es MIT HILFE erst RECHT schafft! LächelnLächelnLächeln

Heute Mittag kam seine Schwester zu uns und wir haben uns bisher einen schönen Tag zu dritt gemacht. Jetzt sind die beiden gerade zum Konzert-Abend aufgebrochen LächelnIch merke einfach immer wieder wie unterschiedlich seine Schwester und ich sind (dementsprechend wie ähnlich sie und mein Freund sich sind Zwinkern), aber trotzdem komme ich super mit ihr aus und ich freu mich einfach darüber dass wir alle respektvoll und lieb miteinander umgehen, OBWOHL wir doch sehr verschieden sind LächelnIch gehe davon aus dass die beiden nicht vor nachtschlafender Stunde eintrudeln werden (was aber für mich kein Problem dastellt. Kann mich auch sehr sehr gut mit mir alleine beschäftigen. Wie gesagt - Bin gerenell eher Einzelgänger Lächeln)

Wünsche allseits einen schönen Rest-Samstag! Lächeln


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
05.03.2016 18:19:01   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 15
Gestern kam die erste mail von Gabriele. Als ich das meinem Freund gesagt habe ist er gleich in den Computerraum verschwunden weil er gemeint hat dass er gespannt ist was sie geschrieben hat und dass er an WE mehr Zeit und Muße hätte sich auf das Geschriebene einzulassen und darauf zu antworten. Er war dann drei Stunden dort drin und ich hab in der Zeit was wieder was gekuckt was er nicht so mag. Als er wieder zu mir kam meinte er als erstes, dass sie unsere "Belohnungs-Taktik" nicht gut findet. Sex sollte freiwillig und nicht als Belohnung für etwas stattfinden. (Schade! Ich fand das System echt effektiv und prima, aber wenn sie meint...! Lächeln) Desweiteren hätte sie geschrieben dass man sich das was sie geschrieben hat erstmal durch den Kopf gehen lassen soll bevor man antwortet und sie daher nicht vor den nächsten Tagen mit einer Antwort rechnen würde. Er hat gemeint dass er auch durchaus direkt schon hätte auf alles antworten können, aber er, weil sie eben meint das wäre besser, nur teilweise schon geantwortet hat und die restliche Zeit die er im Computerzimmer war gezockt hätte um den Kopf frei zu kriegen. (Ich verwende den Begriff "Zocken" eigentlich nicht, aber "Spielen" ist bei mir ein sehr sehr SEHR negativ behaftetes Wort, denn mein Freund hat immer die Sex-Gespräche mit den anderen Frauen als "spielen" bezeichnet und gerade in diesem Zusammenhang hätte ich Schwierigkeiten einen Satz zu schreiben wie "In der Restzeit hat er dann gespielt"...! Ist sicher nachvollziehbar für euch, denke ich, unter den gegebenen Umständen Zwinkern

Ehrlicherweise muss ich zugeben dass ich mir schon Gedanken gemacht habe ob er WIRKLICH getan hat was er GESAGT hat getan zu haben in der Zeit. Zum ersten mal seit Beginn seiner selbt auferlegten Absinenz kamen Zweifel hoch, ob er die Abstnenz überhaupt WIRLICH betreibt. Ich meine - Es könnte ja auch gut sein, dass er das alles nur vorschiebt um MICH ruhig zu stellen, sich dann nach einem Monat als geheilt zu bezeichnen und danach (oder vielleicht auch zeitgleich heimlich) einfach seelenruhig weiterzumachen und sogar noch das Alibi ("Ich muss dann ALLEINE jetzt mal die Mail von Gabriele beantworten. Kann dauern. Weißt du ja!") zu haben um in der Zeit wieder seiner Sucht zu frönen. Ich weiß was ihr denkt - "Die ganzen anderen Tage war sie so himmelhochjauchzend und nu auf einmal ist wieder alles komisch und blöd. Seeeehr konsequent!", aber auch ICH bin ehrlich was meine Gefühle betrifft und dieses Tagebuch soll auch MEINE "Rückfälle" in alte Ängste dokumentieren. Schließlich ist nicht mein Freund alleine derjenige der sich ändern muss, sondern genauso ich und da fände ich es heuchlerisch nur meine POSITIVEN Gedanken hier reinzuschreiben. (Ich habe ehrlich gesagt auch "das Frauenproblem" (...! Zwinkern) im Verdacht für meine rückfälligen schwermütigen Gedanken verantwortlich zu sein, schließlich heißt es ja nicht umsonnst dass wir Frauen dann besonders emotional und negativ eingestellt sind. Ich hoffe also dass sich das zum Ende der Woche wieder gelegt hat. Schon alleine während ich diese Zeilen schreibe, kommen die positiven auch schon wieder zum Vorschein und ich denke mir gerade, so blöd es sich anhört: "Ich hab dich lieb mein Schatz! Wir schaffen das!" Lächeln

Euch einen schönen Tag Lächeln

PS: Ich werde am Mittwoch zur "Nacht der Musicals" gehen und freue mich da sehr drauf. Ich habe mir die Karte dafür schon vor etwa einem Monat gekauft und muss ehrlich gesagt zugeben dass ich zu diesem Zeitpunkt noch total von meinen Ängsten beherrscht wurde und quasi schon BILDLICH vor meinem inneren Auge gesehen habe dass er in der Zeit wieder "seiner Sucht nachgeht", in welcher Form auch immer. Aber dadurch dass jetzt einfach alles "ins Rollen" kommt, sowohl von Außen als auch von ihm selber, kann ich mich wirklich JETZT von Herzen auf Mittwoch freuen und meinem Freund das Vertrauen entgegenbringen dass er in der Zeit die ich weg bin (Er hat ab 18:30 Uhr Feierabend und ich werde an dem Tag bis ca. 23 Uhr unterwegs sein...!) keinen Mist baut. Würde ihm alleine für dieses "mich drauf freuen können" schon um den Hals fallen die ganze Zeit Breites GrinsenIch werde ihn aber auf jeden Fall fragen ob es ihm im Nachhinein leicht oder schwer gefallen ist stark zu bleiben! Schließlich soll er wissen dass ich WEISS dass er mit dem ganzen zu kämpfen hat und dass ich es nicht als "schafft man doch locker" abtue! Lächeln


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
07.03.2016 14:28:07   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 16
Wenn es meinem Freund schwer fällt durchzuhalten kann er das unglaublich gut verbergen! LächelnDer gestrige Tag war von keinen großen Vorkommnissen geprägt. Wir haben unser Sport-Pensum durchgezogen und es uns danach zu Hause gemütlich gemacht. Freue mich nach wie vor total auf morgen und bin meinem Freund unglaublich dankbar dass er mir das ermöglicht indem er mir zeigt dass ich ihm vertrauen kann LächelnUnd zur Krönung habe ich heute noch entdeckt, dass Ende März einer meiner heiß geliebten Bollywood-Filme ins Kino kommt. Also NOCH eine Sache auf die ich mich freuen kann. Feini fein! Lächeln


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
08.03.2016 15:51:51   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 17
Gestern meinte mein Freund zu mir es würde ihm immer leichter fallen zu wiederstehen, er hätte aber auch den Arbeitstag über wieder vermehrt daran gedacht. Ich finde es wirklich gut dass er mit mir so offen spricht und mir antwortet wenn ich ihn frage "Wie ging es dir heute...?" (Wenn ich DAS frage weiß er schon was gemeint ist). Ich habe ihn auch gefragt "Wie stolz bist du eigentlich gerade auf dich selber wegen deinem Entzug?" Und er meinte: "1 von 10? Ich hab jetzt (bislang) ein paar Wochen durchgehalten. Anfangen stolz auf mich zu sein tu ich wenn ich en paar MONATE durchgehalten habe!" (Er wirkte sehr depremiert als er das gesagt hat. ICH habe daraufhin zu ihm gemeint dass ICH "11 von 10 auf ihn stolz wäre", weil er SCHON mehrere Wochen durchhalten würde und ich an ihn glaube Lächeln(Es ist schon eigenartig - Normalerweise ist ER der totale Optimist und ICH neige eher zum Pessimismus, aber irgendwie ist es auf das ganze Thema bezogen total umgekehrt. ICH feiere kleinste "Erfolge" und ER hält sich immer die kleinsten Rückschritte vor. Er wirkte generell sehr niedergeschlagen, aber ich wollte ihn auch nicht weiter löchern und hoffe einfach dass er mir sagt was er hat wenn er drüber reden möchte...

Heute Abend gehts zur Nacht der Musicals und ich freu mich mega drauf! freuendes SmilieHabe mich gestern auch bei ihm bedankt dass er mir sozusagen mit seinem Vorgehen gegen die Sucht ermöglicht mich WIRKLICH drauf freuen zu können und nicht wieder gedanklich die ganze Zeit bei ihm und dem Rückfallrisiko zu sein. Ich glaube DAS hat ihm gut getan dass ich das gesagt habe Lächeln

Gleich werde ich mich mal an die Rückmail der ersten Therapie-Mail von Gabriele machen. Zumindest einen Teil werde ich beantworten. Keine Ahnung ob ich alles am Stück beantworte Lächeln




Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
09.03.2016 12:52:44   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 18
Aaaach. Aaaach. Aaaach. Ooooh. Breites GrinsenBreites GrinsenBreites GrinsenNE WAT WAR DAT SCHÖN GESTERN!!!!!! Kennt ihr das wenn ihr eine Sache habt auf die ihr euch schon laaaaange von Herzen freut und dann ist der große Tag/Abend da und ihr genießt einfach nur dass es endlich soweit ist von vorne bis hinten? Breites GrinsenSo ging es mir gestern als endlich endlich der Musical-Abend da war. Kein einziger Gedanke daran ob mein Freund in der Zeit rückfällig werden könnte (Er war immerhin von 18:30 - 00 Uhr komplett alleine in der Wohnung...!), sondern einfach nur pures Vertrauen in ihn und die Freude an dem was sich auf der Bühne vor mir tat. Ich hab gestern beschlossen dass ich definitiv wieder öfter ins Musical gehen werde und danke meinem Freund von Herzen dass er mir das ermöglicht mit seinem Sucht-Ausstieg! LächelnLächelnLächeln

Als ich wiederkam war er noch auf (nichts ungewöhnliches - Wir sind auch wenn wir zusammen sind oft bis 2 Uhr (und ich sogar noch länger Zwinkern) auf, wir kleinen Nachtschwärmer wir Breites GrinsenAls ich nachgefragt habe wie sein Tag war und was er so in meiner Abwesenheit gemacht hat meinte er, dass er tagsüber eine elends langweilige Sitzung auf der Arbeit hatte die sich ziemlich gezogen hat, dass auch wieder SEHR STARK "die Gedanken" da gewesen wären, aber dass der Arbeitstag NACH der Sitzung eigentlich ganz gut verlief und dass er zu Hause die Mail von Gabriele beantwortet und gezockt und ne Serie gekuckt hätte. GLAUB ICH IHM ALLES! LächelnHabe gestern im Laufe des Tages auch MEINE Mail von Gabriele beantwortet und muss sagen - Ich bin echt schon ein bisschen stolz auf mich dass ich so gut wie alles "richtig gemacht habe" was meinen Freund betrifft (als sie uns noch nicht geholfen hat) =)


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
10.03.2016 14:37:05   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 22
Hallo ihr Lieben LächelnDrei Wochen sind geschafft und ich bin unglaublich stolz auf meinen Freund!!!!! freuendes Smiliefreuendes Smiliefreuendes SmilieIch hatte ein wunderbares Wochenende (mein bester Freund hat uns das ganze WE über besucht und wir hatten teils zu dritt, teils zu zweit (Freitag war mein Freund auf einem Geburtstag) eine richtig gute Zeit LächelnIch freue mich einfach dass unsere zwei Welten immer mehr zu einer werden und auch unsere Freundeskreise und Familien immer mehr zu einem werden LächelnAm Samstag-Morgen hatte mein Freund sehr große Schmerzen in der rechten Brust und ist daher schon ziemlich früh aufgestanden. Er meinte im Nachhinein er hätte sich darauf eingestellt dass in der Zeit wo wir anderen noch schlafen bestimmt "Gedanken kommen", aber als ich dann auch auf war und wir mal kurz "ungestört waren" meinte er, dass er keinen einzigen "blöden Gedanken " gehabt hätte freuendes Smiliefreuendes Smilie

Ich merke einfach jeden Tag dass mein Freund gelöster und freier wird und schöne Sachen auch immer mehr genießen kann. Gestern hatten wir (als mein bester Freund wieder weg war) ein mega-schönes Gespräch "über alles" und er war einfach nur unglaublich einfühlsam, offen und liebevoll. Ich weiß einfach so sehr dass ich diesen Mann will. DIESEN und keinen anderen!!! Lächeln

Ich muss aber zugeben dass gestern ICH einen total doofen Moment hatte. Mein Freund meinte während dieses oben erwähnten total schönen Gesprächs auf einmal mitten aus heiterem Himmel zu mir: "Wie stellst du dir deine Hochzeit vor? Lächeln" ....Meine Reaktion war in etwa so: "EnttäuschtDurcheinander!Boah! - Überrascht". Ich muss dazu sagen dass das Thema Heirat für meinen Freund immer ein rotes Tuch war, weil er sehr sehr SEHR negative Erinnerungen damit verbindet was ich absolut respektiere! Als er also gestern VON SICH AUS einfach dieses Thema (mit dieser total schönen Frage) angesprochen hat, hat mich das ziemlich überfordert. Ich hab einfach angefangen zu weinen. Ich muss dazu sagen dass mein Freund (ich glaube das liegt auch an der Sucht) immer sehr sehr sehr hin und herschwankt zwischen "Ich liebe dich total und möchte für immer mit dir zusammen bleiben" und "Ich glaube wir sind zu verschieden. Das mit uns hält nicht mehr lange. Und außerdem hätte ich keine anderen Frauen im Kopf wenn ich dich lieben würde". Vor DIESEM Hintergrund versteht ihr vielleicht, dass ich nicht freudestrahlend auf seine Frage eingegangen bin, sondern geweint habe und stattdessen gemeint habe: "So lange noch andere Frauen in deinem Kopf sind und du dir nicht sicher bist ob wir überhaupt ZUSAMMEN BLEIBEN möchte ich mir DARÜBER keine Gedanken machen! Enttäuscht" Mein Freund war sichtlich geschockt ob dieser Reaktion und hat sich ziemlich hilflos entschuldigt dass er "die schöne Atmosphäre gerade kaputt gemacht habe und nur ein schönes Thema einbringen wollte". Fast direkt nach dieser Sache ist er zu einem Konzert aufgebrochen und ich hatte währenddessen Zeit mir auch ein paar Gedanken zu machen. Und dabei ist mir klar geworden was diese Frage für ihn bedeutet haben musste...!!!! Und je mehr mir das klar wurde, umso mehr musste ich lächeln, SCHON WIEDER weinen (diesmal aber vor Glück und Freude) und mir eingestehen dass ich einfach nur ein Schweine-Glück habe meinen Mann schon so weit "wieder hinbekommen zu haben" dass er überhaupt über so etwas NACHDENKT. LächelnLächelnLächelnAls er dann wieder nach Hause kam habe ICH mich bei IHM entschuldigt aufgrund meiner Reaktion und er meinte es würde ihm einfach mit jedem weiteren Tag "ohne" klar was er an mir hätte, wie schön alles wäre und dass er mit mir glücklich sei. Und deshalb hätte er das Thema angesprochen weil er sich WIRKLICH vorstellen könne dass es früher oder später in die Tat umgesetzt wird...! LächelnLächeln DIESMAL war meine Reaktion nicht Enttäuscht , sondern CircleCircleCircle

In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Start in die Woche und bis morgen Lächeln

PS: In diesem Zusammenhang fiel der Satz von ihm: "Gott hat sich echt was dabei gedacht dass er dich zu mir geschickt hat!" LächelnLächelnLächeln


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
14.03.2016 14:52:25   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 23
Mein Freund hatte gestern wieder sehr mit sich auf der Arbeit zu kämpfen, da es mal wieder einer jener Tage war an denen er so gut wie nichts zu tun hat. Er hat sich aber unter Kontrolle gehabt und es ist "nichts passiert". Und wieder mal bin ich stolz auf ihn!!! Natürlich bin ich das von Tag 1 seines Entzuges an, aber an "den schweren Tagen" eben ERST RECHT LächelnEr freut sich sehr darüber, dass es hier einige gibt, die ihn "aus der Ferne" unterstützen, ihn motivieren, uns die Daumen drücken und teilweise sogar ihn als Vorbild nehmen selbst mit dem Sucht-Ausstieg zu beginnen und durchzuhalten. Das gibt ihm sehr viel und an dieser Stelle auch einfach mal vielen Dank dafür! Lächeln

Am Samstag wollen wir uns ein richtig schönes Essen-Gehen gönnen, weil er dann einen Monat clean ist freuendes Smiliefreuendes Smiliefreuendes SmilieDer Vorschlag kam von ihm, weil unser "altes" Belohnungssystem ja laut Gabbi nicht so sinnvoll war.

An dieser Stelle möchte ich auch einfach mal allen OSSlern die hier schreiben, mitlesen, oder sich einfach nur informieren wollen was da eigentlich "mit ihnen los ist" sagen, dass ich es toll finde dass ihr da seid!!! Dass ihr euch mit eurer Sucht auseinandersetzt ist schon alleine sowas von ein großer Schritt und ich rechne euch das hoch an. Dass ihr von uns Angehörigen-Frauen nicht niedergemacht werdet weil ihr BISLANG süchtig WART, sondern im Gegenteil Unterstützung erhaltet weil ihr mit dem Mist AUFHÖREN wollt zeigt euch hoffentlich dass wir keinen von euch aufgeben! Wir glauben an euch, denn jeder der sich seiner Sucht stellt (sei es hier oder auf anderem Wege) hat es verdient dass man an ihn glaubt!!! Lächeln(Ich denke da spreche ich für alle Angehörigen-Frauen hier) Gebt euch selbst nicht auf, bleibt stark und haltet durch!!! Lächeln

Eine Frage die ein bisschen weg vom eigentlichen Thema geht, die aber trotzdem in unserem Fall sehr eng damit verknüpft ist an das weite Rund - Mein Freund hat sich in seiner Jugend aufgrund von massivem Mobbing seine Gefühle abtrainiert (Ja, das geht!) und kann daher weder WIRKLICHE Freude, noch WIRKLICHE Trauer, noch WIRKLICHE Wut, etc. durchleben und fühlen. Ich verwende da manchmal das Bild eines Blinden der von Farben schwärmt. Er hat vor einigen Monaten begonnen seine Seele was das betrifft wieder ein bisschen Stück für Stück mir gegenüber zu öffnen, aber es gab Tage an denen ihn die NEGATIVEN Gefühle DERMASSEN überfordert haben, dass er sich irgendwann wieder komplett davon distanziert hat. Ich würde ihm gerne helfen wieder die gesamte Palette aller möglichen Emotionen spüren zu können, weiß nur ehrlich gesagt nicht wie ich das anstellen kann. Ich möchte ihn ja auch nicht "erschrecken" oder "verletzen". Hat vielleicht jemand von euch auch den Prozess der zuerst ab- und dann wieder antrainierten Gefühlswelt durchlebt und kann mir da vielleicht ein paar Tips geben wie ich ihm da am besten helfen kann? (Ihr müsst mir natürlich nicht hier offen antworten - Mail oder PN geht auch! Lächeln) ICH bin ein DERMASSEN emotionaler Mensch, dass ich mir einfach so sauschwer vorstellen kann wie es ist OHNE Emotionen zu leben. Darum frage ich EUCH ob ihr vielleicht einen Rat wisst. Wie gesagt - Das Bild was ich dazu im Kopf habe ist, dass ein Blinder die ganze Zeit sagt "Wow. Wie ist das gelb schön. Was ein tolles Blau", dann auf einmal die Augen aufmacht (sich emotional öffnet), daraufhin dermaßen von der Sonne geblendet wird (von seinen eigenen Emotionen überrollt wird) dass er noch gar nicht in der Lage ist Farben zu erkennen (ein GESUNDES Maß an Emotionen zu entwickeln) und deshalb wieder vor lauter Schreck ganz schnell die Augen schließt (sich wieder in sein emotionales Schneckenhaus zurückzieht). Wie bekomme ich meinen Freund dazu die Augen lange genug offen zu halten, bis er sich soweit an das Sonnenlicht gewöhnt hat, dass er Farben erkennt und im besten Fall sogar irgendwann Nuancen dieser Farben? (Entschuldigt bitte meine Metaphern immer, aber ich denke wirklich sehr sehr SEHR bildlich Lächeln)


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
15.03.2016 12:30:23   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 24
Gestern hat sich mein Freund nach der Arbeit einen Serien-Abend mit Freunden gemacht. Das macht ihm immer total Spaß. Da stelle ich mich auch immer drauf ein dass es später wird bis er wieder zu Hause eintrudelt ZwinkernDarum haben wir gestern auch so gut wie gar nicht miteinander gesprochen weil ich, als er dann nach Hause kam, so müde war, dass wir direkt ins Bett gegangen sind Breites GrinsenHabe ihn dann heute morgen gefragt wie sein gestriger Tag war. Er meinte diese Woche wäre echt eine in der es hart wäre zu widerstehen und in der er mit sich zu kämpfen hätte. Und er meinte dass er, wenn er sich nicht selbst "Fristen" setzen würde wie lange er DEFINITIV durchhalten will, bestimmt gestern rückfällig geworden wäre. (Das also mal als kleinen Tipp für andere OSSler die hier mitlesen - Ein eigenes "Ziel" setzen wie lange ihr UNBEDINGT durchhalten wollt und dieses Ziel nicht utopisch weit in der Zukunft, sondern realistisch zeitnah zu setzen! Das schafft für euch selbst Erfolge! Lächeln) Ich finde es schön dass mein Freund mir so offen und ehrlich sagt ob der Tag einfach oder schwer für ihn war, denn das zeigt mir dass er mir vertraut und mit mir darüber reden WILL.


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
16.03.2016 15:49:14   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 25
Gestern hab ich meinen Freund mit einem neuen "Belohnungssystem" überrascht LächelnWir gehen beide total gerne essen und neue Lokalitäten und Restaurants entdecken und da habe ich mir gedacht es wäre doch eine schöne Idee wenn ich einen Schlemmerblock für uns kaufe (Das ist ein Gutschein-Heftchen wo lauter verschiedene Sachen aufgeführt sind, die man damit verbilligt machen kann. Wir haben uns jetzt vorgenommen immer am Ende der Woche etwas schönes da rauszusuchen (Ich überlass ihm das Lächeln) und somit eine weitere Woche Durchhalten zu belohnen. Mein Freund hat sich total darüber gefreut und war gleich emsig dabei das Heft durchzublättern und sich schonmal die ersten Sachen zu markieren die er machen möchte. Er wollte eigentlich gestern auch die zweite Mail von Gabriele beantworten, aber zum einen hatte ich ein neues PC-Spiel mitgebracht (Wir zocken beide total gerne! Lächeln), zum anderen war wie gesagt die Schlemmerblock-Begutachtung und zum dritten hatte er auf der Arbeit eine neue Serie entdeckt die er stundenlang "verschlungen" hat. Es war also ein SCHÖNER Grund warum er gestern nicht auf die Mail geantwortet hat und da wollte ich ihm den Abend absolut zugestehen LächelnAußerdem hat er gemeint dass es auf der Arbeit so viel zu tun gab, dass es gar keine MÖGLICHKEIT gab "daran" zu denken und dass er sich gerne auch mal hier im Forum äußern würde, weil er meinte dass ihm das auf jeden Fall zusätzliche Kraft gibt durchzuhalten wenn er weiß dass so viele Leute hier hinter ihm stehen. Also - Falls in den nächsten Tagen jemand "verdächtiges" hier rumschlappt - Das ist dann wohl mein Freund LächelnZwinkern


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
17.03.2016 15:10:05   
Lividifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 100
Mitglied seit: 16.02.2016
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 26
Mein Freund kam gestern bester Laune von der Arbeit und hat mir freudestrahlend berichtet, dass bei ihm (laut eigener Aussage! Lächeln) durch das Wegfallen der "blöden Gedanken" stattdessen den ganzen Tag über total kreative und motivierte andere gekommen wären LächelnIch muss dazu sagen dass mein Freund total Metal-begeistert ist und (erstmalig im Rahmen seines 30sten Geburtstags) hier und da auch schon das ein oder andere entsprechende Event veranstaltet hat. Gestern nun sei ihm der Gedanke gekommen das auf jeden Fall zu intensivieren und dafür eine Internet-Seite ins Leben zu rufen die sich komplett um das Thema dreht. Er hat also den ganzen Tag daran herumgebastelt und auch als er nach Hause kam sprühte er nur so vor Ideen. Es ist echt schön ihn so zu sehen und (auch wenn ICH ja mit dieser Art Musik so gar nichts anfangen kann Zwinkern) ich wünsche ihm von Herzen dass sein Vorhaben ganz hohe Wellen schlägt und er viele Anfragen bzw. Veranstaltungen bekommt Lächeln


Hier findet ihr das Ausstiegstagebuch meines Freundes:
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3840

Ich bin (im Normalfall) montags bis freitags von 15-17 Uhr im Chat!

Da ich (aus welchem Grund auch immer) zwar PNs EMPFANGEN, nicht aber VERSENDEN kann, schreibt mir doch bitte eine mail wenn ihr privat mit mir Kontakt aufnehmen wollt!
18.03.2016 14:25:17   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (4) [1] 2 3 4 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch einer Angehörigen

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 060 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at