RÖMER GEGEN GERMANEN
Die Marser



News


Herzlich Willkommen Germanen und Römer

Wir sind ein HISTORISCHES Rollenspiel und spielen im Jahr 15n.Chr. in ALARICHS DORF, WIDARS DORF und der römischen Stadt MOGONTIACUM.

Dieses Forum ist optimiert für Mozilla Firefox. In anderen Browsern kann es zu Abweichungen und Schwiergkeiten in der Ausführung kommen.








WETTER UND ZEIT


Wetter


Jahr
Wir spielen im Jahr 15n. Chr.
Monate
Mitte April - Mitte Juni
Bitte berücksichtigt das in eurem Play
Wetter
Der April überrascht alle Dorfbewohner mit mildem, beständigem Wetter. Es regnet genug damit das Getreide wächst.
Im Mai ist es sehr windig und regnersich. Es gewittert häufig.
Der Juni ist der Vorbote des Sommers. Es ist angenehm warm, die Sonne scheint.










PLOTS & MEHR



Plots


Aktueller Plot

Die Suche nach Fara









SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Off Topic » Widars Dorf - Archiv » Siekes Rückkehr mit Widar und ihr Verschwinden
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Siekes Rückkehr mit Widar und ihr Verschwinden
Siekefehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:

Beiträge: 289
Mitglied seit: 08.12.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Bereits wenige Tage nach ihrer gemeinsamen Rückkehr aus der Römerstadt, packte Sieke noch vor Sonnenaufgang ein paar Habseligkeiten zusammen und verlies das Dorf, in dem der Mann lebte, den sie von ganzem Herzen liebte. Ihre Liebe war nicht rechtens und die Wala spürte den Zorn der Götter, so wie die finsteren Blicke von Hella, Widars Frau, so als ob jene wüsste, was zwischen dem Rich und der Wala auf dem Weg nach Mogontiacum und zurück vorgefallen war. Ihr Geist vermochte zu wissen, dass sie diesen starken Mann nicht lieben durfte und die Aufgaben einer Wala verboten ihr eindeutig eine nähere Beziehung zu einem Mann, doch konnte sich Sieke einfach nicht gegen ihr Herz wehren.
Direkt nach der Ankunft im Dorf hatte sie geglaubt alles wieder in den Griff zu bekommen. Die Visionen, welche sie die ganze Rückreise gequält hatten - teilweise ohne das Widar es erfahren hatte - hatten aufgehört und sie glaubte daran, einen normalen Umgang mit Widar führen zu können. Doch vergangene Nacht waren die Visionen um einiges heftiger zu ihr zurück gekehrt und hatten ihr sowohl den Atem als auch den Schlaf geraubt.
Im Halbdunkel der aufgehenden Sonne ging sie nun zum Tor des Dorfes und bat den wachhabenden Mattiaker, ihr das Tor zu öffnen. Sie wolle auf Kräutersuche gehen, gab sie ihm als Grund an und verliess, ohne sich noch einmal umzuschauen, das Dorf des Widar.


bearbeitet von Sieke am 01.05.2011 18:17:31
01.05.2011 18:13:26  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Administrator
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Off Topic » Widars Dorf - Archiv » Siekes Rückkehr mit Widar und ihr Verschwinden

.: Script-Time: 0,117 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 602 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at